Sogenannter "Heiliger Krieg" :/


Hallo Gral -

ich bin zwar kein Fachmann auf diesem Gebiet, habe aber mit Büchern zu tun:
Zitat:
Die Philosophie der Erleuchtung nach Suhrawardi - Hikmat al-isrãq / Bearb. Max Horten
Unveränd. reprograph. Nachdr. d. 1. Aufl., Halle an d. Saale 1912
Hildesheim/New York: Olms 1981; ISBN: 3-487-06788-9
Abhandlungen zur Philosophie und ihrer Geschichte; H. 38

ist zwar im Buchhandel vergiffen, sollte aber an jeder größeren Bibliothek vorhanden
oder zumindest besorgbar sein.
Danke Wu,
Ihre Info ist, wie es so schön heißt, "ein Silberstreifen am Horizont".
Vielleicht habe ich ja Glück in einer der großen Bibliotheken hier in Hamburg.
Gruß
Gral
Bei der Bibel muss man ganz klar zwischen altem und neuem Testament (Bund) unterscheiden!!!!!!!!!!!!
Im alten Bund konnten nur die Juden = Gottes auserwähltes Volk Frieden mit Gott durch Vergebung der Sünden erwirken, dies geschah durch den Sühnetag, worauf ich nun nicht genauer eingehen will.
Die Frage ist nun warum eine sogenannte Brutalität vorkommt.
Ich denke, dass Gott sein Gericht eben gegen diese Gottlosen gesprochen hat um sein Volk von diesen abtrünnigen Völkern zu bewahren.
Diese Völker über die Gott richtet opferten Kinder, ...., was würdest du davon halten???
Zum NT:
Gott erwies seine Gnade dadurch, dass er seinen Sohn gab!!!!
Für einen Moslem ist es unvorstellbar, dass ein Gott seine Erstschöpfung, seinen einzigen Sohn hingibt, nur aus Liebe!

"Denn das dem Gesetz Unmögliche, weil es durch das Fleisch kraftlos war, tat Gott, indem er seinen eigenen Sohn in Gleichgestalt2 des Fleisches der Sünde3 und für die Sünde sandte und die Sünde im Fleisch verurteilte, 4damit die Rechtsforderung des Gesetzes erfüllt wird in uns, die wir nicht nach dem Fleisch, sondern nach dem Geist wandeln."(Römer 8 )

Im NT spricht Jesus, dass er nicht gekommen ist um Frieden zu schaffen (Bsp. mit Schwert und entzeiung,...)
Man muss diese Bibelstellen richtig verstehen. Gott meint damit, dass Menschen, viellecht Moslems die zum Glauben an Jesus finden getrennt werden von ihrer ganzen Familie (Ich kenne sehr, sehr viele reale Geschichten, in denen ein muslimischer Familienangehöriger von seiner eigenen Familie hingerichtet wird, nur weil er zum Glauben an Jesus gefunden hat, so etwas passiert heute immer noch!!!)
Jesus ruft aber mich (Ich bin Christ! Gott sei dank! ) nicht auf um Krieg gegen meinen nächsten zu führen, wie es im Koran nun mal die Realität ist.

"Therefore, there is now no condemnation for those who are in Christ Jesus, because through Christ Jesus the law of the Spirit set me Englisch posten bitte from the law of sin and death" (Romans 8, 1/2)

Jesus ist das Ende der Religion! !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Jesus segne euch und schenke euch diese Erkenntniss und diese einzigartige Freude und Frieden, wie ich ihn habe, durch Christus Jesus, meinem geliebten Vater, "der in Gestalt Gottes war und es nicht für einen Raub hielt, Gott gleich zu sein. Aber er machte sich selbst zu nichts und nahm Knechtsgestalt an, indem er den Menschen gleich geworden ist, und der Gestalt nach wie ein Mensch befunden, erniedrigte er sich selbst und wurde gehorsam bis zum Tod, ja, zum Tod am Kreuz. Darum hat Gott ihn auch hoch erhoben und ihm den Namen verliehen, der über jeden Namen ist, damit in dem Namen Jesu jedes Knie sich beuge, der Himmlischen und Irdischen und Unterirdischen, und jede Zunge bekenne, daß Jesus Christus Herr ist, zur Ehre Gottes, des Vaters." (Philipper 2)
WEnn man die Kreuzzüge mit dem heutigen " heiligen Krieg " der Islamisten vergleicht , belegt man damit das die Entwickung des islams auf um eben diese vielen hunderte Jahre Rückständig ist . Genau so beuriteile ich den größten Teil des Islams .
Wo fängt denn Notwehr an? bei Widerspruch zum Koran? Warum werden buddhistische tempel von islamischen Gläubigen zerstört, warum werden Anhänger von Nicht-Monotheistischen Religionen verfolgt? Notwehr?
Zitat:
warum werden Anhänger von Nicht-Monotheistischen Religionen verfolgt?


Leider nicht nur jene von Nicht-Monotheistischen Religionen. Unter den "Top 10" der Staaten, in denen Christen am meisten verfolgt werden, sind acht islamische Staaten.

Quelle:

http://www.opendoors-de.org/verfolg.....ngsindex/plazierung_2010/
@Burkl

Wie sinnig diese Liste ist hatten wir ja schon...

Indien, wo immer mal wieder Christen Opfer von Anschlägen werden ist recht weit hinten, Saudi-Arabien, wo fast nichts vorgefallen ist auf Platz 3. Nach welchen Kriterien wird diese Liste erstellt?

Im Iran und Saudi-Arabien werden übrigens auch Muslime verfolgt, die nicht ganz "auf Kurs" sind.
@Fiveminute

War es nicht der "mächtigste Mann der Welt", der Präsident des westlichen Landes Überhaupt (USA), G.W. Bush, der von seinem "crusade" gegen die "evil-doers" aus der "Axis of evil" sprach?
Zitat:
@Fiveminute

War es nicht der "mächtigste Mann der Welt", der Präsident des westlichen Landes Überhaupt (USA), G.W. Bush, der von seinem "crusade" gegen die "evil-doers" aus der "Axis of evil" sprach?


Klar , nur die Chronologie muß gewahrt bleiben , das war nach dem 11 September und nachdem die Al kaida der bösen westlichen Welt den Krieg erklärt hat , den " Heiligen Krieg ".
Und die ganze arabische WElt jubelte über ihren neuen Robin Hood !
Ach ja?
Echt die Ganze?
bist ziemlich gut informiert,
Respekt.

Vor allem die Araber in New York und Umgebung müssen sich gefreut haben, was für tolle Zeiten "ihr" Robin HOOD ihnen beschert hat in der NeighborHOOD.

Und alles zeigt, dass ein westlicher Präsident nicht mehr auf dem Kasten hatte als ein Hassprediger.
Politik ist und bleibt ein schmutziges Geschäft hinter unseren Rücken. Die Mutter von ihren selbstermordetem Sohn oder die Schwester oder sonst jemand, Verlobte oder so, irgendjemand in dieser Welt, dei du arabisch nennst wird schon nicht gejubelt haben. SLM
_________________
SHALIM