Bibel alles falsch?


Wenn ihr an Gott glaubt, wo ist er denn dann?
Für mich ist die Bibel, und da muss ich Sputnik Recht mitgeben, nur ein Buch, ein Buch mit Buchstaben in vielen Sprachen übersetzt.
Ein Tier ist nicht untergeordnet, nur der Mensch allein tut dies, da er ja immer alles unter Kontrolle halten will.
Woher nimmt man sich das Recht zusagen, der Mensch ist Gottes Ebenbild, woher willst du das wissen?
Vielleicht sieht Gott ganz anders aus.

Mmh, ich muss mal schmunzeln, und wieder muss ich Sputnik Recht geben, diese Scheinheiligkeit die in den Menschen wohnt, ist erbärmlich und kaum zu ertragen. Auch ich bin ein Sünder, aber ich brauche nicht in irgend ein Gebäude rennen, damit man mir meine Taten vergiebt, wenn sie mir jemand vergiebt, dann vergebe ich mir selbst, oder die Menschen mit denen dieses Leid zu tun hat.

Ich bereue es manchmal echt einer der Sterblichen Rasse zu sein, denn sie sind die größten Lügener, Betrüger und Heuchler die es auf der Welt geben kann.

Würde es eine andere Art an Mensch geben, würden alle bestimmt um Hilfe schreien, und weckrennen, wo mal sie nicht wissen wer oder was diese andere Art ist.

Wie schon des öfteren geschrieben, habe ich meinen eigenen Glauben, ich nehme mir von allem etwas heraus, und denke mir meinen Teil, und das was ich nicht gebrauchen kann, werfe ich in den Papierkorb meines Arbeitsspeicher.

Die Bibel der wohl meißt gelesene Roman der Menschlichen Geschichte, ein Bestseller, der wohl, wenn sich nicht etwas ändert im Denken der Menschen, noch in tausend Jahren verkauft wird, aber dies auch nur, wenn die Menschen dann noch existieren.

Wo ist die Freiheit in euch?

Wo sind eure eigenen Gedanken zum Leben?

Muss man sich an etwas klammern, um sicher zu gehen, das man ja nicht in die besagte Hölle kommt?

Ich glaube, jedes klammern an etwas, was nicht richtig erwiesen ist, kann einem Menschen nicht befreien, er sollte sich erfreuen dem was ihm geschenkt wurde, sein Leben, und dieses hat er bekommen von seinen Eltern, und nicht von Gott.

Gott ist in uns, wie schon oft genug erwähnt, Gott sind unsere Gefühle, unser Handeln.

Ich würde ihn auch gerne anders nennen, Geist der Gewissheit über das, was so fremd erscheint, Geist über das unsterbliche in jedem einzelnen, Geist der Vollkommenheit in jedem von uns.

Wir sind Erschaffungen einer natürlichen Prozetur, eines Forgangens der so unergründlich erscheint, wie viele Menschen auch.

Wir erschaffen Atombomben, nicht Gott, wir töten, nicht Gott, wir lachen über andere nicht Gott, wir sind die, die keine Ahnung haben, nicht Gott.

Wir sind Unwissende in einem Leben, was viel mehr bedeutet für jeden einzelnen von uns.
Hallo Dracul2!

Noch einmal: Ich habe nicht gesagt, dass ich die Unterordnung der Tiere gut heiße, nur dass es in u.a. im Koran steht!
Was den Menschen als das Ebenbild Gottes betrifft:

Zitat:
Alle diese heiligen Worte zeigen uns, daß der Mensch nach Gottes Ebenbild gemacht ist, und doch ist das Wesen Gottes für den menschlichen Geist unfaßbar, denn das endliche Begreifen läßt sich nicht auf das unendliche Geheimnis übertragen.
(Abdu'l-Baha, ANSPRACHEN IN PARIS)



Zitat:
Wisse, o Dienerin, daß vor dem Antlitz Bahás die Frauen so viel gelten wie die Männer und daß Gott die ganze Menschheit nach Seinem Ebenbild erschaffen hat.
(Abdu'l-Baha, BRIEFE UND BOTSCHAFTEN)



Das sind Beispiele aus der Bahai Religion, aber genauso findest du ähnliche Aussagen im Christentum und wahrscheinlich auch im Koran.

Das soll jetzt aber natürlich nicht heißen, dass Gott so aussieht, wie ein Mensch und sich auch so gibt- Gott ist ein Wesen, welches keine Gestalt hat, da es spirituell, also reiner Geist ist. Aber er kann auch alle Formen annehmen.
Ich gebe dir uns Sputnik auch vollkommen recht, wenn ihr sagt, dass viele Gläubige oder die Religion reine Heuchelei ist, aber überlegt einmal- das wurde v.a. die Religion erst Jahrezehnte nach ihrem Entstehen, anfangs waren die Mitglieder jeder Religion von positiver Kraft durchdrungen und sovel Schlechtes auch eine Religion hervorbringen mag, so predigt sie es nicht!
In allen wichtigen Religionswerken, egal welcher Religion jetzt steht das Gebot der Nächstenliebe und ich schließe mich dir vollkommen an, wenn du sagst, dass
Zitat:

Wir erschaffen Atombomben, nicht Gott, wir töten, nicht Gott, wir lachen über andere nicht Gott, wir sind die, die keine Ahnung haben, nicht Gott.
, denn alles Schlechte kommt vom Menschen und nicht von Gott!

Ja, ich kann euch nicht erklären, aus welchen Gründen manche Menschen gläubig sind und manche nicht, aber nur weil sie es sind, sind sie nicht schlechter oder dümmer, als andere!
_________________
O Völker der Welt! Ihr seid die Früchte eines Baumes und die Blätter eines Zweiges. <Bahá´u´lláh>
Nein schlechter oder dümmer sind sie wirklich nicht, und das wollte ich auch nicht damit sagen.
Das mit der Unterordnung der Tiere, bezog ich ja auch nicht auf dich, entschuldige bitte, wenn es so angekommen ist.
Also übermittelt der Koran Dinge, die nicht sein sollten, aber ich finde, das macht die Bibel genauso.
Niemand sollte untergeordnet werden, kein Tier, kein Mensch, wir sind alle Geschöpfe mit einer Seele, einer freien Seele.
Tiere sind das schönste, was es geben kann, und wenn es doch tatsächlich einen Gott geben sollte, dann waren es die Tiere die ihn erfreuten, denn sie sind die einzigen Geschöpfe der Erde, die nicht aus habgier oder Neit töten, sie töten nur um zu überleben, ich muss niemanden töten, um zu leben, ich lebe auch so, und doch sehen es machen Menschen etwas anders, was sehr schade ist.
Hallo Dracul2

Leider stimmt es, dass laut Bibel, Koran etc. die Menschen den Tieren übergeordnet sind. Wie das bei den Bahai ist, weiß ich zum Beispiel gar nicht- hast du da eine Ahnung? Oder bei den Juden?

Wie meinst du das
Zitat:
Tiere sind das schönste, was es geben kann, und wenn es doch tatsächlich einen Gott geben sollte, dann waren es die Tiere die ihn erfreuten, denn sie sind die einzigen Geschöpfe der Erde, die nicht aus habgier oder Neit töten, sie töten nur um zu überleben, ich muss niemanden töten, um zu leben, ich lebe auch so, und doch sehen es machen Menschen etwas anders, was sehr schade ist.


, dass du anders lebst und das es manche Menschen anders sehen? =)
_________________
O Völker der Welt! Ihr seid die Früchte eines Baumes und die Blätter eines Zweiges. <Bahá´u´lláh>
Hallo Nori02
Leider kann ich dir auf deine Frage keine Antwort geben, da ich es nicht weis, und einfach Dinge in den Raum schmeißen möchte ich nicht.

Wegen dem Zitat, ich meinte damit, das die Tiere wohl eher das Recht hätten auf Erden zu weilen, sie töten wenn sie hunger haben, wir entgegen töten(Beszieht sich jetzt auf den Massenkonsum von Fleisch), unendwegs.
Ok, vielleicht töte ich dann auch, weil ich Fleisch esse, zwar sehr sehr selten, aber ich tue es, ich kann mich nicht davon frei sprechen.

Aber ich würde niemals einen anderen Menschen töten, weil ich irgendetwas von ihm haben will, siehe Raubmord oder so, das sind Dinge, die weder in Orndung sind, noch natürlich, ok, manche würden sagen, der Löwe tötet, einen anderen Löwen weil er vielleicht den selben Gazellenschenkel haben will, ich glaube aber, das ist eher die Ausnahme.

Manchen Menschen ist es einfach egal, ob sie töten, sie töten aus reiner Lust mehr nicht. Und essen, ist so auch irgendwie Lust oder?

Na ja, ich glaube, um so mehr Menschen, um so mehr wird getötet, müssen ja alle irgendwie versorgt werden nicht war?

Aber diese Thematik, könnte ewig so weiter gehen, es gibt Menschen, die einfach nicht verstehen wollen, oder können, das unsere Ressorsen ausgeschöpft sind, Entschuldigt bitte fals ich das Wort falsch geschrieben habe, die Welt ist überbefölkert, und das schon seid Jahrzehnten.

Ich glaube ich könnte einiges darüber schreiben, aber nicht zu diesem Beitrag, der Titel ist schließlich ein anderer.

Achtet jeden der euch begegnet, und sei es nur ein Käfer, verbeugt euch, lächelt ihn an, seid friedlich zu einander, streitet euch nicht,
und jeder der so denken wird, wird selbst erfahren was Freundlichkeit ist.

Friede sei mit Euch liebe Nori

Gruß Draclu2
Hallo Darcul2!

Ich find deine Aussage über die Tiere sehr schön!

Zitat:
Achtet jeden der euch begegnet, und sei es nur ein Käfer, verbeugt euch, lächelt ihn an, seid friedlich zu einander, streitet euch nicht,
und jeder der so denken wird, wird selbst erfahren was Freundlichkeit ist.


Mich würde echt interessieren, wie andere darüber- also über die Behandlung von Tieren sagen, v.a. was die verschiedenen Religionen dazu sagen. Deswegen werde ich auch gleich einen neuen Thread öffnen zu diesem Thema und freu mich, wenn du auch mitdiskutierst!

ma as-saalam!
_________________
O Völker der Welt! Ihr seid die Früchte eines Baumes und die Blätter eines Zweiges. <Bahá´u´lláh>
Hallo miteinander.

Ich habe in die Plauderecke eine Abstimmung reingestellt:

"Vegetarier oder Fleischesser?"

Ich währe froh, wenn so viel wie möglich dort abstimmen würden, um ein möglichst klares Ergebnis zu erhalten. Für einen kleiner Kommentar währe ich auch noch froh muss aber nicht sein. Keine Streitgespräche sondern nur eine kleine Notiz, = warum bin ich Fleischesser, warum und wie lange schon bin ich Vegetarier = vielen Dank

Mit lieben Grüssen Sputnik
_________________
Gott sprach "Es werde Licht" doch Jesus fand den Schalter nicht...
Ich glaube, nicht das die Bibel ganz falsch ist. Die Christen sagen ja, die Bibel haben Menschen geschrieben, und haben Gott gehört so in der Art wenn ich jetzt richtig liege.
Es könnte sein oder es könnte nicht sein dass, die Bibel echt ist, ich sage mal dass, ist rein Glaubenssache jedes Menschen was er von der Bibel hält da gibt es kein ja oder nein das ist ganz, der Glaube der zählt.
Für alle, die soetwas wie die Bibel brauchen, für die ist die Bibel sicher das richtige um ein Leben in Ordnung zu führen.

Ich persönlich kann überhaupt nichts mit der Bibel anfangen. Allein wenn ich daran denke, dass, wenn ein Gott existiert, er einfach mal eine Konferenzschaltung machen könnte. Da dies nicht der Fall ist und alles durch Menschen ins Leben gerufen wurde ist der Ursprung sehr zweifelhaft. Aber das muss jeder selbst wissen ob er an ein Buch glauben will.

Was ich oft schon makaber finde ist, dass allein der Begriff "das heilige Buch" schon Rechtfertigung für dessen Wahrheitsgehalt ist. Aber soetwas ist leider sehr Menschlich und was will man machen, es gibt immer welche die sich solchen Versprechungen, die man nicht prüfen kann, gerne hingeben.
_________________
Ein bekennender Bright!
www.brights-deutschland.de
www.brightsblog.wordpress.com/faq
Ich bin mir auch nicht so sicher was ich genau glauben soll, gibt es Gott oder nicht meine, Eltern sagen mir ständig das ist alles Quatsch so was gibt es nicht. Aber, ich beschäftige mich oft mit dem, Tot und da wüsche ich mir echt, das es einen Gott da oben gibt. Auf der Hoffnung dass, ich wenn ich mal tot sein sollte, wider geboren werde. Aber viele verbinden Gott mit denn Begriff „Liebe“. Was ich sehr komisch finde, weil man nicht nur mit liebe im Alltag alleine leben kann. Es gibt Phasen im Alltag und bei der Arbeit da nützt einen die Liebe auch nix. Aber ich finde es gut, das einer diesen Gott auf uns Menschen aufmerksam, gemacht hat es gibt Menschen die brauchen diesen Gott, weil ich sage es mal so das jeder Mensch einen glauben brauch das er im Leben weiter, kommt. Mal eine Frage an alle, bringe ich hier, gute Beiträge von stande? Ich habe sehr daran gearbeitet dass, es besser wird. Und ich möchte mich entschuldigen wenn ich euch, früher genervt oder was falsches gesagt habe.

Forum -> Gott