Als Muslim habe ich diese Einstellung zum Selbstmord:


Hallo Simon,

ich weiß ja nicht wie sehr religiös du bist, doch ich als Muslim habe diese Einstellung zum Selbstmord, die mir meine Religion lehrt:
Erst einmal hat ein Mensch gar nicht das Recht dazu, sich das Leben zu nehmen, denn Allah (cc.) ist der jenige, der Leben gibt und der jenige, der es wieder nimmt. Das wäre so, als wenn ich dir etwas ausleihen würde und du es zerstören würdest.
Zweitens, wenn ich Probeleme habe, ist Allah der beste, der mir "zuhören" kann und mir helfen kann.
Probleme sind für Muslime keine Probeleme, sondern sozusagen Tests, die wir dann zu bestehen haben. Im Jenseits unterscheidet man zwischen Sünden und Guten Taten und man kann eine Menge an guten Taten aufgeschrieben bekommen, wenn man richtig mit den Problemen umgehen kann, denn auch diese kommen vom Allmächtigem, der uns hier auf die Probe nimmt.
Richtig damit umgehen heißt: Allah (cc.) um Hilfe bitten, auf keinen Fall beschimpfen und solches sagen wie:"Warum passiert das immer mir", und auf jeden fall auch Geduldig bleiben, denn Geduld ist sinngemäß übersetzt eines von Allahs Namen und Geduld wird sehr groß geschrieben im Islam und dadurch kann man auch eine Menge an guten Taten gutgeschrieben bekommen.

Hoffe, dass ich dir und anderen weiter helfen konnte
MFG Yasar