Krankenpfleger


Hallo Verena,

vielen lieben dank für die netten Worte und auch fürs Drücken !
Ich drücke dich auch ganz Fest, denn wir haben ja fast das selbe leider mitmachen müssen.

Mein Dad wie gesagt, war von Beruf Krankenpfleger und hatte selber jahrelang auch auf Intensiv-Stationen gearbeitet und auch Menschen an die Dialyse angeschlossen und kannte das. Trotzdem muss ich sagen, damit leben z.zt. mehr als 60.000 Menschen, dann müssten die sich auch alle aufgeben.... ich bin der Meinung egal was ist -man muss versuchen leben zu wollen- das sagt auch meine Mama.

Tja, mein Vater war schon immer Feige und selbstgerecht zu sich und zu anderen, er hat sich den einfachen weg gemacht, ohne jemanden zu informieren und nur für sich...sicherlich vielleicht klingt es egoistisch, aber ich wünsche jeden nur das beste und versuchen sollte man es..bevor man aufgibt..und die Zeiten haben sich geändert. Ich habe tagelang wie es soweit gewesen ist das er da die 11 Tage lag, gelesen und gelesen was das alles dann mit sich hat und soweiter.. sicherlich hätte sein leben ein wenig oder sehr viele Änderungen gehabt, aber er hätte gelebt. Sicherlich weis ich nicht und kann auch nicht bestimmen- wäre es ein Leben gewesen ?- Meine Mutter sagte: sie hätte es in kauf genommen...wir hätten ihn alle gepflegt... aber ? nun ist es leider zu spät, ich konnte mir ihm ja nicht mehr sprechen... ich habe auch schon selber zu mir gesagt...wie hätte er das zu uns sagen sollen am Donnerstag / Freitag: Hey ich lebe nicht mehr lange, ich werde sterben...! Das kann ich mir schwer vorstellen.. ich weiss manchmal nichts mehr muss ich sagen, mein Kopf ist leer und ich hätte so viele fragen.

Ich hoffe und wünsche mir das er weiss und gemerkt hat das wir da waren ( das hat er an dem Samstag ) denn er hat ja gesagt und genickt als er mich gesehen hat -aber mehr weis ich nicht--vielleicht hat er es ja mitbekommen die Tage im Koma und weiss das wir alles versucht haben...

ich wünsche Dir auch alles gute weiterhin und danke dir fürs lesen und wie gesagt, fühle dich gedückt.

PS: denke die beiden werden nun als Schutzengel uns begleiten...
liebe grüsss petra