Gott & Teufel


Gott & Teufel ...

gibt es doch beide Gegensätze? Wir kennen den Baum der Erkenntnis von Gut & Böse im Paradies. Oder der eine Neidet dem Anderen!

Auch im Buch Hiob ist es ein gewaltiger Kompetenzstreit - wer lässt Hiob länger leiden?

Jesus wird mehrfach versucht und wir kennen die Höllenfahrt Christi.

In der Offenbarung 12.1 ist es ein letzter Krieg - Gott gegen Teufel!

Ich frage mich als vernünftiger Mensch auf Erden - Hat man da "Ganz oben" wirklich dieses Kompetenzgerangel und diesen Krieg nötig - wo wir Menschen dann versucht und erniedrigt werden.

Ich will mich nicht gegen die Götter auflehnen, aber könnt ihr dieses Problem nicht bei euch da oben belassen und nicht Menschen als Seelenmaterial benutzen!

Wir kennen Worte wie Sünde - Versuchung!

Es gibt aber doch auch Worte wie - Liebe und Verständnis!

Wir kennen das Vaterunser mit Erlösung von dem Bösen - hier sind wir doch auch wieder bei den Göttern als Dualitäten oder Streit der Zwei Systeme dieser Welt.

Mein Gott könnt ihr das Ganze nicht mit Euch selbst da oben abklären - wenn ihr Zwei gegensätzliche Parteien seid.

Wo liegt hier Euer Problem. Ich komme als Michael hier auf Erden mit den Menschen gut aus und habe auch keine Feinde!

Ich denke Multinational und habe Freunde in allen Religionen und Völkern. Ich habe Kein Problem auf den Anderen oder Nächsten zuzugehen.

Ich habe Freunde, die sind Penner - ganz unten - und ich habe Freunde, die sind Ingenieur mit KnowHow und Wissen und wohnen in Villen.

Aber dieses ewige Gerangel um das - Wer ist Grösser? oder Wer ist besser als der Andere? - kenne ich persönlich nicht und brauch ich wirklich nicht!

Es gibt auch Worte wie Toleranz und Team. Wie sieht es bei Euch da oben damit aus!

Wäre vielleicht mal ein Anfang darüber Nachzudenken - auch bei Euch - Beiden - Parteien! Oder Gott versöhnt sich mit seinem Teufel als Engel und ihr lasst das Problem bei Euch!

Das Gute gibt dem Bösen endlich die Hand zum Frieden! Ohne weitere -Endzeit-Schlachten auf Erden mit Menschenseelen!

Dann ist auch Religion wieder für alle Lebendig und wir haben keine leeren Tempel! Glauben ist dann auch glaubenswert!

Gott gehört zu den Menschen und die Menschen sehnen sich doch auch nach Gott und WELTRIEDEN!

biogral-micha-Herzlich Danke nach Oben!
Die Gottesliebe

Das Herz aber öffnet sich nie nur wie ein Tor nach vorne , es öffent sich immer auch nach oben: wie ein Trichter. Und je mehr Liebe dieser Trichter auffangen kann, je mehr Liebe durch ihn fließt, umso leuchtender wird er, bis er zu einem durch und durch goldenen Trichter wird, der sich weit, weit in den Himmel erstreckt.

Der Mensch, der wahrhaft liebt, ist nicht nur fähig, irdische, sondern auch Himmlische Wesenheiten zu lieben.

Jede Liebe mündet in die Gottesliebe. Und dies hat einen tiefen Grund: Die Liebe, die in einem Menschen erwacht, spiegelt die Liebe zu Gott und Gottes Liebe zu seinen Geschöpfen.

Wer also Gott wirklich liebt, wird auch die Mitmenschen und Mitseelen lieben können. Und dies hat einen weiteren Grund: Wenn er tatsächlich fähig ist, Gottes Liebe zu spüren, so wird er von einer so großen - beinahe übermäßigen - Freude erfaßt , daß er die Freude und ihre Ursache: die Liebe , weitergeben muß. Denn er ist so erfüllt von Gottes Liebe, daß er gar nicht anders kann, als sie weiterzuleiten, damit daran alle Seelen teilhaben und sich freuen können.


Ist er vollends liebesfähig geworden, so wird er auch erkennen, daß er nicht nur Gott und die Menschen gleichzeitig, sondern daß er Gott allein durch die Menschen lieben kann. "


Können wir ?
Wenn es einen Teufel geben sollte, woran ich nicht glauben kann, dann wird Gottes Liebe vor dem Teufel keinen halt machen. Gott ist die Liebe und Liebe verurteilt nicht. Das Beispiel mit dem verlorenen Schäflein und Gott als Schäfer, der die anderen Schafe zurücklässt, um das eine Schaf zu suchen, gefällt mit sehr. So würde es Gott mit dem Teufelchen dann auch machen.

Gabriele, super! Dem ist nichts hinzuzufügen!
Liebe Martin H, das ist auch dem Buch Anatomie der Seele, es hat mir sehr gefallen und ich hätte es ja in Anführungsstrichel setzen können - , damit es klarer wird, daß es nicht von mir ist - aber ich fühle mich mit den Aussagen identisch - ich kenne das Gefühl - deshalb dachte ich, daß man das mal einbringen könnte
Danke Lieber Gabriele!
Wenn es doch nur sowas wie gut und böse geben würde .....

Aber leider gibt es das nicht .. nur durch die Brille des Menschen betrachtet, existiert soetwas wie gut und böse, welches aber vom Individuum abhängig ist.

Ja leider ist diese Trennung eigentlich auch Vorraussetzung für die Existenz eines guten Gottes, der Verkörperung des absolut guten. Wenn man aber Ansatzweise wirklich mal darüber nachdenken würde, was man aus Selbstschutz nicht tut, würde man zu anderen Schlüssen gelangen.

Ich kann es echt nicht nachvollziehen wie einfach es sich mancher doch macht, mit dem Begriff "Gut und Böse"!

Na ja .... Lebt lange und in Frieden
Was sagt dazu wohl die Achse den Bösen?
da gehts schon los *gg*

aber bei den Religiösen Menschen trifft man mit dem Begriff "Böse" halt einen neuralgischen Punkt ... ja sie sind für solche Sachen einfach sensibilisiert .... und deswegen wird dies von manchen Politikern soooooo gerne benutzt!
Hallo Biogral,

Zitat:
Gott & Teufel ...

gibt es doch beide Gegensätze? Wir kennen den Baum der Erkenntnis von Gut & Böse im Paradies. Oder der eine Neidet dem Anderen!


Die Definition von Gott lautet Allmacht zu haben, also auch mächtiger als der Teufel zu sein. Somit untersteht auch der Teufel Gottes Kontrolle.


Zitat:
Auch im Buch Hiob ist es ein gewaltiger Kompetenzstreit - wer lässt Hiob länger leiden?

Jesus wird mehrfach versucht und wir kennen die Höllenfahrt Christi.

In der Offenbarung 12.1 ist es ein letzter Krieg - Gott gegen Teufel!

Ich frage mich als vernünftiger Mensch auf Erden - Hat man da "Ganz oben" wirklich dieses Kompetenzgerangel und diesen Krieg nötig - wo wir Menschen dann versucht und erniedrigt werden. Ich will mich nicht gegen die Götter auflehnen, aber könnt ihr dieses Problem nicht bei euch da oben belassen und nicht Menschen als Seelenmaterial benutzen!



Eine Antwort zu all deinen Fragen gibt die vedische Kosmologie,
ein ausgezeichnetes Buch zu diesem Thema ist folgendes:

http://www.amazon.de/gp/product/390.....93817?ie=UTF8&s=books

Gruss
Hallo,

bei den "Bäumen im Garten Eden" handelt es sich um den "Baum des Lebens" und den "Baum der Erkenntnis" - also nicht um "Gut und Böse".
Allein das Essen von der Frucht des "Baumes der Erkenntnis führt" zu der Erkennnis von "Gut und Böse" - was immer das auch ist.

Ich habe mich mal beruflich mit Licht beschäftigen müssen. Leider wird Licht sehr oft mit Helligkeit verwechselt..., die von einem Strahler stammt. Wo Helligkeit nicht hinkommt, da ist eben Dunkelheit...

Helligkeit und Dunkelheit zusammen ergeben Licht ! Wo Licht ist, da ist eben auch Schatten ! Beides gehört zusammen !


Gruß

Reinhard

Forum -> Gott