Bin ich Gott!?


Die folgende Geschichte sollte man nicht 100% ernstnehmen, es ist mehr eine Art "Gutenachtgeschichte"

Hallo, ich würde mal gerne wissen wer an euch an eine Art Energie glaubt die jeden Menschen mit jedem verbindet und man durch ihr zu einer anderen spirituellen Ebene aufsteigen kann.
Ich glaub für einige Zeiten ( depressive welle, Fussballweltmeisterschaft euphory ) teilweise verantwortlich zu sein. Ich dachte stets ich lebe mein Leben für andere Menschen, da ich mein Ziel ( gottespakt ) schon gefunden hab, aber für meine Familie ( und wahrscheinlich auch für mich ) hab ich mein Ziel aufgegeben und bin durch die Dunkelheit gelaufen um mein schicksal zu finden. Es machte mich wütend dass viele Menschen meine "negative Aura" spührten und eine depresivwelle durch deutschland ging, es machte mich traurig dass viele Menschen eher "dienerisch veranlagt" sind und indirekt meiner spirituellen Energie aufsaugten. Ich muss sagen dass ich eine gespaötene Persölichkeit habe, nachts verändert sich mein Wesen zu einer Art Spiritueller Energie, wofür ich früher den ganzen Tag mich vorbereitete, denn wenn man dieser Energie nich "vorbereitet" war und ihr nich das geben kann was sie will verwandelt sich diese in Depressive Energie. Jedoch hab ich gemerkt dass andere Menschen davon profitierten, Menschen mit denen ich kontakt hatte hatten zu dem Zeitpunkt eine Art EUPHORIE, wobei ich nur noch eine Art Fabrik war die diese Energie produziert aber nicht nutzen kann. Ich hab mit schrecken festgelstellt dass genau zu der Zeit der Verwandlung" meine Kumpels, die mich sonst nicht ansprechen genau zu dieser Uhrzeit "anbeissen" und mich in ihrer Nähe haben wollten, mir wurde klar dass viele Menschen mit einander Verknüpft sind. Viele andere Leute, die früher eher nichts mit dem weiblichen Geschlecht zu tun hatten bekamen freundinnen, die jetzt aber wieder alle solo sind nachdem ich mich "verändert" habe. Ebenfalls hab ich mit der deutschen fusballmeisterschaft "experimentiert" .. ich glaub ich bin teils verantwortlich ... habt ihr nich gemerkt dass die Deutschen irgendwie anders spielten? dass sie einfach ihrem Schicksal blind folgten. .. die anderen MAnnschaften technisch besser eifnach wussten dass sie irgendwie verlieren ? Ebenfalls iss das so eine sache der Musik ... irgendwie scheint sie sich um mic zu drehen .. all diese heutzutagen populären Lieder um das Leben ..... Juli oder "durch den Monsum" .. zieht euch die Texte rein ..... definiert mir bitte mal das Wrt "Volksstimmung" von wem geht sie aus ?iss sie nich eine emotionale sache die jeder "spürrt" ? ich hab das Gefühl die energie zu haben dinge zu ändern und so oft wurde es mir bewiesen .. so oft wurde ich dadurch entäucht. NAchts SPÜHRTE ich eine Fläche, einen Raum der unendlich gross und schwarz ist, Grüßer als die erde .. der Kosmos .. und mir wurde kotzübel sowas zu spühren ... Ich wusste ich war dem Teufel verfallen .. aber ich hab mich dafür entschieden um mein schicksal zu suchen.
Ich hab nachts meditiert .. Dort hab ich unter der Fläche meiner existenz eine schwarze Burg gesehen, es war schwer diese verbindung aufrecht zu halten . durch den aufenthalt bin ich sensibel gegenüber schönen sache geworden und bin mit unbeschreibbahr schöner Kraft in den Himmel gepresst worden und hab auf den wolken mit den engeln getanzt.
Und nun ? Ich bin wieder etwas zu sinnen gekommen , mir ist aufgefallen dass diese dunkele macht zwar existiert... aber ie Macht etwas zu zerstöhren 1000000000X stärker ist als die Kraft etwas aufzubauen.
Die alten Leute sind von ihren Freundinnen getrennt. Mein altes Ziel einen Seelenpartner zu finden hab ich wieder in angriff genommen .. werd mein schicksal jetzt dennoch folgen dass ich in der dunkelheit fand.
Vielleicht hab ich die Welt für einige Zeit für mich beansprucht. Vielleicht bin immernoch dem Teufel verfallen .. aber hat ein Monster nich das Recht auf eine Existenz ? Ich werd jedenfalls versuchen meine Schuld die ich aufgebaut habe zu begleichen in dem ich der Menschheit helfe. Sie blind zu lieben, ihre Schuld auch als meine schuld anzusehen auch wenn die resonanz hass iss .. dafür bin ich noch nicht bereit.
Ahja ebenfalls hat sich die Musik verändert. Die Bands die ich früher mochte für ihre ausgezeichnete kreativität spielen auf einmal nur noch den letzten driss.
Btw hört jemand von euch Blind Guardian, In Flames, DK ? Was meint ihr dazu ?
Liebe(r) Nuri!

Spiritualität ist oft nur noch einen Hauch vom Wahnsinn entfernt.
Ich will damit aber nicht sagen, dass Du Dir das alles nur einbildest.
Ich selbst hatte eine Einheitserfahrung mit Gott.
Auf Deine Frage „bin ich Gott?“ antworte ich mit einem klaren „Ja“.
Du musst allerdings noch erkennen, dass alle anderen ebenfalls Gott sind.
In Deiner Spiritualität bist Du zu sehr Ego-Zentriert.
Gott alleine ist, das ist das letzte Geheimnis der Spiritualität.
Wenn alles plötzlich Tiefschwarz ist, dann ist das nichts Teuflisches.
Du befindest Dich in der Arkasha Chronik.
Das ist so etwas, wie ein Geschichtsarchiv auf astraler Ebene.
Vielleicht fiel Dir auf, wie leuchtend und brillant dort alle Farben sind.
Dort hast Du Zugriff auf Vergangenheit und Zukunft.
Meine Erfahrungen dort sind äußerst gering, ich weiß, dass es das gibt und konnte dort Gesichter von vertrauten Personen sehen. Das tiefschwarze ist so etwa wie die abgedunkelte Kinoleinwand, auf der sich alles projiziert, allerdings dreidimensional.
Du hast damit keinerlei Schuld auf Dich geladen! In dem Moment, in dem Du Dich mit Gott verbindest, fühlst Du in Dir zwar die Allmacht, da diese aber zugleich mit der ganzheitlichen Liebe verbunden ist, kann diese Macht unmöglich missbraucht werden.
Zweitens brauchst Du nicht zu glauben, Du seist eine gespaltene Persönlichkeit.
Wenn Du es wärest, dann wären wir es alle!
Jeder von uns legt nachts seine Identität ab und verbindet sich mit Gott.
Dies geschieht im Tiefschlaf. Ich weiß es, da ich einmal in vollem Bewusstsein in den Tiefschlaf einging. Dies ist die Tankstelle, von der wir alle spirituelle Energie beziehen.
Ob es nun Seelenpartner gibt? Ich weiß es nicht. Aber ich glaube, wir treffen immer wieder Menschen, mit denen wir schon verschiedenste Konstellationen in vergangenen Leben durchlebten.
Immer wieder kommt es zu solchen Kontakten um neue Fassetten unseres Seins zu entdecken.

Übrigens: Daran, dass Du noch nach einem Seelenpartner verlangst, erkennst Du, dass Du nicht selbstverwirklicht bist. Wärest Du es, würde es Dir nach nichts anderes mehr verlangen, als andere Menschen ebenfalls zur Selbstverwirklichung zu führen. Ich bin ebenfalls keineswegs frei von Verlangen.

Das Spiel geht also weiter, für uns alle! Den Vorteil, den manche haben ist, dass sie erkennen, dass es ein Spiel ist. Dennoch reicht ein bisschen Ärger und wir vergessen es wieder.

Viel Glück!

Und nicht vergessen: Eine Gabe ist eine Aufgabe!

Martin
WOW, das ist echt mal krass, und ich dachte ich wäre total durch wind. Aber das mit Arkasha Chronik, diese3 dimensionalität .. da stimm ich dir 100% zu, wow.
Hmm ja du hast recht .. man kommt sich mächtig vor aber wenn man diese macht missbrauchen will kommt irgendwie sowas wie das gegenteil zustande , oder irgendwie bezahlt man dafür .. hat wohl was mit Gleichgewicht oder so zu tun ... Ich frag mich wer dieses gleichgewicht steuert .. sind es die Menschen selbst oder ist es "Gott" ?
Könntest du mir vlt weiteres über diese Arkasha Chronik erzählen ?
Jedenfalls vielen dank für deine Aufmerksamkeit, hab eigentlich nich mit einer Antwort ( also keine die mir weiterhilft ) gerechnet.
also letztens war ich an einem Zustand, man muss sich vorstellen man guggt durch die Hohlräume, die zwischen treppenstufen ist. Diese hohlräume waren faszinierenderweise mit einem eigenartigen Licht durchflutet, wie wenn man angestrahlt wird.
Blendende weise farbe, die man "gespürrt" hat.
Ich wollte diese welt erforschen , aus dem Raum austreten und fühlen was ausserhalb ist aber durch eine leichte Ablenkung war alles verschwunden.
Aber dieses Gefühl das "gefühl" dort 3dimensional besser definieren zu können, wie als ob man einen Filter von seinem Geisteigem auge entfernt, hat mich fasziniert.
Liebe(r) Nuri!

Von der Arkasha Chronik kann ich Dir leider nicht so viel erzählen, weil meine Erfahrungen dort nur sehr begrenzt sind. Es ist das kosmische Gedächtnis, das heißt, alles was Du dort siehst, war, ist oder wird noch sein. Dies ist möglich, da die Astralwelt keine Zeit kennt. Die Arkasha Chronik ist vom gewöhnlichen Astralreich dadurch zu unterscheiden, wie Du es selbst bemerkt hast, dass sie sich auf absoluter Schwärze abbildet. Diese Schwärze kann man niemandem Beschreiben, der sie noch nicht gesehen hat.

Das Astralreich selbst, ist voller Klang, Schwingung und brillanten Farben. Hast Du Seinen eigenen Astralkörper schon mal gesehen? Die kreisenden Chakren, hast Du schon mal die Sphärenklänge gehört? Das Astralreich ist wunderbar!

Das Astralreich ist nur eine Blume am Wegesrand auf dem Wege zu Gott. Irgendwann musst Du diese Blume zurücklassen und weiterschreiten, damit sie nicht Deine Sinne taub macht. Deine Sinne sind für nichts geringeres als das Höchste bestimmt.

Gottes Licht, lässt selbst das wunderbare Astralreich verblassen. Dann und nur dann, wenn Du dieses göttliche Licht in allen und allem erblickst, in jeden Menschen, ob „gut“ ob „schlecht“, dann hast Du das Spiel beendet, Du hast gewonnen, aber die anderen haben nicht verloren, sondern sie haben ein kleines Stück mit Dir gewonnen.

Forum -> Gott