Rückkehr zu Gott


@all!

Die meisten Menschen leben nicht das, was die Religionsstifter im Sinn gehabt haben. Sie leben meistens sogar das Gegenteil. Ist das nicht ein sehr starkes Indiz dafür, dass der freie Wille der Negativität Tür und Tor geöffnet hat, und die meisten Menschen das gar nicht erkennen, weswegen die Wiedergeburt, die den Himmel bedeutet, für die meisten Menschen zur Utopie wird?

Alles Liebe

Erich
_________________
Es leitet mich die reine Liebe, die frei von Ego und frei von Konditionierungen ist!
Rowanny hat folgendes geschrieben:
PapaLoooo, mit den Genen erfassen wir nur körperliches, aber nicht die Seele!

Sorry, ich ging davon aus das wüsstest Du!

"Übrigens: Mich hindert nichts daran, Göttliches in Allem zu sehen!"

Das glaube ich Dir. Aber auch das ist nicht sich die Schöpfung in ihrer Gesetzmäßigkeit zu erschließen.

Seele - das ist und bleibt nun mal Glaubenssache.
Ebenso wie auch Gott.
Und her gibt es auch keine Gesetzmäßigkeiten,
außer solchen, an die man eben glaubt,
die sich also folglich auch jemand ausgedacht hat.

Und ich muss mich mit meinem Glauben niemanden unterordnen,
oder gar unterwerfen.

Für mich ist ein Glauben heilsamer,
der diese Unterschiede nicht macht.

Und (hier o f f - t o p i c):

Heilsamer ist für mich auch ein Glauben, der

- der nicht mit ewiger Hölle droht.

- der einer Seele nicht vorzuschreiben versucht:
- - sie müsse wiederkehren.
- - sie dürfe nicht wiederkehren.
_________________
Sind wir denn wirklich die heiligsten Wesen auf Erden?
>HIER KLICKEN<
PapaLoooo hat folgendes geschrieben:
Heilsamer ist für mich auch ein Glauben, der

- der nicht mit ewiger Hölle droht.


Ich glaube nicht, dass die Hölle eine Drohung sein soll. Sie ist für mich ein Symbol für niedrige Stufen im Jenseits.
Gott droht nicht mit der "Hölle", sie ist die logische Folgerung eines Lebens, das sich keine geistigen Verdienste erworben hat hier auf Erden. Eine solche Seele kann von selbst das Licht nicht ertragen und geht freiwillig ins Dunkel.
_________________
»Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt«
Dies ist das höchste und größte Gebot.
Das andere aber ist dem gleich: »Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst«.
In diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten
Minou hat folgendes geschrieben:
Cacau hat folgendes geschrieben:
Andere Frage: Was meint der Bab im Anfangszitat genau mit "Wiedergeburt"? Wird das irgendwo in seinen oder anderen Bahaischriften genauer erläutert?


Ich denke, es ist dasselbe gemeint, was Jesus unter Wiedergeburt versteht: durch die Erkenntnis des Wortes Gottes wird der Mensch geistig in einen anderen verwandelt, der daraufhin nach dem Wort Gottes und seinen Geboten lebt.


Minou und wo kommt diese Erkenntnis her
Liebe Minou!
Zitat:
Ich denke, es ist dasselbe gemeint, was Jesus unter Wiedergeburt versteht: durch die Erkenntnis des Wortes Gottes wird der Mensch geistig in
einen anderen verwandelt, der daraufhin nach dem Wort Gottes und seinen Geboten lebt.
Wenn ich das richtig interpretiere, so bedeutet es, dass im Geistigen die Chanceliegt, zu lernen
früher oder später das Richtige zu erkennen und auch zu tun.
Erscheint mir - dabei ist egal wie es passiert - die einzige Form von Gerechtigkeit zu sein.
Liebe Grüße!
Monaliesa
Zitat:
Eine solche Seele kann von selbst das Licht nicht ertragen und geht freiwillig ins Dunkel.



Minou, eine Seele geht freiwillig ins Dunkel? Wie kommst Du da darauf?
Ist das Bahai-Lehre? (die mir noch nicht so vertraut ist)


Wenn sie ins Dunkele fällt, geschieht das nach festen, selbsttätig wirkenden Gesetzen unseres vollkommenen Schöpfers.

Aber freiwillig
Zitat:
... Seele - das ist und bleibt nun mal Glaubenssache.
Ebenso wie auch Gott.



PapaLoooo, wie meinst Du das?

Genau das kann es nicht sein, genauso wenig wie die Wiedergeburt/Reinkarnation, nämlich Glaubenssache, denn wenn es das alles nicht gibt, dann gibt es das auch nicht wenn ich daran glaube und umgekehrt!


"Die Wahrheit, lieber Sohn, richtet sich nicht nach unserem Glauben. Wir müssen uns nach der Wahrheit richten"

-Matthias Claudius-


Die "Millionenfrage" kann doch nur sein: "Will ich das wirklich wissen?"
Rowanny hat folgendes geschrieben:
Minou, eine Seele geht freiwillig ins Dunkel? Wie kommst Du da darauf?
Ist das Bahai-Lehre? (die mir noch nicht so vertraut ist)


Das habe ich erklärt, sie kann das Licht nicht aushalten, so wie wir nicht direkt in die Sonne blicken können, und zwar deshalb, weil sie eben noch nicht rein genug ist. Es ist so, als würden wir bei einem seriösen Vortrag nackt erscheinen - wir würden uns selbst so schämen, dass wir hinauslaufen würden.
Und "freiwillig" meint nicht "gern", nein ganz und gar nicht, selbstverständlich leidet die Seele dabei. Doch die Baha'i-Religion lehrt uns, dass jede Seele sich im Jenseits weiter entwickeln kann durch Gebete und die Gnade Gottes.
_________________
»Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt«
Dies ist das höchste und größte Gebot.
Das andere aber ist dem gleich: »Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst«.
In diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten
Monaliesa hat folgendes geschrieben:
Wenn ich das richtig interpretiere, so bedeutet es, dass im Geistigen die Chanceliegt, zu lernen
früher oder später das Richtige zu erkennen und auch zu tun.


Ja, liebe Monaliesa, so war es gemeint.
_________________
»Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt«
Dies ist das höchste und größte Gebot.
Das andere aber ist dem gleich: »Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst«.
In diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten
Rowanny hat folgendes geschrieben:
"Die Wahrheit, lieber Sohn, richtet sich nicht nach unserem Glauben. Wir müssen uns nach der Wahrheit richten"

-Matthias Claudius-


Die "Millionenfrage" kann doch nur sein: "Will ich das wirklich wissen?"

Nochmals:
Man kann über "Diesseitiges" in gewissen Grade eine Wahrheit herausfinden.
Über Jenseitiges wie: "So ist Gott" und "Das ist die Seele" oder "So ist das Jenseits" definitiv nicht.

Wer behauptet, die unumstößliche Wahrheit über Jenseitiges zu wissen, ist:
-verblendet
-manipulativ oder
-wahnhaft

Wenn man z.B. Nahtoderfahrungen analysiert,
dann lernt man deswegen doch nichts über das Jenseits kennen.

Und so bleibt es wie es ist: Glaubenssache.
_________________
Sind wir denn wirklich die heiligsten Wesen auf Erden?
>HIER KLICKEN<