Änderungen des Korans


Hallo,

ich habe mich sehr ausführlich mit dem Islam beschäftigt und immer kam mir die Aussage zu Ohr: Der Koran ist unverfälscht seit seiner Entstehung.

Folgendes dazu:

Seine Änderungen

* Einzelne Koranaussagen wurden nach ihrer Offenbarung wieder geändert. D.h. daß auf einen Koranvers ein anderer folgte, der die erste Anweisung änderte oder relativierte. Die erste Offenbarung war waren offensichtlich nur zeitlich begrenzt gültig.
* Diese unterschiedliche Aussagen, die durchaus als sich widersprechenden Aussagen gedeutet werden können, wurden als "überarbeitetes Wort Allahs" verstanden.
* Einige dieser veränderten Koranaussagen sind im heutigen Korantest in der alten und der neuen Fassung noch erhalten. Einige Beispiele für veränderte Anweisungen seien genannt:
1. Die Quibla (Gebetsrichtung) von Jerusalem nach Mekka (Sure 2,142-150)
2. Die Teilung des Erbes, das von Eltern oder Verwandten zurückgelassen wird, soll gemäß Sure 4,8 gleichmäßig erfolgen, was aber durch Vers 12 abgeändert wurde, wo befohlen wird, daß Männer den doppelten Anteil von Frauen erhalten sollen.
3. Das Nachtgebet sollte ursprünglich mindestens die halbe Nacht beanspruchen, eigentlich sogar den "größten Teiles der Nacht" (Sure 73,1-4). Während des Gebets ist der Koran zu rezitieren. Allah selbst sah in dieser Anweisung ein schwere Last. Doch dieses Gebot wurde durch Vers 21 sogleich relativiert: "daher rezitiert aus dem Koran, wie es euch leicht und möglich ist". D.h. jeder kann nach eigenen Ermessen die Gebetszeit bestimmen.
4. Bei Frauen, die etwas Abscheuliches begehen (z.B. Ehebruch), war ein lebenslänglicher Hausarrest vorgesehen (Sure 4,16), wenn vier Männer den Fehltritt bezeugen können. Nur Allah konnte diesen Hausarrest wieder aufheben. Diese Strafe wurde aber später in eine Strafe von 100 Peitschenhieben abgeändert (Sure 24,2).


* Mohammed mußte selbst immer solange bis zum Vortragen der "Offenbarung" warten, bis er gewiß sein konnte, die endgültige Offenbarung erhalten zu haben.


* Der Koran selbst nennt drei Gründe für die spätere Abänderung des ursprünglich geoffenbarten Textes.
1. Mohammed vergaß etwas (nach Allahs Wille) (Sure 87,6-7).
2. Der Satan schob Mohammed eine falsche Offenbarung unter (Sure 22,52).
3. Allah selbst tauschte Passagen gegen bessere Offenbarungen aus (Sure 16,101.106).
o Sure 2,106 spricht ganz offen die Tatsache eines nach der ersten Offenbarung veränderten Korantextes an: "Wenn wir einen Vers austilgen oder in Vergessenheit geraten lassen, bringen wir dafür einen besseren oder einen, der ihm gleich ist. Weißt du denn nicht, daß Allah zu allem die Macht hat?"
* Zur rechten Deutung der Suren ist deshalb ihre Datierung von Bedeutung, da im Fall eines Widerspruches der Grundsatz gilt, daß der jüngere Text den älteren aufhebt. (Manchmal geschieht das aber sogar innerhalb ein und derselben Sure).



Seine Auslassungen

* Nach dem plötzlichen Tod Mohammeds wurde Zaid-ibnThäbith damit beauftragt, den Koran zusammenzutragen und ihn aufzuschreiben (Mishkat'ul Masäbih). Es wird bezeugt, daß zumindest drei Offenbarungen weggelassen wurden.


* 1. Auslassung
o Eine von ihnen wurde nach Aussage von Mohammeds Frau, Aischa, mit der er bis zu seinem Tode zusammenwohnte, während seiner Krankheitsperiode oder in der Aufregung über seinen Tod unter dem Bett Mohammeds aufbewahrt; aber sie wurde von einem Haustier aufgefressen.


* 2. Auslassung
o Nach Aussage des Biographen und Hadith-Sammlers Muslim sagte Abu Msa al Ashari zu 300 Rezitatoren des Korans in Basra:
+ »Wir rezitierten gewöhnlich eine Sure, die nach Länge und Heftigkeit der Sure Barä-at (Sure 9) ähnelte. Ich habe sie jedoch vergessen- mit Ausnahme dieser Stelle, an die ich mich erinnern kann: >Wenn es für den Sohn Adams zwei Täler voller Reichtümer gegeben hätte, dann hätte er nach einem dritten Tal Verlangen gehabt, und nichts würde den Magen des Sohnes Adams füllen außer Staub.< Und wir zitierten gewöhnlich eine Sure, welche eher den Suren von Musabbihat glich, und ich habe sie vergessen, aber ich erinnere mich nur an folgenden Teil: >O ihr Gläubigen, warum sagt ihr, was ihr selbst nicht tut<, und >das ist euch in den Nacken geschrieben, als ein Zeugnis (gegen euch) und ihr werdet am Tage der Auferstehung darüber Rechenschaft geben müssen<.«
o Das letzte Zitat kann aus Sure 61,3 und 17,14 stammen, aber das erste, das die gleiche Länge wie Sure 9 (129 Verse) haben soll, fehlt im Koran.


* 3. Auslassung
o Eine andere Überlieferung stellt fest (»Sahih Muslim«, Mishkat II, und andere):
+ »Umar sagte: >Wahrlich, Allah sandte Mohammed in Wahrheit und offenbarte ihm das Buch. In den Versen offenbarte der allmächtige Allah den Vers über die Steinigung zu Tode. Der Bote Allahs steinigte zu Tode (Muslim) und nach ihm steinigten auch wir zu Tode. Und in dem BUCH GOTTES ist die Steinigung zu Tode eine Wahrheit für solche, die Ehebruch begehen.< Der Vers lautete so: >Der alte Mann und die alte Frau, wenn sie Ehebruch begangen haben, steinigten sie beide gewiß zu Tode.<«
o Dieser Abschnitt fehlt ebenfalls im Koran.


* Die Behauptung, daß der Koran vollständig ist, läßt sich somit nicht aufrechterhalten und folglich auch nicht die Behauptung, daß der Koran, wie er heute ist, eine exakte Kopie des himmlischen Originals sei.

von:http://www.efg-hohenstaufenstr.de/downloads/texte/is04_koran.html
Will mir ein Moslem nicht was dazu sagen?

Es interessiert mich wirklich, ob es stimmt.
hi
ich kanns nicht fassen was da zu lesen bekomme, wirklich
sie behaupten das der kuran verändert wurde,
ich bin auch moslem, und seh das natürlich nicht so,
ich würde mich freuen wenn sie sich mit islam gelehrten bzw. personen die idlam studiert haben disskutieren,
ich bin mir sicher die werden ihnen antworten geben.
hormal ich las moslem hab auch ´so einiges uber dem christentum und judentum erfahren . die ich nicht frei äußere bevor ich mir nicht sicher bin.
ein tipp von mir glaub nicht jedem, der etwas labert oder was du in den medien sihst.
ich konnt jetzt einen bericht schreiben, indem die bibel fehlerhaft dargestellt wird, jedoch tu ich das nicht 1. ich hab nicht mit einem christen darüber geredet 2.ich hab die bibel noch nicht gelesen
außerdem würde ich nicht der übersetzung blind vertrauen, denn den koran kann man nicht 100%übersetzen,genauso wie die anderen heiligen bücher. ich hoff sie verstehen was ich meine. ich könnt ihnen eine seite nennen wo macken aufgelistet der jetzigen bibel.
ich bitte dich die bibel die jesus zu gesandt wurde (die dem jesus zugesandt wurde, das originale) ist auch mein buch, denn sie wurde von gott zu uns gesandt durch seine abgesandt. das heist moses als auch jesus sind genau so meine peopheten wie mohammet.
also bitte diskuttiere mit perosnen die sich sehr gut mit den themen auskennen.

sorry wegen der rechtschreibung ich habs eillig fliege in par stunden in die türkei
Der Koran ist, wie alle menschlichen Versuche das Göttliche auszudrücken, logischerweise Menschenwerk und daher von vornherein Fehler- und Bruchstückhaft.

Wenn das Wort des Grossen Baumeisters durch einen menschlichen Kanal fliesst, ist es automatisch schon verfälscht.
_________________
Keine Religion ist höher als die Wahrheit


HPB
Zitat:
Wenn das Wort des Grossen Baumeisters durch einen menschlichen Kanal fliesst, ist es automatisch schon verfälscht.



An welchen Kriterien erkennst du das ?
Salam Gast

Gast schrieb:
Zitat:
hi
ich kanns nicht fassen was da zu lesen bekomme, wirklich
sie behaupten das der kuran verändert wurde,

Behaupten tue ich zwar nicht aber Fragen ist doch wohl erlaubt.
Naja, in anderen muslimischen Foren hat man da so seine Schwierigkeiten.

Gast schrieb:
Zitat:
ich würde mich freuen wenn sie sich mit Islam gelehrten bzw. personen die idlam studiert haben disskutieren,
ich bin mir sicher die werden ihnen antworten geben.

Das soll heißen das sie nicht so … versiert sind über den Islam.
Sie kennen sich zwar aus, haben aber eigentlich kein korrektes Wissen.
Den würden sie bewandet sein, vielen ihnen die Antworten doch leicht.

Gast schrieb:
Zitat:
sie behaupten das der kuran verändert wurde,
ich bin auch moslem, und seh das natürlich nicht so,

Aber genau darum geht es, um ihre persönliche Erfahrung, Kompetenz, um Wissen zu vermitteln.

Gast schrieb:
Zitat:
ich würde mich freuen wenn sie sich mit Islam gelehrten bzw. personen die idlam studiert haben disskutieren


Das würde mich auch freuen, nur, diese Herrschaften schreiben, nehme ich an, nicht in Foren, weil sie wahrscheinlich keine Zeit haben. Stattdessen schreiben sie Bücher, die leider so manche Antworten schuldig bleiben. Was bleibt mir anderes übrig als mich an sie zu wenden der Eintritt für das, was er glaubt.
Natürlich können sie jetzt sagen ich soll mich persönlich an diese Gelehrten Wenden aber, da ich den öffentlichen Dialog bevorzuge, der den Sinn eines Forums darstellt, kommt mir ihr Vorschlag etwas befremdlich vor.
Wo sind eigentlich all die Leute die den Koran studiert haben u. von denen es soviele gibt denen Lippen Worte Anhänger folgen.


Gast schrieb:
Zitat:
ich bin mir sicher die werden ihnen antworten geben.

Vielleicht könnten sie einen Gelehrten Mal in dieses Forum einladen, wenn dies möglich wäre um auch regelmäßig zu schreiben.

Gast schrieb:
Zitat:
ein tipp von mir glaub nicht jedem, der etwas labert oder was du in den medien sihst.


Der Meinung bin ich auch u. das Medien instrumentalisieren sollte bekannt sein.

Gast schrieb:
Zitat:
ich konnt jetzt einen bericht schreiben, indem die Bibel fehlerhaft dargestellt wird, jedoch tu ich das nicht 1. ich hab nicht mit einem christen darüber geredet 2.ich hab die Bibel noch nicht gelesen


Das macht nicht! Es geht ja auch um den Koran.

Gast schrieb:
Zitat:
außerdem würde ich nicht der übersetzung blind vertrauen, denn den Koran kann man nicht 100%übersetzen,genauso wie die anderen heiligen bücher.


Aber die Quintessenz sollte doch für jeden klar ersichtlich sein, oder?
Leider ist der Koran an Zweideutigkeit, meiner Meinung nach, nicht zu überbieten, denn daraus entstehen ja gerade die Missverständnisse, aus denen manchmal großes Unheil entsteht u. ist d. Grund, warum ich bzw. Pax sie etwas frägt.

Gast schrieb:
Zitat:
ich hoff sie verstehen was ich meine. ich könnt ihnen eine seite nennen wo macken aufgelistet der jetzigen Bibel


Wie gesagt, primär geht es um den Koran.

Gast schrieb:
Zitat:
ich bitte dich die Bibel die Jesus zu gesandt wurde (die dem Jesus zugesandt wurde, das originale) ist auch mein buch, denn sie wurde von Gott zu uns gesandt durch seine abgesandt. das heist Moses als auch Jesus sind genau so meine peopheten wie mohammet.


Das freut mich, ändert aber nichts an deren Auslegung. Zur Info: Ich fühle mich, zur Zeit, dem schwachen Agnostizismus zugetan. Außerdem, wenn dies ihr Buch wäre bzw. konform gehen würden wären sie ja Christ. Und das Dimmi Problem wäre gelöst, falls sich ihre Geschwister ihrer Meinung anschließen.

Ich weiß aber das Jesus ein friedlicher Mensch war, der im Gegensatz zu Mohammed keine Schlachten geführt hat. Darauf zieht unter anderem eigentlich meine Frage ab.
Und mir ist weiter nicht klar, warum einer solche Taten rechtfertigt, verteidigt u. danach strebt wie Mohammed zu werden – ihn als Vorbild nimmt, dessen Werte annimmt u. sie (versucht) brachial, verbal durchzusetzen.
Ich sehe hier leider große psychologische Probleme unter Einfluss von Autoritäten die versuchen gut zu heißen was eigentlich zu vermeiden.
(Aber dies ist nicht mein Thread, deshalb haben die Fragen von Pax natürlich Vorrang).



Gast schrieb:
Zitat:
also bitte diskuttiere mit perosnen die sich sehr gut mit den themen auskennen


Sie sind überfordert? Kein Problem.
Wer ist perosnen?
Google gab nichts her, kein gutes Zeichen.

Gast schrieb:
Zitat:
fliege in par stunden in die türkei


Ich wünsche ihnen einen guten Flug, angenehmen Aufenthalt u. erholsame Tage.
Vielleicht interpretiert die Zeit den Koran u. warte auf ihre Antwort.

Liebe Grüße
Zitat:
An welchen Kriterien erkennst du das ?

An der unleugbar unvollkommenen Ausdrucks- und Interpretierfähigkeit des Menschen.
_________________
Keine Religion ist höher als die Wahrheit


HPB
Du muß wissen das,die Koran übersetzung,die ungefähre bedeutung ist
und nicht das Original.Wenn du es in Original lesen willst,muß du arabisch lernen,dann verstehst du es auch besser. Und wenn du ein Koran liest,muß du beachten,ob es von ein Orientalisten veröffentlich wurde oder von ein bekannten gelehrten.Weil manche wörter mehrere bedeutungen haben.

Ich habe die Suren mit meinem "ungefähre bedeutung des koran"
verglichen. Bei mir steht es anders gedeutet da oder ganz was anderes.

Ich kann euch eine gute Seite empfehlen du kannst auch in kontakt mit ihm tretten wenn du noch irgend welche fragen hast
www.islam.de
@ Groomlake

Was sagst du denn zu den Wundern im Koran?
Frieden mit dir Groomlake!

Zitat:
Wenn das Wort des Grossen Baumeisters durch einen menschlichen Kanal fliesst, ist es automatisch schon verfälscht.


und:

Zitat:
Zitat:
An welchen Kriterien erkennst du das ?

An der unleugbar unvollkommenen Ausdrucks- und Interpretierfähigkeit des Menschen.


Gilt das auch für Propheten und Gesandte Gottes, die die Worte Gottes überliefern?

Selam!

Warning: touch(): Utime failed: Operation not permitted in /www/htdocs/w0103691/includes/template.php on line 159