Hizbollah muss weg!


Geheimplan des Pentagon von 2001, Libanon anzugreifen
Bushs Plan für den «Serienkrieg», bekanntgemacht von General Wesley Clark
von einem besorgten Bürger, 23. Juli 2006

«[Der] Fünf-Jahresplan für einen Feldzug [schliesst] […] insgesamt sieben Länder mit ein, angefangen mit dem Irak, dann Syrien, Libanon, Libyen, Iran, Somalia und Sudan.» (Ein Beamter des Pentagons, zitiert von General Wesley Clark)


Gemäss General Wesley Clark plant das Pentagon spätestens seit Ende 2001, Libanon anzugreifen.
In «Winning Modern Wars» (Seite 130) gibt General Clark folgendes wieder:
«Als ich im November 2001 durch das Pentagon zurücklief, hatte einer der älteren diensthabenden Militäroffiziere Zeit für eine Unterhaltung. Ja, wir sind nach wie vor dabei, gegen den Irak vorzugehen, sagte er. Aber da war noch mehr. Dies ist als ein Teil eines über fünf Jahre geplanten Feldzugs diskutiert worden, sagte er, und da gab es insgesamt sieben Länder, angefangen mit dem Irak, dann Syrien, Libanon, Libyen, Iran, Somalia und Sudan. […]
Er sagte es vorwurfsvoll – beinahe mit Fassungslosigkeit – angesichts der Tragweite dieser Vorstellung. Ich kam auf etwas anderes zu sprechen, weil ich davon nichts hören wollte. Und ich wollte auch nicht, dass es mit dieser Sache weiterging. […] Ich verliess das Pentagon an diesem Abend sehr beunruhigt.»
Gewiss, dies ist völlig identisch mit dem Masterplan der US-Neokonservativen, «Aufbau von Amerikas Verteidigung» (Rebuilding Americas’s defenses), welcher vom Projekt für ein neues America (PNAC) im August 2000 veröffentlicht wurde.
Und wie auf der Webseite von PNAC (www.newamericancentury.org) nachzulesen ist, war die treibende Kraft dieses Plans Thomas Donnelly, ein Topmanager von Lockheed Martin – eine Firma, der der Krieg und sein Profitpotential gut bekannt ist.
Es ist keine Überraschung, dass die Republikaner angefangen haben, über den Rückzug der Truppen aus dem Irak zu sprechen. Die Truppen werden in Libanon gebraucht. Und vielleicht auch im Sudan und in Syrien? •
Quelle: www.globalresearch.ca (Übersetzung Zeit-Fragen)


Mehr über General Clark – und seinen Fehler, dies alles in seinem Vorkommentar zum Irak-Krieg auf CNN zu erwähnen – findet man in Sydney Schanbergs Artikel vom 19.9.2003, «Die zurückbehaltenen Geheimnisse Clarks: Was uns der General über Bushs Plan für einen Serienkrieg nie gesagt hat», auf
Zitat:
Was für Beweise willst du denn? Bist du Blind siehst du nicht was hier so abgeht und was alles passiert. Schau dir dann wenigstens die Videos und Bilder an was hier reingestellt wird.


Bilder hab ich gesehen, sie sind schlimm und die Menschen tun mir leid, aber nicht nur die Libanesen, sonder auch die Israelis!

Zitat:
Zitat:
Das bestreite ich auch nirgendwo, ließ besser richtig nach!


Ja merkt man , du erwähnst noch nicht mal die Muslime, wie unmenschlich sie behandelt werden! Bist du auch einer von denen die beim Anblick der schrecklichen Bilder sich befriedigt fühlen.


Du fühlst dich wohl befriedigt, wenn du tote jüdische Kinder siehst.
Du scheinst richtig Spaß daran zu haben, wie Juden leiden, denn sonst würdest du mir deine Schandtat nicht andersrum unterstellen.


Zitat:
Zitat:
Oh Kindermörder sind Mudjahedin!

Ja für Kuffars sind sie Mörder, für uns sind das Helden!
Hör doch auf ey, du verdrehst hier doch alles nur.
Von wegen Hizbollah Mörder von Kindern, ja ja so vertuscht ihr alles.
Mal schauen wie lange man noch von den wirklichen Tieren/Mörder ablenken kann. ALLAHU EKBER !


Ja die friedlichen Muslime.
Mohammed ließ keine Kinder und Frauen ermorden, gut dass Leute wie du ihn zum Vorbild genommen haben.
Da wächst wohl eine neue Islamistin heran .
Möge Gott dich rechtleiten und deinen Hass gegenüber den Juden hinwegnehmen.
Der Teufel hat Besitz von dir ergriffen!
Beleidige bitte nicht Gott!

Kindermörder sind also Helden.
Wenn man keine Ahnung von seiner Religion hat und vom Satan ergriffen wurde sollte man besser leise sein!
Möge Gott dir vergeben!

Zitat:
Zitat:
Ja und ihren Judenhass einstellen und sich nicht in die Luft jagen und Unschuldige dabei töten

Du brauchst ja nicht zu verstehen was ich meine. Hauptsache meione Geschwister verstehen es.


Selbstmordattentate sind definitiv verboten und führen in die Hölle (laut Islam).

Zitat:
Dein Mitgefühl ist sooooo Abscheulich,Erbermlich


Vielleicht solltest du besser nachlesen, ich habe nirgendwo geschrieben, dass die Angriffe gerechtfertigt sind, aber wenn man hinter Extremisten steht, muss man ja alles verdrehen, denn man muss sein Feindbild erhalten!
Lügen zu verbreiten scheint dir zu liegen!

Zitat:
rede mit dem Kloschüssel


Ich schreib doch schon die ganze Zeit mit dir.

Zitat:

Ich suche Zuflucht bei Allah vor dem verfluchten Satan!!!

Mach das, es ist wirklich nötig!
Schade, dass dein Glaube dir verbietet mit klardenkenden Menschen zu sprechen.
Das verbietet dein Glaube dir auch nicht.
Erkundige dich besser über deinen Glauben, bevor du Schwachsinn in die Welt setzt!

Zitat:

Aber eins muss ich dir noch wünschen, auch wenn es nicht meine Art ist.
Ich hoffe insallah, das solche Menschen wie du in kürze selber spühren werden was es bedeutet zu leiden! Vielleicht spührst du dann besser das du ein Herz hast. Insallah!


Mädchen versündige dich nicht!
Also alle Menschen, die gegen Radikalismus sind, sollen leiden, gut zu wissen.


Zitat:
Ok bissel rechtleitung wünsche ich dir dennoch.


Ich wünsche dir davon noch sehr viel!

Zitat:
Schliesslich bist du auch Opfer von den Politikern, kannst ja auch nichts dafür


Bin ich nicht.
Du jedoch, bist Opfer von Radikalen und vom Teufel!

Du machst deinem Namen auch Schande.
Das Buch Esra handelt von der Rückkehr der Juden aus dem Exil!

Hoffentlich leitet Gott dich Recht, lässt dich deinen Hass gegenüber Andersgläubigen verlieren und öffnet dein Herz für die Wahrheit.
Israel, der Iran und die USA – Wer wird für einen Atomkrieg verantwortlich gemacht werden?
von Prof. Jorge Hirsch, Professor für Physik an der University of California, San Diego

Menschen des jüdischen Glaubens und auch andere weisen richtigerweise darauf hin, dass Juden oft für die Sünden anderer verantwortlich gemacht werden. Sie mögen wieder einmal im grossen Stil recht bekommen. Der Krieg gegen Libanon könnte durchaus bis zu einem Punkt eskalieren, an dem die USA Atomwaffen gegen den Iran benutzen werden, was den ersten Einsatz von Atomwaffen im Krieg seit Nagasaki bedeuten würde. Und die Welt könnte durchaus den jüdischen Staat dafür verantwortlich machen.
Israels Bombardierungsfeldzug, der immenses Leid verursacht, verletzt in eklatanter Weise die Genfer Konventionen und verdient die schärfste aller Verurteilungen. Für die jüdische Gemeinschaft ist es heute besonders wichtig, sich von Israels unmoralischer Regierungspolitik und der amerikanischen Unterstützung für diese zu distanzieren. Viele Juden tun das, viele tun es unglücklicherweise auch nicht. «Tausende amerikanische Juden verstopften die Strassen» in New York und anderswo in den USA, um Israels Aktionen zu unterstützen, berichtet die «Jerusalem Post». Beide Häuser des US-Kongresses haben gerade geschlossen die von beiden Parteien unterstützten Resolutionen (vergleiche Seite 2/3) angenommen, die Israels Aktionen in Libanon unterstützen, um gemäss «Washington Post» «die Langzeitunterstützung durch jüdische Wähler zu festigen».
Die Ironie liegt darin, dass im Vergleich Israels Kriegsverbrechen das Verbrechen gegen die Menschlichkeit, das im Falle eines atomaren Angriffs der USA auf den Iran stattfinden würde, in den Schatten stellen würde. Israel wird auf Grund seiner unverhältnismässigen Reaktion und der (unbewiesenen) Anschuldigung gegen den Iran, hinter den Aktionen der Hizbollah zu stehen, später als Spieler einer Schlüsselrolle betrachtet werden, wenn der Konflikt so weit eskaliert, dass er den Iran und die Vereinigten Staaten verschlingt. Aber die Motivation derer, die das anstreben, liegt nicht in der Sicherstellung von Israels Vormachtstellung im Nahen Osten, sondern eher in der Sicherstellung der US-Hegemonie auf der Welt.

Israels Interessen

Es versteht sich von selbst, dass Israel von der Zerstörung der Hizbollah profitieren würde. Aber es ist schwer zu sehen, wie der stattfindende willkürliche Angriff auf Libanon etwas anderes als eine Stärkung der jetzt bereits starken Unterstützung für die Hizbollah in Libanon und anderswo in der arabischen Welt erreichen wird. Shmuel Rosner argumentiert auf einer Sonderberichtsseite in «Haaretz», dass Israel «Amerikas tödlicher Bote» sei, der dafür benutzt werde, um Bushs «Demokratie-Agenda» zu fördern. Israels gegenwärtige Aktionen erscheinen auf jeden Fall irrational und selbstzerstörerisch. Ausser wenn ihr wahres Ziel darin besteht – Anweisungen aus Washington folgend – Syrien und den Iran in den Konflikt hineinzuziehen. Es ist zumindest klar, dass Israel dies nicht ohne eine Garantie der USA machen würde, dass diese intervenieren werden, falls sich der Konflikt ausweitet, was Bush auf jeden Fall bereits öffentlich angekündigt hat.
Falls der Iran sich am Konflikt beteiligt und nur eine einzige Rakete gegen Israel abfeuert, werden die USA eingreifen und die militärische Infrastruktur des Iran durch Luftangriffe zerstören. Seymour Hersh und andere haben darauf hingewiesen, dass dies höchstwahrscheinlich den Einsatz von nuklearen «bunkerbrechenden Bomben» mit sich bringen würde.
Es wurde und wird vorausgesagt, dass der Iran im Falle eines Angriffs durch die USA oder Israel die Hizbollah losbinden wird, die dann verheerende Angriffe gegen Israel führen wird. «Die Hizbollah wurde auch als ein Mittel betrachtet, um eine Kontrolle über die iranische nukleare Bedrohung zu erhalten», sagte ein israelischer Beamter. Nun, wir befinden uns in der Generalprobe, und wir sehen, dass die Hizbollah trotz allen Wirbels ein Papiertiger ist. Grünes Licht für den Angriff auf den Iran.

Interessen des Iran

Wirklich aussergewöhnlich am gegenwärtigen Aufflammen im Mittleren Osten ist die Flut von scharfen Anklagen gegen den Iran durch die Bush-Administration, durch Politiker des gesamten politischen Spektrums und durch die Mainstreammedien, die ohne Ausnahme den Iran beschuldigen (ohne dafür einen Beweis vorzulegen), hinter den Hizbollah-Aktionen zu stehen. Dies ist nie zuvor geschehen, wenn es in Libanon einen Konflikt gab, in den die Hizbollah verwickelt war. Warum jetzt?
Ein Argument ist Ahmadinejads dargelegte Feindseligkeit gegenüber Israel. Wie auch immer, das war Irans festgelegte Position seit 1979.
Ein anderes Argument ist, dass der Iran versuche, die «Aufmerksamkeit» von der Atomfrage «abzulenken». Das widerspricht der elementarsten Logik. Wenn der Iran wirklich die Absicht hätte, Atomwaffen zu bekommen und Israel zu zerstören, würde er versuchen, sich so still wie möglich zu verhalten, bis er diese Atomwaffen in einigen Jahren zur Verfügung haben würde.
Tatsache ist, dass der Iran, ob man ihm nun böse oder gute Absichten zuschreibt, überhaupt keinen Nutzen aus den gegenwärtigen Wirren in Libanon zieht. Das trifft ebenso auf Syrien zu. Folglich legt die Rhetorik seitens der USA und Israels nahe, dass es sich um einen bewussten Versuch handelt, Syrien und den Iran in den Konflikt hineinzuziehen.

US-Interessen

Ein US-Angriff auf den Iran wird von Analytikern seit mehreren Jahren vorausgesagt. Die US-Politik gegenüber dem Iran zielt klar auf eine Konfrontation ab und nicht auf eine Einigung. Es gibt für die USA viele Gründe, den Iran anzugreifen, einschliesslich der Kontrolle über die Energievorkommen, Unterdrückung einer Regionalmacht, die amerikanischen und israelischen Interessen entgegensteht, usw. Wie auch immer, ich bringe seit vielen Monaten vor, dass der Hauptgrund für die Suche der USA nach militärischer Konfrontation mit dem Iran darin besteht, dass diese die USA «zwingen» wird, die nukleare Schwelle zu überschreiten und Atomwaffen geringer Sprengkraft («Mini-Nukes») gegen iranische Einrichtungen einzusetzen. Und das wird für weitere geopolitische Ziele der USA als unbedingt erforderlich betrachtet.
Die Vereinigten Staaten haben nicht Atomwaffen gegen Japan eingesetzt, weil dies notwendig gewesen wäre. Sie taten es, um der Welt zu demonstrieren, dass sie eine neue Waffe in Besitz hatten, welche die Zerstörungskraft von Tausenden Bombardierungseinsätzen in einen einzigen hineinpackt. Um dem Rest der Welt zu sagen: Vorsicht!
Seit damals haben die Vereinigten Staaten mehr als fünf Milliarden Dollar für den Aufbau ihres nuklearen Arsenals ausgegeben, aber die Atomwaffen sind nach sechzig Jahren des Nichtgebrauchs «unbrauchbar» geworden. Amerika hat eine atomare Vormachtstellung erreicht, die aber nutzlos ist, solange es nicht zeigt, dass Atomwaffen wieder einsetzbar sind.
«Mini-Nukes» des Typs B61-11 werden bereits stationiert für den Fall, dass «überraschende militärische Entwicklungen» Anlass zu einer «militärischen Notwendigkeit» geben würden. Wenn der Iran einmal in den Konflikt hineingezogen worden ist und eine einzige Rakete gegen Israel oder die US-Streitkräfte in der Region abfeuert, wird die US-Administration argumentieren, dass die nächste iranische Rakete chemische oder biologische Sprengköpfe tragen und unsagbare Opfer unter Amerikanern, Irakern oder Israeli verursachen könne. Eine nukleare bunkerbrechende Bombe wird als der «humanste» Weg propagiert werden, um weitere Verluste an Menschenleben zu verhindern.

Was geschehen könnte

1941 haben die Vereinigten Staaten gewaltige militärische Anstrengungen gestartet, um Atomwaffen zu erzeugen, die im Trinity-Test und in den anschliessenden Bombardierungen von Hiroschima und Nagasaki gipfelten. Die Bemühungen wurden geheimgehalten, und alle moralischen Skrupel wurden beiseite geschoben. Nach dem Erfolg wurde argumentiert, dass viele amerikanische und japanische Menschenleben gerettet worden seien, indem Japan atomar zur Kapitulation gebombt wurde.
Jegliche Spekulation während der Periode von 1941 bis 1945, dass die Vereinigten Staaten 100 000 Menschen hatten, die sich der Entwicklung einer geheimen Waffe – millionenfach stärker als jede bis dahin bekannte Waffe – widmeten, wäre als ultimative «Verschwörungstheorie» abgetan worden.
In ähnlicher Weise deuten viele Belege darauf hin, dass heute ein bewusst geheimgehaltenes Projekt existiert, das darin gipfeln wird, den Iran atomar anzugreifen, um «Leben zu retten». Viele sind in Teile des Plans eingeweiht, wie Seymour Hersh enthüllt hat, nur wenige kennen den Plan in seiner Gesamtheit. «Mini-Nukes» würden verwendet werden, ungetestet, aber ebenso verlässlich wie die nicht getestete Atombombe «Little Boy», die Hiroschima dem Erdboden gleichgemacht hat. Die Amerikaner werden das Argument von der «militärischen Notwendigkeit» abkaufen, weil es zutreffen wird: Die amerikanischen Truppen im Irak werden Zielscheiben für iranische Raketen sein, mit oder ohne Sprengköpfe mit Massenvernichtungswaffen.
Nachdem die USA wieder Atomwaffen verwendet haben, werden sie die Einsetzbarkeit ihres atomaren Arsenals gegen Nicht-Nuklear-Länder demonstriert haben. Es wird möglich sein, «auf billige Art» Krieg zu führen und viele amerikanische Menschenleben in zukünftigen Konflikten zu retten. «Unterstützung der Truppen» – über diese eine Sache sind alle Amerikaner einer Meinung, egal wie unterschiedlich ihre Ansichten sonst sind.
Es sollte nicht zugelassen werden, dass das passiert. Der Präsident hat die alleinige Befehlsgewalt, um den Einsatz von Atomwaffen gegen den Iran anzuordnen. Wir wissen von früheren Handlungen dieser Administration, dass Bush, Cheney und Rumsfeld dazu in der Lage sind. Es gibt radikale Veränderungen in der US-Atomwaffenpolitik und in der Preemptions-«Doktrin», und wir haben Bushs Mitteilung, dass die nukleare Option «auf dem Tisch» sei. Als Antwort darauf braucht es eine starke, lauter werdende Forderung, um die absolute Amtsbefugnis dieses Präsidenten, den Einsatz von Atomwaffen gegen den Iran anzuordnen, einzuschränken. Durch die allgemeine Öffentlichkeit, durch «Anti-Atom»-Organisationen, durch wissenschaftliche, politische und fachliche Organisationen. Der Kongress muss zum Handeln gebracht werden, bevor es zu spät ist. Ohne eine «Nuklear-Option» werden die USA interessierter an Verhandlungen sein als an einer Konfrontation mit dem Iran.

Cui bono?

Kurzfristig wird Israel gewiss von der Zerstörung des iranischen Militärpotentials profitieren. Aber Israel wird als Resultat keinen Frieden geniessen, weil der atomare Angriff auf den Iran eine enorme Feindseligkeit gegen Israel in der muslimischen Welt und darüber hinaus erzeugen wird. Soweit die Welt das US-Märchen abnimmt, dass der atomare Angriff gegen den Iran auf Grund «militärischer Notwendigkeit» erforderlich und nicht geplant war, werden Israel (und die Juden weltweit) es stärker als verdient zu spüren bekommen, dass sie zur Auslösung dieser Ereignisse beigetragen haben.
Die USA werden enorm davon profitieren. Indem sie ihre atomare Stärke demonstrieren, werden sie die absolute Hegemonie im Mittleren Osten, Zentralasien und darüber hinaus herstellen und allmählich China und Russland in atomare Entwaffnung und vollständige Unterwerfung hineinzwängen.
Am Ende werden wir alle verlieren. Weil der nukleare Geist, aus der Flasche gelassen im Krieg gegen den Iran, sich niemals zurückziehen wird. Und so wie die USA vor 60 Jahren Atomwaffen mit einer vollständig neuen Technologie innerhalb von nur vier Jahren entwickeln konnten, werden viel mehr Länder und Gruppen hochmotiviert sein, dasselbe in den kommenden Jahren zu bewerkstelligen.
Denken Sie an die gegenwärtige unverhältnismässige Antwort Israels, angewandt auf einen Konflikt, in dem die Streitparteien Atomwaffen haben. Eine Vergeltung im Verhältnis 10 zu 1, die mit nur 600 Opfern beginnt, löscht die gesamte Erdbevölkerung in 8 einfachen Schritten aus. Wer wird gewillt sein, die Eskalation zu stoppen? Das Land, das beim letzten Schlag 60 000 Bürger verloren hat? Dasjenige, das 600 000 verloren hat? 6 Millionen?
Während sich der atomare Holocaust entfaltet, werden sich manche an den Konflikt in Libanon und an den anschliessenden Krieg gegen den Iran erinnern und Israel dafür verantwortlich machen. Andere werden zu Recht die Amerikaner verantwortlich machen, weil sie ihrer Exekutive erlaubt haben, das 60 Jahre alte Tabu über den Einsatz von Atomwaffen auszuradieren, zuerst in der Doktrin und dann in der Praxis, ungeachtet dessen, dass sie die stärkste konventionelle Militärmacht der Welt besitzen. Andere werden natürlich den «muslimischen Extremismus» verantwortlich machen.
Und dann werden die Beschuldigungen verblassen, weil ein drei Milliarden Jahre altes Experiment, das Leben auf dem Planeten Erde, zu Ende gehen wird. •
http://www.arendt-art.de/deutsch/pa.....egsverbrechertribunal.htm

Ein Kriegsverbrechertribunal mag die einzige Möglichkeit sein, vor einem Weltkrieg abzuschrecken
Strafrechtliche Verfolgung Israels
Francis A. Boyle („Information Clearing House“)


Die Vollversammlung der UN muss sofort für Israel ein Internationales Gerichts-Tribunal (ICTI) als „Unterstützungsorgan“ unter der UN-Charta Art. 22 einsetzen. Das ICTI würde entsprechend den Richtlinien des Internationalen Gerichtstribunals für Jugoslawien (ICTY) organisiert werden, das vom Sicherheitsrat eingesetzt wurde.

Der Zweck des ICTI würde die Ermittlung und die Strafverfolgung israelischer Kriegsverbrechen, Menschlichkeitsverbrechen und des Völkermords gegenüber dem libanesischen und palästinensischen Volk sein – genau wie das ICTY , das für die Opfer der völkerrechtlichen Verbrechen, die von Serben und dem Milosevic Regime im Balkan begangen wurden.

Die Errichtung des ICTI würde bis zu einem gewissen Grad den Opfernder israelischen Kriegsverbrechen, Verbrechen gegen Menschlichkeit und des Völkermords Gerechtigkeit widerfahren lassen. Außerdem sollte die Errichtung des ICTI durch die UN-Vollversammlung als abschreckende Wirkung für israelische politische Führer wie den Ministerpräsidenten Olmert, den Verteidigungsminister Peretz, Generalstabschef Halutz und Israels andere Spitzengeneräle dienen, dass sie für alle weiteren internationalen Verbrechen gegenüber den Libanesen uns Palästinensern gerichtlich verfolgt würden.

Ohne solche Abschreckung könnte Israel ermutigt werden – mit voller Unterstützung des Likkudnik Bush jr, den Neo-kons, Syrien anzugreifen, da diese Syrien für eine „leicht zu erreichende Frucht“ ansahen, die man mittels gemeinsamer Aggression leicht pflücken könnte.

Die israelische Presse berichtete gerade davon, dass die Bushregierung Israel ermutigt habe, Syrien anzugreifen. Falls Israel Syrien angreift, wie es dies tat, als es 1982 in den Libanon einfiel, hatte der Iran geschworen, Syrien zu Hilfe zu kommen.

Und natürlich wünschen sich Israel und die Bush- Regierung sehr einen Vorwand, um den Iran anzugreifen. Dieses Szenario könnte sehr leicht in einen 3. Weltkrieg ausarten.

Die Einrichtung des ICTI würde für die UN-Vollversammlung bedeuten, dass sie die weitere Entwicklung dieses Impulses in Richtung eines regionalen, wenn nicht gar einer globalen Katastrophe verhindern könnte.

Francis A. Boyle, Professor für Recht, Universität von Illinois, ist Autor von „Foundation of World Order”, Duke University Press, “The Criminality of Nuclear Deterrence”, “Palestine, Palestinians and International Law” Clarity Press.

Zu erreichen über: Fboyle@law.uiuc.edu
_________________
mfG M.M.Hanel
George Galloway speaking the truth on Sky News

http://www.youtube.com/watch?v=2Pe_UewMnAI
Selamun aleykum Zusammen

@Pax

Ich will mich bei dir Entschuldigen.
Unter Einfluss von den ganzen schrecklichen Bilder und Videos habe ich was geschrieben, was mir meine Religion eigentlich verbietet.
Ich entschuldige mich für mein Fluchen und bitte Allah um vergebung.

Zitat:
Aber eins muss ich dir noch wünschen, auch wenn es nicht meine Art ist.
Ich hoffe insallah, das solche Menschen wie du in kürze selber spühren werden was es bedeutet zu leiden! Vielleicht spührst du dann besser das du ein Herz hast.



Was deine Texte angeht wie zb..
Zitat:
Mohammed ließ keine Kinder und Frauen ermorden, gut dass Leute wie du ihn zum Vorbild genommen haben.
und auch die Anderen... dazu kann ich ausser TRAURIG nichts mehr schreiben. Ist deine Meinung.

Sprich: "O ihr Ungläubigen! [109:1]
Ich diene nicht dem, dem ihr dient , [109:2]
und ihr dient nicht Dem, Dem ich diene. [109:3]
Und ich werde nicht Diener dessen sein, dem ihr dient , [109:4]
und ihr dient nicht Dem, Dem ich diene. [109:5]
Ihr habt eure Religion, und ich habe meine Religion." [109:6]


Veselam
_________________
Es gibt nur eine Wahrheit "La ilahe ilallah"
Es gibt nur einen Geliebten "Allah"
Zitat:
Zitat:
Mohammed ließ keine Kinder und Frauen ermorden, gut dass Leute wie du ihn zum Vorbild genommen haben.
und auch die Anderen... dazu kann ich ausser TRAURIG nichts mehr schreiben. Ist deine Meinung.


Ich weiß nicht, was Du verstanden hast.
Ich meinte damit, dass Du und andere, die für die Hizbollah und damit für Kindermord sind, sich überlegen sollte, was Euer Prophet gemacht hat und dass Ihr falsch liegt!

Wer solche "Menschen" gut findet, na ja.
Ich kann da nur sagen TRAURIG!
also pax

wenn ich das lese was du schreibst wachsen mir echt hörner am kopf!

seit vielen vielen jahren töten die israelis die muslime und die welt schaut weg. kein sender berichtet davon aber stirbt ein israeli dann sind die nachrichten voll davon. ich weiß ja nicht ob du kinder hast oder nicht, glaub ich eher weniger, ich hab ein kind und wenn ich dort leben würde und mein kind sterben würde und ich nur noch fetzen von meinem kind in den händen halten würde dann würde ich auch mit ner bombe um bauch mich bei denen dafür bedanken. dann bin ich natürlich auch ein terrorist. israel hat die usa im rücken und die usa haben noch ganz andere pläne. du redest die ganze zeit davon das hizbollah unschuldige tötet, das tut israel natürlich nicht. die zielen nur genau auf häuser mit frauen und kinder und sagen dann hinterher die haben sich vertan, die haben gedacht dort waren leute der hizbollah,wie immer. der irakkrieg ist in deinen augen wahrscheinlich auch berechtigt. die leute dort haben mit sadam hussein besser gelebt als wie sie es jetzt tun. da hatte die usa auch ganz andere hintergründe für den krieg als die welche sie angegeben haben. ´ich sag nicht das ich es gut finde wenn unschuldige sterben aber dort ist krieg und das schon viele viele jahre. die bombe dort musste einfach irgentwann platzen, und es ist nur natürlich das sich die gegenseite hizbollah irgentwann wehrt
du solltest dir vielleicht mal ne eigene meinung bilden und dich besser informieren.

gruß
Hallo Jacqueline,

Zitat:
seit vielen vielen jahren töten die israelis die muslime und die welt schaut weg. kein sender berichtet davon aber stirbt ein israeli dann sind die nachrichten voll davon.


Die Anderen sehen das genau umgekehrt!

Ich persönlich kenne einige Muslime die glauben, wenn sie die Haussender der Hisbollah hören und sich die Internet News der entsprechenden islamistischen Parteigänger reinziehen, dann währen sie besser Informiert!

Dem ist nicht so! Im Gegenteil!

Zitat:
du redest die ganze zeit davon das hizbollah unschuldige tötet, das tut israel natürlich nicht.


Die Hibollah tötet mit voller absicht Unschuldige, daß tut Israel nicht! Ich sehe einen großen Unterschied darin, ob ein Schulbus gezielt in die Luft gesprengt wird oder ob bei der Vernichtung einer Raketenstellung, unbeabsichtig Zivilisten zu schaden kommen!

Es wiederspricht auch den Genfer Konventionen das die Hisbollah Kämpfer Zivil tragen. Damit gefährden sie Absichtlich andere unbeteiligte Zivilisten! Im zweiten Weltkrieg wurden Kämpfer ohne Uniform sofort exekutiert!

Zitat:
der irakkrieg ist in deinen augen wahrscheinlich auch berechtigt. die leute dort haben mit sadam hussein besser gelebt als wie sie es jetzt tun.


Wieviel "Die Leute" hast du denn Befragt oder stammt das auch wieder von irgenwelchen "besser Informierten" islamistischen Internetseiten!

Wobei ich das im Moment noch nicht mal bestreiten will! Der Zustand wird ja auch von den Terroristen im Irak absichtlich hergestellt, die ja seit einiger Zeit fast ausschließlich Zivilisten und zivile Ziele angreifen!

Zitat:
die bombe dort musste einfach irgentwann platzen, und es ist nur natürlich das sich die gegenseite hizbollah irgentwann wehrt


Ungezielt Bomben auf ein fremdes Land zu feuern ist aber nicht "Wehren". Das ist per Definition "Angreifen"! Die Hisbollah greift Israel an und Israel verteidigt sich!

Zitat:
dann würde ich auch mit ner bombe um bauch mich bei denen dafür bedanken


Ist Rache im Islam erlaubt? Gilt das auch, wenn es ein Unfall war? Wie steht es mit grob Fahrlässigen Unfällen!

Dem Christen ist die Rache nicht erlaubt! Das alte "Auge um Auge" gilt nicht mehr, weil der "Prophet" Jesus (für die anderen Parteigänger natürlich Gottes Sohn) die "alte" Lehre durch eine Neue ersetzt hat. Da die Muslime Jesus anerkennen, müßte das auch im Islam so sein! Menschlich sehr schwierig, aber Gesellschaftlich sehr sinnvoll!

Gruß Heiko
_________________
Man kann eine Lebenssituation erst dann beurteilen, wenn man sie verändert hat!
hallo heiko

ich rede nicht von unfällen, unfälle passieren einfach aber wenn es mit absicht ist.

und israel tötet nicht mit voller absicht unschuldige? doch das tun sie. ich steh nicht auf der seite der hizbollah und auch nicht auf der seite von israel. aber hier wird die ganze zeit diskutiert hizbollah muss weg, dann muss israel auch weg denn sonst macht israel gleich im nächten staat weiter.
aber jetzt ist ja erst mal pause dort, mal sehen wie es weiter geht und wie lange die pause anhält, vielleicht wird irgentwann dort ja doch mal alles gut, wer weiß das schon.

gruß