Wenn es Gitt gibt - warum habe ich so ein Leben?


Hallo,

unser Leben ist voll mit Prüfungen, Prüfungen können auch zum Teil aus Problemen bestehen. Wenn es diese Prüfungen nicht gäbe, denn wäre dieses Leben ja eher sinnlos, denn dann könnten wir gleich im Paradis leben.
Wenn es die Krankheit nicht gäbe, würden Menschen dann wissen, wie sehr wertvoll und unersetzbar die Gesundheit ist. Man sollte erst einmal immer glücklich sein, dass Allah uns die Gesundheit gegeben hat. Man muss wissen, mit "Probelemen" umgehen zu können. Im nächsten Leben, also im Jenseits entscheidet sich die Zukunft durch Sünden und Guten Taten. Man sollte also wissen, dass der Sinn des Lebens hier viele Gute Taten aufgeschrieben zu bekommen, das kann man durch Beten aber auch durch anderes, wie z.B. bei Problemen sich an Allah wenden, der immer für einen da ist. Ich als ein Muslim sage bei Problemen nie solche sachen wie:"Warum passiert das immer nur mir", denn das wäre wieder eine falsche Eintsellung. Geduld ist sinngemäß überstezt eines von Allahs Namen und Geduld wird im Islam sehr groß geschrieben. Ein Muslim lenrt Geduldig zu sein und bekommt dabei sehr viele Gute Taten zugeschrieben.
Also man sollte sein Leben immer zu schätzen wissen, der Allmächtige Allah ist immer weiser als wir und in dem was er tut, ist wahrlich eine Weisheit hinter. Nie sollte man ihn leugnen oder derartigen
MFG Yasar
Lieber Groomlake,
ich nehme an, Du hältst Menschen, die an einen persönlichen Gott glauben, für jung, naiv und ein wenig unwissend.
Nun gut, ich musste schmunzeln und finde das ganz lustig.
Dazu ein paar Gedanken. Ich habe dich noch nie persönlich getroffen, aber weil du in diesem und einigen in anderen Foren schreibst, weiss ich, dass es dich gibt, dass du männlich (höchst wahrscheinlich)bist, dass du dich unter vielen anderen Dingen auch für Gott, Wiedergeburt, Moslems usw interessiert. Woher weiß ich das? Weil du darüber geschrieben hast.

Ich fasse zusammen: du bist ein Mann der sich für religiöse und spirituelle Themen interessiert ist und der mit Vorliebe weit nach Mitternacht am PC sitzt und über diese Dinge philosophiert.

Ich möchte damit sagen, dass man von den Werken auf die Ursache schließen kann, in diesem Fall allerdings sind die für mich erkennbaren Werke nur ein winziger Auschnitt. Ich kann nur ganz wenig von dir erkennen, meine ich.
Darum ist es wohl so, dass man auch Gott durch seine Werke finden kann. Und welche Werke gibt's, die Gott gemacht hat? Unendlich viele. Und jedes dieser Werke ist meiner Meinung nach ein Ausdruck seiner unsichtbaren Persönlichkeit, seines unsichtbaren Charakters, seiner Liebe, seines Humors, seiner Stärke, seiner Fürsorge usw. Und zu einer Persönlichkeit können wir eine Beziehung aufbauen.
Und noch etwas: Jeder Mensch hat aufgrund seiner Individuellen Persönlichkeit auch eine individuelle Beziehung zu Gott, also jeder erlebt ihn anders.
Zitat:
Tatsächlich Zufall? Aus welcher Ordnung dann? Woher kommt Ordnung?


Die Ordnung ist das Ergebnis der Regeln und Gesetze dieser Welt. Alles ist logisch nachvollziehbar und beruht auf Ursache und Wirkung. Zu was ein Mensch wird, ist bedingungslos diesen Regeln unterworfen, das ist die Ordnung. Da diese Zusammenhänge aber so kompliziert und vielfältig sind, wird es uns immer wie Zufall erscheinen. Der Zufall ist also bloß eine Illusion, auch wenn er für uns Realität ist, die Ordnung, die dahinter steckt, wird für uns immer verborgen bleiben, auch wenn wir ganz genau wissen können, dass sie da ist.
@ Irmi:
Zitat:
ich nehme an, Du hältst Menschen, die an einen persönlichen Gott glauben, für jung, naiv und ein wenig unwissend.

Dies ist eine falsche Schlussfolgerung.
Ich habe das niemals behauptet, ich habe wertfrei darauf hingewiesen, dass das ein Glaube ist, der in der jeweiligen persönlichen Phase durchaus hilfreich sein kann.
Zitat:
Ich habe dich noch nie persönlich getroffen, aber weil du in diesem und einigen in anderen Foren schreibst, weiss ich, dass es dich gibt,

Wenn es mich nicht geben würde wäre es mir schlecht möglich in Foren zu schreiben.
Allerdings ist mein Nick nicht Copyrightgeschützt, es ist schon mehrfach vorgekommen dass er bereits vergeben war wenn ich mich in einem Forum anmelden wollte.
Also Vorsicht: Nicht überall wo Groomlake draufsteht ist auch Groomlake drin.
Zitat:
Darum ist es wohl so, dass man auch Gott durch seine Werke finden kann.

Seine Werke sind ein wertvoller Hinweis.
Sein wertvollstes Werk bist du und deshalb kannst du ihn nur durch dich selbst finden und nicht durch äussere Einflüsse und Hinweise.
Zitat:
Und zu einer Persönlichkeit können wir eine Beziehung aufbauen.

Ich hege den Verdacht, dass du mit "Beziehung" die menschliche Vorstellung derselben meinst und das ist m.E. so nicht korrekt.
Zitat:
Und noch etwas: Jeder Mensch hat aufgrund seiner Individuellen Persönlichkeit auch eine individuelle Beziehung zu Gott, also jeder erlebt ihn anders.

Jeder muss seinen eigenen Weg zur Persönlichkeitsentfaltung und damit zur Annäherung an das Göttliche finden, das ist auch meine Meinung.
hey ich finde es echt nett das ihr mir so viel zurück geschrieben habt hat mir weiter geholfen danke
Hallo,

ich wollte sagen dass jedes Leid im Grunden ein Segen ist. Alles negative kann man auch positiv sehen. Wenn es dir im Leben ( @ olafundgabi
) nicht so schlecht ergangen wäre, hättest du vielleicht nicht so viel über Gott nachgedacht. Vielleicht wärst du auch nie in dieses Forum gekommen. Leid bringt Menschen zum nachdenken.

Zum Thema freien Willen wollte ich noch sagen, dass ein einen geben muss. Ich war früher auch der Meinung dass alles aus Notwendigkeit geschieht. Klar werden wir durch äußere Einflüsse beeinflusst, aber wir können entscheiden was wir tun. Gefühle lassen sich meiner Meinung nach auch nicht immer logisch erklären und freier wille hat meiner Meinung auch viel mit Gefühlen zu tun.
(Nun ein gegenargument was mir schwer zu schaffen macht ist dass freier willen gleichzeitig bedeuten würde dass dieser dann zufall wäre denn dass ist ja das gegenteil vom beeinflusst sein.)

Groomlake kann es sein dass Sie Esoteriker sind und vieleicht auch an Spiritualismus glauben. Wollte Sie nicht angreifen aber Ihre Argumente hören sich dannach an.

mfg Zeon
Zitat:
Groomlake kann es sein dass Sie Esoteriker sind und vieleicht auch an Spiritualismus glauben. Wollte Sie nicht angreifen aber Ihre Argumente hören sich dannach an.

"Wollte Sie nicht angreifen" impliziert, dass der Begriff "Esoteriker" negativ ist und deshalb als Angriff gedeutet werden könnte.

Das ist aus der Pervertierung dieses Begriffes in der heutigen Zeit, in der Esoterik automatisch mit Channelings, naivem Engelsglauben, AstroTV im Fernsehen und allem möglichen weiteren Unfug mit dem Leichtgläubigen das Geld aus der Tasche gezogen wird, durchaus verständlich.

Korrekt allerdings nicht: Sinngemäss bedeutet esoterisch "nach innen gerichtet".
Es bedeutet die individuelle Sinnfindung des Selbstes in der spirituellen Mechanik des Universums und damit prinzipiell nichts anderes als das, was allen Religionen zugrundeliegt und im Endeffekt in allem eins ist.
ich bin kein Theologe das ich darauf antworten kann, fakt ist Gott lässt uns gewähren, würde er das nicht tun, wäre die elt perfekt, ohne Kriege, Morde, jeder Mensch wäre froh und glücklich.wären wir dann zufrieden?
Hallo olavundgabi,
für mich ist dieses Forum auch eine Bereicherung.

Hallo Alessandra,
das sehe ich auch so. Würde Gott eingreifen, dann wären wir keine Menschen mehr. Aber dann wäre die Welt trotzdem nicht perfekt. Es würde etwas Entscheidendes fehlen: Die Liebe. Liebe setzt Freiheit voraus, Zwang und Liebe schließen einander aus.

Hallo Groomlake,
danke für die tiefgründigen Antworten, ein gütiges Herz steckt dahinter.
hallo olafundgabi,

du musst daran denken dass das irdische Leben im gegensatz zum jenseits so kurz ist als würdest du einen finger in den ozean stecken und wieder herausnehmen,also ist das jetzige leben nur da um was für das ewige leben vorrauszuschicken.man muss sich überlegen wo der sinn ist und die Wahrheit sehen wollen,man wird sie finden.

Forum -> Gott