ENÛMA ELÎSCH: mesopotamisch-altbabylonische Schöpfung


ENÛMA ELÎSCH
der mesopotamisch-altbabylonische Schöpfungsmythos


Tafel 1: Das Chaos
Als droben die Himmel nicht genannt waren.
Als unten die Erde keinen Namen hatte,
Als selbst Apsu (Süßwasserstrom), der uranfängliche, der Erzeuger der Götter,
Mummu Tiâmat (Salzflut), die sie alle gebar...


(Quelle (hier sämtliche Tafeln weiterlesen): http://12koerbe.de/lapsitexillis/enuma.htm )