Habt ihr schon mal mit Gott geredet?


Liebe Agnes!

Zitat:
Ich bin eben menschlich und durch Sünde von IHM getrennt, aber ich weiß dass seine Gnade groß ist ...


Schreckliche Vorstellung! Eine Mutter weist ihr Kind zurück, da es nach der Geburt nicht gleich laufen kann. Gott weist eine Seele zurück, die sich noch im Wachstumsprozess befindet, da sie noch nicht vollkommen ist. Aus Deinen Texten lese ich, dass Du ein sehr reines Herz hast! Glaubt Du an diese Distanz, dann wird sie wahr! Glaubst Du an eine Illusion, so erliegst Du ihr. Du kannst mit Gott sprechen, wann immer Du das willst. Du brauchst keine Bücher oder sonst was, wenn es Dir aber hilft nehme Bücher. Letztlich kann Gott zu Dir durch alles sprechen, wenn Du die Möglichkeit der verbalen Kommunikation nicht für möglich erachtest.

Der Trick im Leben besteht darin, einfach zu beobachten was passiert, ohne darüber ein Urteil zu fällen. Nenne es nicht das eine oder das andere. Verfalle nicht in Negativität. Denn was Du denkst, das erfährst Du. Und wenn Du denkst, dass Dich die gegenwärtigen Umstände, wie auch immer sie sein mögen, letztlich zu Deinem höchsten Wohl führen, dann wird es auch ganz ohne Zweifel so sein.

Glaube daran!
Liebe Agnes,

Zitat:
.........................und durch Sünde von IHM getrennt.


Ich weiß nicht, warum Du so denkst - ich denke nicht so. Ich bin nur von Gott getrennt, wenn ich den falschen Weg gehe - dann entferne ich mich von ihm.
Aber wenn Du Dich ihm anvertraust, Deine Zweifel und Nöte darlegst und die Liebe im Herzen hast, mit den Augen der Nächstenliebe in die Welt schaust - was soll Dir dann passieren?
Deine Krankheit könnte wiederkommen - Du hast Angst. Diese Angst beeinträchtigt Dein Lebensgefühl, das kann genau die falschen Signale an Dein Immunsystem senden.
Könnte es Deine momentane Aufgabe sein, Deine Angst zu überwinden und damit zum Gottvertrauen zu gelangen.
Also, ändere Deine Lebenseinstellung, verscheuche Deine Angst, denke nicht mehr daran. Beschäftige Dich mit Dingen, die Dir Freude bereiten - lies kluge Bücher, Gedichte - gehe in die Natur - iß gesunde Sachen, mache ein bißchen Sport, verwöhn Dich - was weiß ich. Bereite anderen Freude - "...denn die Freude, die wir geben, kehrt ins eigene Herz zurück..."
Setze Dich aber auch mit der Krankheit auseinander, rede darüber - lass es raus und damit los. Visualisiere Dir Gottes Liebe, wie sie Dich umschließt.
Übrigens, der Weg mit der Bibel kann nie verkehrt sein. Es ist ein weises Buch.

Ich hoffe, ich bin Dir jetzt nicht zu nahe getreten. Alles Liebe Engeljani

Engeljani
_________________
Edel sei der Mensch, hilfreich und gut. (Goethe)
Hallo Agnes

Wie hast du ihn denn erlebt?Ich habe ihn gesehen blaue Augen langes Haar (leicht gelockt)einen sanften Bart .Ich denke Gott zeigt sich dennen oder besser allen Menschen in andere Form .Ich bin Christ und glaube an die Bibel ob katholisch oder orthodox´.Andere sehen ihn anderst ,ich sehe Gott Agnes durch Herr Jesus Christus.Das Licht .Ich finde es schön das du mit ihm gesprochen hast,vermutlich hälst du dich an seine Gesetze und wollte dir deine Angst wegnehmen.Nicht jeder kann mit Gott sprechen ,vermutlich hast du ein reines Herz,und opferst dich für deine Freunde,und versuchst jedem zu helfen,und die dir nicht wohlwollend sind die spürst du instiktiv ,weil du ihnen ihre Meinung lässt .Du bist ein wunderbarer Mensch Agnes ,ich glaube dir dass du mit Gott gesprochen hast.Wertvoll und gütig.Vergeben kannst du auch ,das ist die grösste Stärke eines Menschen.Ich wünsche dir viel Glück im Leben ,Gesundheit,wahre Liebe und wahres unendliches Glück von Herrn Jesus Christus.
Hallo, danke für euere Antworten.
Ich habe schon gedacht, dass ich mit diesem einen Satz eine Kettenreaktion in Gang setze.
"Von Gott durch Sünde getrennt" Es war einmal, so dachte ich früher, heute bin ich mit ihm eins. Doch manchmal kehr das Vergangene zurück und übrig bleiben Zweifel und Ängste, wie ihr richtig rausgelesen habt.
Engeljani Du bist mir nicht zu nah gerückt mit deinen Ausführungen. All das mache ich ja schon längst, bin auch ein sehr fröhlicher Mensch. Nur wie jeder Körper auch Tumorzellen besitz, besitz auch jeder Geist die Melancholie. Es ist eine sehr pauschale Behauptung, doch ich denke so kann es sein. Und ich neige, bei heftigen Lebensumständen zu wanken, zu stolpern. Viele sagen ich bin stark, doch ich fühl mich einfach zu schwach. Aber dein Tipp mit dem Jacobus Brief war gestern wie eine Antwort auf meine aktuelle Frage an Gott, Danke auch so kann er wirken!
Gruß Agnes
Liebe Agnes,

ich glaube, wir sind uns sehr ähnlich.
Alle denken, ich bin stark - aber, ich fühl mich oft nicht so und sitze dann im schwarzen Loch.

Alles Liebe - bin erst mal weg - mein Computer muß in die Werkstatt.

Engeljani
_________________
Edel sei der Mensch, hilfreich und gut. (Goethe)
Liebe Leute das habe ich vergessen:

Gibt die Hoffnung nie auf und euren glauben falls jemand gesundheitlich krank ist .Leute ich habe mit rauchen aufgehört mit Alkohol aufgehört und Übergewicht von 25 kg im Griff bekommen,ich habe niemals aufgehört zu glauben.Ich möchte euch nur sagen ich gebe euch meine Kraft allen ,das ihr negative Probleme und Krankheiten besiegen könnt.ich gebe euch von Herzen aus meine Stärke ,denkt wie christus auf seine Kreuzigung gelitten hat ,was das für Quallen waren.Gott gab ihm Kraft und besiegte den Tod .Das hatt einen tiefen Sinn was ich geschrieben habe.Im Leben und im Tod sind wir treu und wir lassen uns nicht Negativ beinflussen,keine dunkle Macht schafft es auch wenn wir wissen das wir einmal sterben müssen.Wir leben im Licht .Ich wünsche euch von Herzen aus Kraft und Licht im Herzen dass sogar tödliche krankheiten ,krankheiten Süchte und Abhängingkeiten,Schulden,Depressionen,Manische Erscheinungen u.s.w nicht die Oberhand haben,nur das Licht das euch das glück zeigt und eure Freude und fröhlichkeit über unser Leben ist.Denn wir werden uns alle wieder sehen.Jedem von euch gebe ich Licht ,das Licht des Friedens und der Freundschaft ,der Stärke ,des Glücks,der Liebe das wir nur von positiven Gefühlen begleitet werden.

Forum -> Gott