Warum hat Gott mein Leben zerstört?


Das klingt nach den drei Nullen:

kein Geld, keine Freunde, und der gute Ruf zerstört.

So hast Du nur noch Gott.

Gott als einzige Bezugsperson. Am anfang ist da viel, viel Wut oder Enttäuschung auf Gott.

Das Ganze kann aber auch sehr fruchtbar werden.

Versuch es doch Mal mit einem inneren Dialog.

Am Anfang musst Du Dir noch vorstellen: was würde Gott mir jetzt auf meine Frage antworten? Irgendwann ist es wirklich Gott der/die antwortet.

Und dann kommt eine neue Dimension is Leben!
Man darf darüber nur nicht zu offen sprechen, das wird sehr schnell mit Schizophrenie verwechselt.

Was immer Gott Dir an neuen Gedanken, an neuen Ideen gibt, nenne es Deine Gedanken - Deine Ideen (von Deinem Gott - aber das braucht niemand zu wissen)
Hallo Ingo,

ich hab auch harte Schläge im Leben nehmen müssen. Es ist falsch Gott dafür verantwortlich zu machen. Ein Gott, wie er im Christentum oft beschrieben und gedeutet wird, existiert meiner Meinung nach nicht.
Dafür habe auch ich im Leben zuviel einstecken müssen, um noch daran glauben zu können. Es ist nicht falsch an einen Gott zu glauben, ich bewundere die Menschen, die es noch können. Oft sind es Leute, die im Leben noch nicht viel durchmachen mussten und deshalb viel Dankbarkeit verspüren, oder aber auch solche, die ein hartes Schicksal gepeinigt hat, die aber den Weg zurück zum Glück geschafft haben.
Es gibt auch Leute, die christlich erzogen wurden und sich deshalb damit verbunden fühlen. Oft werden aber die Menschen verkannt, die es nicht zurück schaffen.
Die Verlierer, die Gequälten und vom Leben gepeinigten. Du gehörst dazu, und das ist die Realität. Dafür gibt keinen schuldigen Gott. Was du brauchst ist etwas, dass dir Kraft und Sinn gibt, jemand der dir Zuneigung und Mitleid gibt und dir zuhört. Du musst auf Menschen zugehen und dir Hilfe suchen. Es wird Schritt für Schritt wieder aufwärts gehen, wenn du den Schritt ins Leben zurück wagst und nicht auf der Schwelle zwischen Leben und Tod verharrst.
Vertrau nicht auf Gott und das Paradies, das ist Weltflucht. Versuche zurück ins Leben zu gehen, und das selbständig. Versuche andere Menschen glücklich zu machen und selbst glücklich zu werden. Ein Lächeln kann mehr wert sein als 100 Gebete.
Alles gute.

Forum -> Gott