Selbstmord - kurz davor


Hallo,

mal langsam. Die Jahre von 16 bis 20 sind für sehr, sehr viele Männer sehr hart. Das ist die Zeit der Selbstfindung und der Reifung. Mir ging es damals auch seelisch sehr schlecht. Mit so 20, 21 ging es deutlich bergauf. Heute bin ich ein älterer Herr (silversurfer) mit einer unbändigen Freude am Leben.

Mein Rat: Mache einen Vertrag mit dir selber: Das Thema Suizid darfst du erst mit 25 wieder ins Gehirn bringen. Bis dahin: Sport, Sport, Sport.
Jeden Tag. Wenn das nicht reicht, gehe zu einem Psychotherapeuten. Der kann dir kleine runde Pillen verschreiben, die heutzutage Wunder bewirken können.

Und zu guter Letzt: Kein Alk. Bringt nur noch mehr Probleme.

Gruss
Lieber Near Death,

ich kann dich sehr gut verstehen. Ich habe auch verdammte Probleme, zu denen ich aber nichts näheres sagen möchte. Ich kann dir nur sagen, solange du jemanden hast, der dich liebt, ist Selbstmord keine Lösung. Lebe für deine Freundin. Und selbst wenn die Mal Schluss macht, sollst du stark sein. Auf dich warten noch so viele Ereignisse. Gute wie schlechte. Wenn du wissen willst, was das für Ereignisse sind, dann rate ich dir, am Leben zu bleiben. Für dich ist es noch nicht Zeit zu sterben.
Hi,

ich weiß ja nicht ob hier noch jemand vorbeischaut, aber falls ja:

bitte berichtet mal wie es euch heute geht.Ob diese Gedanken immer noch da sind und euch weiter quälen.Oder vielleicht geht es euch besser?

Hat sich was an eurem Leben geändert?Habt ihr Hilfe in Anspruch genommen?

Also, falls sich jemand von euch meldet, würd ich mich freuen!

Ps zum letzten Beitrag: Selbstmord ist nicht der richtige Weg, auch wenn ihr euch NICHT geliebt FÜHLT!Vielleicht ist das ja eher das Problem...

Ganz liebe Grüße
vina