Gott, ich flehe Dich an, setze diesem Wahnsinn ein Ende


Niemand wird das, was jetzt folgt, verstehen. Ich töte mich, wenn ich jetzt nicht schreibe. Ich muss einfach schreiben. Gott, wieviel Last bürdest Du mir auf, wieviel Last muss ich noch tragen und ertragen?
Der Anfang dieser Geschichte würde ein Buch füllen, ein Buch kann ich jetzt nicht schreiben...
"Sie" wollen mich traumatisieren. Dort, wo ich die ganze Geschichte niedergeschrieben habe, wieder einmal umsonst, dort werde ich gleich rausgefiltert, ohne das es zu einem Posting von mir kommt, mittlerweile ist es so.
Es soll niemand anderer von meinen Mitmenschen etwas mitbekommen. Niemand soll meinen Schrei nach Hilfe hören. Alle sollen davon abgehalten werden, mir die Wahrheit zu sagen. Mir zu sagen, was diese Leute über mich in Wien verbreitet haben. Diese Leute haben mein Leben zerstört. Und das Beste ist, dafür soll ich noch zahlen. Sie möchten mich in die Klappsmühle bringen und schrecken wirklich vor gar nichts zurück.
Um mich kurz zu fassen. Diese Leute, zum Großteil "Experten" aus dem Bereich des Gesundheitswesens, wollen mich traumatisieren. Wollen mir Wiederfahrenes, an das ich mich nicht einmal mehr erinnern kann, noch einmal abspielen.
In dem WirrWarr kennt sich jetzt niemand aus, ich weiß und es tut mir leid. Aber wie soll ich Unfassbares in Worte fassen. Gott, bitte lass mich endlich aus diesem Albtraum aufwachen. Siehst Du nicht, dass ich daran zugrunde gehe. Wie kannst Du das zulassen.
Wieviel Leid muss ich noch ertragen? Meine Seele ist eine einzige Narbe. Ich bin diesem Psychoterror nicht mehr gewachsen, meine Kraft schwindet dahin, und Gott lässt es auch noch zu. Er schenkt mir nicht einmal das Minimum an Unterstützung. Gegen eine ganze Horde Elefanten kann ich nicht kämpfen.
Es müsste ein Wunder geschehen. Gott und Wunder, beide haben mich im Stich gelassen.

Eure Joop
_________________
ICH BIN EIN NINJA UND ICH BEWEGE DIE ERDE. UND WAS ICH BEWEGE, BEWEGT SICH!
Liebe Joop!

Ich merke, dass du eine ganz verletzte Seele hast und es klingt wie ein Hilfeschrei. Aber es ist sehr schwer zu verstehen, um was es eigentlich geht.
Ich weiß auch nicht, ob du eine Antwort erwartest, oder ob du dir das einfach nur mal von der Seele schreiben musstest.
Falls du eine Antwort erwartest, müsste man aber verstehen, was dein Albtraum ist, was mit dir passiert.

Kiki
Liebe/r kiki!

Ich kann mir keine Antwort erwarten. In der Hoffnung, dass irgendjemand von "diesen Verrückten" das liest, habe ich es geschrieben. Natürlich kann ich das nicht feststellen, aber die Hoffnung besteht.
Kiki, im Leben geschehen manchmal Dinge, die einfach unfassbar und deshalb unerklärbar (für mich zumindest) sind.
Es tut schon gut zu lesen, dass irgendjemand antwortet.
Das was mit mir geschieht ist in etwa mit Stalking (nicht jetzt in Form von Liebeswahn) vergleichbar. Nur viel schlimmer. Ich habe nicht die geringste Chance mit zu wehren.
Ich sehe da nur einen Weg und hoffe, dass die an ihrem schlechten Gewissen zugrunde gehen, sofern "sie" überhaupt eines haben sollten.
Meine Traurigkeit darüber, dass man in der schlimmsten Phase seines Lebens von all jenen, die einen kennen bzw. Freund sein wollen, im Stich gelassen wird, ist nicht in Worte zu fassen.
Ich kann nur noch sagen: Gott, was tust Du mir an. Zur Zeit habe ich noch Tränen, und die fließen unaufhörlich. Ich sehe eigentlich gar nicht den Schirm, auf dem ich schreibe, ich sehe nur mehr einen Film, wie setze ich meinem ... ein Ende.

Danke Kiki
_________________
ICH BIN EIN NINJA UND ICH BEWEGE DIE ERDE. UND WAS ICH BEWEGE, BEWEGT SICH!
Liebe Joop!

Ja, dass es manchmal Dinge gibt, die unfassbar und unerklärbar sind, kann ich mir gut vorstellen. Leider verstehe ich daher aber auch nicht, was dich "plagt" und wer dich verfolgt.

Du schreibst, dass du nur noch Tränen hast. Solange man noch Tränen hat ist da auch noch Hoffnung. Hast du denn wirklich gar niemanden, dem du sich anvertrauen kannst? Beratungsstelle, oder wäre es mit Telefonseelsorge? Da ist man anonym.

Du schreibst du fühlst dich von allen im Stich gelassen, aber ist das wirklich so? Oder ist es nur dein Gefühl? Fühlst du dich nicht Wert-voll? Ich kann dir wirklich nur raten, dir irgendwo Hilfe zu holen. Da ich dich, Dein Umfeld und die Gründe deiner verletzten Seele nicht kenne, kann ich dir leider nichts anderes raten.

Alles Liebe
Kiki
Liebe Kiki!

Es ist unmöglich das nieder zu schreiben, glaub mir.

Lg, Joop
_________________
ICH BIN EIN NINJA UND ICH BEWEGE DIE ERDE. UND WAS ICH BEWEGE, BEWEGT SICH!
Liebe Joop!

Das habe ich mir gedacht, deshalb hatte ich dir ja vorgeschlagen, dich eventuell an die Telefonseelsorge zu wenden. Da bist du anonym und kannst dir vielleicht doch einiges von der Seele reden. Der schwerste Schritt ist immer der Anfang. Versuch es doch einfach mal!

Ich wünsche dir viel Kraft!
Kiki
Lebe, liebe Joop!

Du glaubst an einen Gott. Ebenso wichtig ist der Glaube an Dich selbst. Du schreibst, Gott gäbe Dir nicht die geringste Hilfe. Wie weit bist Du bereit Hilfe anzunehmen? Wie viele versuchen, Dir hier im Internet zu helfen? Ist das nicht auch eine Hilfe, die Gott Dir zukommen lässt?

Bist Du bereit, die Hand die Dir andere bieten anzunehmen? Bitte tue es!

Und: Glaube an Dich!
Auch wenn es oft nicht so aussieht -
Es gibt einen Weg -
Auch wenn Du glaubst - niemand versteht Dich
Es gibt Leute die Dir zuhören möchten -
Dich verstehen
Gib Dich nicht auf !
Suche nach Menschen die Dir zuhören und Dir
helfen möchten -
Es gibt immer einen Weg !
hallo joop,

wie sich dein erster Text angehört hat schaden dir die Menschen psychisch, oder? Also wenn sie sowas wie psychterror machen kannst du dir selbst am besten helfen und nicht jemand anders auser vileicht ein psychater. Also setz dich hin und setz dich mit diesem Problem aussernander mach dich sozusagen Immun^^.

Hoffe ich habe das richtig verstanden war schwer den text zu entschlüsseln

wunsch dir was

mfg Zeon
Hallo Joop,

geht es Dir schon besser? Haben Dir die Ratschläge geholfen?
Das Leben hat seine Tücken, aber es geht schon immer weiter. Gerade dann, wenn es ganz dunkel zu sein scheint, ist hinter der nächsten Wegbiegung ein Licht, ein wärmender Herd und eine helfende Hand.
Vertraue und glaube,
Gott hilft und Gott heilt.
(Bruno Gröning)

Liebe Grüsse von Irmi