Der Anfang der Menschenseele


"Wisse, daß die menschliche Seele erschaffen wurde, obwohl sie seit undenkbar langen Zeiten auf der Erde lebt. Da sie ein göttliches Zeichen ist, ist sie, einmal ins Leben gerufen, unvergänglich. Der Menschengeist hat einen Anfang, aber kein Ende; er lebt in alle Ewigkeit. Auch die auf der Erde lebenden Arten sind erschaffen, denn es steht fest, daß es eine Zeit gab, in der diese Arten nicht auf der Erdoberfläche lebten. Nicht einmal die Erde hat immer bestanden, nur die Welt des Daseins ist von jeher dagewesen, denn das Weltall ist nicht auf diese Erdkugel beschränkt. Damit soll gesagt werden, daß menschliche Seelen, obwohl sie erschaffen sind, doch unsterblich, unvergänglich und ewig sind. Denn die Welt des Stoffes ist die Welt der Unvollkommenheit in Bezug auf den Menschen, und die menschliche Welt ist die der Vollkommenheit verglichen mit der Welt des Stoffes. Wenn die Unvollkommenheit zur Stufe der Vollkommenheit aufsteigt, wird sie unvergänglich. Dies ist ein Beispiel, dessen Bedeutung du verstehen mußt." Der Bab
na ja,entspricht nicht ganz der Wirklichkeit.
Seelen werden zb in den todesbaum gezogen oder steigen in die nächte welt auf.dann bleiben sie nicht in ihrer form bestehen.die seele ist auch kein göttliches zeichen
Hallo Uwe, herzlich willkommen!
Zitat:
na ja,entspricht nicht ganz der Wirklichkeit.

Woher weisst du das?

Du beschäftigst dich wohl mit der Kabbala.
Zitat:
Seelen werden zb in den todesbaum gezogen oder steigen in die nächte welt auf.dann bleiben sie nicht in ihrer form bestehen.die seele ist auch kein göttliches zeichen

Interessante Ansicht, kannst du Quellen dafür angeben?
Ich habe nur sehr geringfügige Kenntnisse über die Kabbala, was ist denn mit dem Todesbaum gemeint?
Hat die Seele eine Form? Wie verändert sich die?
Liebe Grüße von ziraki, die sich auf deine Antwort freut.
wau,mal fundierte fragen,habe schon gedacht das auch in diesem Forum nur geschwollene und anscheinend auch noch unverstandene texte zitiert werden.freut mich auf euch zu treffen.quellen habe ich leider keine kann euch nur von meinen eigen Erfahrungen berichten.
in der kaballa steht allerdings viel wahres.
der todesbaum ist die linke seite in dieser welt.
die seele hatt eine form,wie es auch formen in anderen welten gibt,allerdings hat form nur in unserer welt auch Materie,das ist ein unterschied in der Schöpfung.
mit Veränderung der form meine ich zb.im todesbaum veliehrt die seele ihre Individualität,oder für den aufstieg in die nächste welt braucht sie ihre dualseele
uwe müller hat folgendes geschrieben:
wau,mal fundierte fragen,


Ja "wau", endlich interessiert sich jemand mal aus Anstand für deine Brocken die du ständig in den Raum schmeisst. Mission complete.

uwe müller hat folgendes geschrieben:
habe schon gedacht das auch in diesem Forum nur geschwollene und anscheinend auch noch unverstandene texte zitiert werden.


Jetzt bist aber du Erleuchteter da um uns Unwissende aus der Dunkelheit ans Licht zu führen.

uwe müller hat folgendes geschrieben:
freut mich auf euch zu treffen.quellen habe ich leider keine kann euch nur von meinen eigen Erfahrungen berichten.
in der kaballa steht allerdings viel wahres.


Und nur du bist in der Lage die Spreu vom Weizen zu trennen. Nochmals...

uwe müller hat folgendes geschrieben:
der todesbaum ist die linke seite in dieser welt.
die seele hatt eine form,wie es auch formen in anderen welten gibt,allerdings hat form nur in unserer welt auch Materie,das ist ein unterschied in der Schöpfung.
mit Veränderung der form meine ich zb.im todesbaum veliehrt die seele ihre Individualität,oder für den aufstieg in die nächste welt braucht sie ihre dualseele


Welch grandiose Erleuterung. Die reinste religiose Offenbarung. Eine brilliante Mischung intellektueller Redlichkeit, frommer Mystik und grammatikalischer Perfektion. Unter den dutzenden von Supergurus die hier ein und aus gehen bist du mir der Liebste.
Wo kann ich mich eintragen?
_________________
Realität ist etwas für Leute, die Angst vor Einhörnern haben!
ins licht führe ich niemanden und unwissende schon garnicht.und den Spreu vom Weizen trennen überlasse ich den Bauern.dir scheint hier aber eher die grammatikalische Perfektion wichtig zu sein.danke für den hinweis,aber da fehlt mir noch die Erleuchtung.
Teldrassil
Dieser neue Weltenbaum sollte nach dem dritten Krieg den Nachtelfen ihre Unsterblichkeit wiedergeben.Die "Krone der Erde",was Teldrassil in der Sprache der Nachtelfen heißt, wurde vom übereifrigen Fandral Hirschhaupt gepflanzt. Doch der Baum war von Dämonen korrumpiert worden und machte seine Bewohner krank.Erst als Alexstrasza und Ysera den Baum segneten heilte auch die Natur.

------ nu hab ich mich vergriffen ^^
das ist ja aus World of Warcraft

Fiducia hat folgendes geschrieben:
Teldrassil
Dieser neue Weltenbaum sollte nach dem dritten Krieg den Nachtelfen ihre Unsterblichkeit wiedergeben.Die "Krone der Erde",was Teldrassil in der Sprache der Nachtelfen heißt, wurde vom übereifrigen Fandral Hirschhaupt gepflanzt. Doch der Baum war von Dämonen korrumpiert worden und machte seine Bewohner krank.Erst als Alexstrasza und Ysera den Baum segneten heilte auch die Natur.

------ nu hab ich mich vergriffen ^^
das ist ja aus World of Warcraft



Könnte aber trotzdem mit Herrn Müllers Bäumchen des Todes identisch sein.
Warten wir auf die nächste Offenbarung.
_________________
Realität ist etwas für Leute, die Angst vor Einhörnern haben!
Hallo Uwe

Ich freue mich, dass Du uns Deine Erfahrungen mitteilst.
Du kannst halt nicht erwarten, dass alle hier damit übereinstimmen.

Bezüglich obigen Zitats des Báb:

Der Báb und Baha'u'llah sind für uns Baha'i Gottesoffenbarer. Das bedeutet, dass Sie uns Gottes Wort direkt vermitteln. Es sind oft schwierige Texte darunter - wenn wir sie hier posten, so zum Zwecke des Studiums, des Nachdenkens darüber, ebenso wie zur Erbauung.
Wobei ich sagen muss, dass uns die grundlegenden Wahrheiten sehr wohl klar sind. Es geht meistens um Übersetzungsdifferenzen, die eben hier auch diskutiert werden.

Ich begrüße Dich herzlich,

Minou
_________________
»Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt«
Dies ist das höchste und größte Gebot.
Das andere aber ist dem gleich: »Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst«.
In diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten
Deas hat folgendes geschrieben:
[i]"Wisse, daß die menschliche Seele erschaffen wurde, obwohl sie seit undenkbar langen Zeiten auf der Erde lebt. Da sie ein göttliches Zeichen ist, ist sie, einmal ins Leben gerufen, unvergänglich.
Das klingt sehr schön, ist aber philosophisch nicht korrekt. Etwas das absolut ist, unvergänglich, ewig, unsterblich, etc. kann auch nicht geschaffen worden sein.
Etwas das Ist kann nicht ins Sein eintreten, was unsterblich ist kann nicht geboren worden sein, usw.
eddy
_________________
www.kleine-spirituelle-seite.de