Wie betet man gem. Qur'an?


Es geht dem Menschen meist darum, Recht zu haben, statt die Sicht eines anderen Menschen kennen zu lernen. Wie wahr Gott über die meisten Menschen spricht, sie folgen ihren eigenen Gelüsten, statt der Wahrheit.

Mein lieber Gast, du hast jetzt viel Text gebraucht, um zu analysieren, dass ich ehrlich bin. Du wiederholst meine Worte und unterstellst mir gleichzeitig wieder vieles, so z.B. dass ich meine eigenen Worte als Worte Gottes brauche. Ich habe klar im 1. Beitrag differenziert, dass einiges interpretiert wird und einiges meine eigenen Worte sind und dass der Qur'an allein einzuhalten ist.

Ich breche die Diskussion hier ab, bis ich wirklich Interessierte finde, die LERNEN wollen, statt RECHT HABEN zu wollen.

Khodahafez - ich wünsche euch allen Gott als euren einzigen Beschützer
lieber zaf-ad

zitat: es geht den menschen meist darum recht zu haben.

zitat: ich breche die diskussion hier ab, bis ich wirklich interessierte finde, die lernen wollen, statt recht haben zu wollen.

du lieber zaf-ad bist derjenige der immer recht behalten will.
du kommst immer mit den gleichen argumenten, die mögen für dich richtig und wichtig sein, aber wie du merkst kommt das nicht bei allen so gut an. und wenn andere mit argumenten kommen weichst du aus, dann brichst du die diskussion ab weil keiner von dir lernen will.

liebe grüße
Liebe Jacqueline,

wenn man mir unterstellt, dass ich meine eigenen Worte mit Gottes Worten gleichsetze, dann zeigt das von grosser Blindheit und Verstocktheit gegenüber dem Unbekannten.

Mag sein, dass ich auch nicht immer direkt beim Thema bleibe, aber das wird schwierig wenn sich mein Gegenüber nicht darum kümmert, mich zu verstehen.

Ich will nicht immer recht haben. Wird ein Fehler in meinem 1. Beitrag gefunden, so finde ich, sollte dies mir gesagt werden und ich bin offen meine eigenen Fehler zu akzeptieren.

Sicher ist, dass ich nicht vom Nur-Qur'an Weg wegwill und daran bleibe ich, für alles andere bin ich aber offen.

Wenn du willst Jacqueline, kannst du gerne ja all mal die Unterstellungen meiner Gegenüber durchlesen, die keinem Muslim Freude im Herzen bereitet.

Diese verbale Gewalt wird zu oft von vielen Muslimen geübt.

Dabei sollte doch folgendes gelten:

»Da jedermanns Wahrheits-Sicht der Natur der Sache nach fragmentarisch ist, kann niemand für seine Anschauung Endgültigkeit oder Unfehlbarkeit beanspruchen und muß jeder bereit sein, die Möglichkeit einzuräumen, daß die Anschauung anderer Menschen von ihrem Standpunkt aus wahr sein kann. Das führt zu Toleranz gegenüber fremden Ansichten, die einer der Hauptaspekte der Gewaltlosigkeit ist ...[...]« Mahatma Gandhi

Es ist so, dass ich die sunnitische Sichtweise auf gewisse Verse kenne. Niemand aber geht auf meine Texte/Meinungen ein. Sie beharren auf ihre Sicht der Dinge.

So z.B. ist bis jetzt noch niemand auf das Thema "Was heisst gehorcht dem Gesandten" eingegangen, das ich behandelt habe. Ich warte immer noch auf inhaltsreiche Diskussionen.

in Liebe & Frieden,
Zaf-Ad
Für interessierte:

eine weitere Abhandlung des Themas mit anderen Ergebnissen (wie z.B. 5 Gebetszeiten statt, wie bei mir 3 Gebetszeiten):

http://www.alkoran.de/Wo_findet_man_SALAT.htm
Selamun aleykum Zaf-ad

Zitat:
wenn man mir unterstellt, dass ich meine eigenen Worte mit Gottes Worten gleichsetze, dann zeigt das von grosser Blindheit und Verstocktheit gegenüber dem Unbekannten.


Das ist so ähnlich wie, wenn du sagst, dass wir Mohammed(s.a.v) mit Allah gleichstellen. Estagfirullah

Zitat:
»Da jedermanns Wahrheits-Sicht der Natur der Sache nach fragmentarisch ist, kann niemand für seine Anschauung Endgültigkeit oder Unfehlbarkeit beanspruchen und muß jeder bereit sein, die Möglichkeit einzuräumen, daß die Anschauung anderer Menschen von ihrem Standpunkt aus wahr sein kann. Das führt zu Toleranz gegenüber fremden Ansichten, die einer der Hauptaspekte der Gewaltlosigkeit ist ...[...]« Mahatma Gandhi



Bruder und genau das tust du auch nicht.

Zitat:
Es ist so, dass ich die sunnitische Sichtweise auf gewisse Verse kenne. Niemand aber geht auf meine Texte/Meinungen ein. Sie beharren auf ihre Sicht der Dinge.


nein das stimmt nicht so ganz.
Wenn sie auf ihre Sicht der Dinge beharren, heisst es noch lange nicht das sie nicht uf deine Texte eingehen. sie gehen wohl auf die Texte ein, nur teilen sie deine Sicht nicht mit.

Veselam.
_________________
Es gibt nur eine Wahrheit "La ilahe ilallah"
Es gibt nur einen Geliebten "Allah"
Selam Schwester!

Zitat:
Wenn sie auf ihre Sicht der Dinge beharren, heisst es noch lange nicht das sie nicht uf deine Texte eingehen. sie gehen wohl auf die Texte ein, nur teilen sie deine Sicht nicht mit.


Auf Texte eingehen heisst auch Fragen stellen bzgl. Ausführbarkeit des Gebetes. Ich habe BEWUSST einige (unwichtige, irrelevante) Stellen ausgelassen, damit eine weitere Diskussion immer noch möglich ist.

Ich komme mir vor, dass wenn ich "x" sage, die meisten dies noch in der Luft aufgreifen, bevor sie es bis in den Boden verstanden haben und das "x" in der Luft behandeln wollen, statt das Thema in die Hände zu nehmen und sagen "x1 und x2 ist gut, aber x3 ist deswegen falsch, weil so und so, x4 aber auch möglich weil, x5 blablablabal"

Dennoch sind die meisten vom Thema abgewichen und meinten "Gehorche dem Gesandten" etc., worauf ich denn wieder eingegangen bin.

Das nennst du "auf Texte eingehen"? Da hab ich in der Schule aber was ganz anderes gelernt.

Nun ja, ich hoffe immer noch auf interessierte und v.a. offene Gesprächspartner, die ernsthaft über dieses Thema reden wollen, statt wieder die sunnitische Sichtweise breit zu machen.

Mann mann mann, wie Gott immer wieder recht hat.
Zitat:
Ich komme mir vor, dass wenn ich "x" sage, die meisten dies noch in der Luft aufgreifen, bevor sie es bis in den Boden verstanden haben und das "x" in der Luft behandeln wollen, statt das Thema in die Hände zu nehmen und sagen "x1 und x2 ist gut, aber x3 ist deswegen falsch, weil so und so, x4 aber auch möglich weil, x5 blablablabal"


ok, jetzt habe ich es ganz verstanden.Gut erklärt. Masallah

Ich denke schon das die meisten sehr wohl verstanden haben was du meinst und wie du denkst. Nur es gibt da auch eine kleinigkeit was dafür sorgt, dass dein X in der Luft aufgegriffen wird. Und das ist das , dass du schon mehrmals zum Ausdruck gebracht hast, das Jene ungläubige sind oder Allah jemanden zur Seite stellen etc. Immer wieder gelangen die Diskussionen mit dir am Ende dazu, das Mancheiner als Falschgläubige bezeichnet werden. Und ich finde auch das wir uns bezüglich "Sunnah, ja oder nein" in einem teufelskreis drehen.

Dennoch muss ich dir bei einer Sache Recht geben.

Man geht zwar auf deine Texte ein, aber halt nicht richtig.
Sie werden immer Oberflächlich behandelt, was ich eigentlich auch Schade finde. Aber eins darfst du nicht vergessen, nicht jeder ist so energisch und Kraftvoll wie du.

Deine Arbeit
"zuverlässigkeit der Sunnah" ist meiner meinung nach gut gelungen.

Und ist auch ein sehr guter Stoff für weitere Diskussionen.
Ist zwar ziemlich lang, aber vielleicht kann man es ja Schritt für schritt bearbeiten.



Ich kann meinen anderen Brüdern da draussen, raten sich das alles mal schritt für schritt durch zu lesen. UNd dann kann man ja unserem bruder zaf-ad noch genauer erklären was einem nicht logisch vorkommt oder was bei seiner Sicht(nach deren Meinung) falsch ist.

Immerhin sind wir Muslime alle auf den Wegen die zu Allah führen. Und da sollte man sich gegenseitig behilflich sein. Insallah

Insallah werde ich auch mal drauf näher eingehen. Nur gerade fehlt mir richtiges Wissen dazu.

veselam
_________________
Es gibt nur eine Wahrheit "La ilahe ilallah"
Es gibt nur einen Geliebten "Allah"
Und genau deswegen liebe ich dich auch, liebe Schwester!



Die Muslime sollten so eingestellt sein wie du!
Im Namen Allahs des Allerbarmers des Barmherzigen!

Um daruf zurück zukommen, das somanche Unwissende(Was ihre Religion betrifft) behaupten das, dass folgen des Propheten(Alahs Heil und Frieden seien auf ihn) nicht von bedeutsam wäre und diese, mit folgenden Wörtern gegen ihren eigenen Propheten argumentieren!

Zitat:
Haltet den Qur'an allein ein!


Wo doch der Allerbarmer so Oft im Edlen Quran das folgen des Propheten zu Pflicht gemacht hat!

Zitat:
Gerät die Sunna der Propheten im Laufe der Zeit in die Munde und wird dort in der Chinese Whisper Art verzerrt. Das was in den Ahadith dargestellt ist, ist eine Verzerrung der Sunna Mohammeds, die sich krass mit dem Qur'an widerspricht.


Gebe mir einen einzigen Authentischen Beweis des Propheten(Allahs Heil und Frieden seien auf ihn) der von Rechtschaffene Grossgelehrt als Authentisch eingestuft wurde, der aber dem Quran wiederspricht!


Zitat:
Ich persönlich kann nicht glauben, dass der Prophet das Gebet so verrichtet hat, dass es sich mit dem Qur'an widerspricht! Ein Gesandter Gottes hält die Gebote Gottes mit Sicherheit ein, auch wenn er fehlerhaft sein kann!


1. Ich Persönlich kann das auch nicht glauben!
2. Wie kann sich das Gebet des Propheten den Quran wiedersprechen?

Der Prophet hat befohlen 5 am Tage zu verrichten, doch im Quran sind drei erwähnt, aber wo ist der Beweis das diese drei alleine gültig sind, wo sagt Allah das dies die einzigen sind?

Der Beweis dafür ist:

". Und was euch der Gesandte gibt, das nehmt, und was er euch verwehrt, darauf verzichtet." (59:7)

Das war ein Vers von sovielen im Quran die Klar zum befolgen des Propheten rufen!

Jetzt einige Beweise wo Allah der Erhabene den Propheten(Allahs Heil und Frieden seien auf ihn befiehlt den Propheten folge zu leisten!:

"Sprich: Wenn ihr Allah (wahrhaftig) liebt, so folgt mir, dann wird Allah euch lieben und euch eure Sünden verzeihen. Denn Allah ist verzeihend, barmherzig." (3:31)



[Sure 24 Vers 31] dort sagt Allah der Erhabene Sinngemäss:

"Und sag den gläubigen Frauen, sie sollen ihre Blicke senken und ihre Scham hüten, ihren Schmuck nicht Offen zeigen, außer dem, was sonst sichtbar ist.Und sie sollen ihre Kopftücher auf den Brustschlitz ihres Gewandes schlagen und ihren Schmuck nicht Offen zeigen, außer ihren Ehegatten, ihren Vätern, den Vätern ihrer Ehegatten, ihren Brüdern, den Söhnen ihrer Brüdern und den Söhnen ihrer Schwestern, ihren Frauen, denen die ihre rechte Hand besitzt, den männlichen Gefolgsleuten, die keinen Geschlechtstrieb(mehr) haben, den Kindern, die auf die Blösse der Frauen(noch) nicht aufmerksam geworden sind.Und sie sollen ihre Füsse nicht aneinanderschlagen, damit (nicht) bekannt wird, was sie von ihrem Schmuck verborgen tragen. Wendet euch alle reumütig Allah zu, ihr Gläubigen, auf das es euch wohl ergehen möge!"24:31

Hier sagt Allah der Erhabene ganz Klar und deutlich dem propheten das er uns belehren muss:

Und davor das wir dem Gesandten gehorchen müssen!


Hier ist ein weiteres Beispiel, das Beweist dem Gesandten gehorchen zu müssen!

"O Prophet, sag deinen Gattinnen und deinen Töchtern und den Frauen der Gläubigen, sie sollen etwas von ihrem Überwurf über sich herunterziehen.Das ist eher geeignet, daß sie erkannt und so nicht belästigt werden. Und Allah ist Allvergebend und Barmherzig"[Sure 33 Vers 59]

Wenn der Quran alleine Maßgebend wäre wie Oft hier schon Dick aufgetragen worden ist, dann würde Allah der Erhabene seinem Gesandten nicht einen befehl geben.Wo doch angeblich der Quran alleine Maßgebend ist was völiger Schwachsinn ist.Und das was der Prophet neben dem Quran gesprochen hat ist die Authentische Sunna die ihm eingegeben worden ist!


Alles Lob gebührt Allah, dem Herrn der Welten.Ich bezeuge das niemand das Recht hat, neben Allah angebetet zu werden!
Dem Gesandten ist zu gehorchen.

Dem Gesandten, der den Qur'an durch seinen Mund verkündet hat.
Dem Gesandten, der Allah's erhabene Worte überliefern durfte in diese Welt.
Dem Gesandten, als Mediumsträger für Allah.
Dem Gesandten, der NUR den Qur'an ALLEIN überliefert hat.

Und weil er nur den Qur'an ALLEIN überliefert hat, gibt es auch 2 Jahrhunderte lang KEINE Ahadith-Bücher!

Ich wiederhole. Ganze zwei Jahrunderte gab es KEINE Ahadith-Bücher!

Das heisst also, dass der Prophet selbst keine Ahadith-Bücher hinterlassen hat!

Gottes Wort allein reicht aus, der Qur'an, nur der Qur'an und nichts als den Qur'an!

Gott ALLEIN reicht aus!

Genügt es ihnen denn nicht, daß Wir dir das Buch herniedergesandt haben, das ihnen verlesen wird? Wahrlich, hierin ist eine Barmherzigkeit und Ermahnung für ein Volk, das glaubt. 29:51