Hinrichtungen in Pakistan



Ist dies A Brutalität oder B Gerechtigkeit?
A Brutalität
70%
 70%  [ 7 ]
B Gerechtigkeit
0%
 0%  [ 0 ]
C Sowohl als auch
10%
 10%  [ 1 ]
D Weder noch
20%
 20%  [ 2 ]
Stimmen insgesamt : 10

Zitat:
Ich habe beruflich einige Jahre mit Menschen gearbeitet, die in ihrer Kindheit und Jugend missbraucht und vergewaltigt worden sind. NIEMAND von diesen Menschen wollte Rache, niemand. Aber sie sehnten sich nach Entschuldigung (!) und Gerechtigkeit. Das kann eine Todesstrafe einem Opfer nicht geben.


Beim Karma-Gesetz geht es doch nicht um RACHE.

Das es den Opfern meisst nicht nach Rache dürstet, ist leicht nach zu empfinden. Genau so wie die Täter auf das Karma-Gesetz hingewiesen wurden, wurden es eben auch die Opfer (sofern noch lebendig).
Wenn das Opfer dem Täter voll und ganz verzeiht, ist das Karma erloschen ---> der Täter erhält die "Segnung ("kripa")des Opfers".
Voll und ganz verzeihen kann aber nur jemand der weiss und verstanden hat das er selbst in der Vergangenheit sein jetziges Leid als Opfer, selbst verursacht hat. Solange er das nicht verstanden hat bleibt eine latente "Rache" im Unterbewusstsein versteckt.
Liebe Bobo,

und oft genug erhält er sie auch nach 5 Schritten nur sehr mangelhaft. Ich habe Klienten gehabt, denen nach 25 Stunden Verhaltenstherapie die Kasse keine weiteren Therapien mehr bezahlte. Aber der Täter dieses Menschen wurde "natürlich" in der JVA durchtherapiert. Mir ist noch ein Mensch im Gedächtnis, der als 9jähriges Kind vergewaltigt worden ist. Ein Verhaltenstherapeut weigerte sich nach 30 Stunden, ihn weiter zu behandeln, da er "therapieresistent" sei. In der Begründung stand, er (der junge Mann, das Opfer) "steigere sich da in etwas rein", denn eine "einmalige Vergewaltigung" könne keine so schwere dauerhafte seelische Erkrankung bewirken. Zu Deutsch: Der Mann simuliere. So sieht es mit der "Opferhilfe" in Deutschland-einig-Fussballland aus. Ich könnte K... *selbstzensur*

Liebe Grüsse

Sucher
Ach, wie gut ich das Wort "therapieresistent" kenne und hasse, lieber Sucher. Aber, genug davon, das gehört in einen anderen Threat.

Hier geht es ja darum, ob man diese Täter hinrichten sollte. Ich meine: NEIN, es gibt andere Mittel und Wege, die besser sind, diese Menschen zu strafen.

Liebe Grüsse
Bobo
Liebe Bobo,

auch ich bin GEGEN die Todesstrafe. Allerdings denke ich schon, dass "unser" Thema indirekt hierhin gehört: Die Frage ist: Wie gehen WIR mit Tätern um? Und ich finde, was "dort" (in diesem Fall Pakistan) zu heftig ist, ist HIER zu lasch.

Liebe Grüsse und guten Abend

Sucher
Auch nur ganz kurz,

>Und ich finde, was "dort" (in diesem Fall Pakistan) zu heftig ist, ist HIER zu lasch.

Wo Du Recht hast, hast Du Recht, lieber Sucher.

In diesem Sinne; bis Morgen
Bobo
Zitat:
Den Vergleich zwischen Terroristen und Soldaten finde ich sehr passend. Beides potentielle Mörder.

Liebe Bobo - SO habe ich den Vergleich nicht gemeint.

Denn potenzielle Mörder sind alle Kinder Kains.
_________________
mfG M.M.Hanel
Was ich gern gefragt hätte - in der Symbolik haben Kain und Abel laut hebräischem Alphabet ihre Symbolik.
Der eine steht für Besitz, sprich Habe, der Name des anderen lautet eher Hauch.
Steckt dahinter nicht doch mehr Sinn, als man meint ?
@jivatma

Ich danke Dir, der Du nachgedacht hast - dass Du hier, dem Sinn gemäß, Rache und Vergeltung als Unterschiedliches erklärt hast.

Leider fand es nur niemand für erachtenswert.

Ich kannte die Vorschreibungen der ehrwürdigen BG nicht - doch sie treffen sich mit den, von Muslimen gehegten Vorstellungen - dies habe ich schon mehrmals festgestellt.

Auch Deinen gezogenen und dargelegten gesellschaftspolitisch relevanten Schlüssen widerspreche ich hier nicht.
_________________
mfG M.M.Hanel