"Stressbewältigung" -- aus den Weltreligionen


"Stressbewältigung"
aus den Heiligen Schriften der Weltreligionen

Habt Glauben an Gott! Wahrlich, ich sage euch: Wer zu diesem Berg sagen wird: Hebe dich empor und wirf dich ins Meer! und nicht zweifeln wird in seinem Herzen, sondern glauben, dass geschieht, was er sagt, dem wird es werden. Darum sage ich euch: Alles, um was ihr auch betet und bittet, glaubt, dass ihr es empfangen habt, und es wird euch werden.
Christentum

Tausend Türen tut Er auf, wo der Mensch außerstande ist, sich auch nur eine vorzustellen!
Baha'i Religion

Siehst du denn nicht, dass Gott die Nacht auf den Tag folgen lässet und den Tag auf die Nacht, und dass Er Sonne und Mond in den Dienst von euch Menschen gestellt hat, ... und dass Gott wohl unterrichtet ist, was ihr tut? Dies geschieht deshalb, weil Gott die Wahrheit ist, und weil alles, was ihr neben Ihm anbetet, Lug und Trug ist, und weil Gott unvergleichlich erhaben und groß ist.
Islam

Sei guten Mutes, denn Gott verlässt dich nicht. Der Herr ist mit den Rechtschaffenen, wen also musst du fürchten? Er wird dir Kraft geben, wenn die Zeit dafür gekommen ist.
Judentum

Selbst der geringste Zweifel ist ein Abweichen von der Natur des Menschen. Glaube ist grundlegend für den Menschen.
Shintoismus

Die Trübsale dieser Welt gehen vorüber, und was uns bleibt, ist das, was wir aus unserer Seele gemacht haben. Darauf müssen wir also unser Augenmerk lenken, dass wir geistiger werden und Gott näher kommen, ohne Rücksicht darauf, was unser menschlicher Körper durchzumachen hat.
Was das materielle Glück betrifft, dies gibt es nicht, nein, es ist nur Einbildung, ein Spiegelbild, ein Hirngespinst, ein Schatten. Denke über das Wesen des materiellen Glücks nach. Es erleichtert unsere Last nur wenig, und doch bilden sich die Menschen ein, es sei Freude, Wonne, Jubel und Segen. Alle materiellen Segnungen, einschließlich Essen, Trinken und dergleichen, dienen nur dazu, Durst, Hunger und Müdigkeit zu beheben. Sie beglücken nicht das Herz, erfreuen nicht die Seele, sondern befriedigen nur die leiblichen Bedürfnisse. Diese Art des Glücks besteht nicht wirklich.
Baha'i Religion

Lasst euch gesagt sein, dass alles, was geschieht, von Gott vorherbestimmt ist, damit ihr euch wegen dessen, was euch (an Glücksgütern) entgangen ist, nicht (unnötig) Kummer macht und damit ihr euch über das, was Er euch gegeben hat, nicht (zu sehr) freut (indem ihr es als euren wohlverdienten und unveräußerlichen Besitz betrachtet). Sure 57:23
Deshalb sage ich euch: Sorgt euch nicht um euer Leben und darum, dass ihr etwas zu essen habt, noch um euren Leib und darum, dass ihr etwas anzuziehen habt. Ist nicht das Leben wichtiger als die Nahrung und der Leib wichtiger als die Kleidung? Seht euch die Vögel des Himmels an: Sie säen nicht, sie ernten nicht und sammeln keine Vorräte in Scheunen; euer himmlicher Vater ernährt sie. Seid ihr nicht viel mehr wert als Sie?
Euer himmlischer Vater weiß, dass ihr das alles braucht. Euch aber muss es zuerst um sein Reich und um seine Gerechtigkeit gehen; dann wird euch alles andere dazugegeben.
Christentum

Für die Aufrichtigen sind Prüfungen eine Gabe Gottes, des Erhabenen, denn ein heldenhafter Mensch eilt mit höchster Freude den Prüfungen entgegen, der Feige aber zittert und zagt und jammert und klagt. Ebenso bereitet ein erfahrener Student seine Aufgaben vor, lernt und übt sie mit größter Anstrengung, und am Prüfungstage erscheint er vor dem Lehrer mit unendlicher Freude.
Meine Trübsal ist Meine Vorsehung. Äußerlich ist sie Feuer und Züchtigung, zuinnerst aber Licht und Gnade. Eile ihr entgegen, auf dass du ein ewiges Licht und ein unsterblicher Geist werdest.
Nur durch Prüfungen kann echtes Gold von falschem unterschieden werden. Nur durch Prüfungen kann der Mutige und der Feigling erkannt werden... Nur durch Prüfungen können funkelnde Edelsteine von wertlosen Kieseln getrennt werden.
Gäbe es kein Leid, wie könnten sich die Zuversichtlichen von den Zweiflern unter Seinen Dienern unterscheiden?
Baha'i Religion

Und Wir werden euch sicher mit ein wenig Furcht prüfen und Hunger und mit Verlust an Vermögen, an Leib und Leben und Mangel an Früchten gewissen Prüfungen aussetzten. Bring denen, die geduldig sind, gute Nachricht von der Seligkeit. Sure 2:155
Glückselig die Armen im Geist, denn ihrer ist das Reich der Himmel. Glückselig die Trauernden, denn sie werden getröstet werden... Glückselig, die nach der Gerechtigkeit hungern und dürsten, denn sie werden gesättigt werden... Glückselig, die reinen Herzens sind, denn sie werden Gott schauen.
Christentum
_________________
"Die Trübsale dieser Welt gehen vorüber, und was uns bleibt, ist das, was wir aus unserer Seele gemacht haben." Shoghi Effendi
Weisheit und Selbstbemeisterung sind wahrer Reichtum. Irdische Güter sind nicht wirklicher Reichtum, denn sie können einem Menschen genommen werden. Wahrer Reichtum hingegen ist ewig.
Buddhismus

Sammelt euch nicht Schätze hier auf der Erde, wo Motte und Wurm sie zerstören und wo Diebe einbrechen und sie stehlen, sondern sammelt euch Schätze im Himmel, wo weder Motte noch Wurm sie zerstören und keine Diebe einbrechen und sie stehlen. Denn wo dein Schatz ist, da ist auch dein Herz.
Christentum

Arbeite ständig und trachte nicht nach Reichtum. Wenn du jedoch Wohlstand erwirbst, teile ihn mit den Armen. Hüte dich davor, dass Wohlstand dir den Weg zum guten Leben versperre. Wohlstand ist lediglich ein Mittel, Gutes zu tun, doch nicht das Ziel des Lebens.
Hinduismus

Das Wesen des Wohlstands ist die Liebe zu mir. Wer Mich liebt, besitzt alles, und wer Mich nicht liebt, gehört fürwahr zu den Armen und Bedürftigen.
Baha'i Religion

Jeder kann glücklich sein, wenn er ohne Sorgen, wohlauf, gesund, erfolgreich, heiter und fröhlich ist; ist er aber in unruhigen und harten Zeiten und in Krankheitstagen glücklich und zufrieden, so zeugt das von Seelenadel.
Baha'i Religion

Wenn man die Liebe Gottes besitzt, ist alles Tun nützlich. Aber was man ohne die Liebe Gottes tut, ist schädlich und bewirkt, dass man sich selbst wie durch einen Schleier vom Herrn des Königreiches trennt. Aber die Liebe Gottes verwandelt jede Bitterkeit in Süße und jedes Geschenk ist kostbar.
Liebt die Geschöpfe Gottes um Gottes willen und nicht um ihrer sebst willen. Ihr werdet niemals ärgerlich oder ungeduldig werden, wenn ihr sie um gottes willen liebt. Die Menschheit ist nicht vollkommen. In jedem Menschenwesen gibt es Unvollkommenheiten, und ihr werdet immer unglücklich sein, wenn ihr auf die Menschen selbst schaut. Wenn ihr aber auf Gott schaut, werdet ihr sie lieben und gut zu ihnen sein, denn die Welt Gottes ist die Welt der Vollkommenheit und der vollendeten Barmherzigkeit.
Baha'i Religion

Der Weise lässt sich nicht beeinflussen durch Lob oder Tadel. Er kennt die Wahrheit und fürchtet sich nicht, was ihm auch widerfahre auf dieser Welt.
Taoismus

Wenn unsere Gedanken mit der Bitternis dieser Welt erfüllt sind, lasst uns unsere Augen auf die Süße von Gottes Mitleid richten, und Er wird himmlische Ruhe senden. Wenn wir auch in der stofflichen Welt gefangen sind, so kann sich doch unser Geist in den Himmel erheben, und wir werden tatsächlich frei sein.
Wir müssen immer nach vorn schauen und danach streben, in der Zukunft das zu vollbringen, was wir vielleicht in der Vergangenheit versäumt haben. Misserfolge, Prüfungen und Schicksalsschläge können, wenn wir den richtigen Gebrauch davon machen, ein Mittel werden, unseren Geist zu reinigen, unseren Charakter zu stärken. Sie können uns befähigen, zu höheren Stufen des Dienstes aufzusteigen.
Der Mensch ist seiner Wirklichkeit nach ein geistiges Wesen, und nur wenn er im Geiste lebt, ist er tatsächlich glücklich.
Baha'i Religion

Wir sind das was wir denken. Alles was wir sind entsteht mit unseren Gedanken. Mit unseren Gedanken formen wir die Welt.
Buddhismus

Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden Worte. Achte auf Deine Worte, denn sie werden Handlungen. Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden Gewohnheiten. Achte auf deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter. Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal.
Judentum