Ist die Hölle exotherm oder endotherm?


Diese Frage war tatsächlich Bestandteil einer Zwischenprüfung im Fach
Chemie an der University of Alabama.

Zusatzfrage:
Ist die Hölle exotherm (gibt Hitze ab) oder endotherm (absorbiert Hitze)?

Die meisten Studenten begründeten ihre Meinung unter Bezug auf das
Boyle'sche Gesetz (Gas kühlt sich ab, wenn es expandiert und erhitzt sich,
wenn es komprimiert wird) oder mit einer Variante davon.

Ein Student allerdings schrieb folgendes:
Zuerst müssen wir wissen wie sich die Masse der Hölle über einen
bestimmten Zeitraum hinweg verändert. Deshalb benötigen wir Angaben
über die Rate mit der Seelen sich in die Hölle hineinbewegen und mit
welcher Rate sie sie wieder verlassen. Ich denke, wir können mit
ziemlicher Sicherheit annehmen, daß eine Seele, einmal in der Hölle,
diese dann nicht mehr verläßt. Deshalb: Keine Seele verläßt die Hölle.
Um zu ermitteln, wieviele Seelen die Hölle betreten, müssen wir die
verschiedenen Religionen betrachten, die es heute auf der ganzen Welt gibt.
Die meisten dieser Religionen legen fest, daß die Seelen all derjenigen, die
nicht dieser Glaubensrichtung angehören, unweigerlich in die Hölle kommen.
Da es mehr als eine Glaubensrichtung gibt und Menschen in der Regel nicht
mehr als einer von ihnen angehören, können wir mit ziemlicher Sicherheit
folgern, daß alle Seelen in die Hölle kommen. Bei den derzeitigen Geburts-
und Todesraten können wir erwarten, daß sich die Anzahl der Seelen in der
Hölle exponential vergrößert.
Jetzt sollten wir auf einen Blick auf die Volumensänderung der Hölle werfen,
da das Boyle'sche Gesetz besagt, daß Temperatur und Druck in der Hölle
nur unverändert bleiben, wenn das Volumen der Hölle proportional
zum Zugang neuer Seelen expandiert.

Dies läßt uns jetzt zwei Möglichkeiten:
1. Falls das Volumen der Hölle langsamer expandiert als der Neuzugang
von Seelen, wird sich die Hölle unweigerlich aufheizen, bis sie explodiert.
2. Falls es schneller expandiert als die Zunahme der Seelenanzahl,
verringert sich die Temperatur, bis die Hölle einfriert.

Was also trifft nun zu?
Ziehen wir die Aussage Teresas in Betracht, die sie mir gegenüber im ersten
Semester machte, 'eher friert die Hölle ein, als daß ich mit Dir schlafe'
und außerdem die Tatsache, daß ich letzte Nacht mit ihr geschlafen habe,
dann muß Annahme 2 zutreffen. Also bin ich sicher, daß die Hölle exotherm
und bereits eingefroren ist.

Die logische Konsequenz dieser Theorie ist, daß die Hölle zugefroren ist
und deshalb keine neuen Seelen Aufnahme finden können. Somit bleibt
nur noch der Himmel, womit auch die Existenz einer göttlichen Macht
bewiesen ist... und das wiederum erklärt auch, warum Teresa letzte Nacht
andauernd "Oh, mein Gott! Oh, mein Gott!" ausrief.

DIESER STUDENT ERHIELT ALS EINZIGER DIE BESTNOTE.

(Diese Geschichte hatte ich vor Jhren schon mal auf Englisch gelesen;
die unwesentlich veränderte deutsche Version gefällt mir aber besser)

Genial!!!!

Genial² !!!!
Ohne Frage genial.
Aber wie konnte der Student sich sicher sein, dass die Hölle das Hitze besitzt? Vielleicht besitzt die Hölle keinen Hitze.
_________________
Wenn auf der Erde die Liebe herrschte, wären alle Gesetze entbehrlich - Aristoteles
Die Hölle wird in allen Überlieferungen als Fegefeuer und heiss beschrieben und dargestellt .
Hab noch nie eine Beschreibung gelesen im Sinne von Nord/Südpol.
Egal, echt eine super Geschichte !
_________________
Why not try Peace for a while,
if we don't like it, we can always go back to war.

Abdu'l Bahá
Extreme Kälte kann Reaktionen am Körper ähnlich wie Verbrennungen hervorrufen..... Also brennt`s auch in der kalten Hölle....
Da aber meiner Meinung nach Paradies und Hölle nur begriffliche Gleichnisse von Gottesnähe und Gottesferne sind, wird`s wohl auch weder "brennede Kälte" noch "atomare Hitze" geben - weil es die Hölle als materiellen Raum nicht gibt...
-Thomas-
@Thomas: klingt logisch
Naja - wer weiß... [vgl. hier - da steht sogar eine konkrete Temperatur]

Aber wenn ich mich recht erinnere, beschreibt Dante in der divina commedia
auch Teile der Hölle als kalt - zugefrorene Seen...
Interessant ist in dem Zusammenhang, dass Vorstellungen von Hölle kulturabhängig sind. Als christliche Missionare mit Eskimos in Berührung kamen und diese bekehren wollten, erzählten sie ihnen auch die bildlichen Vorstellungen der (christlichen) Hölle. Viele Eskimos glaubten nun, der Sinn dieser Religion sei es, an diesen wunderbar warmen Ort zu kommen, und fragten begierig, wie man leben müsse, um dies zu erreichen.
Das ist jetzt aber ein Scherz jetzt, oder Dio??

Deas