Eine Christin fragt nach dem Islam


Eine Christin fragt: Ich habe eure Internetseite mit Freude durchgeblättert. Ich bin eine Christen und Studentin an einer christlichen Schule und möchte mehr über den Islam lernen. Deshalb möchte ich Ihre Meinung zu folgenden Fragen wissen (ob sie richtig sind oder nicht).



1. Im Islam ist das Paradies praktisch nur Wein, Frauen und Gesang. Und der Weg ins Paradies ist nur durch Enthaltung dieser Sachen, mit denen man später belohnt wird. Dazu auch das Verrichten der fünf Fundamente des Islam.



2. Es scheint mir, dass es im Islam keine Garantie für die Rettung gibt. Es wird gesagt: Folge diesem Weg im Leben, dann wirst du die Rettung von Allah bekommen. Das ist doch keine Garantie. Ich möchte nicht ohne Garantie leben! Ich weiß, dass die Muslime nicht an die Ursünde glauben, abgesehen davon, ob der Mensch als Sünder geboren wurde oder nicht. Glauben Sie nicht, das der Mensch Fehlermacher ist und sogar viele Fehler macht? Was soll der Mensch dann machen, wenn er Fehler und Sünden begeht? Ich verstehe, was Reue ist: um Vergebung bitten. Aber, wie es scheint, verdient keiner die Gnade Allahs. Deshalb hat Gott Seinen Sohn gesandt, um auf dem Kreuz für die Menschen zu sterben, damit wir uns von unseren jetzigen, vorherigen und zukünftigen Sünden befreit werden. Es gibt keine Garantie für Rettung im Islam - das ist eine schreckliche Sache, dass man ohne Garantie lebt. Dass Sie leben, ohne zu wissen, ob Sie genug Gutes getan, ob Sie genug gebetet haben, um gerettet zu werden - das ist schrecklich. Ich habe viele von meinen islamischen Kollegen gefragt, wo sie nachdem Tod hingehen werden, aber ich habe leider keine Antwort bekommen. Es gibt keine Garantie im Islam, weil keiner an Jesus, den Retter, glaubt, sondern ihr glaubt an die Taten, die jeder für sich geleistet hat.



Noch dazu, wenn ich eine Muslima werden möchte, dann ist es nicht möglich, weil die Muslime denken, dass sie auserwählt sind. Wenn sie so wären, warum denn verkünden sie ihre Botschaft nicht? Geht es bloß nur darum, vom Glück begünstigt zu sein, wenn man als Muslim geboren wird. Wenn jemand zum Christentum übertreten möchte, kann man es binnen ein paar Sekunden tun. Als ich geboren bin, war ich keine Christin.



Die Christen versichern, dass Jesus, der Messias, der einzige Weg zu Gott ist. Jesus, der Messias, hat selbst ungefähr gesagt: "Ich bin der Weg, ich bin der Wahre, ich bin das Leben. Nur durch mich ist Gott zu erreichen." Er hat nicht gesagt: "Ich bin einer der Wege", sondern "Ich bin der Weg" Er sagte noch: "Der Vater und ich sind eins." Ich verstehe nicht, wie man sich blind stellt trotz dieser Tatsachen, es sei denn, man hat vorher noch nie was davon gehört.



Ich bitte Sie um Antwort und Kommentar auf meine Fragen.

__Die Antwort :

www.as-sunnah.de/modules.php?name=N.....;file=article&sid=193
Danke für den Link!

Werde ich mir später (so Gott will) anschauen. Du kannst ja gerne die Antwort auf die Frage von www.as-sunnah.de posten.
OH "liebe" christliche und "fromme" Frau, ich bitte dich als Muslim, dass du alle deine Vorurteile von dir entfernst und dich richtig mit dem Islam beschäftigst ( Tipp: Bücher die von Moslems geschriben wurden.) Also beziehe doch nicht deine Informationen aus dem Fernsehn oder sonst wo her,sondern beschäftige dich mit autentischen Aussagen über den wahren Islam und ich bette zu ALLAH das er dich rechtleitet gnädige Frau. Ausserdem "liebe" Christen noch eine kleine Anmerkung zu der Bibel. Die Bibel wurde von 50 verschiedenen Autoren verfasst. Wenn man die Bibel mal richtig liest und studiert dann merkt man , dass sie sich wiederspricht und viele Fehler aufzeigt z.B. steht in der Bibel, dass der Hase ein Wiederkäuer ist, also so frage ich dich ist er ein Wiederkäuer? Ganz klar nein. Für mich ist die Bibel in der jetztigen Form, also in der von Menschen veränderten Form nicht glaubwürdig.
Möge dir Allah helfen.

Warning: touch(): Utime failed: Operation not permitted in /www/htdocs/w0103691/includes/template.php on line 159