Merkwürdiger Traum


Was bedeutet dieser Traum:

Ich habe mich im Traum mit jemanden Verlobt. In Wirklichkeit ist er ein Bekannter mit dem ich eher unregelmäßig Kontakt habe. Im Traum wollte ich weder meinen Eltern, noch meiner Schwester über die Verlobung bescheid geben, obwohl ich den Mann sehr gern hatte. Außenstehende wussten aber darüber bescheid.
Liebe Tina,

während der Kaffee durchläuft -ist schon die zweite Kanne heute- versuch` ich mich mal als Traumdeuter. Früher waren das die weisen Frauen in pseudo-indischer Verkleidung mit der Kristallkugel aus Pressglas in der Hand, heute tut`s auch ein alter Rauschebart mit Computer im Forum....

Das Du Dich im Traum mit jemeandem verlobt hast, deutet darauf hin, dass Du Dich nach einer Bindung sehnst. Das muss dabei keine körperliche Bindung sein, sondern kann auch als geistige Bindung verstanden werden.

Den Weg der Bindung, den Du für Dich gehen willst, kennst Du bereits, hast ihn aber nur sporadisch beschritten. Deinen Eltern und Geschwistern willst Du über diesen Weg, an den Du denkst, nichts mitteilen, weil Du vielleicht deren Kritik fürchtest oder dieser Kritik aus dem Weg gehen willst.

Da Du mit Aussenstehenden ein unbefangeneres Verhältnis hast - nicht so wie mit Deinen Verwandten; da "kennt man sich von klein auf" und die Beziehungsebenen sind vielfältiger und tiefer- wissen die Aussenstehenden von Deinen Plänen/Überlegungen Bescheid. Kritik von dieser Seite würde Dich vermutlich auch nicht so sehr verletzen oder kränken.

Nun frag` mich mal nicht, welche Pläne Du verfolgst - das musste selber wissen.....
Hallo Tina,

dein Verlobter im Traum ist nicht unbedingt dein Bekannter. Es kann ein Beruf sein, eine Ausbildung, ein Entschluß, etwas zu erreichen. Dieser Bekannte dient dann als Symbol. Etwas, was du vor anderen Prägungen in dir selbst "verbirgst". Auch hier sind es nicht deine Schwester und deine Eltern, sonder etwas in dir selbst, dessen Beurteilung deines Vorhabens du im Moment nicht unbedingt wünschst. Du "wächst über dich hinaus". Kann sehr positiv sein, entfliehst sozusagen der traditionellen Prägung, findest mehr zu "dir selbst".

Alles Liebe von Yojo
_________________
"Es ist die Sehnsucht Gottes an diesem Tage, alle Menschen als eine Seele und einen Körper zu betrachten" (Bahá'u'lláh)