Die Zahl 19 im Koran


Quelle: http://www.alrahman.de/index.php?id=112

entnommen und übersetzt aus dem Buch "QUR'AN: VISUAL PRESENTATION OF THE MIRACLE"

by Rashad Khalifa, Ph.D.
Imam, Mosque of Tucson, Arizona




Der mathematische Beweis - Überblick über die Tatsachen im Koran
--------------------------------------------------------------------------------

Das Wunder des Qur'ans, welches in diesem Buch detailliert wurde, reicht vom extrem einfachen bis hin zum extrem komplexen. Weil der Qur'an für ALLE Menschen herabgesandt wurde, reicht seine Sprache vom sehr einfachen bis hin zur höchsten Ebene linguistischer und literarischer Exzellenz. Dies erbringt die Botschaft, welche von jedem erreicht werden kann, ungeachtet der Bildung. Dasselbe ist wahr mit dem Wunder Qur'ans. So können die physikalischen Fakten, welche dieses extraordinäre Phänomen beschreiben, in EINFACHE FAKTEN und KOMPLIZIERTE FAKTEN geteilt werden.

DIE EINFACHEN FAKTEN

(1) Der eröffnende Ausdruck im Qur'an besteht aus 19 Buchstaben.
(2) Der Qur'an besteht aus 114 Kapiteln, oder 6 x 19.
(3) Die erste qur'anische Offenbarung (96:1-5) besteht aus 19 Wörtern.
(4) Die erste Offenbarung besteht aus 76 Buchstaben, oder 19 x 4.
(5) Das erste Kapitel, das offenbart wurde (Kap. 96) besteht aus 19 Versen.
(6) Vom Ende des Qur'ans ist das 96. Kapitel in der 19. Position.
(7) Das erste offenbarte Kapitel besteht aus 304 Buchstaben; 19 x 16.
(8) Das letzte offenbarte Kapitel (Kap. 110) besteht aus 19 Wörtern.
(9) Der erste Vers der letzten Offenbarung besteht aus 19 Buchstaben.
(10) Die zweite Offenbarung (68:1-9) besteht aus 38 Wörtern; 19 x 2.
(11) Die dritte Offenbarung (73:1-10) besteht aus 57 Wörtern; 19 x 3.
(12) Die vierte Offenbarung (74:1-30) brachte die Nummer 19 selbst mit.
(13) Die fünfte Offenbarung (Kap. 1) platziert den 19-buchstabierten Ausdruck direkt nach der Nummer 19 von 74:30.
(14) Das erste Wort im eröffnenden Ausdruck kommt genau 19 mal vor. 19x1
(15) Das zweite Wort im eröffnenden Ausdruck (Allah) kommt 2698 mal vor, ein Mehrfaches von 19 (19 x 142).
(16) Das dritte Wort im eröffnenden Ausdruck (Rahman) wird im Qur'an 57 mal erwähnt (19 x 3).
(17) Das vierte Wort im eröffnenden Ausdruck (Rahim) wird im Qur'an 114 mal erwähnt (19 x 6).
(18) Die Multiplikationsfaktoren des eröffnenden Ausdrucks [1+142+3+6] ergeben eine Summe von 152, welches ebenfalls ein Mehrfaches von 19 ist (19 x 8).
(19) Jede Häufigkeit des Auftretens bzgl. des eröffnenden Ausdrucks, z.B. 19, 2698, 57 und 114 entsprechen den numerischen Werten von einer der Namen Gottes.
(20) Alle der zusammengestellten Listen der bekannten Namen von Gott (mehr als 400) beinhalten NUR VIER Namen deren numerische Werte durch 19 teilbar sind. Diese vier Namen sind die gleichen, welche den Häufigkeiten des Auftretens in Punkt 19 oben erwähnt entsprechen.
(21) Der eröffnende Ausdruck fehlt in Kapitel 9, wird aber in Kapitel 27 Vers 30 kompensiert. Dies stellt die Häufigkeit von 114 wieder her (19 x 6).
(22) Zwischen dem fehlendem Ausdruck (Kapitel 9) und der Extranennung (Kapitel 27) gibt es 19 Kapitel.

DIE KOMPLIZIERTEN FAKTEN

(23) Kapitel 50 wird mit "Q" betitelt, mit dem Buchstaben "Q" initiiert und enthält 57 Q's (57=19x3).
(24) Das einzige andere mit "Q" initiierte Kapitel, namentlich Kapitel 42, enthält ebenfalls 57 Q's (19 x 3).
(25) Der Buchstabe "Q" steht für "Qur'an" und die Summe der Häufigkeit von "Q" in den zwei Q-initiierten Kapiteln gleicht der Anzahl Kapitel im Qur'an (57+57=114).
(26) Der erste Vers in Kapitel 50 (Titel: "Q") beschreibt den Qur'an als "Majeed = Glorreich" und der numerische Wert des Wortes "Majeed" ist 57, exakt die selbe Anzahl der Q in diesem Kapitel.
(27) Kapitel 68 ist mit dem Buchstaben "N" initiiert und beinhaltet 133 N's; oder 19 x 7.
(28) Kapitel 7, 19, und 38 sind mit "S" (Saad) initiierte Kapitel und die Summe der Häufigkeit des Auftreten dieses Buchstabens in den drei Kapiteln ist 152, oder 19 x 8.
(29) Kapitel 36 ist mit den Buchstaben "Y" und "S" initiiert und die Summe der Häufigkeit dieser zwei Buchstaben in diesem Kapitel ist 285, oder 19 x 15.
(30) Kapitel 40 bis 46 sind mit "H" und "M" initiiert. Die totale Häufigkeit dieser zwei Buchstaben in den sieben Kapiteln beträgt 2147, oder 19 x 113.
(31) Kapitel 42 wird mit den drei Initialen "'A," "S," und "Q" vorangestellt und die totale Häufigkeit dieser drei Buchstaben in diesem Kapitel ist 209, oder 19 x 11.
(32) Kapitel 19 ist mit 5 Buchstaben initiiert, namentlich "K", "H", "Y", "'A" und "S" und die Summe der Häufigkeit des Auftreten dieser fünf Buchstaben in diesem Kapitel ist 798, oder 19 x 42.
(33) Die qur'anischen Initiale "H", "T.H.", "T.S." und "T.S.M." bilden eine einzigartige geschlossene Beziehung innerhalb der fünf Kapitel, namentlich 19, 20, 26, 27, & 28. Die totale Häufigkeit des Auftretens dieser Buchstaben in ihren fünf Kapitel ist 1767, oder 19 x 93.
(34) Kapitel 2 wird mit den Buchstaben "A.L.M." initiiert und beinhaltet 9899 dieser Buchstaben (19 x 521).
(35) Kapitel 3 wird auch mit diesen Buchstaben initiiert und beinhaltet 5662 dieser Buchstaben (19 x 298).
(36) Kapitel 29, 30, 31 und 32 werden ebenfalls mit den Buchstaben "A.L.M." initiiert und die totale Häufigkeit dieser Buchstaben beträgt 1672 (19x88), 1254 (19x66), 817 (19x43), und 570 (19x30), respektiv.
(37) Kapitel 10 und 11 werden mit den Buchstaben "A.L.R." initiiert und beinhalten die genau gleiche totale Häufigkeit des Auftretens dieser Buchstaben, namentlich 2489 (19x131).
(38) Kapitel 12, 14, und 15 werden ebenfalls mit "A.L.R." initiiert. Die totale Häufigkeit dieser drei Buchstaben in diesen drei Kapiteln beträgt 2375 (19 x 125), 1197 (19 x 63), and 912 (19 x 48), respektiv.
(39) Kapitel 13 wird mit den vier Initialen"A.L.M.R." vorangestellt und beinhaltet ein Total von 1482 dieser Buchstaben (19 x 78).
(40) Kapitel 7 wird mit den vier Buchstaben "A.L.M.S." initiiert und die Häufigkeit dieser vier Buchstaben in diesem Kapitel beträgt 5320, oder 19 x 280.
(41) Die Anzahl der qur'anischen Initialen beträgt 14, und die alphabetischen Buchstaben, welche bei dieser Initialisierung partizipieren sind ebenfalls 14 und die Anzahl der initiierten Kapitel ist 29. Wenn wir diese Nummer addieren 14+14+29, finden wir ein Total von 57, oder 19 x 3.
(42) Die qur'anischen Initialen werden als "Wunder des Qur'an" beschrieben (siehe Seite 240 [des Buchs "Qur'an: Visual Presentation of the Miracle"]).
(43) Der gemeinsame Nenner durch den Qur'an ist die Nummer 19 und ist der numerische Wert des arabischen Wortes "EINER=Waahid." So unterstreicht dieses Wunder das Thema des Qur'ans und seine elementare Botschaft: "GOTT IST EINER."


SCHLUSSFOLGERUNG:

Der hier präsentierte physikalische Beweis beweist hier:
(1) die göttliche Quelle des Qur'ans.
(2) die perfekte Unversehrtheit und Erhaltung des Qur'ans.
Links zu der Zahl 19

Deutsch:

http://www.alkoran.de

http://www.alrahman.de

http://www.fro.at/sendungen/islam/Neunzehn1.htm


Englisch:
http://www.submission.org/miracle

http://www.19.org/