Selbstmordanschläge von deutschen Frauen


Hallo Phan, ich hab mich gerade nochmals durchgeklickt und habe jetzt alles relevante, was du geschrieben hast, nochmals durchgelesen. Also

Zitat:
Was wir unter Gewalt und Islam in den (massen)Medien sehen hören oder lesen ist nur die Spitze des Eisbergs womit ich nicht den Widerstand in besetzten Gebieten meine


Das Problem liegt darin, dass in den Medien dieses Gefühl entwickelt wird. Ich leugne nicht, dass es Menschen gibt, die korrupten Lehren folgen, und dann immer noch denken, sie wären islamisch. Was wir in den Medien sehen und/oder hören ist letztendlich eine "gefilterte" Botschaft.

In den Medien hört man auch viel Schund (wie z.B. optische Kennzeichnung von Nicht-Muslimen).

Zitat:
es ist vor allem die von Moslems angewandte Form der Gewalt die mich durchaus abstößt so scheut man sich nicht auf den Philipinen nicht jungen (christlichen) Mädchen den Kopf abzuschneiden (bei lebendigem Leib) sowas ist in einigen Regionen der Welt keine Seltenheit oder aber im israelischem Raum wurde ein 15 jähriger Junge (Jude) von Moslems gekreuzigt die Liste lässt sich endlos weiterführen


Also gemäss Koran ist es absolut verboten, weibliche Kinder bei der Geburt (als Beispiel) zu töten und ist vor Gott wirklich schlecht. Man holt sich den Zorn Gottes, wenn man obiges ausführt!

Zitat:
wenn wir uns die aktuellen Verbrechen des US-Militärs ansehen stellen wir fest dass die Tötungsschwelle 1) wesentlich geringer ist 2) die grausamen Elemente fehlen dabei muss man sich nochmals vor Augen halten dass die US-Soldaten zum einen ein Tötungsprogramm durchlaufen haben welches die Tötungshemmung nehmen soll und unter großem Stress stehen


Glaub mir, die Army hat weitaus mehrere Zivilisten umgebracht, als du je davon gehört hast.

Das was du oben erwähnst, ist nur was in den Medien berichtet wird. Es gibt Dokumentationen, die von einem Erlebnis in der Army berichten, das völlig anders ist, als die Regierung einem unterjubeln will.

Kannst ja nachforschen.

Zitat:
die Ursache der unterschiedlichen Gewaltanwendung ist für mich als Keim im Koran zu finden der alles nicht Moslemische abwertet "ausserhalb des Koran ist alles schlecht" der Koran verleitet die Menschen dazu sich in einer islamischen Gesellschaft einzumauern


Ja, im Koran wird ganz scharf zwischen den Gläubigen und den Nicht-Gläubigen unterschieden. Aber hier stellt sich die Frage, ob alles "nicht Moslemische", wie du das nennst, damit gemeint ist.

Ich frage mich, wieso die Christen + Juden in 2:62, 5:69 angesprochen werden.

Der Koran berichtet von Juden, die die Hölle verdienen, aber auch von Juden, die wahrhaftig gläubig sind und alle Ehre verdienen!

"ausserhalb des Koran ist alles schlecht" --> Lies mal 39:18 als Antwort.

Zitat:
der Koran verleitet die Menschen dazu sich in einer islamischen Gesellschaft einzumauern


Nein, ich suche keine "islamische" Gesellschaft, sondern eine auf Gott allein basierende Gesellschaft, die den Frieden stiftet und das Böse verwehrt. Diese Gesellschaft gibt es aber noch nirgends und deswegen gibt es auch keine "islamische Gesellschaft", im Sinne des Korans. Es gibt Anstrebungen gewisser Leute, eine islamische Gesellschaft (die übrigens überall auf der Welt Fortschritt und Entwicklung herbeibringen würde) zu gründen, doch die Ausbeuter (aka Demokraten/Kapitalisten) wissen es zu verhindern (leider).

Zitat:
"Wir Moslems haben Recht ihr nicht" es ist eine Grundhaltung einer angenommenen Überlegenheit die Menschen dazu bringt anderen den Kopf abzuschneiden und es sind nicht nur einzelne die solche Taten begehen


Dass du das so verstehst, versteh ich nicht. Wir Moslem sind es, die versuchen den Islam zu leben. Islam ist für uns wie das Wasser für den Fisch. Es ist unser Atem. Klar werden einige beleidigt sein (meist aber auch unbegründet).

Wichtiger ist, die Menschlichkeit hinter jeder Sache zu sehen und auch Fehler des Anderen zu vergessen.

Zitat:
Bevor ich mich mit dem Islam auseinandergesetzt habe war ich auch der Meinung er sei eine gute verträgliche Religion allerdings muss ich jetzt sagen dass ein wesentlich größeres Gewaltpotenzial (insbesondere in der extremen Art der Straftat) als in anderen Religionen oder Gesellschaftsformen vorhanden ist


Das ist dein Eindruck. Ich empfinde das nicht so z.B. Das ist ein persönliches Problem von dir!

Es kommt natürlich darauf an, welche Übersetzungen du liest! (z.b. 5:38 heisst in den meisten Übersetzungen: hackt dem Dieb die Hände ab; durch ein wenig forschen könntest du zum Schluss gelangen, dass aber da etwas anderes gemeint ist! Hier nochmals der Link: http://www.alrahman.de/index.php?id=99)

Zitat:
viel unverständlicher ist mir die Gleichgültigkeit mit der normale Moslems diesem Phänomen begegnen


Welche Gleichgültigkeit? Das Moslems einfach Gewalt akzeptieren? Nein, wahre Moslems kritisieren Gewalt schärfstens! Moslems empfinden es als inhuman und geistig behindert z.B. Kinder zu töten!

Zitat:
Ich verstehe schon was du meinst das ist mir allerdings zu einfach immerhin beten diese Menschen 5 mal am Tag lesen im Koran etc. da kann man nicht einfach sagen sie gehören nicht dazu


Götzentum ist immer noch möglich! Auch wenn man 5x mal betet.

Die meisten Menschen glauben nicht wirklich an Gott, sondern sie wollen das Weltliche. Sie beten nur deswegen 5x Mal am Tag, weil ihnen sonst soziologische Probleme (familiäre z.B.) entgegenkommen.

Sie begehen Lippenbekenntnisse, aber glauben nicht im Herzen.

Zitat:
Doch doch ich verstehe schon ich gehe ja auch davon aus dass es keine koranische Grundlage für diese Taten gibt trotzdem wirkt der islamische Religions/Kultur-Kreis auf manche Menschen so dass sie sich zu diversen Taten gerechtfetigt glauben da muss man natürlich fragen warum?


Das frag ich mich auch!

Zitat:
also jetzt die direkte Kardinalfrage: Warum neigen nicht-Moslems die in direkter Nachbarschaft zum Islam aufgewachsen sind [TM] zu einer grausameren Form der Gewalt als die jenigen die in anderen ähm "Kreisen" aufgewachsen sind


Jeder Mensch neigt genau gleich dazu. Die Medien berichten aber nur vom "Islam". In der Türkei, wie schon erwähnt, wird von den Christen gesprochen.

Zitat:
Eine Frage der Mittel wer würde mehr Menschen töten Bush oder Bin Laden wenn sie die gleichen Mittel hätten


http://video.google.com/videoplay?d.....923762628848&q=11%2F9

Bush! ! ! !

Zitat:
da stellt sich die Frage warum die Anschläge der Djihad-Bewegung wesentlich größer & grausamer sind woher kommt das ganze Geld?


Korruption? Amerikanische/s Geld/Waffen? Abzockerei?

natürlich auch von den Mitgliedern terroristischer Gruppen!

Zitat:
Islamische-Terrorgruppen gibt es wie Sand am Meer


Das bezweifle ich und entgegne dir: christliche Terrorgruppen (wie z.B. die Regierung USAs) gibt es wie Elektronen im Universum.

Zitat:
Das Problem ist nur durch die positiven Kräfte des Islam selbst zu lösen bei den großen Summen Geld über die die Djihad-Bewegung verfügt muss man davon ausgehen dass nicht nur einige reiche Scheichs die Geldgeber sind sondern sich ein nicht unerheblicher Teil der islamischen Welt mit kleineren Geldsummen daran beteiligt ein guter Schritt wäre wohl diese Menschen gezielt anzusprechen um sie davon abzuhalten da diese einer sinnvollen Argumentation noch zugänglich sein dürften


Ja, das Geld kommt sicher von den Grossen und teilweise von den Kleinen. Und ja, die Kleinen soll man wieder an Land ziehen.

Zitat:
besonders wichtig ist es eben KEIN Verständnis für die Verzweiflung der Selbstmordattentäter zu haben denn Verständnis dafür macht passiv


Nein, ein gewisses Verständnis für die Selbstmordattentäter liegt darin, dass sie verzweifelt sind, nicht wissen was sie SONST tun könnten.

Bush und Co. (sorry dass ich immer wieder USA nenne) aber folgen dieser Ideologie, nämlich "wer sich mir wiedersetzt, der wird angegriffen".

Selbstmordattentäter denken "ich sterbe so oder so"

Das ist ein völlig anderes Motiv.

Zitat:
aktuell wurde in Deutschland ein Äthiopier verprügelt das Resultat war ein Medienaufwand selbst der General-Bundesanwalt schaltet sich ein soetwas geschieht nicht wenn man denkt "so bischen Recht haben die ja schon" und ich denke dies ist wohl das mindeste was man verlangen kann


Natürlich! Bekämpfung der Gewalt! Das sollte eine (gute) Gesellschaft immer tun!

Zitat:
in Marokko fängt sowas schon in zarten Zügen an da nehmen sich islamische Geistliche die Zeit extremisten in Gefängnissen zu besuchen und sie von ihrem falschen Weg abzuhalten das ist definitiv der sinnvollste Weg


Mitunter einer der sinnvollsten!

Zitat:
wenn man das Ausmaß der Anschläge in Betracht zieht kommt man zu dem Schluss dass die Seite der Terroristen einen Grad an Menschenverachtung mitbringen der aus rein Soziologischen Ursachen nicht zu begründen ist


Doch doch! Soziologische Ursachen sind Gründe genug! glaub mir!

Zitat:
die berufen sich sicher nicht umsonst auf den Koran offensichtlich ziehe sie daraus ihre Rechtfertigung


Siehe: http://www.alrahman.de/index.php?id=107

Man kann in jeder Schrift etwas gleiches erfinden (bemerke Wortwahl: erfinden), indem man den Kontext nicht betrachtet und nach eigenem Willen interpretiert (wird von Moslems öfters gemacht als man erwarten kann).

Wenn man auf "Teufel komm raus" den Koran liest, so kann man ALLES, ja wirklich ALLES legitimieren.

Lese 3:7 z.B. als Erklärung, wieso man Gewalt aus dem Koran interpretieren kann.

Zitat:
offensichtlich habt ihr keine Antworten darauf erklärt mir doch mal warum die Gewaltschwelle von MoslemExtremisten so viel niedriger ist als die anderer Extremisten


Weil sie keine Moslems sind. Moslems sind friedfertig.

Peace
Sicherlich hat der Begriff Islam für Zaf-Ad eine andere Bedeutung ich akzeptiere seine Interpretation auch und wenn ich sie nicht akzeptieren würde auch egal solange der Kern der Diskussion nicht darunter leidet

z.B. verwende ich für mich den Begriff Religiös sehr ungern ich bin nicht religiös trotzdem benutze ich den Begriff und jeder weiss ohne großes HickHack was gemeint ist

ich sehe mich nicht als Christ ich bin Evangelist die meisten wüssten nicht was damit gemeint ist ergo benutze ich in der Öffentlichkeit den Begriff Christ und brech mir dabei keinen Zacken aus der Krone

muss man sich denn immer auf so ein Pillepalle einlassen?

Zitat:
Was soll es denn vernünftigerweise, sodass zumindest ein allgemein begreifbarer Sinn darin erkannt werden kann, bedeuten, wenn Du schreibst, dass Du den Begriff Islam nicht umsonst verwendest?

hättest du die Diskussion aufmerksam verfolgt wüsstest du es ich werde mich auch jetzt nicht wiederholen ich bin schlicht zu faul jedem alles dreimal schreiben zu müssen um am Ende wieder bei Null anzufangen



Zitat:
In der Islamischen Tradition - die ja so manch einem HS ja schier vom Teufel her zu kommen scheint - Gott gebe ihnen Einsicht - heisst es, dass es ein Zeichen der (letzten) Stunde sei, wenn sich zwei bekriegen, obgleich sie für die selbe Sache kämpfen!

Wieder eine Überspitzung meiner Aussage um sich selbst zu schützen

Argumentation Fehlanzeige .

Phan
_________________
Korinther 4,21

Was wollt ihr? Soll ich mit dem Stock zu euch kommen oder mit Liebe und sanftmütigen Geist?
@Zaf-Ad:


Ich werde gleich morgen auf deinen beitrag antworten jetzt ist erstmal Chillout angesagt
_________________
Korinther 4,21

Was wollt ihr? Soll ich mit dem Stock zu euch kommen oder mit Liebe und sanftmütigen Geist?
Ok!

Chill dich aus!

Bis morgen!
@Zaf-Ad

habe deinen Beitrag erst jetzt gelesen und stelle fest dass wir alles schon mal hatten

um es dir zum 4 mal ins Bewusstsein zu rufen es geht nicht um nicht-Moslem echter-Moslem es geht um den Islam als Gesamterscheinung mit allen Spielarten wenn du das nicht akzeptieren kannst ist jede weitere Diskussion sinnlos wir reden aneinander vorbei

Phan
_________________
Korinther 4,21

Was wollt ihr? Soll ich mit dem Stock zu euch kommen oder mit Liebe und sanftmütigen Geist?
@ Phan,

ja, vielleicht bin ich wirklich nicht der beste Diskussionspartner. Hab meinen Text nochmals begutachtet, ich geh immer wieder aufs gleiche ein. Denke ich zu emotional (oder egoistisch?).

Wie auch immer, sei mir nicht böse!

Herzlichst,
Zaf-Ad
Zitat:
ja, vielleicht bin ich wirklich nicht der beste Diskussionspartner

Ganz ganz schlimm

Zitat:
Wie auch immer, sei mir nicht böse!

Niemals nicht bei dir dauerts immer etwas länger bis du dich von etwas überzeugen lässt aber immerhin lässt du dich überzeugen auch wenns jedesmal ein einziger Krampf ist

Phan
_________________
Korinther 4,21

Was wollt ihr? Soll ich mit dem Stock zu euch kommen oder mit Liebe und sanftmütigen Geist?
Phan

Du bist köstlich in Deinem Ausdruck - und manchmal doch treffend - also sei nicht bös - und bleib recht heiter - mache so und manchmal anders weiter
_________________
mfG M.M.Hanel
Spricht da die menschliche Arroganz?

Statt wie die von Jesus geprädigte Nächstenliebe zu zeigen, die innere Hässlichkeit aka Arroganz hervortreten lassen?

Auch wenn ich nicht das Thema treffe, wieso auf diese Art antworten?

Ich für meinen Anteil habe mein Weltbild so viel mal verändert, dass es recht schwer ist, als normaler Weltenbürger (und das bist du, Phan, auf jeden Fall), das zu übertreffen, also wirf mir nicht vor, dass es ein Krampf wäre, mich überzeugen zu lassen. Es ist wirklich so, dass ich DEIN anvisiertes Thema nicht getroffen habe, aber nur, weil ich emotional veranlagt war (wie es sich nun herausgestellt hat), und den wahren Islam, der auch dein Islam ist, da du (ob du willst oder nicht) die Gesetze Gottes befolgst, von dem Schund des Mislam (Menschen-Islam) abgrenzen wollte.

Ich redete an dir vorbei, ja. Das geb ich zu.

Aber solch eine Arroganz, das ist einfach höchst typisch für den Menschen.

Friede mit dir (euch?).

Auf friedlichere und lehrreichere Gespräche mit mehr menschlicher Basis, wie sie von Mohammed und Jesus, Halleluja, gelehrt wurden.
war scherzhaft gemeint entspann dich mal´n bischen
_________________
Korinther 4,21

Was wollt ihr? Soll ich mit dem Stock zu euch kommen oder mit Liebe und sanftmütigen Geist?

Warning: touch(): Utime failed: Operation not permitted in /www/htdocs/w0103691/includes/template.php on line 159