Gott/Seele/Universum


Das Wesen Gottes ist Liebe.
So stelle ich mir das nicht vor, so habe ich es erfahren.
Ist dein Gott allumfassend?
Ich habe keinen Gott für mich allein, so wenig wie die Sonne für mich alleine scheint.
Kann ich jetzt daraus schliessen, dass er allumfassend ist?
Ob du das kannst, weiß ich nicht.
Kannst du es?
mmm das wäre fast schon wieder Stoff für eine Geschichte mit Semron ....

ah für alle die sie noch nicht kennen...

www.projekt-sisyphus.de

bzw. hier im Forum

http://www.geistigenahrung.org/fpost43718.html#43718
Wenn Gott die Liebe ist, ist er wohl nicht allumfassend. Der Hass ist ja dann nicht Gott...
Räumst du dir selbst die Möglichkeit ein, dass deine Schlussfolgerungen falsch sein könnten?

Glaubst du daran, dass es Probleme gibt, die mit dem Menschenverstand nicht zu lösen sind?

Für mich selbst ist Gott die Liebe und seinem Wesen nach der Ursprung von allem, weil es kein außerhalb von Gott geben kann.

Mit Hass und Liebe sind wir im dualen System, wobei Hass nicht der Gegenpol von Liebe ist, sondern die Gleichgültigkeit der Gegenpol von Hass ist. Gott ist die Liebe jenseits der Dualität von Hass und Gleichgültigkeit.

Hass und Gleichgültigkeit sind Mangel an Liebe. Alles Leid entspringt diesem Mangel an Liebe.

Das Urteil über gut und schlecht fällt der Mensch selbst, aus seinem jeweiligen Standpunkt heraus. Das Objekt, welches er hasst, kann und will er nicht lieben. Er kann nicht erkennen, dass der Ursprung Liebe ist, weil er nicht bereit ist, dieses Objekt kennen zu lernen, es anzunehmen und sich mit ihm auseinander zu setzen. Er ist nicht bereit zu erkennen, dass dieses Hassobjekt er selbst ist. Der Mensch, der hasst, hasst sich selbst und projiziert dies in die Außenwelt. Er hasst das Bild von dem anderen oder von dem Objekt, das er hasst, ohne den anderen oder das Objekt wirklich wahr zu nehmen. Würde er den anderen, den er hasst oder das Objekt wahr nehmen, müsste er erkennen, dass er selbst es ist, der diesen Hass produziert, indem er sich weigert, die Liebe anzuerkennen.

Alles, was ist, ist Gott, also Liebe: Der Hass beinhaltet auch Liebe, aber in einem sehr geringen Maß. Je weiter der Mensch sich vom Licht entfernt, desto dunkler wird es für ihn. Aber auch die absolute Dunkelheit kann nicht aus sich selbst heraus existieren oder das Licht löschen.

Du hast stets den freien Willen, dich für oder gegen Gott zu entscheiden. Liebe kann nicht erzwungen werden. Sie ist immer da und manchmal erkennt man das und manchmal nicht. Der Mensch ist es selbst, der die Sonne verdunkelt und kein Licht in sein Herz lässt. Er kann dies tun, solange er lebt, weil sein Wille frei ist. Der Mensch kann dem Hass dienen und der Gewalt, er kann Kriege führen und Menschen töten, ihnen durch seine Worte schaden usw.

Aber das alles kommt nicht von Gott. Der Hass ist nicht Gott, sondern der Wille des Menschen, die Liebe Gottes nicht transzendieren zu wollen, sich dagegen zu stellen, nicht lieben zu wollen...

Wer die Liebe Gottes nie selbst erfahren hat, kann sie nicht weitergeben. Er kennt keine Gnade und keine Vergebung. Man kann es ihm also nicht vorwerfen, da er nicht weiß, was er tut.
Was ist für dich Liebe? Wecher Natur ist die Liebe?
Was ist der Unterschied zwischen menschlicher Liebe und der allumfassenden Liebe?