Heiliger Kreuzzugen?


Hallo!

Ich habe mir gerade über was Gedanken gemacht also ich habe gelesen das es früher mal einen glauben Zwang gab und die nicht gläubig waren worden gekreuzigt und verbrand man kann es auch Heilige Kreuzigung nennen.

Warum gab es einen glauben zwang und warum mussten so viele Menschen unschuldig sterben. Warum lies Gott das zu das das so viele unschuldige Menschen sterben musste um überhaupt nix.
Zitat:
Warum lies Gott das zu das das so viele unschuldige Menschen sterben musste um überhaupt nix.


Die Frage könnte auch lauten, warum lässt Gott zu, dass wir einen freien Willen haben. Warum greift Gott in den freien Willen der Menschen nicht ein?

Weil es dann kein freier Wille mehr wäre!

Wir haben nun mal die Gabe, unser tun und lassen selbst zu bestimmen. Wir haben die Gabe, diese Fähigkeit zu missbrauchen. Die Dinge, die eigentlich dem Heil des Menschen bestimmt sind, namentlich die Religion und auch die Sexualität die beide schöpferisch sind, verstand der Mensch immer wieder ins Negativ zu verkehren und daraus eine Quelle von Leid und Gewalt zu erschaffen.

Es liegt an uns allen, zusammenzuhalten und diese beiden Kräfte dem Negativen zu entreißen und wieder hin zum Positiven zu führen.
>Die Frage könnte auch lauten, warum lässt Gott zu, dass wir einen freien Willen haben. Warum greift Gott in den freien Willen der Menschen nicht ein?<

ich denke mal er will uns selber entscheiden können und das wir unser leben trotzdem in unsere Hand nehmen.

Aber meine frage ist trotzdem nicht beantwortet warum hat Gott nicht geholfen oder uns gesagt das es falsch war einen glauben aufzuzwingen und Heilige Kreuzigungen zu machen?ich verstehe schon das gott wollte das wir einen freien wilen haben aber er könnte uns mal geholfen haben.´
Ein freund von mir hat mir mal erzählt das gott nix dafür kann was da pasiert ist das war die handlung der menschen ist da was dran?

das stimmt die menschen missbrauchen die Fähigkeiten aber was können war das jetzt dum und von allen Gott der nur das Gute für denn Menschen möchte warum hilft er uns nicht dabei was wir falsch machen er ist unser Gott er hat die plicht dazu und denn richtigen weg leiden das esc auch ein ausweg gibt aus der ganzen sache.
Hallo!
Ihr redet von den Kreuzzügen, welche die Christen gegen die Muslime unternommen haben, oder?
Ich habe dieses Thema gerade in "Klassischer Arabischer Geschichte II" durchgenommen und wir haben gelernt, dass es in diesen sogenannten Heiligen Kreuzzügen nicht um Religion als ersten Punkt, sondern um Eroberungen und Macht ging. So gab es auch viele Beispiele, wo Franken und Muslime gegen Franken und Muslime gekämpft haben! Wäre es also tatsächlich nur um Glauben gegangen, wäre das nie möglich gewesen!
Aber in den Bahai-Schriften schreitet Gott ja explizit gegen solche Kreuzzüge ein, indem er den Gläubigen verbietet, andere Menschen mit Gewalt zu ihrem Glauben missionieren zu wollen und überhaupt den Anhängern dieser Religion nicht gestattet, sich mit Waffen Gehör zu verschaffen...

Ich hoffe, das bringt euch irgendwas! =)

LG
_________________
O Völker der Welt! Ihr seid die Früchte eines Baumes und die Blätter eines Zweiges. <Bahá´u´lláh>
Zitat:
Warum lies Gott das zu das das so viele unschuldige Menschen sterben musste um überhaupt nix.


eine gern gestellte fage an Gott, nicht ^^

eine gute antwort wie ich finde ist diese hier.

Gott gab uns den freien willen.
Nicht ein mal die Engel sollen ihn haben.

also im klat texst...
es liegt an uns selber den frieden zu erhalten, Gott gab uns nur Brotkrümmel mit auf den Weg.

ein Vater lässt doch auch seine Kinder, ihren eigenen weg gehn, er gibt höstens ratschläge, wie man es besser machen kann
Sicherlich ging es nicht nur um Religion und Glauben. Territoriale Gewinne / Machtgewinn sowie das Anhäufen von Reichtümern waren ebenso wichtige Faktoren. Wobei natürlich wichtig ist, zu erwähnen, dass auch dem Papst etwas an Machtgewinn lag.

Zudem hat es enorme Vorteile, einen Krieg mithilfe der Religion zu legitimieren. Den Kreuzrittern wurde versprochen, dass sie im Falle des Todes im Kampf sofort in den Himmel kämen...

Zitat:
Urbans stark dramatisierende Rede von den Leiden der Christenheit im Osten, der Misshandlung durch die Ungläubigen und der Notwendigkeit der Befreiung der heiligen Stadt Jerusalem wurde [...] begeistert aufgenommen. Angeblich wurde hier bereits das spätere Motto der Kreuzzüge - "Gott will es!" - geprägt. [...] Ein Übriges taten die über das Land gesandten Wanderprediger der Kirche.


(von wikipedia)



@ Martin:

Hmm das Argument mit dem freien Willen hört man oft... Es gibt aber bestimmte Situationen, in denen ich es nicht verstehe.

- Pest 1347 - 52: bis zu 1/3 der europäischen Bevölkerung sterben
- Nach Ende des 1. Weltkrieges: "Spanische Grippe": bis zu 50 Mio Tote
- 2 Weltkriege mit über 70 Mio Toten + dutzende/hunderte Konflikte weltweit


Ich nehme jetzt mal das Beispiel mit der Pest auf: Hätte es den freien Willen der Menschen eingeschränkt, wäre die Pest nicht ausgebrochen?
Zur damaligen Zeit hätten die Menschen es nicht einmal gemerkt, wenn "Gott" Antikörper auf der Erde hinabgesendet hätte...

Forum -> Gott