Schönes Gebet (Englisch - Thai)


Hallo Leute,

Hab jetzt auch die Thai-Website, die Fragor hier erwähnt hat, gefunden. Dort befindet sich ein sehr schönes, vertontes Baha'i-Gebet, hier ist der Link:

http://www.thai-bahais.org/English/pdown/Track25.mp3
(es ist zuerst auf englisch, dann thailändisch)

Hier der Text auf englisch, dann auf deutsch:

Zitat:
Say: God sufficeth all things above all things, and nothing in the heavens or in the earth but God sufficeth. Verily, He is in Himself the Knower, the Sustainer, the Omnipotent. The Bab


Zitat:
Sprich: Gott genügt allen Dingen über alle Dinge hinaus, und nichts in den Himmeln, auf Erden oder dazwischen kann genügen außer Gott, deinem Herrn. Wahrlich, Er ist der Wissende, der Erhalter, der Allmächtige. Der Bab

_________________
"Alle Religionen lehren, daß wir einander lieben und unsere eigenen Fehler herausfinden sollten, bevor wir uns erkühnen, die Fehler anderer zu verdammen, und daß wir uns nicht über unseren Nächsten erheben dürfen." -- Abdul-Baha
Das ist echt schön, vielen Dank friend

Also ist es bei euch unwichtig in welcher Sprache ihr betet oder hat das persische doch vorrang?

Liebe Grüsse
Umay Hatun
_________________
* Mein Herz ruft ALLAH ALLAH,
mein Nefs schreit yallah yallah ....*

* Der Heuchler sucht nach Fehlern;
der Gläubige nach Entschuldigungen.*
Liebe Umay,

Umay Hatun hat folgendes geschrieben:
Also ist es bei euch unwichtig in welcher Sprache ihr betet oder hat das persische doch vorrang?


Abgesehen davon, daß ich gar kein Persisch könnte, habe ich bisher auch nichts in diese Richtung gelesen und gefunden. Das mag aber auch daran liegen, dass es - zumindest in unseren Breiten hier - nur immer "authorisierte" Übersetzungen gibt, also welche, wo sichergestellt wurde, dass die Übersetzung möglichst nahe am Original ist.

So lag der Übersetzung des Kitab-i-Aqdas ins Deutsche, die afaik auch erst 2000 gemacht wurde, nicht - wie man annehmen könnte - nur die bereits existierende englische Übersetzung zu grunde, sondern an vielen Stellen wurde auch das arabische Original herangezogen, um möglichst nahe an diesem zu bleiben.
_________________
Liebevolle Grüße,
Markus
Interessante Frage Umay! Persisch und Arabisch - die Sprachen, die Baha'u'llah verwendete - sind sicherlich sehr wichtig, aber ich würde nicht sagen, dass sie einen "Vorrang" gegenüber anderen Sprachen haben.

Die Sprache ist doch beim Gebet nur ein Mittel für den Zweck...

Zitat:
"Es ist die Sprache des Geistes, die zu Gott spricht. Wenn wir uns, befreit von allen äußerlichen Dingen, im Gebet zu Gott wenden, dann ist es, als hörten wir die Stimme Gottes in unserem Herzen. Ohne Worte zu reden, treten wir in Verbindung, sprechen wir mit Gott und vernehmen die Antwort ... Wir alle, wenn wir zu einem wahrhaft geistigen Zustand gelangen, können die Stimme Gottes vernehmen." Abdu'l-Baha


Übrigens war ja Baha'u'llah mit seiner Familie, daunter Abdu'l-Baha, während seiner 40-jährigen Verbannung und Gefangenschaft auch fünf Jahre in Adrianopel (im heutigen Edirne) und so sprachen sie auch türkisch - ich kenne aber keine Texte, die es auf türkisch im Original gibt. Vielleicht gibt es im Weltzentrum dazu etwas.

Liebe Grüße, Deas
_________________
"Die Trübsale dieser Welt gehen vorüber, und was uns bleibt, ist das, was wir aus unserer Seele gemacht haben." Shoghi Effendi
Die türkischen Baha`i aus Berlin haben mir mal gesagt, das es auch einige Schriften Baha`u`llahs im Orginal in Türkisch gäbe. Diese werden im Weltzentrum verwahrt und interessierte Menschen können sie -unter Glas- einsehen.
Hey cool!! Würd mich ja wirklich interessieren, was der Inhalte dieser Texte ist
_________________
"Die Trübsale dieser Welt gehen vorüber, und was uns bleibt, ist das, was wir aus unserer Seele gemacht haben." Shoghi Effendi
Dazu habe ich eben Turkish Bahá\'í Studies gefunden. Dort gibt`s unter anderem eine Seite Turkish Tablets and Prayers by \'Abdu\'l-Baha, wo auch Transliterationen zu finden sind. Allerdings sind letztere falsch verlinkt, man muss die URL manuell anpassen.
_________________
Liebevolle Grüße,
Markus