Nach dem Tod kommt nichts mehr!


Irgendwie wiedersprichst du dich etwas:
Du sagst:
Zitat:
Das Leben nach dem Tod ist ein Wunschdenken, dass wesentlich zum Menschen gehört.
Der Mensch will es nicht wahrhaben, dass nach dem Tod nichts mehr kommt.

weil:
Zitat:
Bäume und Bakterien z.B. sind auch Lebewesen nur haben die genausowenig ein Leben nach dem Tod wie der Mensch.


Das kann keine Begründung sein. Du stellst es so da als ob es Fakt sei, dass zb Bäume kein Leben nach dem Tod haben. Wer weiß?

Überhaupt sagst du mit
Zitat:
Der Mensch will es nicht wahrhaben
dass es feststeht, was du sagst. Es gibt da eine ganz gute Erfindung im Deutschen und das nennst sich Konjunktiv (Möglichkeitsform). Es wäre schön wenn du schon Theorien aufstellst, sie auch im Konjunktiv zu schreiben denn wie du selbst sagst:
Zitat:
ICH WEISS ES NICHT
kannst du das nur vermuten...

Zitat:
Ich glaube an eine unvorstellbare Kosmische Überlegenheit die dieses Universum geschaffen hat nur diese Überlegenheit ist nicht Gott!

Aha und wer deiner Meinung, hat dann diese Unvorstellbare "kosmische Überlegenheit" geschaffen? Oder ist sie einfachso aus dem Nichts enstanden? Und wie kann diese Kosmische Überlegenheit dann uns Menschen Emotionen, Gedanken etc geben, wenn es nur ein Objekt ist und kein Lebewesen? Und wieso passieren dann soviele Wunder auf der Welt? Wieso wird einem bekannten seine Stimme wiedergegeben, der Jahre lang stumm war, nachdem wir zu unserem GOTT gebetet haben? Wieso sollte deine kosmische blablabla auf Gebete antworten und reagieren, die wir an Gott richten?
Lg Matze
Hallo ASV,

Zitat:
Bisher wurde kein Volk ohne Religion gefunden. Der Glauben an ein Leben nach dem Tod ist schon sehr früh nachweisbar (Neandertaler-Gräber, 70.000 v. Chr.). Es hat wohl immer und überall Religion und "Unsterblichkeitsglauben" gegeben.

Das Leben nach dem Tod ist ein Wunschdenken, dass wesentlich zum Menschen gehört.

Der Mensch will es nicht wahrhaben, dass nach dem Tod nichts mehr kommt.


Hast du eigentlich schonmal überlegt, WARUM es schon immer Religionen und eine Vorstellung von einem Leben nach dem Tod gab?

Vielleicht ist es auch DEIN Wunschdenken, dass es soetwas NICHT gibt!?

Und du willst es nicht wahrhaben, das es soetwas gibt?!

Lebewesen auf der Erde gibt es schon viele Millionen Jahre, und davon soll unsere Seele nur maximal 100 Jahre existiere?! Das ist schlicht unmöglich! Es muss was davor gegeben haben und es wird auch was danach geben!
_________________
JCIV: Jüdisch-Christlich-Islamischer Verein
Shalom für Juden, Pax für Christen, Selam für Moslems, Peace für Bahá'ís und Frieden auf Erden!
NIEMAND weiß es, alle Theorien dazu sind (und werden) nur auf Basis und Möglichkeit des menschlichen Gehirns "entsprungen" (sein). Es sind, wie schon erwähnt, Wunschgedanken, oder ein Versuch etwas zu erklären das wir, wie gesagt, definitiv nicht wissen können. Macht es dann Sinn darüber nachzudenken.? Vielleicht ja, vielleicht liegt es einfach in der Natur des Menschen (tut es höchstwahrscheinlich, sonst würden es nicht so viele machen). Ich denke das was nach dem Tod kommt liegt auserhalb unserer Vorstellungskraft. Genauso wie das Wort "unendlich", oder die "Vorstellung" (welche ja im Grunde keine ist, da wir sie uns nicht vorstellen können) dass wir einst garnicht existiert haben. Wer weiß, vielleicht existieren wir danach genausowenig wie vor unserer Geburt (zumindest kann ich mich an nichts "davor" erinnern, also ist es das naheliegendste anzunehmen dass ich nicht existierte). Ein unschöner Gedanke, aber mir der naheliegendste.

Gruß Mario
Zitat:
Genauso wie das Wort "unendlich", oder die "Vorstellung" (welche ja im Grunde keine ist, da wir sie uns nicht vorstellen können) dass wir einst garnicht existiert haben


ich denke, dass wir schon immer existiert haben.
Vielleicht nicht als Lebewesen aber in Gottes Gedanken waren wir schon immer. Ich denke das "man wird nicht mehr existieren" gibt es nicht. Entweder man existiert oder halt nicht. Aber ich denke nichts dass einmal existierte, wird irgendwann nicht mehr existieren. Irgendwo existiert man immer weiter (Erde, Himmel, Hölle, Gottes Gedanken etc).
Meine Meinung.
Nach demTod gibt es Nichts mehr?

Wie bitte bei GOTT gehen doch keine Lichter aus, denn GOTT ist das Licht, das uns Ewig leuchtet.

Daher haben wir auch symbolisch in der Kirche neben dem Tabernakel als Sitz des Allerheiligsten doch immer ein Ewiges Licht brennen.

PS. Nur bei Honecker in seinem DDR-Lampenpalast gehen die Lichter aus, trotz Parole an der Mauer vorwärts immer, rückwärts nimmer! Diese Diktatoren sind out!

Danke Herr Michail Gorbatschow für die Freiheit der DDR!

biogral
@ biogral

coole Aussage!
Hallo biogral,

Zitat:
Nach demTod gibt es Nichts mehr?

Wie bitte bei Gott gehen doch keine Lichter aus, denn Gott ist das Licht, das uns Ewig leuchtet.

Daher haben wir auch symbolisch in der Kirche neben dem Tabernakel als Sitz des Allerheiligsten doch immer ein Ewiges Licht brennen.

PS. Nur bei Honecker in seinem DDR-Lampenpalast gehen die Lichter aus, trotz Parole an der Mauer vorwärts immer, rückwärts nimmer! Diese Diktatoren sind out!

Danke Herr Michail Gorbatschow für die Freiheit der DDR!

biogral


Ihr habt es wiedermal voll getroffen! !

Zitat:
ich denke, dass wir schon immer existiert haben.
Vielleicht nicht als Lebewesen aber in Gottes Gedanken waren wir schon immer. Ich denke das "man wird nicht mehr existieren" gibt es nicht. Entweder man existiert oder halt nicht. Aber ich denke nichts dass einmal existierte, wird irgendwann nicht mehr existieren. Irgendwo existiert man immer weiter (Erde, Himmel, Hölle, Gottes Gedanken etc).
Meine Meinung.


Das ist aber auch gut, das kommt meinem am nächsten :

Zitat:
Lebewesen auf der Erde gibt es schon viele Millionen Jahre, und davon soll unsere Seele nur maximal 100 Jahre existiere?! Das ist schlicht unmöglich! Es muss was davor gegeben haben und es wird auch was danach geben!

_________________
JCIV: Jüdisch-Christlich-Islamischer Verein
Shalom für Juden, Pax für Christen, Selam für Moslems, Peace für Bahá'ís und Frieden auf Erden!
Jemand hat einmal gesagt:" lebe dein Leben heute und denke nicht an morgen, denn es kann vieleicht kein Morgen mehr geben!"

Irgendwie finde ich den Spruch passend?
Hallo chris11,

Zitat:
Jemand hat einmal gesagt:" lebe dein Leben heute und denke nicht an morgen, denn es kann vieleicht kein Morgen geben!"


Also das Leben genießen und nicht über den Tod nachdenken
_________________
JCIV: Jüdisch-Christlich-Islamischer Verein
Shalom für Juden, Pax für Christen, Selam für Moslems, Peace für Bahá'ís und Frieden auf Erden!
Zitat:
Also das Leben genießen und nicht über den Tod nachdenken

naja genießen finde ich eher unpassend.
ich sehe es eher so dass wir hier in unserem leben, den menschen gottes wort verkünden sollen und dann im himmel genießen können.
so der meinung nach:
erst die arbeit dann das vergnügen