Koran Analyse


Lieber Martin , alles ist eben nur relativ - es gibt nichts Festes - man kann alles deuteln, wie man möchte - ein ewiges Festlegen gibt es nicht.

hast aber recht, bin im falschen Thread - aber ob Koran oder Bibel - , es sind Heilige Bücher - und sie werden so oder so interpretiert

Gruß Gabriele
Hallo Gabriele,

Zitat:
- aber ob Koran oder Bibel - , es sind Heilige Bücher - und sie werden so oder so interpretiert


Eben, und wegen dieser "so-oder-so-Interpretation" gibt es Kriege, Selbstmordattentate, Hass und Gewalt.

Deshalb ganz konkret die Frage (an alle), wo liegt der Vorteil von Textstellen, die n-fach interpretiert werden koennen?

Mir mag sich der nicht erschliessen.

LG
Martin
Hallo und Frieden Martin

Zitat:
Deshalb ganz konkret die Frage (an alle), wo liegt der Vorteil von Textstellen, die n-fach interpretiert werden koennen?


Damit diejenigen, die ein reines Herz haben, das Wahre erkennen und diejenigen, die Abneigung und Irrglauben besitzen, an ihr irregehen.

Die Interpretation des Korans unterscheidet die Gläubigen von den Ungläubigen. Während wahrhaftig Gläubige gemäss ihrer Zeit, ihrem Raum das BESTmöglichste (das Gleiche) interpretieren, geraten die Ungläubigen in Abspaltungen, Irrwege etc.

Alles ein Teil des göttlichen Plans.

Wa salam!
Zitat:
Eben, und wegen dieser "so-oder-so-Interpretation" gibt es Kriege, Selbstmordattentate, Hass und Gewalt.

Deshalb ganz konkret die Frage (an alle), wo liegt der Vorteil von Textstellen, die n-fach interpretiert werden koennen?

Mir mag sich der nicht erschliessen.

LG
Martin


Vorteil: Steigende Erkenntnis
Nachteil: Fehlinterpreatationen

alles hat zwei Seiten das wird sich nie ändern
_________________
Korinther 4,21

Was wollt ihr? Soll ich mit dem Stock zu euch kommen oder mit Liebe und sanftmütigen Geist?
Kennt hier wer diesen Film?

http://www.filmszene.de/video/equilibrium.html
_________________
Korinther 4,21

Was wollt ihr? Soll ich mit dem Stock zu euch kommen oder mit Liebe und sanftmütigen Geist?
Hallo,

Zitat:
Zitat:
Deshalb ganz konkret die Frage (an alle), wo liegt der Vorteil von Textstellen, die n-fach interpretiert werden koennen?
Damit diejenigen, die ein reines Herz haben, das Wahre erkennen und diejenigen, die Abneigung und Irrglauben besitzen, an ihr irregehen....Alles ein Teil des göttlichen Plans.

Das macht m.E. keinen Sinn, Zaf-Ad.
Warum sollen von denen, die Abneigung und Irrglauben besitzen, Kriege, Selbstmordattentate, Hass und Gewalt ausgehen (da sie fehlinterpretieren) unter denen dann auch die leiden, die ein "reines Herz" (was auch immer das sein mag) haben.

Klingt doch sehr nach einer Ausrede, oder?

@Phan
Zitat:
Vorteil: Steigende Erkenntnis

Nicht zwangslaeufig. Wenn das Fachwissen fehlt, kann es keine Erkenntnis geben.
Zitat:
Nachteil: Fehlinterpreatationen

Die Geschichte zeigt's: 99.9% sind Fehlinterpretationen, da sie nicht von neutraler Stelle stammen.

LG
Martin
@Phan:
Zitat:
Kennt hier wer diesen Film?

http://www.filmszene.de/video/equilibrium.html


Jep! Wieso?

@Martin:

Zitat:
Warum sollen von denen, die Abneigung und Irrglauben besitzen, Kriege, Selbstmordattentate, Hass und Gewalt ausgehen (da sie fehlinterpretieren) unter denen dann auch die leiden, die ein "reines Herz" (was auch immer das sein mag) haben.


Du sprichst weltliches Leiden an, das so oder so nicht wegzudenken ist aus dieser Welt. Es passiert einfach. Dennoch ist Fehlinterpretation möglich.


In seinem Bestseller WHEN BAD THINGS HAPPEN TO GOOD PEOPLE (Wenn guten Menschen schlechtes widerfährt), Avon Books, 1981, schreibt Rabbi Kushner (in der Übersetzung) folgendes:

Zitat:
..., wir wären gut beraten diese Welt so ernst wie nur möglich zu
nehmen, im Falle, dass es die einzige Welt ist, die wir je haben werden
und um hier nach Sinn und Gerechtigkeit zu suchen. (Seite 29)
Guten Menschen widerfährt Schlechtes in dieser Welt, aber es ist nicht
Gott, der es will. Gott möchte, dass die Leute das kriegen, was sie
verdienen, aber Er kann es nicht immer arrangieren. (Seite 42)
Gott erstreckt sich nicht nach unten, um die Naturgesetze aussetzen
zu lassen, um die Rechtschaffenen von Schlechtem zu bewahren.
Dies ist ein zweiter Bereich unserer Welt, welches Schlechtes
verursacht, das den guten Menschen widerfährt, und Gott verursacht
es nicht kann es auch nicht aufhalten. (Seite 5
Gott kann nicht alles machen, aber Er kann einige wichtige Dinge tun.
(Seite 113)
Wir können Ihn nicht darum bitten, uns immune gegen Krankheiten
zu machen, da Er es nicht tun kann. (Seite 125)
Ich erkenne Seine Begrenzungen. Sein Können beschränkt sich auf die
Naturgesetze, die Evolution der menschlichen Natur und der Freiheit
der menschlichen Moral. (Seite 134)
Zitat:
Klingt doch sehr nach einer Ausrede, oder?


Ausrede wohl nicht, sondern eher ein Aufruf, sich selbst ständig neu zu hinterfragen, stets (geistig) dynamisch zu bleiben um eben keine Fehlinterpretationen für absolut zu erklären.
Zitat:
Nicht zwangslaeufig. Wenn das Fachwissen fehlt, kann es keine Erkenntnis geben.

Was ist schon zwangsläufig? Nur weil jemand nicht zwangläufig Erkenntnis sammelt sollte man ihm jede Chance darauf nehmen? ... Ich weiss ja nicht also mich würde dieser Eingriff in mein Selbstbestimmungsrecht doch sehr stören

Zitat:
Die Geschichte zeigt's: 99.9% sind Fehlinterpretationen, da sie nicht von neutraler Stelle stammen.

Hier kann ich nicht ganz folgen ... meinst du Fehler in der Glaubensausübung?

übrigens ... wenn du sagst 99.9% seien falsch bedeutet es ja du hast die richtige Interpretation gefunden was die ganze Diskussion ad absurdum führt

ganz allgemein kann man zu Fehler sagen dass sie notwendig sind mir wurde es so nahe gebracht "wenn das Gute geboren wird wird gleichzeitig auch das Böse geboren"

Zitat:
Ich bin die Kraft, die stets das Böse will und stets das Gute schafft
Goethe

Zitat:
19Denn das Gute, das ich will, das tue ich nicht; sondern das Böse, das ich nicht will, das tue ich.
Paulus

Zitat:
Je mehr er hinauf in die Höhe und Helle will, um so stärker streben seine Wurzeln erdwärts, abwärts, in's Dunkle, Tiefe, - in's Böse.''

Nietzsche

das Eine kann nicht ohne das Andere es ist ein unumgängliches Gesetz welches du auch in der Wissenschaft findest denke mal an Penecillin

Phan[/quote]
_________________
Korinther 4,21

Was wollt ihr? Soll ich mit dem Stock zu euch kommen oder mit Liebe und sanftmütigen Geist?
Zitat:
Jep! Wieso?

Ach nur so
_________________
Korinther 4,21

Was wollt ihr? Soll ich mit dem Stock zu euch kommen oder mit Liebe und sanftmütigen Geist?