Selbstmord - kurz davor


Mareike

Wieso suchen sich Leute mit immer wiederkehrenden Selbstmordgedanken nicht jemanden mit dem sie darüber reden können. Ein Psychologe wird von der Krankenkasse bezahlt und hat glaube ich die Schweigepflicht. So einen könnte man sich doch suchen, um sich ein bisschen die ganze Scheisse von der Seele zu quatschen. Allein schon so ein gespräch kann ja schon ungemein befreiend sein. Ausserdem gewinnt man mehr klarheit, wenn man die Ansichten seines gegenübers zu kenntnis nimmt. Man sagt ja, geteiltes Leid ist halbes Leid & das stimmt auch. Auf jedenfall bringt es auch meiner Sicht nicht diesen ganzen Gefühlsschrott aus Minderwertigkeitsgefühlen und Traurigkeit in sich hinein zu fressen. So häuft sich doch nur ein grosser Berg an, der immer grösser wird mit der zeit und irgendwann, wenn man nciht mehr stark genug ist, über einem zusammenbricht und dann wars das.

Ich hatte niemals ernsthafte Selbstmordgedanken, da ich immer Leute gehabt habe, die sich um mich gekümmert haben, weil sie mich mögen und lieben. Zum Glück.
Du kannst dich ja Glücklich schätzen das du richtige Freunde hast.
Aber was wenn man diese freunde nicht hätte so wie ich ?
Du tust dich warscheinlich schwer mich zu verstehen aber du hast wiedu geschreiben hast diese Gedanken nicht, da du leute um dich hast die dich lieben.
Und eins kann ich dir sagen bevor ich zu einem Psychologen gehe, bringe ich mich selbst um.
Keiner weiß wie ich bin hinter meiner Maske.
In der Arbeit mit meinen schein- Freunden keiner weiß wer ich wirklich bin niemand sieht die narben in meiner seele.
Ich hoffe noch das eines tages sich das alles wieder legt odere nicht mehr so schlimm ist wie derzeit.
Aber es ist fast aussichtlos.
Die meisten bezeichnen mich als Gefühlskalt was auch ein bisschen stimmt ich zeige nach ausen keinerlei Gefühle ich weiß aber auch nicht warum.
Ich glaube das einzige was mich am leben hält ist das ich meine Gefühle so gut unterdrücken kann, wenn dies einmal nicht mehr geht dann ist es glaube ich an der zeit zu gehen.
Hallo Dead

Ich verstehe dich..was sind schon <"Freunde<" wenn es ernst wird ziehen sie sich zurück und meisten können sie einen nicht akzeptieren weil man nicht der >Geslschaftlichen Norm entspricht.
so ist es.
Psychologen sind in der Theorie evtl. gut aber wenn es an das wahre Leben geht, versagen sie .
Die besten Psychologen macht das Leben .

Also Dead halt die Ohren steif

liebe grüße Jardyn
Genau das was du geschrieben hast versuch ich zum ausdruck zu bringen.
Ich wohne in einem kleinen dorf du musst dir vorstellen wie mich die leute immer anschauen mit langen haaren aufgeschlitzen armen, langer mantel etc.
Sie verstehen es einfach nicht warum es solche wie mich giebt.
Ich verstehe es einfach nicht warum alles nie so laufen kann wie ich es mir vorstelle meistens ist es auch noch so das es dann total nach hinten los geht zb. in der arbeit ich gebe mir die größte mühe aber ich versage trozdem ich bekomme nix mehr auf die reihe weil ich immer diesen gedanken habe.
Im Privat leben läuft es noch schlimmer keiner nimmt mich ernst oder fragt wie es mir geht aber ich muss mir immer die probleme anderer anhören
Ich verstehe es einfach nicht.
Und die meisten psychologen haben doch selber einen schaden wenn man erlich ist
Das was du brauchst ist eine "Auszeit"! vom Leben . Ich habe so eine art Selbstfindungstrip im Wald gemacht : Ganz alleine mit Meditation und ohne Geselschaftliche Zwänge. Sowas tut echt gut und es hilft einem , eine Zeit lang über alles hinweg zu kommen .Natürlich ist das keine Lösung für alle Probleme . Vesuch doch sowas mal !

Für Außenstehende wird Selbsttötung häufig nur als die einfachste Lösung gesehen, um Problemen aus dem Weg gehen - als der leichteste Weg, als Flucht eben. Dennoch könnte es sein, daß zu so einer Entscheidung vielleicht sogar mehr Mut gehört, als zu jeder anderen.

Gedanken darüber, sich das Leben nehmen zu wollen, sind meist mit sehr widersprüchlichen Gefühlen verbunden. Dies ist auch verständlich, denn eine solch schwerwiegende Entscheidung kann - wenn sie in die Tat umgesetzt ist - nicht mehr rückgängig gemacht werden. Eine eindeutige Entscheidung wäre deshalb wirklich sinnvoll. Aber auch wenn sehr viele Gründe für eine Selbsttötung sprechen sollten, so wird durch einen einzigen Grund, der für das Weiterleben spricht, eine eindeutige Entscheidung für den Tod unmöglich. Andererseits ist aber wiederum dieser eine Grund selten ausreichend, um sich ein sinnvolles Weiterleben vorstellen zu können. Nicht leben und nicht sterben können ist das Problem.
zusammengestellt von Dr. W. Dorrmann (Bamberg)
lieber pharao

Wenn man Probleme hat mit dem Vater ,dann ist das Normal jede Beziehung ob zum Vater ob zur Freund oder Freundin oder sonst welche hat Probleme mit sich,es ist wichtig wie man damit umgeht und ob man denn anderen nehmen kann wie er ist auch wenn s eine Geduld Probe ist.Das Leben ist veränderlich Pharao zeig deine Barmherzigkeit auch gegenüber deinem Vater wenn er sich nicht belehren will oder deine Meinung nicht erst nimmt,dann lass es .Aber versuche alles was in deiner Macht steht um das dein Vater überzeugt von dir ist und das er dich ernst nimmt .Wir müssen unsere Väter nicht hassen wenn sie uns Böses angetan haben,ihnen ist etwas schreckliches im Leben passiert oder sie handeln so aus Angst,aus Angst zu vertrauen.Sehe das so mein Freund,du musst deinen Vater nicht hassen oder über ihn fluchen wenn er dir böses angetan hat ,du musst ihn aber auch nicht retten wenn du das so willst .Ich vergebe meinen Eltern ,wenn sie fehlern gemacht haben aber wenn sie es wieder und wider das gleiche tun dann vergebe ich Ihnen nicht.Glücklicherweise machen sie diese Fehlern nicht mehr und ich bin glücklich das sie es Einsehen.Darum bin ich Barmherzig und lasse ihnnen Ihre Ecken und Kanten weil ich auch nicht Perfekt bin.Weil Menschen Reifen mein Freund und sich die Erde dreht und nicht stehen bleibt so ist unseres Leben veränderlich ,Heute bist du da Morgen ,weiss Gott ?Aber keine Angst glaube an deine Werte und die Liebe und sei Selbstlos und du wirst grosses Glück spüren .Der 7 Jahre Zyklus ,alle 7 Jahre verändert sich der Mensch 13 und 14 / 20 und 21 / 27 und 28 / 34 und 35 und so weiter und so weiter und so weiter bis es zu Ende ist und wir gehen müssen.Sehe das so Pharao wir haben unsere Väter und ,Müter und Brüder ,wir können um sie kämpfen und versuchen sie zu überzeugen aber wir haben recht auf unseres Leben auch ,wir haben recht auf unsere Selbstständigkeit und unseren Wachstum das wir auch mal Väter und Müter werden oder das gleiche mit dem Job ,nichts ist für ewig .Wenn es mit dem Vater nicht geht dann ist es das man loslassen mus verstehst du Pharao.Ich liebe meinen Vater und meine Mutter auch wenn sie mir manchmal nicht wohlwollend waren ,aber sie haben mich nicht seelisch tief gekränkt das ich es anders sehen würde,dann würde ich es anderst sehen ich würde es als eine Erfahrung sehen das sie Probleme mit sich selber haben und sich selber nicht lieben und sich nicht selber töten können weil sie sich selber hassen darum vernichten sie alles was sie lieben um sich und sehen ihre Dunkle Taten nicht ein ,dann würde ich Ihnen für immer aus dem Weg gehen.Aber bei mir sind Normale Problem vielleicht auch verrückte die es waren ,aber in der Bibel oder der Glaube gibt dir Halt mein Freund ,bete bete aus tiefstem Herzen aus und ergib dich dem Herrrn du wirst sehen wie er dir hilft indem er dich verändert und deine Situation und Problem gelöst wird.Er wird dir neue Perspektiven geben einen Weitsicht du wirst ihm sehr dankbar sein .


Selbstmord ist die eifachste Lösung ,ich kann nicht von Problemen weglaufen aber ich werde eine Lösung suchen bis ich sie gefunden habe ,auch wenn es Zeit kostet.Es gibt so viel schönes auf dieser Welt ,zu sehen aufregende Dinge zu erleben ,neue Horizonte zu entdecken ,neue Menschen ,neue Kulturen oder andere Kulturen anderes Leben in Kulturen ,Dschungel und all seine Tiere und wir stehen all über dem weil wir intelligenter sind als Tiere.Darum keine Depressionen und lasst euch nicht beeinflussen ,selbstmord ist keine Lösung .Es ist eine grosse Sünde ,Hitler machte auch Selbstmord aber war gesund und nicht krank Krebs oder Aids er war ein gesunder Mensch ,aber machte Selbstmord weil er böses machte und das das böse hatte ihn eingeholt .
Hallo Dead

Ich kann nur sagen , was ich denke und wovon ich überzeugt bin. Der Mensch muss seine Gefühle ausleben. Der Mensch braucht Bestätigung für das was er tut. Er braucht anderen Menschen, mit denen er seine Gedanken teilen kann und auch seine tiefsten Wünsche. Letztes geht natürlich nur mit absoluten vertrauenswürdigen Personen, die freilich nicht an jeder Strassenecke stehen.

Ich glaube das wichtigste, um sich eine schöne Gefühlswelt zu errichten, wo anderen dran teilhaben können, ist vertrauen zu sich selbst zu haben. Zu Wissen, dass man ein wertvoller Mensch ist. Dass es ok ist Gefühle zu haben, Sehnsüchte und vielleicht auch eine Macke.

Es gibt da so einen Spruch von Goethe, der stimmt:

Die Menschen fürchtet nur, wer sie nicht kennt: Und wer sie meidet, wird sie bald verkennen.

Vielleicht hilft dir das, was ich geschrieben habe ja ein wenig weiter.

Gruss
Lieber Termini

Der Mensch muss nicht alles ausleben ,denn wenn das so wäre dann hätten alle auch das böse ausleben ,warum soltte mich dann hinder erbarmungslos und kaltblütig ohne Gnade zu töten?Warum Ausleben (das war ein sehr schlimmes Beispiel)oder wieso sollte mich das hindern unverantwortlich zu sein ,ja ausleben in Schulden mich zu stürzen und alle ausnutzen wirklich alle scheissegal jeden lieben penni ,ihnen was vormachen und sie verschaukeln sogar meine Freunde warum nicht?Oder Drogen ja warum sollte ich nicht Anfangen mich nach oben zu boxen jeden eins in die verfluchte Fresse zu schlagen(Entschuldigung Leute meine Ausdrucksart ich möchte nur damit sagen das man alles nie ausleben kann und darf )zuerst Gras dann kokain und dann Suger und als dessert Heroin gemixt mit Morhium das Red Bull unter Drogen.Oder mit dem sexuelle Zügellosigkeit unmoralische abartige Pervesionsgedanken wie Sado Masso oder Gruppensex bis einem die Idee kommt das Massensex Massenbums..das richtige ist ,dass ist krank.Man darf nicht alles ausleben ,denn wenn man das macht zügelos und unmoralisch dass merkt man leider nicht bis man Mittendrin ist statt nur dabai,wie beim Bier man fängt an bis man eines Tages feststellt ,momment Mal ich trinke ja und Saufe wie ein Loch ,ja warum denn ?

Wenn man alles auslebt ,dann hat man die Menschlichkeit verloren und den Respekt vor den Menschen ,den eigenen Vater der eigenen Mutter weiss Gott was wir dann über unsere Freund und unsere VBorgesetzten denken und über unsere Mitmenschen.Denn nichts auf dieser Welt ist umsonst das stimmt,nur aus Liebe macht man Taten die hiflreich sin so wie christus als er gestorben ist.Jeder ist von uns wertvoll jeder von uns´sollte aus Liebe handeln aus der Mitte unserens Herzen dann werden wir Gott spüren.
und das sollte man verstehen Bewusst "jedem kann die Sünde vergeben werden aber den heiligen Geist zu beleidigen dann ist man auf ewig schuldig geworden,denn es gibt immer einen Neubeginn den Sonnenanfang Freunde.Es wird immer einen Sonnenanfang geben auch wenn wir nicht mehr leben werden.Aber meine Worte werden bleiben.

Ps:Steht dass auch nicht alles wird vergehen aber ,meine Worte werden nie vergehen ,denn das ist auch der Beweis für Gottes Existenz.Auch das der heilige Geist in vielen Menschen ist aber nicht in allen.
perovic

Nunja, ich setze mal voraus, dass das "Gefühle ausleben" in einem vernünftigen Rahmen geschehen sollte.
Wie ich festgesellt habe glauben die meisten von euch an Gott, aber was wird passieren wenn es evtl. keinen Gott giebt.
Naja ich mir soll es ja egal sein an was ihr glaubt.
Wenigstens giebt es heute einen kleinen lichtblick hab wenigstens endlich ne patientenverfügung geholt.