Glaubt ihr an Schicksal?


Hallo, ich habe lange hin und her überlegt, ob ich hier über mein "problem" schreiben soll...
aber jetzt mach ich es doch:
also zuvor sollte ich erwähnen, dass ich schon seit fast 4 jahren in einer sehr anstrengenden beziehung bin. wir können nicht mit, aber auch nicht ohne einander. mein freund ist 5 jahre älter und war mein erster richtiger freund. und am anfang war er für mich alles. er ist mit mir herumgefahren, war für mich da, als ich zu hause schwierigkeiten hatte usw.
seit ca. 1 jahr oder mehr, habe ich das gefühl, dass wir uns auseinander entwickelt haben.wir wohnen zwar zusammen, es kommt mir aber eher wie eine wg vor, in der jeder seine aufgaben hat.
ich glaube ich liebe ihn nur mehr wie einen sehr guten freund oder bruder.
oft denke ích so über mein leben nach.
in ca. 2 wochen werde ich 21 und denke mir oft, soll es das gewesen sein?
ich will neues kennen lernen, ich will alles das was er mir nicht gibt:
romantik, leidenschaft, interesse an verschiedenen dingen, weg gehen usw.
auf der anderen seite gibt er mir so viel:
halt, sicherheit, er ist ein super mensch und ich vertraue ihm total.
aber der wunsch nach mehr wird immer stärker.

und nun zum wichtigen:
vor ca. 7 jahren habe ich jemanden kennen gelernt( peter), der mir sehr gut gefallen hat. wir haben uns sehr gut verstanden und ich habe gespürt, dass da etwas war, aber wir sind nie zusammen gekommen.
dann hatte er einen autounfall und ist gestorben. das thema war also sichtlich abgehakt.
er wurde zu meinem "engel" mit dem ich manchmal "rede".
so und vor fast einem jahr - war arbeitslos und habe an so einem projekt teilgenommen wo man praktikas in verschiedenen betrieben absolvieren muss- traf ich ihn!: michael.
michi hat die gleichen augen wie peter und auch vom wesen her sind sich die beiden sehr ähnlich aber nicht gleich!
als wir uns in die augen geschaut hatte .... sprachlos! da war was! jedes mal wenn wir uns begegnet sind hat er mich angelächelt.
er hat auch eine freundin, die mir etwas ähnlich sieht, aber vielleicht läuft es bei ihm ja auch nicht so gut?

ich kann michi nicht vergessen, obwohl wir uns nicht gut kennen. aber ich denke mir einfach: warum sollte mir gott oder wer auch immer mir zwei mal "sachertorte" vor die nase halten und ich darf beide male nicht zugreifen?
soll ich an schicksal glauben und anfangen um michi zu kämpfen oder ihn mir aus dem kopf schlagen?

für gute ratschläge bin ich mehr als offen!
danke schon im voraus liebe grüße silvi
Liebe Silvi,

wir entwickeln uns alle weiter.
Die Entscheidung, für den einen oder den anderen, kann Dir niemand abnehmen, das musst Du für Dich selbst entscheiden.

Ja ich glaube an Schicksal und ich bin der Überzeugung, dass uns Gott immer wieder Menschen zur Seite stellt, die uns ein Stück des Weges begleiten. Wie wir uns aber letzendlich entscheiden und darum geht es bei Dir: Du darfst Dich entscheiden!, liegt alleine bei uns!

Ich wünsche Dir für Deine Zukunft alles Gute, ob Du Dich für Dein Herz oder für deinen Verstand entscheidest, lass es uns wissen !

LG
Luna
hey silvi

ich glaube auch wie luna an das schicksal... ich denke, dass man manche zeichen einfach wahrnehmen muss...
und ich schließe mich au in dem punkt an, dass diese entscheidung deine ist.. ganz alleine.. niemand darf sie dir abnehmen..


aber....

was erwartest du dir aus der beziehung (zu michi)?
wird da nich auch irgendwann die luft raus sein?
muss man sich dann ab nem best punkt sich immer wen neues suchen?
kann man nich die alte beziehung wieder auffrischen?
was ist das, was in einer langjährigen beziehung trägt? muss man nich macken des andern kennen... muss man seinen freund nich irgendwann wie einen guten freund sehen? einen, mit den man alle probleme lösen kann.. mit dem man gerne zusammen ist? klar, ist dieses abgehobene verliebt sein toll.. aber wird das auf dauer in einer beziehung bestehen bleiben? das wird gehen.. und dann.. was bleibt? irgendeine form von freundschaft, verständnis... gemeinsamkeit, das gefühl, da is jemand da... kann romantik das ersetzen?

gruß
Ich glaube auch das es Schicksal gibt, glaube aber genauso, dass man sein eigenes Schicksal selber leiten kann...wenn man will...

also musst du für dich selber entscheiden, was für dich das Richtige ist...

Hoffe das du im nachhinein das Richtige getan hast und jetz damit glücklich bist!

Lieben Gruß Daniela
Hallo Silvi, habe ich das richtig verstanden? Du lebst mit einem Mann zusammen, bezeichnest 2 andere Männer als Sachertorte und fragst dann noch ob Du mit Deinem jetzigen Freund zusammen bleiben sollst. Wenn Du nicht gerade zu den Frauen gehörst, welche sich an einer neuen Bindung festhalten müssen, um sich von der Alten lösen zu können, hast Du Dir Deine Frage selbst beantwortet. Versuch es mal mit alleine sein, um Dich selbst zu finden, oder hast Du das in den letzten 2 Monaten selbst heraus gefunden?
Gruß, Dany
Ich glaube an ein Schicksal aber was man selber ist!

Wie man innerlich denkt so erfährt man im Aussen! u zieht es auch an!

LG Michael
_________________
"Die Suche nach dem Glück -
ist immer eine Suche nach Dir selber!" (Michael)
Hallo Michael,
schön von Dir zu hören.
Ich verstehe nur nicht wirklich was Du mit Deiner Aussage meinst?
Ich erwecke scheinbar in anderen Leuten das Gefühl, dass ich die Ur-mami bin, denn irgendwie hängen sich immer wieder schwache Menschen an mich in der Hoffnung das ich Ihnen das Leben erleichtere. Da ich meinen Telefonjob von zu Hause aus mache und ohne Auto inmitten der Felder und Wälder wohne, bin ich oft sehr einsam und damit ein gefundenes Fressen für solche Leute.
Gruß, Dany
Auch schön von Dir zu hören! Gammel gerade so vor mich hin u bin müde, denn ich habe mir mal die Nacht zum Tage gegönnt!

Bist Du die Ur-Mami? Ich glaube eher die sehen in Dich "den Starken" u gleichzeitig bis Du innerlich vielleicht schwächer als Du glaubst?

Gibt es ja den Spruch "Wie es innen um mich aussieht, geht keinem etwas an"

Was meinte ich mit meinen oben beschr.Text: Das jeder von uns sein eigenes Schicksal ist! Wie ich denke so erfahre ich es auch!
ZB Glaube ich vom Herzen das der Tag "blöde" ist - wird der Tag auch blöde!
Glaube ich, ich ziehe schwache Menschen an, so ziehe ich auch schw. Menschen an! Das Aussen zeigt Dir eigentlich immer ein Stück Deiner Gedanken/Vorstellungen

Nette Tagträume ....Michael
_________________
"Die Suche nach dem Glück -
ist immer eine Suche nach Dir selber!" (Michael)
Oh ja, ich weiß auch wie es ist, wenn man die Nacht zum Tag macht und mit dem Älter werden halten die Schäden (Haarspitzenkatharr) auch immer länger an.
Für eine Frau bedeutet Stärke auf ihre Jungen zu achten, Mann und Kinder zu versorgen, den Haushalt zu machen und ganz nebenbei auch noch arbeiten zu gehen, weil es heutzutage fast unmöglich ist als Familie von einem Gehalt zu leben.
Jetzt erzähle mir warum eine Frau einen Mann heiratet? Weil sie selbst stark ist und eigentlich mit dem Manne ihr erstes Kind erwählt? Natürlich bin ich innerlich schwächer, als es nach außen scheint und das ist normal für eine Frau in meinem Alter
(46). Lies mal bitte unter " Ein schrecklicher Trau" was ich Teddy06 geschrieben hatte. Ich hatte vorletzte Nacht auch einen fürchterlichen Traum(wegen Teddy denke ich)
Gruß, Daniela
Hey,

für eine Frau Deines Alters ist das also "normal"? Wer gibt "normal" vor?

Also meine Frau braucht mich nicht "versorgen", Essen kochen, putzen usw. Ich bin nämlich schon gross! Männer die sich gerne "versorgen" lassen sollten sich mal überlegen ob sie noch Kinder sind!
Wir machen den Haushalt zusammen - wer gerade zuhause ist u Zeit hat!

Ja wir müssen auch zu Zweit arbeiten, da hast recht ein Verdiener das reicht heute nicht mehr!

Stimmt - mit 18J die Nacht gefeiert u geduscht u ab zur Schule (inkl Kaugummi-was aber nie etwas nütze) u heute? Der ganze Sonntag wird gegammelt, Wasser getrunken u im Forum geschrieben! Gut das das nur selten vorkommt - denn schön ist das nicht!

Ciao Michael
_________________
"Die Suche nach dem Glück -
ist immer eine Suche nach Dir selber!" (Michael)