Massenproduktion: Tiere mit Antibiotika füttern


ich bin vegetarier und ja wir menschen haben es geschafft wir haben es geschafft tiere nur noch als gegenstände zur massenproduktion zu sehen sie sind keine lebewesen nur noch produkte wir menschen haben krankheiten über uns gebracht weil wir nicht im stande sind uns zeit zu nehmen und respekt vor dem leben haben (siehe massenproduktion tiere mit antibiotika fütter usw.) ja wir menschen haben es geschafft diesen planeten zu verseuchen das klima zu zerstören und die menschen schaffen es auch bäume zu fällen die so viele tausend jahre älter sind als wir selbst um daraus clopapier zu machen und dafür eingeborenen stämmen und exotischen tieren ihren lebensraum zu entreisen und das alles für das was uns doch so sehr am herzen liegt das wertvolle geld. Wir sind die spitze der nahrungskette wir sind im stande moralisch zu denken aber machen wir das? nein! ein junges kalb kommt auf die welt und wird erst mal in eine dunkle box gesperrt weit weg von seiner mutter völlig alleine nur damit es nichts von der wertvollen muttermilch trinkt die milch einer kuh! meinst du gott sah das so vor das die milch für den menschen bestimmt war du würdest doch auch nie die milch aus der brust einer fremden frau trinken das käme dir doch bestimmt abartig vor jetz überleg mal wie krank das ist die milch eines tieres zu trinken. Hühner einpferchen in winzige käfige ihr lebenlang ohne tageslicht ohne federkleid völlig verdreckt alles stinkt nach amoniak die tiere haben eiternde wunden und ab und an landet ein ei im dreck das wird dir dann im laden verkauft und dann sind manche noch so bescheuert und kaufen sich den scheis nur weil er billiger ist? geb ich da nicht lieber ein paar cent mehr aus und hol es bei einem biobauern? die männlichen tiere werden z.b. nicht zum essen geschlachtet nein sie werden nachdem sie auf die welt kommen direkt in die mülltonne geworfen legehennen sind nicht zum essen gedacht lediglich zum eier legen die grillhühnchen die man im laden und so bekommt sind spezielle fleisch hühner wir verbraucher werden sowas von verarscht und lassen es auch noch blind zu damit andere die über leichen gehn und tiere bis ins endlose quälen aus unserem geld profit schlagen? nur weil wir ganz oben stehn heist es nicht das wir alles tun können wozu wir lust haben! Menschen sind das schlimmste was dieser welt jeh zustosen konnte wir sind der virus der diesen planeten langsam aber sicher zerfrisst die schlimmste krankheit die es jeh gegeben hat und wir sind auch eines tages der untergang von allem was gut und schön ist und das nur weil viel zu viele so eine naive und dumme einstellung haben wie du und wenn du die mal überdenken möchtést dann kannst du ja mal diese web site besuchen dann siehst du was der mensch an der spitze alles anrichtet www.peta.de
Hat sich eigentlich was verändert, seit dem dieser Beitrag erschient ?

Ich glaube nicht, weil man sieht, daß es noch schlimmer geworden ist.

http://www.ahlu-sunnah.com/threads/.....lerei?p=444653#post444653

Auf dieser Seite würde ich aber das Abschlachten 10 000er Schafe bezüglich heiliger Feste hinterfragen, wenn sie schon andere kritisieren.
google: schafe schlachten
google: heilige feste tiere schlachten
google: heilige feste tiere schlachten

Manche Videos kann man sich gar nicht ansehen, will man noch ruhig schlafen können.
Zitat:
Edel sei der Mensch,
hilfreich und gut;
denn das allein
unterscheidet ihn
von allen Wesen,
die wir kennen!
schreibt Goethe.
Zitat:
»Edel sei der Mensch, ...

... hilfreich und gut.«

Dieses Zitat von Goethe ist vielen bekannt.

Es drückt eine tiefe Sehnsucht des Menschen danach aus, das Gute zu tun.

Bei einer Umfrage würde mit hoher Wahrscheinlichkeit die überwiegende Menge der Befragten angeben, dass sie dieses Motto jederzeit unterschreiben und umsetzen möchten. Ich kenne keinen Menschen, der von sich sagen würde, dass er das Böse will und für seine Mitmenschen Schlechtes im Sinn hat.

Im Gegenteil.

Aber wenn nun die meisten Menschen für sich in Anspruch nehmen, ernstlich das Gute, Edle und Hilfreiche zu suchen, müsste es dann nicht auf der Welt zunehmend angenehm und friedlich zugehen.

http://haroldgraf.blog.de/2011/02/2.....-gut-leben-mehr-10667025/

http://www.welt.de/wirtschaft/artic.....ff-der-Haehnchenmast.html

Zitat:
Bürgermeister macht sich stark für Wiesenhof

Trotzdem legt sich Möckerns Bürgermeister Frank von Holly für den Konzern mächtig ins Zeug: Nachdem verschiedene Medien kritisch über Produktionsbedingungen und Tierhaltung in Möckern berichtet hatten, wirft er in PR-Videos des Geflügelkonzerns sowohl dem Magazin „Stern“ als auch zwei Redakteuren des Südwestrundfunks die „vorsätzliche Zerstörung eines Unternehmens“ vor.


Der Beitrag wurde 2006 geschrieben, das Fazit: es ist noch schlimmer geworden und wir werden mit den Auswirkungen verfehlten Handelns in der Zukunft verstärkt konfrontiert werden.

google: tiere schlachten in indien
google: tiere schlachten im orient
google: tiere schlachten im buddhismus

Es ist egal, wo wir hinschauen, die Menschen werfen sich gegenseitig Grausamkeiten vor, aber wenn man genauer hinschaut - es ist doch überall das Gleiche - im Grunde genommen hat der Mensch noch nicht einmal bemerkt, daß er seine Grausamkeit für eine Selbstverständlichkeit hält, er hält sie menschengemacht, generationengemacht und deshalb wird diese Grausamekeit als in der Gesellschaft integriert angesehen.

Gedanken machen sich darüber die Wenigsten - und manche wollen es gar nicht sehen - im Grunde genommen, wenn wir ehrlich sind, schieben wir es alle weg und es passiert täglich und hundertfach und voller Gemeinheiten den Mitwesen dieser Welt gegenüber.

Und ob Gläubige oder Nicht-Gläubige - der Mensch an sich ist grausam - er ist das grausame Tier, denn sein Fleisch ist genauso eßbar wie beim Tier - nur daß er mit Geist gesegnet ist und deshalb viel intelligenter und gemeiner sein kann als ein Tier.

Jedes Erforschen der Meere und der Lüfte, der Ozeane und der Berge hat nur dazu geführt, daß neue Arten von Tieren entdeckt und mißbraucht und zum Abschuß frei gegeben wurden.

Jedes Stück neuer Technik hat zum Verlust des Artenreichtums geführt.

Jede neue Erfindung trägt ihren "Rattenschwanz" schon in sich - weil sie eine Vernichtungsspur hinter sich herzieht.

Und doch steht das "kräftige" intelligente "Tier", daß sich Mensch nennt, in der Schöpfung am Höchsten, weil es den Gott und die Götter für sich gezimmert hat - weil es seinen "Ausredenturm" für seine grausamen Taten so hoch gemauert hat wie einen Schutzwall vor dem großen "Herzen", daß in Jedem schlägt. Herz steht für Gefühl, für Mitgefühl und für Mitleid.

So meine heutigen Gedanken, wenn ich Bilder sehen - die Bildersprache ist manchmal deutlicher als die Sprache an sich.

Wir spielen Gott, weil wir entscheiden, wer zu sterben und zu leben hat.
Und weil wir das nicht so offensichtlich machen wollen, haben wir uns eine Entschuldigung geschaffen - einen Gott, der als Zeuge nicht greifbar ist - einen Zauberer, der alles genehmigt, was sich die Menschen wünschen zu machen.

Wenn aber Gott als Wesenheit wirkt, so wirkt er nur über den Geist - und wenn der Mensch mit diesem Geist in Verbindung steht, dann ist der Mensch als Mephisto auf die Erde gesandt worden - als ein Wesen:
Zitat:
Goethe lässt im Faust Mephisto sagen: „[Ich bin] ein Teil von jener Kraft, die stets das Böse will und stets das Gute schafft. […] Ich bin der Geist, der stets verneint – und das mit Recht, denn alles, was entsteht, ist wert, daß es zu Grunde geht.“ (Faust I. Erster Teil, Studierzimmer.)


Heißt das im Endresultat, daß wir zur Vernichtung auf die Erde gekommen sind, und nicht zum Erhalt der Schöpfung ?

Kommt noch eine Menschheit, die dann aber mit anderen Funktionen und Aufgaben gesandt werden ?

Ist Werden und Vergehen Teil des Lebens ?

Werden wir unsere Gefühle begraben ?

Was ist das: Der Mensch ?

http://shia-schwestern.forumieren.c.....un-im-vergleich-zum-islam
http://shia-schwestern.forumieren.c.....on-satan-im-monat-ramadan
http://www.ahlu-sunnah.com/threads/.....nicht-beantworten-will...
http://www.katzen-forum.net/tiersch.....erquaeler-geschnappt.html
google: shia forum tierquälerei
google: voodoo afrika tiere schlachten
_________________
Das, was sich im Menschen reinkarniert, ist das spirituelle Ego, die göttliche Individualität.
http://www.theosophie.de/index.php?.....en&Itemid=88&limitstart=2
Nicht unbedingt gut für empfindsame Menschen geeignet, aber hilft beim Erkennen was Mensch sein kann.

Earthlings -Erdlinge

http://albert-schweitzer-stiftung.d.....fos/tiervideos/earthlings