Mohammed war Analphabet?


Zitat:
Die Nicht-Einmischung fällt mir wirklich sehr+sehr+sehr schwer.

Sie fällt Dir nicht schwer, liebe Amalie - sie ist Dir nicht möglich (sic).
_________________
mfG M.M.Hanel
Zitat:
Denn sein Fund diente ebenfalls den Interessen der Sunniten. Doch sobald Rashad Khalifa herausfand, dass Hadith und Sunna auf Lügen aufbauen, hat man ihn zurückgewiesen, mitsamt des 19er Wunders. Nicht nur dass sie ihn zurückgewiesen haben, sie haben ihn ermordet.

Rashad Khalifa wurde zurückgewiesen, weil er sich hochtrabend als neuer Prophet und Gottgesandter aufspielte und fitna (Verführung, Spaltung, Irreführung) in die Gemeinschaft trug und verstärkte - was ja schön an lebendigen Beispielen hier zu zu sehen ist.
Es ist die FORM, WIE er das Gefundene vortrug, die ausschlaggebend für seine Zurückweisung war und ist.

Ich selbst war der erste vor mehr als 20 Jahren, der diese 19er Geschichten in deutscher Sprache hier in der Region verbreitete. Der Druck des Büchleins wurde von Schiiten bezahlt und nicht von Sunniten, aber das nur nebenbei an jene gerichtet, die wirklich nur ihre Einbildung zum alleinigen Führer machen (auch wenn sie das BUCH vorschieben).
Uns war damals schon bewusst, wie prekär die Sachlage war und haben viel untereinander beraten, haben trotzdem veröffentlicht und letztlich uns auch Ahmad Deedat angeschlossen, mit dem ich auch diesbezüglich im Schriftverkehr stand, und vorgezogen, die aggressive Unterstützung für die 19er Geschichte zurückzuziehen.

Unbestritten ist, dass vieles vom argumentativen Vorgehen gegen R.Khalifa von Gelehrten und sogenannten Gelehrten auf gleichem polemischen und destruktivem Niveau - vorgetragen wurde und wird, wie dies unser/ein gebildeter Adigüzel hier vorspielt.

Doch eine Schwalbe macht noch keinen Sommer.
Zitat:
So paradox erscheinen mir alle Gelehrten der orthodoxen Muslime.

Endlich mal ein Satz der Sinn macht - aufgrund der Verwendung des Wortes "erscheinen".
Zitat:
Ich kenne gerade mal einen orthodoxen, gelehrten Muslim, der aus dieser Reihe tanzt und selbst der hat es schwer unter seinesgleichen.

Adigüzel bewegt sich ja ständig in den Kreisen der Gelehrten.

Ich wiederhole - Gelehrten kann Adigüzel gar nichts Brauchbares liefern, ausser ein paar neue 19er Untersuchungen, die er aber auch geliefert kriegt und nicht selbst produziert!

Und - natürlich hat dieser Gelehrte es schwer unter seinesgleichen, denn es geht - auch da wiederhole ich, nicht so sehr um das WAS, sondern um das WIE. Um die unglaublich hochmütige Art, wie, Wahres und Halbwahres vorgetragen und unzulässig vermischt wird und durch diese verblödende Art genau das Gegenteil erreicht wird, was eigentlich alle vernünftigen (und davon gibt es eine überwiegende Mehrheit) ohnehin wollen und dafür arbeiten.
Adigüzels Gelehrtenfreund MUSS es schwer haben, weil er mit der Unterstützung der Sache solche anarchistische Heiss- und Wirrköpfe stark macht und ünterstützt, wie Adigüzel ein gutes Beispiel dafür abgibt - so lobenswert seine grundlegende Motivation für eine Reform der Denkungsart der Muslime auch sein mag.

Diese Leute, diese halbgebildeten Anarchisten, durch ihre extremistischen Reformbemühungen verstärken nur den Gegendruck der ebenfalls extremistischen Reformgegner (die noch dazu am längeren Ast sitzen) und ewiggestrigen "Sesselhocker") und erschweren dadurch jegliche rasche konstruktive, natürliche Reform und machen den Menschen der Mitte das Leben unerträglich.

Das ist es, was ich diesem Adigüzel in der Hauptsache vorwerfe!
Doch er findet es nicht der Mühe wert, sich danach zu bücken, denn offensichtlich möchte er hofiert werden und Dinge auf dem Tablett serviert kriegen - und spielt dadurch dem Satan, dem Diabolus und seinen halbblinden Gefährten unter den Menschen und Dschinn in die Hände.

Aber na - da müssen wir halt auch durch.
_________________
mfG M.M.Hanel
Zitat:
Sie fällt Dir nicht schwer, liebe Amalie - sie ist Dir nicht möglich (sic).


Wieso gehst du nicht auf mein ganzes Zitat ein Hanel?
Ein Kommentar zu meinem Einwand bzgl. deiner Definition von Muslimen ist viel wesentlicher/wichtiger/dringender, als eine Reaktion auf meine Nicht-bzw. Einmischung.
_________________
....
La elahe ella ALLAH
Zitat:
Wieso gehst du nicht auf mein ganzes Zitat ein Hanel?
Ein Kommentar zu meinem Einwand bzgl. deiner Definition von Muslimen ist viel wesentlicher/wichtiger/dringender,

Weil, Amalia, mir zur Zeit nicht nach "im Kreis drehen" ist.

Wenn Du und Deine KollegInnen endlich mal vom NUR wortwörtlichen (und daher begrenzten) Verständnis auch hie und da mal zum umfassenden, bedachten umschalten möchtetet, und Eure gehässigen Angriffe und Unterstellungen einstelltet, dann hätten wir es alle leichter.

Dem Beispiel (Ahadith) des Prophet zu folgen ist qur'anische Vorschrift (als solche "ABSOLUT").

Die Umsetzung - ist einerseits, entweder möglich durch die Form wie die Lehrer und Vorbilder Adigüzels befehlen, (und er enthusiastisch nachmacht - und das eigenständiges Denken nennt) mit dem Beispiel NUR den Qur'an zu meinen, was als EINE Interpretation ja auch zulässig ist - und andererseits über die Beispiele, die uns ausserqur'anisch überliefert sind (Ahadith). Diese gelten allerdings als relativ.

Das wiederum leugnen die Extremisten der anderen Seite - Euer kongeniales Gegenüber - welche die Ahadith auch lieber absolut gültig sehen möchten, als eben das, was sie sind - relativ gültig.

Das ist es, was ein ganz normaler (orthodoxer) Muslim glaubt.

Extremisten allerdings nicht, die sind eben die Ausnahmen der Regel - aber wie meistens, die lautesten und hinterhältigsten!
_________________
mfG M.M.Hanel
Zitat:
Wenn Du und Deine KollegInnen endlich mal vom NUR wortwörtlichen (und daher begrenzten) Verständnis auch hie und da mal zum umfassenden, bedachten umschalten möchtetet, und Eure gehässigen Angriffe und Unterstellungen einstelltet, dann hätten wir es alle leichter.


Na na..
Das Nur bezieht sich nicht auf ein sich begrenzendes Etwas, es ist ein einziger Bezug zum (Nur) Koran, so verbitte ich mir und sogar dir, in abfälliger Art und Weise darüber zu schreiben.

Zitat:
Dem Beispiel des Prophet zu folgen ist qur'anische Vorschrift (als solche "ABSOLUT")
.

Dem Beispiel des Propheten zu folgen ist qur’anische Vorschrift
Dem Beispiel des Propheten anhand der Ahadit zu folgen ist KEINE qur’anische Vorschrift. (letzteres war deine Definition)


Zitat:
Die Umsetzung - ist einerseits, entweder möglich durch die Form wie die Lehrer und Vorbilder Adigüzels befehlen, (und er enthusiastisch nachmacht - und das eigenständiges Denken nennt) mit dem Beispiel NUR den Qur'an zu meinen, was als EINE Interpretation ja auch zulässig ist - und andererseits über die Beispiele, die uns ausserqur'anisch überliefert sind (Ahadith). Diese gelten allerdings als relativ.


Die von dir als ausserquranisch anerkannten Überlieferungen sind auch ein Produkt von (unzählbaren) Lehrern und Vorbildern, also gehe ich (laut deiner Gleichung) davon aus, dass dir ebenso eigenständiges Denkvermögen fehlt.


Zitat:
Das wiederum leugnen die Extremisten der anderen Seite - Euer kongeniales Gegenüber - welche die Ahadith auch lieber absolut gültig sehen möchten, als eben das, was sie sind - relativ gültig.


Immer sind es die anderen..
Und die absolute(relative) Wahrheit ist bei Hanel.

WIR werden sehen Bruder! Am herrlichen Tag der Wahrheit.
Und WIR werden mit den Vorschriften unseres einzigen gemeinsamen Nenners zur Verantwortung gezogen..
Thats all.

Zitat:
Das ist es, was ein ganz normaler (orthodoxer) Muslim glaubt.
Extremisten allerdings nicht, die sind eben die Ausnahmen der Regel - aber wie meistens, die lautesten und hinterhältigsten!



Du ganz normaler (orthodoxer) Muslim du.. bist ganz schön (vor)laut.
_________________
....
La elahe ella ALLAH
Weist Du - ich hab das (VOR)LAUT sein - tatsächlich und wahrhaftig gelernt, im Gegensatz zu anderen
Zitat:
Immer sind es die anderen..
Und die absolute(relative) Wahrheit ist bei Hanel.

Nun - die Wahrheit ist vielmehr bei mir:

Die absolute Wahrheit und die relative Wahrheit liegt vor unser aller Augen und in/bei uns selbst - doch die wenigsten - nehmen dies/sie wahr.

Weil sie NUR beschränkten Blick üben - und da sie darüber hinaus nichts mehr richtig sehen, meinen sie, sie sähen alles - weil das Beschränkte (Begrenzte) eben alles ist, was sie sehen.
_________________
mfG M.M.Hanel
Zitat:
Weist Du - ich hab das (VOR)LAUT sein - tatsächlich und wahrhaftig gelernt, im Gegensatz zu anderen


Du hast gelernt.
Und die anderen haben was?


Zitat:
Nun - die Wahrheit ist vielmehr bei mir:

Die absolute Wahrheit und die relative Wahrheit liegt vor unser aller Augen und in/bei uns selbst - doch die wenigsten - nehmen dies/sie wahr.


Tja

Wenn die Wahrheit vielmehr bei dir ist;
so sei IHM unendlich Dankbar für dieses wertvolle Geschenk.

Doch wenn sie/die Wahrheit am weitesten von dir entfernt ist:
dann sei IHM dennoch dankbar und gedulde dich!

...
Zitat:
Weil sie NUR beschränkten Blick üben - und da sie darüber hinaus nichts mehr richtig sehen, meinen sie, sie sähen alles - weil das Beschränkte (Begrenzte) eben alles ist, was sie sehen.


Wenn ein Blick NUR auf ALLAH gerichtet ist, dann glaube mir Hanel, wird nichts und niemand diesen Horizont ergreifen können..

Aber du; siehst leider NUR dieses Wort..
_________________
....
La elahe ella ALLAH
Hanel, siehe da - für einen, der die Weisheit und Wahrheit sehr nahe bei sich hat:

16:125 Ruf (die Menschen) mit Weisheit und einer guten Ermahnung auf den Weg deines Herrn und streite mit ihnen auf eine möglichst gute Art! Dein Herr weiß sehr wohl, wer von seinem Weg abirrt, und wer rechtgeleitet ist.

Auch ich sollte mich zügeln. Aber deine Zügel sind (fast) schon ausser Kontrolle.
Zitat:
Du hast gelernt.
Und die anderen haben was?

Die haben die Angewohnheit, ganz einfach vorlaut zu sein, ohne es je gelernt zu haben und ohne es zu beherrschen.
Zitat:
Aber du; siehst leider NUR dieses Wort..


is ja auch NUR von Dir - oder?
Was müsste, sollte es mir gelten? Ist doch NUR vorgesetztes Menschenwort, das ich schon schmackhafter und in schönerem, klarerem Ambiente zu mir genommen habe - dennoch ist es ein schönes und gutes Bild, welches Verachtung nicht verdient, doch an die Wirklichkeit nicht heranreicht. Wie sollte es denn auch, nicht wahr? - wo es doch nur Menschenwort ist - auch wenn von Amalia ausgesagt und tradiert.

Zitat:
streite mit ihnen auf eine möglichst gute Art!

Natürlich -
ERKENNST Du die möglichst gute Art nicht, wenn sie sich anders anschmeckt, als das Dir gewohnte und erwünschte Gericht?

Macht nix, befindest Dich in bester Gesellschaft - Du kennst das Sprichwort ja, "was der Bauer nicht kennt, das (fr)isst er nicht". Da Du aber kein Bauer bist - zielt dies natürlich nicht auf Dich ab.
Zitat:
Auch ich sollte mich zügeln. Aber deine Zügel sind (fast) schon ausser Kontrolle.

Dann mach mal aus: "ich sollte mich zügeln" ein "ich zügle mich" - und lass andere dies erkennen und sagen. "er zügelt(e) sich".

Und wegen meiner Zügelhandhabe mach Dir mal keine Sorge - den Eindruck muss man ja haben, wenn man nicht weiss, wie so ein oder zwei oder mehrere Wildesel, mit dem/denen durch die Wüste ich mich kämpfe, bockt, springt und beisst.

Aber ich bin sicher, sollte so ein Wildesel mal seine wilde Natur etwas besänftigen und sei es nur aus Müdigkeit, dann wirst auch Du gar nicht mehr das Gefühl haben, meine Zügel wären mir (fast) entglitten - obschon es natürlich vorkommen kann, dass sie mir fast entgleiten.
_________________
mfG M.M.Hanel
Zitat:
Die haben die Angewohnheit, ganz einfach vorlaut zu sein, ohne es je gelernt zu haben und ohne es zu beherrschen.


Ich folge jetzt dem quranischen Beispiel unseres Propheten und lasse mich garnicht auf solche Beleidigungen ein.
Wir wissen doch beide recht gut, Wem wir unsere Bildung, das Ge-und Erlernte, Gelebte, Beherrschte usw. zu Verdanken haben.
Also spiel dich um Gottes Willen nicht so auf.

Und weise den Menschen nicht verächtlich deine Wange und schreite nicht ausgelassen (in Übermut) auf Erden; denn Allah liebt keine eingebildeten Prahler.
31:18

Zitat:
is ja auch NUR von Dir - oder?
Was müsste, sollte es mir gelten? Ist doch NUR vorgesetztes Menschenwort, das ich schon schmackhafter und in schönerem, klarerem Ambiente zu mir genommen habe - dennoch ist es ein schönes und gutes Bild, welches Verachtung nicht verdient, doch an die Wirklichkeit nicht heranreicht. Wie sollte es denn auch, nicht wahr? - wo es doch nur Menschenwort ist - auch wenn von Amalia ausgesagt und tradiert.


Natürlich gilt es dir!
Bist du es denn nicht, der sich wehement gegen das Wort "Nur" zur wehr setzt?
...
Und natürlich wird mein Wort nie an das Seine heranreichen! Habe ich und werde ich inshAllah auch nie behaupten.
Elhamdulillah.


Hanel,Hanel,Hanel......
_________________
....
La elahe ella ALLAH