Wieso seid Ihr nicht Moslems?


das herz ist ein symbol und steht für etwas anderes als das biologische herz. das womit wir denken ist der verstand, aber das herz ist die gefühlsebene, die seelische ebene, und ob das unwissenheit ist, wage ich zu bezweifeln, denn das ist eine reine definitionssache.

aber mit deinem letzten satz stimme ich nicht überein. viele biologen kennen die natur besser als der rest der menschen und glauben dennoch nichts an übersinnliches! ich kann aber zustimmen, wenn es heisst, dass zu viel verstand beim glauben hindert!

wenn es nur am verstand liegen würde, müssten alle menschen, mit einem einem ähnlichen verstand an die gleiche religion glauben, was nicht der fall ist. daher liegt es am herz, was auch in der bibel so steht!
Wo kommen die Gefühle her? ich sage es dir. es sind leider die Neuronen, die das Gefühl erzeugen, welches kein Hokuspokus oder nicht irgendetwas übernatürliches ist.

Da kann man jetzt noch soviel mit Symbol oder sonstigem rumhantieren. Es bleibt letztendlich nicht mehr übrig.

Deine letzte Annahme ist leider wahr, auch wenn du sie weiter verneinst. Ich verweise hier nur auf die Memetik, welches genau dies wissenschaftlich belegen kann.

Gruss
Unien
Hallo Unien,

aber wozu Gefühle ? Sind Gefühle doch nützlich ? Warum lächeln oder stirnrunzeln die Menschen beim telefonieren, wo doch niemand zusieht ? Warum springt man/frau vor Freude in die Luft ?

Na ?


Gruß

Reinhard
Hallo Rustik.

Ich für meinen Teil meine: Herz + Verstand!

Beide sind wichtig, genauso gleich!

Und noch einmals für alle im Forum: Ich lass mir von Gott vorschreiben, weil ich an Ihn glaube und zweifellos gesehen habe, dass der Koran von Gott ist. Ein übermenschliches, mathematisches System im Koran beweist es!

Ihr müsst es nicht annehmen! Ich folge meinem Weg und ihr euren. Und das ist gut so!

Friede mit euch!
unien, dass alle menschen im rahmen einer gleichen intelligenz die gleiche religion auswählen müssten, ist einfach schwachsinn. die alte omi ohne schulabschluss under ein matheprof, die ich kenne, sind christen und außerdem besteht die bibel aus 40 autoren, die aus allen unterschiedlichen gesellschafts und berufschichten stammen und dennoch an das gleiche denken. ich weiss nicht warum du so begriffstutzig reagierst, natürlich kommen die gefühle aus dem hirn, denkst du ich meine aus dem biologischen herz? aber was ich damit ausdrücke ist eben herz=gefühle. beim glauben zählen die gefühle und die erfahrungen.

gefühle sind sinneswahrnehmungen. positive gefühle machen einen menschen glücklich, neagitve gefühle eben das gegenteil. sie sind dafür da, dass der mensch sich wohl fühlt, meine jetzt nicht die negativen!
Rustik du hast mich nicht verstanden . es ging mir in keinster Weise um Intelligenz sondern die Art und Weise wie wir mit Information umgehen und diese bewerten.


Ja natürlich machen positive Gefühle einen Menschen glücklich . und das kann man nur jedem wünschen.

Was zur Memetik:
Zitat:
Analog zur Genetik, der Wissenschaft der Gene, beschäftigt sich die Memetik mit einem anderen Replikator - den Memen. Meme sind kleinste gedachte Informationseinheiten, die sich ihrer Träger, den Menschen, als Wirte bedienen, um sich fortzupflanzen. Dabei wird davon ausgegangen, dass diese Meme ein solch starkes Eigenleben entwickeln können, dass sie ihre Wirte geradezu versklaven. Beispiele dafür sind z. B. radikale Religionen, welche ihre Gläubigen derartig einnehmen, dass diese sogar zu gänzlich "unbiologischen" Taten (sich z.B. für seinen Gott zu opfern) getrieben werden. Analog zu Virenepidemien spricht man nicht umsonst auch von "Epidemien des Geistes".

_________________
Ein bekennender Bright!
www.brights-deutschland.de
www.brightsblog.wordpress.com/faq
ok, und wie kann man nachweise in wie weit man opfer von diesen memen ist?
Wir sind immer Opfer, ich auch. Es ist nur die Frage, was sie mit uns machen und veranstalten.

Was ich an deiner Frage nicht ganz verstehe ist, dass aus der Definition des Mems an sich eigentlich klar sein sollte, dass wir alle davon betroffen sind. Ohne Ausnahme.

Weiter dürfte klar sein, wenn ein Mem eine Informationseinheit darstellt, wei weit man dann Opfer ist.
Hallo,

es gibt ja Seitens der Evolutionsbiologie seit etwa 20 Jahren die Ansicht, dass der Mensch lediglich eine "Überlebensmaschine der Gene" sei. Gene wollen also überleben und deswegen wird der Mensch von den Genen gesteuert. Das erklärt allerdings nicht, warum die Menschen sich gegenseitig massenhaft umbringen, wie z.B. in Kriegen, die aus ideologischen oder ökonomischen bzw. katastrophalen Gründen ( Umwelteinflüsse aller Art ) geführt werden.

Seit etwa 10 Jahren gibt es den Begriff "Memetik", das sollen so eine Art "Informations-"Gene" sein: Mem genannt. Diese Meme sollen höchst infektiös sein. Der Mensch "infiziert" sich damit und gibt diese Meme weiter. Es wird deshalb auch von "Zeitgeist" oder Mode gesprochen. Meme sollen so eine Art Korrekturhilfe der Gene sein. Diese Meme gab es allerdings schon immer - sie verbreiteten sich nur früher wesentlich langsamer. In der heutigen globalisierten Welt laufen die Meme infolge der Computer sekundenschnell um die Welt und sollen so das Verhalten der Menschen beeinflussen - mit dem Endziel, den Genen beim Überleben zu helfen.

Den wohl ersten nachweisbaren Versuch - meine Ansicht - gab es wohl in der zoroastrischen Religionslehre. Hier wurde "Glauben" mit der "Erkenntnis" gleichgesetzt, die mehr auf Wissen beruht - oder zumindest mit "wissendem" oder "vernünftigem" bzw. rational begründetem Glauben
- also kein willkürlicher Glaube oder "Aberglaube" - wie Magie.

Diese Erkenntnis soll denn auch eine "erlösende" Wirkung haben, denn der Mensch versteht sich nicht mehr als "Spielball unbekannter launischer Kräfte", die "Götter" genannt werden, sondern er meint, ein "System" zu erkennen.

Interessant finde ich, dass die Meme durch andere Meme bekämpft werden, wie es die Kirche mit den Gnostikern tat: töten ! Wenn Ideologien andere Ideologien bekämpfen, dann nützen diese Meme nichts.

Mit der Ansicht, dass Gene überleben wollen, und die Meme Hilfestellung leisten, soll wohl der Versuch unternommen werden, "Gott" überflüssig werden zu lassen. Bleibt dann immer noch die Frage, wer diese "Selbstorganisation" organisiert hat.

Gruß

Reinhard
danke reinhard für deinen beitrag. besonders deinen letzten satz finde ich interessant. es ist für mich persönlich egal was diese meme sind oder wie sie entstanden ist, fakt ist, es gibt eine übersinnliche welt, die macht hatte oder noch immer hat, ob duch meme oder geister spielt dabei keine rolle.