Beschneidung im Islam?


@Chrisi
http://de.wikipedia.org/wiki/Bl%C3%BCtezeit_des_Islams

Lang lang ists her....
Endete glaube ich mit der Belagerung von Wien, als man die Niederlage als ein Zeichen von Allah nahm, dass diese Handhabung des Glaubens wohl der falsche Weg sei, und Bildungsfeinlichkeit setzte sich daraufhin mehr durch.
Aber genauer weiss ich es jetzt nicht, müsstest du mal Tobias fragen, der ist auf diesen Gebieten bewandert.
>Turki

Zitat:
Uns wurde gesagt dass man keinen Unterschied zwischen Propheten macht. Von Adam bis Muhammed as.


Das Mohammed das sagte war klar, die Leute fanden es halt komisch das es auf der einen Seite Jesus, oder auch nur Moses gab, und dann Mohammed, der keine Wunder vollbrachte und sich einen Fehltritt nach dem Anderen leistete.

Zitat:
Die CHristen leugnen schonmal einen Propheten. Und die Juden auch.


Meinst du Mohammed? Wenn Mohammed je eine Offenbarung empfangen hat, dann vom Satan. Das erklärt auch diese Geschichte mit dem Engel der ihm da immer etwas einflüstert... Was hindert denn Luzifer daran sich als Gabriel auszugeben?

Sehr interessant dazu, was der Satan auch mit dem wahren Menschen Jesu Christi versuchte:

5 Und er führte ihn hinauf und zeigte ihm in einem einzigen Augenblick alle Königreiche der Welt. 6 Und der Teufel sagte zu ihm: Dir werde ich diese ganze Macht und Herrlichkeit geben, denn mir ist sie übergeben, und ich gebe sie, wem ich will. 7 Wenn du niederkniest vor mir, wird sie ganz dein sein. (Lukas 4,5-7)

Eroberungswahn und die Einführung einer Niederwerfung. Mhh... kommt einem sehr bekannt vor von Mohammed.

Wahrscheinlicher aber auch das er sich das alles ausgedacht hat um seine politische und sexuelle Gier zu stillen. Wie "Gott" Mohammed immer zur Hilfe kam wenn er mal Leute loswerden wollte oder irgendwie weitere Frauen hatte ich hier schon mit Koransuren belegt.

Zitat:
Du sagtest, Muhammed as ist ein Antichrist.
Ich glaube nicht dass der Antichrist sagen würde: Glaubt an Jesus, Moses und alle Propheten und macht keinen Unterschied.

Merkst du was?


Ihr glaubt ja auch nicht wirklich an Jesus, ihr tut so, ignoriert aber seine Botschaft, sein Wesen und seinen Anspruch.


>Astrella

Ganz richtig...
@Astrella

Meine Motivation hier noch was zu schreiben ist aus diversen Gründen echt bei 0. Und wenn ich mir das hier anschaue wird sie nicht größer. Ist NICHT auf dich gemünzt.

Liebe Grüße, Tobias
da ihr kein respekt mehr habt und nur noch sachen behauptet über uns, die nicht stimmen, verlassen wir diesen gespräch. glaubt das was ihr wollt.. wir wissen dass Mohammad sa. und alle anderen Propheten sehr gute menschen waren. und nehmen sie als vorbild.
>Astrella

Die Sache ist nur das es sich dabei fast immer nur um gestohlenes Wissen aus den eroberten Gebieten handelt. Neue Entdeckungen sind fast nie erhalten, dafür aber eine Islamisierung und Zusammenfassung.

Eine große Leistung war das sie das gestohlene Wissen aus Persien, Indien und dem Römischen Reich zusammensetzten.

Nehmen wir nur den Bereich Medizin aus deinem Link:

Hunayn ibn Ishaq ---> war Christ

Abu Bakr Mohammad Ibn Zakariya al-Razi ---> Fast all seine Darstellungen stammen aus persischen, indischen und griechischen Quellen, selbst hat er nur wenig entdeckt, nämlich den Alkohol

Ibn Sina ---> Seine gesamten Ideen, auch philosophischer Art, waren eine Aktualisierung griechischer Klassiker, durchaus nett zum Teil, viele seiner Ideen galten schnell als Häresie und gelten es noch heute, als Sufi steht er auch in der Kritik ein Kryptochrist gewesen zu sein

Ibn an-Nafis ---> Bis auf den Blutkreislauf nichts neues und vermutet hatte den schon Hippokrates, also hatte er die Idee also wohl da her.


Ich meine nicht das all diese Leute dumm waren, aber das schon ein wenig zu viel selbst danken nicht erlaubt war und zum Vorwurf der Häresie führte zeigt Ibn Sina.


>zaynab

Was behaupte ich denn was nicht stimmt? Bitte sagen was, ich liefere dann den heiligen muslimischen Text nach oder nehme es zurück und entschuldige mich.
@zaynab:

Bist du sprachlos?

Warum antwortest du nicht einfach auf die Fragen, die dir gestellt werden?

Oder stösst du da an unliebsame Grenzen? Und deine lächerlichen Diskreditierungsversuche gegen die Leute hier sind das Letzte.

Wollt ich dir nur mal gesagt haben. Hat mich nur noch aufgeregt mit welcher dummen Überheblichkeit du dich hier aufplusterst.


G.
Blindheit im und durch Glauben ist hier - was den Islam angeht - wirklich in eindrucksvoller Weise demonstriert worden! Ich danke allen, die dazu beigetragen sehr herzlich für diese gewonnene Erkenntnis!

Gruß
Zitat:
Heutzutage ist alles umgekehrt. Das schlechte wird geliebt, das Wahre wird gehasst. Aber das ist normal so. Steht ja alles im Koran.

Wenn ein Muslim seine Frau schlägt, sind alle Muslime dran schuld.

Ich bezog mich gar nicht explizit auf den Islam, ich fragte zaynab
nach seiner Bergündung.
Zitat:
Der einzig wahre Koran ist der auf Arabisch. Denn man kann den Koran NICHT übersetzten. Wer arabisch versteht weiss wovon ich rede. Alle übersetzungen sind Interpretationen und man muss sie nicht akzeptieren oder dran glauben ausser an auf Arabisch. Deswegen muss man arabisch können wenn man den Koran verstehen will.

Dan ist Allah ein ziemlicher Dummbeutel. Soll die Schrift doch wohl für alle Menschen gelten. Da könnte er doch für autorsierte Übersetzungen sorgen, anstatt sich auf banale Übersetzungprobleme einzulassen.
Zitat:
Den gleichen vers versteht Imam Ghazali anders und ein anderer Islam gelehrter anders.

Offensichtlich ist er nicht mal in der Lage sich so klar auszudrücken, dass sich seine Anhänger darüber einig sind, was er eigentlich meint.
Aber auch das ist ja kein singulär islamisches Problem.
Gott ist offensichtlich ein Schwurbeler, der bewusst mehrdeutige Texte in die Welt posaunt.
Zaynab ist übrigens ein weiblicher Name, Nekilotte, also eher 'ihre Begründung.

OK. Für mich nicht zu erkennen.