Kann die moderne Wissenschaft die Kraft der GEBETE erklären?


Zitat:
warum darauf warten, bis die wissenschaft die kraft der gebete erklärt?

WARUM NICHT auf das Gebet EINLASSEN?selbst erfahrung damit zu sammeln.



Seit Jahrtausenden betet die Menschheit schon und es hat nichts gebracht, es jetzt einfach weiter zu versuchen kommt wohl selbst schon den Gläubigsten unter den Gläubigen etwas naiv vor, darum versuchen sie jetzt mit wissenschaftlichen Methoden einen letzen Schimmer Hoffnung ihn ihre Gebete hineinzupressen...
hi nebulös!
ich frage mich was du bist,
atheist, antitheist, oder einfach nur
advokatus diavoli?

möglicherweise wäre die welt noch schlimmer dran
wenn nicht soviel gebetet worden wäre!?
@Nebulös

siehst Du dich als so eine Art Befreier oder Aufklärer uns irrgelenkte Gläubigen zu helfen? Weil so richtig verstehe ich nicht den Sinn deiner Postings hier.. in einem Religiös geprägten Forum, wenn Du uns eigentlich Bemitleidungsvoll betrachtest? Oder bist Du auf der Suche nach G'tt und versucht über diesem Weg deine Inspiration zu finden?

Shalom

Mishtatef
So wie die meisten sich hier danach sehnen, dass die anderen Beitragschreiber ihnen bestätigen, wie schön und toll ihre Ansichten doch sind und dass sie genau der selben Meinung sind, damit dann alle schön weiter in ihrem Dämmerschlaf der Verzückung vor sich hinträumen können, so sehr sehne ich mich nach kritischen Argumenten, um zu prüfen, ob ich nicht vielleicht doch einen Denkfehler begangen habe...

Das mit dem Suchen nach Inspiration ist schon ganz richtig. Wo sonst wenn nicht hier, könnte ich so viele andere Meinungen hören, weil die Meinungen hier zum größten Teil meiner Meinung völlig widersprechen. Einerseits stell ich damit meine Ansichten auf eine harte Probe und andererseits bekomme ich so immer wieder neue Ideen und laufe nicht so schnell Gefahr mich starrsinnig irgendwo festzufahren.
Zitat:
Seit Jahrtausenden betet die Menschheit schon und es hat nichts gebracht, es jetzt einfach weiter zu versuchen kommt wohl selbst schon den Gläubigsten unter den Gläubigen etwas naiv vor

@nebulös
Woher willst du das wissen? Vielleicht hat es ja den Menschen persönlich was gebracht. Also mir haben Gebete schon was gebracht und wurden auch schon erhört. Vielleicht nicht immer sofort und auch nicht immer so wie ich es vielleicht erhofft hatte, aber immer so, wie es im Nachhinein für mich richtig war. Es haben sich Lösungen aufgezeigt, die ich vorher nicht gesehen habe.

Zitat:

so gesehen können wir das Gebet auch als Nahrung der Seele betrachten!

@zaf-ad
ja, bestimmt sind Gebete Nahrung für die Seele

Von den wissenschaftlichen Untersuchungen halte ich nicht so viel, weil da ja die Leute quasi auf Kommando beten. Ich denke aber ein Gebet muss immer aus dem Herzen kommen, aus dem Innersten der Seele um wirklich zu helfen. Man kann ja logischerweise auch nicht erwarten, dass alle Gebete so erhört werden, wie wir es erwarten. Denn wer kennt schon wirklich seinen Weg und was richtig ist. Oft ist es ja so, dass man erst meint irgendetwas läuft total falsch, was sich aber später dann doch als der richtige Weg herausgestellt hat. Bei mir war das jedenfalls schon öfters so. Damit will ich sagen, dass es vielleicht Gründe gibt, warum sich ein Gebet nicht erfüllt, wir diese aber (noch) nicht erfassen können.
Lieber nebulös
Du schreibst:

So wie die meisten sich hier danach sehnen, dass die anderen Beitragschreiber ihnen bestätigen, wie schön und toll ihre Ansichten doch sind und dass sie genau der selben Meinung sind, damit dann alle schön weiter in ihrem Dämmerschlaf der Verzückung vor sich hinträumen können, so sehr sehne ich mich nach kritischen Argumenten, um zu prüfen, ob ich nicht vielleicht doch einen Denkfehler begangen habe...


Also die Art Deiner Formulierung gefällt mir.
Nur bin ich zu der Ansicht gekommen, dass es genau die Religion ist (in meinem Fall die Bahai-Religion) die uns mehr als eindringlich auffordert endlich aufzuwachen und (gute) Taten hervorzubringen. In verzücktem Dämmerschlaf, oder fanatisch zu sein, hat mit Religion aus meiner Sicht eigentlich nichts zu tun. Hast Du's schon mal ernsthaft mit der Bahai-Lehre versucht? Da sind genz schön harte Brocken zu finden.

Alles Liebe
_________________
"Die Erde ist nur ein Land und alle Menschen sind seine Bürger"
Bahà'u'llàh
Zitat:
Woher willst du das wissen? Vielleicht hat es ja den Menschen persönlich was gebracht. Also mir haben Gebete schon was gebracht und wurden auch schon erhört. Vielleicht nicht immer sofort und auch nicht immer so wie ich es vielleicht erhofft hatte, aber immer so, wie es im Nachhinein für mich richtig war. Es haben sich Lösungen aufgezeigt, die ich vorher nicht gesehen habe.


Kurz und knapp gesagt, würde das dann aber bedeuten, es sich auf Kosten anderer gut gehen zu lassen! Denn sich selber eine rosa Brille aufzusetzen, während andere leiden, das ist nicht mehr weit davon entfernt anderen aktiv Leid zuzufügen...
Zitat:
Hast Du's schon mal ernsthaft mit der Bahai-Lehre versucht? Da sind genz schön harte Brocken zu finden.


Ich sehe im Moment keine Möglichkeit, wie man eine Lehre logisch rechtfertigen kann, die nicht eine Form der Reinkarnation vertritt
@Nebulös schreib:

**
So wie die meisten sich hier danach sehnen, dass die anderen Beitragschreiber ihnen bestätigen, wie schön und toll ihre Ansichten doch sind und dass sie genau der selben Meinung sind, damit dann alle schön weiter in ihrem Dämmerschlaf der Verzückung vor sich hinträumen können, so sehr sehne ich mich nach kritischen Argumenten, um zu prüfen, ob ich nicht vielleicht doch einen Denkfehler begangen habe...
**



Shalom Freund,

weisst Du, ich kann Dich gut verstehen... Deinen (Spirituellen) Weg wirst Du nur alleine gehen müssen.. Auch wirst Du ihn selbst entdecken müssen... Das sind Erfahrungen welche Du selbst machen musst, diese kannst Du dir nicht beantworten lassen in einem Forum.. So lange Du nicht wirklich glaubst, wird sich auch nichts in deinen Leben verändern lassen.

wie würdest Du diesen Satz deuten? "Trotzdem sind alle Menschen auf der suche nach dem Sinn des Lebens, sehnen sich im Innersten ihres Herzens nach etwas, dass sie nicht beschreiben können."

Nun bin ich der Meinung, dass man nicht Dinge negativ beurteilen kann, welche man nie erlebt hat.. Und erleben kann man nur wenn man daran Glaubt, was man kennen lernen möchte.

liebe Grüsse

Mishtatef
Zitat:
weisst Du, ich kann Dich gut verstehen... Deinen (Spirituellen) Weg wirst Du nur alleine gehen müssen.. Auch wirst Du ihn selbst entdecken müssen... Das sind Erfahrungen welche Du selbst machen musst, diese kannst Du dir nicht beantworten lassen in einem Forum.. So lange Du nicht wirklich glaubst, wird sich auch nichts in deinen Leben verändern lassen.


Denkst du, und das ist halt der Irrglaube in dem du feststeckst!



Zitat:
wie würdest Du diesen Satz deuten? "Trotzdem sind alle Menschen auf der suche nach dem Sinn des Lebens, sehnen sich im Innersten ihres Herzens nach etwas, dass sie nicht beschreiben können."


Das deutet darauf hin, dass es den Menschen sehr schwer fällt, anzuerkennen, dass die Wahrheit nicht immer genau das ist, was sie sich erwünschen. Wenn man nicht bereit ist, seine Vorstellungen zu überdenken wird man nie auf etwas kommen, dass diesen nicht ähnlich ist. Aber die Wahrheit ist halt oft nicht so, wie man es sich erwünsche, was nicht bedeutet, dass sie schlechter ist.


Zitat:
Nun bin ich der Meinung, dass man nicht Dinge negativ beurteilen kann, welche man nie erlebt hat.. Und erleben kann man nur wenn man daran Glaubt, was man kennen lernen möchte.


Sobald man anfängt zu glauben hört man auf zu denken.
Wenn das, was du siehst, das ist, was du willst, dann lehn dich ruhig zurück und glaube nur noch, dann bleibt die Welt so wie sie ist. Wenn es das ist was du willst...