Kann mir jemand mein Traum deuten?


Hallo.

Ich sehe ab und zu irgendwelche Träume, und nach dem ich aufwache erinnere ich mich an diese Träume nicht mehr.
Diesen Traum hatte ich vor zwei Jahren gesehen, den ich nicht vergessen kann und erinnere mich an jedes Detail.

Kann mir jemand mein Traum deuten?

Ich hatte einen Traum gesehen:
Als wäre ich wieder in meinem Heimatland und die Frau die von wenigen Jahren gestorben ist, hat mich und meine Freundin zum einem Festmalzeit eingeladet
Da stand sehr hoher Tisch und neben dem Tisch stand eine Sofa und auf der Sofa einen sehr primitiven und billigen Stuhl.
Ich saß auf diesem Stuhl und aß, während meine Freundin saß auch auf einem primitiven und billigen Stuhl, aber nicht auf der Sofa. Sie konnte überhaupt nicht sehen was auf dem Tisch war, da den Tisch war sehr hoch und Stuhl sehr niedrig.
Da dachte ich mir: wie soll sie das nur alles kosten, sie kann nicht mal den Tisch erreichen.
Der Stuhl, auf dem ich saß war sehr wackelig, ich hatte das Gefühl, als wäre einen Stuhlfuß ein wenig kürzer und dass ich von diesem Stuhl fallen könnte.
Danach sah ich, dass mir gegenüber eine andere Sofa stand.
Und auf der Sofa stand einen sehr guten und teueren Stuhl( im Sesselform) mit einem weinrotem Samtstoff überzogen. Als ich diesen Stuhl gesehen habe, dachte ich: der wird bestimmt nicht wackelig sein.
Dann sagte mir die verstorbene Frau:
Siehst du, da steht einen Stuhl nimm ihn er wird sehr stabil sein
Und dann war mein Traum zu Ende.
wie ist die beziehung zwischen dir deiner freundin und deiner frau gewesen? war deine freundin gut befreundet mit deiner frau oder schlecht?
Hallo

Spielt es irgendwelche Rolle dabei?
Meine Freundin kennt diese Frau überhaupt nicht.
Hallo.

Ich sehe ab und zu irgendwelche Träume, und nach dem ich aufwache erinnere ich mich an diese Träume nicht mehr.
Diesen Traum hatte ich vor zwei Jahren gesehen, den ich nicht vergessen kann und erinnere mich an jedes Detail.

Kann mir jemand mein Traum deuten?

Ich hatte einen Traum gesehen:
Als wäre ich wieder in meinem Heimatland und die Frau die von wenigen Jahren gestorben ist, hat mich und meine Freundin zum einem Festmalzeit eingeladet
Da stand sehr hoher Tisch und neben dem Tisch stand eine Sofa und auf der Sofa einen sehr primitiven und billigen Stuhl.
Ich saß auf diesem Stuhl und aß, während meine Freundin saß auch auf einem primitiven und billigen Stuhl, aber nicht auf der Sofa. Sie konnte überhaupt nicht sehen was auf dem Tisch war, da den Tisch war sehr hoch und Stuhl sehr niedrig.
Da dachte ich mir: wie soll sie das nur alles kosten, sie kann nicht mal den Tisch erreichen.
Der Stuhl, auf dem ich saß war sehr wackelig, ich hatte das Gefühl, als wäre einen Stuhlfuß ein wenig kürzer und dass ich von diesem Stuhl fallen könnte.
Danach sah ich, dass mir gegenüber eine andere Sofa stand.
Und auf der Sofa stand einen sehr guten und teueren Stuhl( im Sesselform) mit einem weinrotem Samtstoff überzogen. Als ich diesen Stuhl gesehen habe, dachte ich: der wird bestimmt nicht wackelig sein.
Dann sagte mir die verstorbene Frau:
Siehst du, da steht einen Stuhl nimm ihn er wird sehr stabil sein
Und dann war mein Traum zu Ende.[/quote]
Hallo Milagres;

Eine Frau, vor wenigen Jahren gestorben, du bist "zurück in deinem Heimatland", zu einem Festmahl eingeladen; allerdings sind die Stühle so wackelig daß ihr gar nicht recht an dem Festmahl teilhaben könnt, noch dazu der Tisch so hoch daß man das Essen gar nicht recht sieht. Und dann die Einladung in dem stabilen Stuhl Platz zu nehmen;

Generell ist klar, das Festmahl ist eine Kraftquelle, etwas ersehntes, du kannst aber nicht so recht daran teilhaben, denn dein "Untergrund" ist zu wackelig, stehst nicht auf "festen Füßen", sollst also erstmal etwas für deine "innere" stabilität tun und dein "selbstwergefühl". Erst dann kannst du an dem Festmahl richtig teilnehmen, diene Freundin ist hier ein Teil von dir selbst.

Alles Liebe von Yojo
_________________
"Es ist die Sehnsucht Gottes an diesem Tage, alle Menschen als eine Seele und einen Körper zu betrachten" (Bahá'u'lláh)
Milagres hat folgendes geschrieben:
Hallo.

Ich sehe ab und zu irgendwelche Träume, und nach dem ich aufwache erinnere ich mich an diese Träume nicht mehr.
Diesen Traum hatte ich vor zwei Jahren gesehen, den ich nicht vergessen kann und erinnere mich an jedes Detail.

Kann mir jemand mein Traum deuten?

Ich hatte einen Traum gesehen:
Als wäre ich wieder in meinem Heimatland und die Frau die von wenigen Jahren gestorben ist, hat mich und meine Freundin zum einem Festmalzeit eingeladet
Da stand sehr hoher Tisch und neben dem Tisch stand eine Sofa und auf der Sofa einen sehr primitiven und billigen Stuhl.
Ich saß auf diesem Stuhl und aß, während meine Freundin saß auch auf einem primitiven und billigen Stuhl, aber nicht auf der Sofa. Sie konnte überhaupt nicht sehen was auf dem Tisch war, da den Tisch war sehr hoch und Stuhl sehr niedrig.
Da dachte ich mir: wie soll sie das nur alles kosten, sie kann nicht mal den Tisch erreichen.
Der Stuhl, auf dem ich saß war sehr wackelig, ich hatte das Gefühl, als wäre einen Stuhlfuß ein wenig kürzer und dass ich von diesem Stuhl fallen könnte.
Danach sah ich, dass mir gegenüber eine andere Sofa stand.
Und auf der Sofa stand einen sehr guten und teueren Stuhl( im Sesselform) mit einem weinrotem Samtstoff überzogen. Als ich diesen Stuhl gesehen habe, dachte ich: der wird bestimmt nicht wackelig sein.
Dann sagte mir die verstorbene Frau:
Siehst du, da steht einen Stuhl nimm ihn er wird sehr stabil sein
Und dann war mein Traum zu Ende.
hallo milagres,
ich würde dir gerne deinen traum deuten, ich glaube zu sehen was er dir sagen will.es ist ein äusserst starker traum und völlig klahr, schon eine vision, eigentlich.

du wars im jenseitz auf besuch, bei der frau die vor jahren gestorben ist.sie hat dich zum festessen eingeladen, was auch heist der frau geht es gut im jenseitz,sie hat ihren seelenfrieden gefunden.sie war eine gute persohn die sich für das richtige bemühte und deshalb nun im jenseitz in einer guten situazion lebt.die möbel,sofas und sessel zeigen das. sie möchte dich darauf aufmerksam machen das du dich mehr anstrengen sollst in deinem leben das richtige, gottgefällige, den liebesdienst am nächsten usw... ernst zu nehmen , den du sitzt auf einem stuhl,der wackelig ist, (du meintest das eine bein ist kürzer und der stuhl könnte kippen). die frau möchte dich warnen und will dir gut,sie möchte dich darauf aufmersam machen, verpasse es nicht für einen guten sitz (bequemer stuhl) im jenseitz zu sorgen.das bild mit dem roten sammtenen sessel, den sie dir zeigt ,soll das heissen.
das der tisch so hoch ist, du aber das essen erreichen kanst ,ist schon ein gutes zeichen,deine freundin, kan ja nicht auf den tisch sehen, sie ist noch weiter entfernt und sieht das ganze garnicht.vileicht glaubt sie nicht an ein leben nach dem tode, oder es kümmert sie nicht.
vileicht befast du dich gerade mit religiösem, nimmst es aber nicht ganz so ernst.(das gefühl der stuhl könnte kippen)die frau sagt ,geh weiter auf dem weg, den so wirst du glücklich und zufrieden sein und einen guten sitz im jenseitz haben.

ganz liebe grüsse rita







_________________
ich staune ,wen ich nacht´s in die tiefe des universums blicke! gott ,danke das du bei mir bist!