Ich bin so überrascht


Ich bin so überrascht,sogar den Tränen nah.Wenn ich hier lese was für liebe Menschen es hier gibt und wie ihr euch alle unterstützt.Leider habe ich keine Freunde,doch eine aber die wohnt 200km entfernt,hat kein Telefon und kein Internet.Aber ich will mich nicht beschweren.Doch ich hätte nie gedacht,das ich Menschen finde die wie ich an Gott glauben.Bitte macht weiter so ! Budu saranai (gott schütze dich)
das ist mir auch aufgefallen, deshalb war das auch ein grund warum ich mich angemeldet habe.


@schnuppe: liebe grüße an dich und möge gott dich auch schützen
Es gibt unterschiedliche Motive, sich über Glauben zu unterhalten.
Manchen schwelt die Autorität elterlicher Glaubensvorschriften noch im Bauch: Wo man einen Befehl nicht begründen kann, beruft man sich auf Gott oder auf eigene Autorität.

Das verstehe ich gut.
Hier hält man sich so weit ich gesehen habe an die Regeln des Anstandes, wobei ich an sich kein Problem habe, wenn mich jemand als ein A.... bezeichnet.
Dann weiß ich jedenfalls, dass dessen Argumente nicht mehr vorhanden sind.

Wenn sich Leute bekämpfen, dann geht es doch meistens um den Profit, andernfalls findet es niemand nötig, einander zu bekämpfen, das zieht sich bis in die Religionen hin.
Beginnen tut es beim Streit ums Spielzeug bei den Kindern.
_________________
Zu zweit ist das Singlesein viel schöner
egal ob es etwas außerhalb der Raumzeit gibt.
ích find auch, es ist echt toll dass man egal was ist hoer wirklich unterstüzung findet und immer jemand da ist der diech versteht. meine freunde haben irgenwann aufgehört da zu sein wenn man sie brauch. nur weil unsere wege in unterschiedliche richtungen gegangen sind!
doch hier ist immer jemand!
Hallo Hana,
ja das habe ich dir ja gesagt,das ich immer für dich da bin,weil mein Problem kennst du ja.Und du hast mir am Anfang so viel Mut zugesprochen und machst es immer noch,da muss ich mich doch was von zurück geben.Und ich mache das auch gerne
hallo!
es ist echt schön! bin dir auch sehr dankbar und ich hoffe dass wir beide unsere probleme in griff bekommen und dass wünsch ich natürlich alles anderen auch!
kopf hoch nach den schlechten zeiten kommen die guten!
Hi Hana,
ich bin überrascht zu lesen, das du keine Freunde hast, bzw. das du welche hattest, die sich aber von dir abgewandt haben.
Wenn sie dieses tun, dann sind das auch keine wahren Freunde.
Freunde sind dafür da, um einem in Schwierigen Zeiten zu helfen, um zu zu hören, einen aufzubauen.
Ich habe im Privaten Bereich auch Menschen gehabt, die ich zunächst als Freunde angesehen habe, bis sie mich enttäuscht haben.
Sie gaukelten einem vor, man wäre ein Freund, doch im Nachhinein, haben sie einem nur betrogen und belogen.

Man kann auf so viele Arten Freunde fnden, und sei es hier im Forum.
Auch ich habe hier bisher sagen wir mal einen neuen Freund dazugewonnen.
Klar ist man nicht immer einer Meinung, aber das ist ja auch normal, wir sind alle verschiende Menschen, Menschen die eine eigene Meinung vertreten.

Aber ich glaube auch, das nicht jeder hier im Forum mit jedem gleich gut klarkommt.
Meine Ansichten sind manchmal nicht das, was andere sich wünschen würden, aber das macht mir nichts aus.
Ich nehme Ratschläge an, urteile über sie, und entscheide dann, ob sie für mich in Frage kommen.

Mit freundschaftlichen Grüßen Dracul2
hallo Drucul2!
ich finde es ganz normal das man nicht immer die gleichen meinungen hat wäre auch schlimm denn über was sollte man dann reden?
meine sogenannten freunde kenn ich schon seit sehr langer zeit und wir haben uns auch immer gut verstahneden und wir waren auch für einander da, bis sich unser leben in verschiedene richtungen entwickelt hat. ich hab nach der schule eine ausbildung angefangen, bin abreiten gegangen und hab meinen mann kennengelernt.
die anderen haben die schule geschmissen und sind bis heute noch jedes wochenende in der selben disco wo soe mit 14 waren und saufen sich die birne weg!
also ich sag mal so ich habmich weiter entwickelt und die anderen sind jrgendwo stehn geblieben!
und dann ging das so ausernander.
wir haben zwar noch kontakt aber über meine probleme kann ich nicht zu ihnen kommen weil das alles nicht so ernst genommen wird!
und das hat mich jetzt erkennen lassen das es keine wahrenfreunde sind!
tut sehr weh wenn man so viel aufeinmal verliert!
deshalb bin ich sehr froh dass es hier im forum immer wieder jemanden gibt mit den man reden kann ohne verurteilt zu werden!
ich kann mir hier alles von der seele schreiben und weiß es kommen gute ratschläge oder einfach mal tröstende worte!
liebe grüße hana
Es bewahrheitet sich doch immer wieder der Satz, dass man seine Freunde erst dann kennenlernt, wenn man in Schwierigkeiten ist. Da sondert sich sozusagen die Spreu vom Weizen. Viele gehen und warten auf bessere Zeiten, aber die Wenigen, die bleiben, dass sind dann wirklich Freunde.

Das sind meine Erfahrungen, die anfangs zwar bitter waren, aber doch sehr lehrreich.
Manchmal ist auch wirklich Zufall, wer gerade in der Nähe ist und Zeit hat.
Man sollte mit Urteilen ein wenig zurückhaltend sein und die Schublade der "schlechten Freunde" die nicht da waren lieber erst dann bevölkern, wenn man sicher ist, dass jemand einem lieber eher schaden will, als selbst was zum gegenseitigen und jederseitigen Wohlbefinden bei zu tragen.

Auch wenn Freunde zu Hilfe erwartet werden in einem Streit, wo man selbst nicht recht hat, sind es nicht die guten Freunde, welche einen in seinem Unrecht unterstützen, die wollen bloss auch was abzocken. Es sei denn sie wissen es nicht besser.