Jesus Christus


„Denn die Menschen wandern auf dem Pfade des Irrtums, der Einsicht beraubt, Gott mit ihren eigenen Augen zu schauen, oder Seine Weise mit ihren eigenen Ohren zu hören. So haben Wir sie befunden, wie auch Du es bestätigst. So ist ihr Aberglaube zum Schleier zwischen ihnen und ihren eigenen Herzen geworden, und hat sie fern gehalten vom Pfade Gottes, des Erhabenen, des Großen“ (Tablet an Ahmad, Bahá'u'lláh)
Hallo ihr lieben hier

Für mich ist Jesus unser älterer Bruder, er ist Mensch geworden, so wie wir es auch wurden, denn unsere Wahrheit, ist auch Geist und Seele.

Jesus hat es und gezeigt und vorgemacht, wir sollen auch die "Sünder " lieben, weil auch sie sind Menschen, wie wir.
Für mich ist Jesus kein Religionsgründer, weil die gab es ja erst viel später, da war Jesus schon längst tot.

Jesus hat uns erlöst, wir sind nun ohne jede Erbsünde, und kommen rein und unschuldig zur Welt, was wir nach unsere scheinbaren Geburt tun, dass bestimmt, wie unser Leben abläuft, so kommt es mir halt vor.

Liebe Grüße, Leo
_________________
Liebe ist der Schlüssel zur Menschlichkeit.

Was wir nicht in uns haben, dass finden wir auch niemals ausserhalb von uns .