Tibetisches Gebet/Fürbitte


Mögen alle Wesen glücklich sein und Grund dazu haben.
Mögen alle Wesen frei sein von Sorge und Grund dazu.
Mögen alle Wesen sich sorgenfreien Glücks erfreuen
und das unterschiedslose Sein darin erkennen!
Mich hassende Feinde, schädliche Behinderer, alle die Befreiung und Allwissenheit verhindernden Wesen, deren Anzahl dem Himmel gleich ist und die viele Male meine Mutter gewesen sind, mögen Freude besitzen, getrennt sein vom Leid und schnell die höchste, Vollkommene und kostbare Erleuchtung erlangen.
Aus die drei Excellenten Hrsg. Drikung Kagyü
(Tibetisch)
HERZLICH WILLKOMMEN Shakil!!!!!!
Zitat:
DER GEIST DER KINDLICHKEIT

Der Geist der Kindlichkeit ist eine andauernde Feier des Lebens, eine Quelle ständiger Freude. Er befreit uns von der Schwere, von den schlechten Angewohnheiten, die uns traurig und unglücklich machen, von der Grausamkeit und Gewalttätigkeit der Welt. Wir sind dann nicht mehr zersplittert und abgetrennt. Der Geist der Kindlichkeit schenkt uns die Liebe in ihrer Ganzheit.


aus: Tibetische Weisheiten. Lebensweisheiten eines tibetischen Meditationsmeisters; von Drukpa Rinpoche
Hallo

ich habe da ein Problem weiß nicht wie ich ein Fürbitten gebet verfassen muss über den Heiligen Geist kann mir jemand helfen?
Hi Angy!

Na ja, so wirklich habe ich ein Gebet auch noch nie verfasst, aber konzentriere dich einfach auf das, worum du bitten möchtest und folge einfach dem was du fühlst. Klappt eigentlich immer, jedenfalls bei mir

Liebe Grüße,
Banwen