Ich will zurück!


Es ist mir bewusst das Selbsttötung eine schwere Sünde ist... dennoch ich denke ich werde es tun... ich weiß nicht wann, nicht wie, aber es hängt in mir fest und will mich einfach nicht loslassen. Mein Herz sagt mir das es die richtige Entscheidung ist. Auf was soll ich hören, wenn nicht auf mein Herz?
Gottes Gnade ist unendlich, das war es was ich fühlte und er wird mich zu sich nehmen, in seiner Liebe. Denn ich will nicht mehr zurück in die Mittelwelt. Sie ist mir zuwider, mir ist als könnte man weiter entfernt vom Licht nicht sein... mein Verstand sagt mir das es unmöglich ist. Doch meine Gefühle wollen, ja... zerren mich zürück... das ist alles.
Ich denke, ich werde es tun.
_________________
I was alone, Falling Englisch posten bitte,
Trying my best not to forget
What happened to us,
What happened to me,
What happened as I let it slip.

Baby did you forget to take your meds?

Placebo - Meds
Wenn Du wirklich fest entschlossen bist, dann kann Dich niemand mehr abbringen.

Wenn Du wirklich fest entschlossen wärest, so würdest Du es nicht ankündigen.

Ein Wunsch, den man für sich alleine trifft, ohne dabei daran zu denken, wie schlecht es den eigenen Mitmenschen danach geht, ist kein Wunsch des Herzens, sondern ein Wunsch des Egos.
Hallo Raven.

Denk doch mal an deine Freunde , Familie.

Du wirst sie alle im stich lassen, sie alle werden um dich trauern
Vor paar Tagen ist mir schon ein Mensch verloren gegangen durch selbstmord in Österreich, TRAURIG!

Bitte les ma deine Pms
An Martin H.
Ich habe es geschafft...
Ich habe gestern 3 stundenlang sehnsüchtig und bittend stumm gewünscht und mir vorgestellt wie das Licht auszusehen habe...
Ich kann mich nicht genau daran errinnern aber ich bin eingeschlafen und dann tauchte ein Licht auf... ich glaube zwar nicht das es das "Licht" (von der Nahtoderfahrung) ist aber es war so ähnlich... es nahm mir ein paar sorgen und heute geht es mir besser...
das licht war zwar schwach aber...
ich versuche heute abend mal besonders lange zu meditieren ohne einzuschlafen... mal sehen obs dann klappt...
ich benutze mal Räucherstäbchen... ^^ die vertiefen das ganze noch...
hoffentlich nimmt es mir heute abend alle sorgen

ist das licht ein volkommenes licht das einen umschlingt oder ist es eher eine hell strahlende "Sonne"? das würde meine vorstellungen nämlich ein bisschen erweitern

gibt es da ein gewisses risiko?...
das zum beispiel die seele so nach sehnsucht des todes schreit das ich meinen körper ausversehen verlasse? das hatte ich nämlich gestern auch befürchtet...

habe so ein Bild gefunden...
Wer will schon freiwillig vom Urlaub nach hause?
Aber die Pflicht ruft.
Wenn wir dann mal genug gearbeitet haben, dann können wir dort immer noch einen festen Wohnsitz haben.

Das ist natürlich genau so, wenn wir das „Licht“ sehen. Es kann aber verinnerlicht werden.
Wie ich es wahrnahm muss nicht unbedingt für Dich stimmen, dennoch:

Eine unendliche Helligkeit ausgehend von einem Punkt, das licht war feiner als alles, was es gibt und vor lauter Feinheit bereits wieder unsichtbar, aber präsent.

Hermann Hesseschrieb:

„Weiter quoll der Weltstrom der Gestaltungen, der von Gott eingesogene, und der andere, ihm entgegen, der ausgeatmete. Klein sah Wesen, die sich dem Strom widersetzten, die sich unter furchtbaren Krämpfen aufbäumten und sich grauenhafte Qualen schufen: Helden, Verbrecher, Wahnsinnige, Denker, Liebende, Religiöse. Andere sah er, gleich ihm selbst, rasch und leicht in inniger Wollust der Hingabe, des Einverstandenseins dahingetrieben, Selige wie er. Aus dem Gesang der Seligen und aus dem endlosen Qualschrei der Unseligen baute sich über den beiden Weltströmen eine durchsichtige Kugel oder Kuppel aus Tönen, ein Dom von Musik, in dessen Mitte saß Gott, saß ein heller, vor Helle unsichtbarer Glanzstern, ein Inbegriff von Licht, umbraust von der Musik der Weltchöre, in ewiger Bewegung.“
Hi,

Martin H., Du schreibst gut! Deine Worte decken sich mit meiner "Wahrheit"! Schön das es noch "Andere" gibt die ähnlich denken!

Raven, ich würde es nie befürworten wenn sich einer "selbst-töten" will (was sowieso unmöglich ist), ich würde es aber auch nie verhindern wollen (was auch nicht möglich ist), denn Du hast einen freien Willen, und wie Dein Weg ist, weißt nur Du alleine! Ich möchte Dir nur folgendes mit auf Deinen Weg geben :"Bist Du Dir sicher, das Dein "Freitod" irgend etwas für Dich ändern wird?" "Bist Du ganz sicher, das das sogenannte "Jenseits" soviel anders ist als Dein jetziges Leben?"

Könnte es nicht sein, das das "Jenseits" und das "Diesseits" EIN und DAS SELBE ist? Das diese Liebe, dieses Licht, diese Wärme nicht auch hier ist, Du Sie hier nur nicht siehst?
Könnte es nicht sein, das unsere Vorstellung vom "Leben" das "Jenseits" erschaffen?
Glaubst Du nicht auch, das das göttliche ALLES ist? Wenn es "ALLES" ist, das ist es doch auch das "Diesseits", oder? Und das das "göttliche" immer bei Dir ist, ja sogar IN Dir ist?
"Meine" Wahrheit glaubt bzw. weiß das! Daher würde ich mich nie "selbst-töten", denn ich bin ja schon gleichzeitig im "dies -und jenseits", also im Himmel! Und wenn mir dieser Himmel nicht gefällt, dann "ändere" ich diesen eben durch meine Gedanken und gehe einen anderen Weg!
Bevor Du Dich selbst-tötest, solltest Du Dir aber sehr sicher sein, was Dein weiterer Weg im "Jenseits" ist! Nicht das Du dort den selben Weg gehst! Selbsttötung ist eine Form von "ich nehme meinen Weg nicht an", aber diesen Weg hast Du Dir doch selber ausgesucht, weil Du "DER MEISTER" für diesen Weg bist! Kein Anderer könnte diesen Weg so toll meistern und Anderen ein Vorbild sein! Kein Anderer!
Na ja, Deine Entscheidung! Dein Weg! Ich sende Dir viel Liebe für Deinen Weg!

Schönen Mittwoch wünsche ich Euch! LG Michael
_________________
"Die Suche nach dem Glück -
ist immer eine Suche nach Dir selber!" (Michael)
Ja Minou, Du sagst es!

Raven, wir sind der Erschaffer unserer Welt. Wenn Du dieses Strahlen wieder sehen willst, dann ist das Mittel nicht indem Du Hand an Dein Leben legst. Was wäre denn das Motiv: „Flucht aus der Dunkelheit“. Denn dieses Licht ist überall!

Lies Mal: Gopi Krisna „Kundalini“! Öffne mal Dein Herz und Du wirst erkennen, dass alles von Liebe durchstrahlt ist. Ja – dass selbst Blumen lieben! Dies ist kein Scherz, sondern eine Wahrnehmung die ich hatte, als mein Herz völlig offen war. Wenn Du Dein Herz völlig öffnest, kommt es zu neuen Einheitserfahrungen. Du kannst eins werden mit einem andern Menschen. Ja, Du kannst sogar eins werden mit Musik. Das ist mir mal gelungen, als jemand Gitarre spielte. Ich hatte nur eine Angst: hoffentlich verspielt er sich nicht, das hätte mich verletzt. Nein, das sind keine Märchen! Diese Welt ist das Märchen! Wache auf und erkenne diese Welt neu! Erkenne, dass die Erde ein Ausdruck von Liebe ist. Ja, auch der Himmel ist Liebe! Ja, auch die Hölle ist Liebe. Denn die Hölle ist immer selbst erschaffen. Und sie dient dazu das Leiden zu erfahren, das die Illusion von Gott getrennt zu sein, verursacht!

Erkenne es! Liebe alles und alle! Aber zu aller Erst: Liebe Dich selbst! Dies befähigt Dich zu jeder anderen Form von Liebe! Sei wachsam, wenn sich etwas schlechtes in Dein Herz einbrennt. Ja Du kannst selbst in Liebe kämpfen. Das muss manchmal sein!

Sei ein Licht für diese Welt und das Licht wird immer da sein, denn Du bist das Licht. Wenn Du aber glaubst, nicht das Licht zu sein und gewaltsam das Licht zu erreichen versuchst, so wirst Du Deine eigene Gewalt ernten! Du erschaffst Deine Welt. Aus Egoismus sich Selbsttöten um das Licht der Liebe zu erfahren ist ein grotesker Gedankengang!

Gott ist Liebe!
Gott ist allgegenwärtig!
Liebe ist allgegenwärtig!

Alles was Du brauchst, das zu erfahren, wurde Dir bereits in die Wiege gelegt:

Deine eigene Fähigkeit zu Lieben!

Im tiefsten Sein wird aus dieser Liebe eine Sonne, die tausendfach heller erstrahlt als die Sonne am Himmel. Und dennoch verbrennt Dich diese Sonne nicht! Kommt Dir das nicht bekannt vor? Ich hatte kein Nahtoderlebnis. Ich bin keineswegs ein Heiliger, allenfalls ein Scheinheiliger und dennoch sah ich dieses heilige Scheinen!

Gruß Martin
Ich hab meine Liebe anders gefunden, grob gesagt kann man alle sache auf 2 Arten sehen, mit dem
Bauch ( Kraft ) und mit dem Herz ( Gefühl ).
Zunächst betrachte ich die sache von ihrer stärke, ich bau in meinem Magen ein system, das nur die Kraft basiert.ich schließe mein Herz und werde "schwarz-weiß", dennoch weiss ich wogegen man nichverstoßen sollte. Wenn das system im Bauch fertigestellt wird man irgendwann mit dem Gefühl des Todes konfrontiert, zu der Zeit hält man die Luft an und "presst" diese emozionen ins Herz in dem man an viele Verschieden Bilder mit dem Herz denkt. Das was man einst mit dem bauch aufgebaut hat kann man nun mit dem Herzen lernen, es wird eine Art Leidenschaft. ICh hab dadurch erst gelernt mit dem Herzen zu denken.
Wenn ich jetzt zB ein Lied höre das mir gefällt, schiessen mir schöne Bilder ins Gedächnis, brutal unaufhaltbar werd ich eine andere Ebene gekickt.
Sehnsucht Liebe... alle Gefühle werden 3dimensional, man achtet auf andere sachen bei den Mitmensch aufs 100 fache verstärkt, erhalten Formenen und eine Wunsch, ein Kummer entsteht dieses Gefühl mit einem Menschen zu teielen der es versteht.......
Sakina für alle

Wer kennt die Göttin der Selbstmörder? aus der Inka Mythologie.

Zitat

Ixtab die Göttin der Selbstmörder wird im Codex Dresdensis mit einem Strick um den Hals am Himmel hängend gezeigt.Selbstmörder wurden wie die Krieger und die bei der Entbindung gestorbenen Frauen,ins Paradies aufgenommen.

mehr weiß ich im moment auch nicht.

mfffgggg gnostik
_________________
glaube mir was ich sage, weil ich sage, was ich nicht weiß!
Hi Raven,

ich habe auch schon oefters von diesen NDE (Near Death Experience - Nahtodeserfahrung) gehoert.
Wir hatten es mal auch im Unterricht in Religion kurz mal gehabt.

Aus dem Unterricht:
Oft ist es bei den meisten so, dass sie dieses Licht sehen. Es wird je nach Person anders interpretiert... etc., jedenfalls haben sich aber alle darin wohlgefuehlt.
Danach soll bei manchen eine schoene Landschaft erscheinen.
Es soll dort eine Art Grenze geben, wenn man die ueberquert kannst du auf der Erde nicht wiedergehohlt/wiederbelebt werden (deine Seele ist dann sozusagen nicht mehr auf der Welt) und bleibst dann erstmal dort.
Jenachdem kannst du aber dann durch Wiedergeburt wieder zur Welt zurueckkommen.

Es soll aber auch Faelle gegeben haben, die genau das Gegenteil von diesen Licht gesehen haben. Bedrohliche Dunkelheit, Schmerz usw.
Bei Selbstmord soll es meistens solche Faelle geben. Da der Mensch durch "unnatuerliche" Weise starb und auch noch durch sich selber, soll die Seele sich in den Wegen verriren und vom Weg abkommen und dadurch zu diesen bedrohlichen Orten gehen.

Klar eindeutig wissen wir es aber nicht wirklich.



Meine Meinung ist, dass Selbstmord kein wirklich schoener Weg ist.
Klar will man das Licht wiedersehen, wo es noch alles gut ist... doch bedenk doch auch deine Familie, Freunde etc. was mit ihnen geschieht, wuerdest du dich dennoch wirklich wohl fuehlen?
Ausserdem denke ich, dass man in diesem Leben oft schmerzhaften Leben alles an moeglichen tun sollte. Am Ende wirst du dir das Licht schon verdienen.
Vielleicht auch den ewigen Kreislauf des Schmerzes ueberwinden...

Vielleicht hilft es dier ja.

Schau dir das hier vielleicht auch mal an
http://www.geistigenahrung.org/ftopic16861.html
http://www.geistigenahrung.org/ftopic19625.html
und natuerlich auch die anderen Topics bezueglich deinem Thema
_________________
mfg Moon