Glaubt jemand das Jesus wieder kommt und den Friden bringt?


Lieber perovic
Amen Amen Amen
In Ewigkeit Amen
_________________
"Die Erde ist nur ein Land und alle Menschen sind seine Bürger"
Bahà'u'llàh
= =

Niemandem wird eine Würde aufgetragen die er nicht tragen kann.

Aber Gefühlsdusseleien dürfen auch mal sein!

Gruß Martin
Lieber perovic

Entschuldige bitte
ich wollte Dich nicht beleidigen. Es ist mir nur aufgefallen, dass Deine eifrigen Beiträge schon die letzten 3 Seiten füllen und da hab ich mir "mein kleines Scherzchen" eben nicht verkneifen können. Lass Dich in Deinem Eifer dadurch bitte nicht stören. Mit ein wenig Homor geht vieles leichter.

Alles Liebe
_________________
"Die Erde ist nur ein Land und alle Menschen sind seine Bürger"
Bahà'u'llàh
Kein Problem Leute ,ihr alle seid wertvoll in meinen Augen.Frohe Weinachten Freunde und ewige Liebe und Licht im Dunkeln schenke ich euch, allen von meinen Herzen aus.Frieden .
Ntürlich wird Jesus wieder kommen wie es der heilige Koran sagt er wird 40 jahre als könig herschen und versuchen die Chrsiten und juden zum islam zu bringen gleichzeitig komt Mehdi as und wird die inerislamischen konflickte beseitigen.
Zitat:
Ntürlich wird Jesus wieder kommen wie es der heilige Koran sagt er wird 40 jahre als könig herschen und versuchen die Chrsiten und juden zum islam zu bringen gleichzeitig komt Mehdi as und wird die inerislamischen konflickte beseitigen.

Wo genau steht das?
Lies einmal die Offenbarung des Johannes - das letzte Kapitel!
_________________
1Joh 4,8: "Wir haben die Liebe, die Gott zu uns hat, erkannt und gläubig angenommen. Gott ist die Liebe, und wer in der Liebe bleibt, bleibt in Gott und Gott bleibt in ihm."
Der Quran berichtet von Jesus' Rückkehr zur Erde

Allah ließ nicht zu, dass die Ungläubigen Jesus töteten, sondern erhob ihn zu Sich in Seine Gegenwart und verkündete der Menschheit die frohe Botschaft, dass Jesus in der Endzeit zur Erde zurückkehren werde. Der Quran gibt an mehreren Stellen über Jesus' Rückkehr Auskunft:

* Ein Vers besagt, dass die Ungläubigen, die Jesus eine Falle stellten, keinen Erfolg hatten;

Und weil sie sprachen: "Siehe, wir haben den Messias Jesus, den Sohn der Maria, den Gesandten Allahs, getötet" - doch weder haben sie ihn getötet, noch gekreuzigt, sondern es erschien ihnen nur etwas Ähnliches. Und siehe, diejenigen, die darüber uneins sind, sind wahrlich im Zweifel über ihn. Sie wissen nichts davon, sondern folgen nur Vermutungen. Und sie töteten ihn mit Gewissheit nicht! (Sure 4:157 - an-Nisa)
* Ein anderer Vers sagt, das Jesus nicht starb, sondern aus der Sphäre des menschlichen Daseins zu Allah erhoben wurde.

Allah erhöhte ihn zu Sich; und Allah ist mächtig und weise. (Sure 4:158 - an-Nisa)
* Im 55. Vers der Sure Al-'Imran erfahren wir, dass Allah die Menschen, die Jesus folgen, über jene setzen wird, die bis zum Tag der Auferstehung nicht glauben. Es ist eine historische Tatsache, dass Jesus' Jünger vor 2000 Jahren keine politische Macht hatten. Seit dieser Zeit glauben die Christen an einige falsche Doktrinen, deren hauptsächliche die Dreifaltigkeit ist. Es ist daher offensichtlich, dass Christen nicht als Anhänger Jesus' angesehen werden können, denn wie an verschiedenen Stellen im Koran ausgeführt wird, sind diejenigen, die an die Dreifaltigkeit glauben, in Unglauben gefallen.
* Wie der Quran beschreibt, werden alle Völker des Buches an Jesus glauben, bevor er stirbt.

Und es gibt keinen von den Leuten der Schrift, der nicht vor seinem Tode an ihn glauben würde. Und am Tag der Auferstehung wird er über sie Zeuge sein. (Sure 4:159 - an-Nisa)

Aus diesem Vers ersehen wir ganz klar, dass es noch drei unerfüllte Versprechen gibt im Zusammenhang mit Jesus. Erstens, der Prophet Jesus wird sterben wie jeder andere Mensch auch. Zweitens, alle Völker des Buches werden ihn körperlich zu sehen bekommen und ihm noch zu seinen Lebzeiten folgen. Es gibt keinen Zweifel, dass diese beiden Prophezeiungen erfüllt werden, wenn Jesus vor dem jüngsten Tag wieder kommt. Die dritte Voraussage über Jesus wird sich am jüngsten Tag erfüllen, wenn er Zeugnis ablegen wird über die Völker des Buches.

* Ein weiterer Vers der Sure Maryam befasst sich mit dem Tod Jesus'.

Und Frieden war mit mir am Tage meiner Geburt und wird es am Tage sein, da ich sterbe, und am Tage, da ich zum Leben erweckt werde!" (Sure 19:33 - Maryam)

Vergleichen wir diesen Vers mit dem 55. Vers der Sure Al-'Imran, können wir ein sehr wichtiges Faktum erkennen. Der Vers der Sure Al-'Imran spricht von Jesus als jemand, der zu Allah emporgehoben wird. Der Vers liefert keine Information darüber, ob Jesus starb oder nicht. Doch im 33. Vers der Sure Maryam wird Jesus' Tod erwähnt. Dieser zweite Tod ist nur dann möglich, wenn Jesus wieder zur Erde zurück kommt, eine bestimmte Zeit dort lebt und dann stirbt. (Allah weiß am besten)

* Ein anderer Vers, der an Jesus' Rückkehr zur Erde erinnert, liest sich so:

Und Er wird ihn das Buch und die Weisheit und die Thora und das Evangelium lehren. (Sure 3:48 - Al-'Imran)

Zum Verständnis des Verweises auf das in dem Vers erwähnte Buch müssen wir uns andere Verse des Qurans anschauen, die sich mit demselben Thema befassen: wenn das Buch in einem Vers zusammen mit der Thora und dem Evangelium genannt wird, dann muss es den Quran meinen.

LG

Quellen http://www.harunyahya.de/bucher/social/mahdi/mahdi_02.php
_________________
Der Unterschied zwischen denen, die Gottes gedenken und denen, die Gottes nicht gedenken ist der gleiche Unterschied wie zwischen den Lebenden und den Toten
Zitat:
* Im 55. Vers der Sure Al-'Imran erfahren wir, dass Allah die Menschen, die Jesus folgen, über jene setzen wird, die bis zum Tag der Auferstehung nicht glauben.

Entsprechend der Bibel - natürlich nicht wortgleich

Zitat:
Es ist eine historische Tatsache, dass Jesus' Jünger vor 2000 Jahren keine politische Macht hatten.

Wichtig?

Zitat:
Seit dieser Zeit glauben die Christen an einige falsche Doktrinen, deren hauptsächliche die Dreifaltigkeit ist.

Wer sagt das - wo steht das - außer im Koran?

Zitat:
Es ist daher offensichtlich, dass Christen nicht als Anhänger Jesus' angesehen werden können, denn wie an verschiedenen Stellen im Koran ausgeführt wird, sind diejenigen, die an die Dreifaltigkeit glauben, in Unglauben gefallen.

Nun, wenn es im Koran steht.

Zitat:
* Wie der Quran beschreibt, werden alle Völker des Buches an Jesus glauben, bevor er stirbt.

Ja - alle Völker des Buches! Die Betonung liegt dann wohl hier auf Buch - nicht auf Koran!

Zitat:
Allah ließ nicht zu, dass die Ungläubigen Jesus töteten, sondern erhob ihn zu Sich in Seine Gegenwart und verkündete der Menschheit die frohe Botschaft, dass Jesus in der Endzeit zur Erde zurückkehren werde. Der Quran gibt an mehreren Stellen über Jesus' Rückkehr Auskunft:

Seltsam daran ist - der Koran entstand ca. 650 Jahre nach Jesus - nach der Bibel - nach der Thora!
Der Koran beruft sich auf das Alte Testament und die Thora. Unterschiede gibt es aber nur im Koran!

Bitte beachten - die Betonung liegt hier auf NACH!

Mögliche Erklärung: Bibel und Thora wurden gefälscht. Da ja der Koran der einzig wahre ist . Logisch?
_________________
1Joh 4,8: "Wir haben die Liebe, die Gott zu uns hat, erkannt und gläubig angenommen. Gott ist die Liebe, und wer in der Liebe bleibt, bleibt in Gott und Gott bleibt in ihm."
Nachtrag!
Zitat:

Zitat:
Zitat:
Seit dieser Zeit glauben die Christen an einige falsche Doktrinen, deren hauptsächliche die Dreifaltigkeit ist.


Wer sagt das - wo steht das - außer im Koran?


Zitat:
Da Mohammed keinerlei theologische Ausbildung genossen hat war er auf Informationen aus seinem Umfeld sowie auf eigene Beobachtungen angewiesen. Dies führte speziell bei der Beurteilung der Christen zu einer interessanten Sichtweise die im Koran aufgezeigt wird:

Sure 4:171
O Leute der Schrift, übertreibt nicht in eurem Glauben und sagt von Allah nichts als die Wahrheit. Wahrlich, der Messias, Jesus, Sohn der Maria, ist nur der Gesandte Allahs und Sein Wort, das Er Maria entboten hat, und von Seinem Geist. Darum glaubt an Allah und Seine Gesandten, und sagt nicht: "Drei." Lasset (davon) ab - (das) ist besser für euch. Allah ist nur ein einziger Gott. Es liegt Seiner Herrlichkeit fern, Ihm ein Kind zuzuschreiben. Sein ist, was in den Himmeln und was auf Erden ist; und Allah genügt als Anwalt.


Dieser Vers hat weitreichende Folgen: Da der Koran Gottes Wort sein soll und somit per Definition stimmen muss, wird seit 1400 Jahren in islamischen Schulen weltweit gelehrt das die Christen an drei Göttern glauben. Eine Aussage die natürlich absolut falsch ist.

Die Ursache für diesen Irrtum liegt wohl in der Unkenntnis der Hintergründe zu zwei elementaren christlicher Aussagen: „Jesus ist Gottes Sohn“ und „Maria ist Mutter Gottes“. Ohne jegliches Hintergrundwissen, ohne jegliche Kenntnisse der christlichen Religion sind solche Aussagen natürlich leicht falsch zu verstehen. Ein Fehler der nachvollziehbar ist, Mohammed hätte sich wohl besser informieren sollen.

Nur ergibt sich daraus ein Problem: Der Koran soll Gottes Wort sein – Gottes Wort bis zum letzten Punkt. Nur stellt sich hier schon die Frage wie das gehen kann. Gott ist allmächtig und hatte damals wie Heute sehr wohl Kenntnisse der christlichen Religion.

_________________
1Joh 4,8: "Wir haben die Liebe, die Gott zu uns hat, erkannt und gläubig angenommen. Gott ist die Liebe, und wer in der Liebe bleibt, bleibt in Gott und Gott bleibt in ihm."

Forum -> Gott