Bitte um ein Gebet für die Tochter


Heute war die Traurfeier für eine frühere Klassenkameradin und Freundin von mir.

Sie hinterlässt ihren Mann und ihre Tochter.

Das Mädchen ist 14 Jahre alt, sie wurde mit meinem Sohn erst vor kurzem konfirmiert . Ihre Mutter wurde einfach so aus dem Leben gerissen.

Ich bitte euch, dieses Mädchen mit in euer Gebet einzuschliessen, sie braucht alle Kraft der Welt.

Danke

Luna
Hallo Luna,

ist ja furchbar. Der Schmerz in dieser Familie muss ja fürchterlich sein. Ihr alle habt mein volles Mitgefühl.

Ich werde für ihre Seele bitten, möge sie frieden finden. Auch werde ich für die Familie beten. Der Pfarrer hier wird sich auch anschliessen.

Ich Grüsse ganz lieb
Bobo
Danke Bobo,

das ist sehr, sehr lieb.

Ich möchte noch etwas dazu schreiben.
Meine ehemalige Klassenkameradin und Freundin erlitt das gleiche Schicksal. Sie traf es noch härter. Erst verstarb ihr Vater und wenige Jahre später ihre Mutter, auch nach ihrer Konfirmation. Ich war damals mit ihr befreundet und durfte sie besuchen. Es war so bedrückend in diesem Haus.

Und jetzt ist sie tot. Und sie hinterlässt auch eine Tochter. Und dieser verzweifelte Blick von diesem Mädchen heute, diese suchenden Augen, es war so schrecklich. Und ich kann mich noch erinnern, dass wir Kinder/Jugendlichen damals nicht mit dieser Situation zurecht kamen. Wie geschrieben, ich durfte sie besuchen. ich wünsche mir so sehr dass dieses Mädchen, ihre Tochter, das sie alle Hilfe der Welt bekommt und das die Freunde ihr bei stehen.

Ein Erwachsener kann schon kaum mit einer solchen Situation umgehen, wie soll das ein Mädchen von 14 Jahren nur packen.? Sie tut mir so leid.
Sie war so tapfer heute, aber sie konnte nicht mehr alle Beileidsbekundungen entgegennehmen, sie rannte weinend weg und wusste doch nicht wohin.

Luna
Liebe Luna,

und dass ist leider noch nicht das Ende der Geschichte.

Dieses Mädchen wird noch lange unter diesem Verlust leiden, da sie in einer Phase ist, in der Mädchen eine Mutter brauchen. Ich kann nur hoffen und werde beten, dass sie den Verlust nicht ein Leben lang mit sich trägt. Eine Mutter kann nicht ersetzt werden. Oft wird dieses Mädchen, auch noch als Frau, denken: Mama, wenn Du doch nun bei mir wärst. In positiven und negativen Situationen.

Kannst Du sie nicht mit auf einen kleinen Spatziergang mitnehmen, wenn sie wieder wegläuft und weint? Sie braucht jetzt viel Ruhe um das Gefühlschaos wieder in den Griff bekommen zu können.

Danke, dass Du so für dieses Kind da bist.

Sei herzlich Gegrüsst
Bobo