Islam: Religion der Barmherzigkeit oder der Diktatur?


Zitat:
Man höre doch endlich auf Vermutungen und Spekulationen zu betreiben...
Das sind keine Vermutungen und Spekulationen ich habe hier nur das reingepostet, was ich selbst in diesem Forum gelesen habe.
Zitat:
Die Fehler um das Christentum: Hass (gemeint ist die Vorheuchelei von "Liebe"), Neid, sexuelle Freizügigkeit, Anstandslosigkeit, Machtgelüste...

man könnte beide Listen noch unendlich erweitern... und gewiss gehören auch gewisse Punkte zu beiden Parteien...
In der Bibel steht geschrieben: wer Sünde tut, der ist der Sünde Knecht Joh 8, 34

Hier heißt es: wer ständig Sündigt der ist kein Christ, es kommt auch bei dem Christ vor, das er mal Sündigt, dann muss er dafür Buße vor Gott tun, wer ständig sündigt, der ist kein Christ.

Die Muslime denken, dass in Europa alle Christen sind, das ist weit nicht so, wer den Christlichen Glauben nur akzeptiert, der ist noch kein Christ.
___________________________________
Nicht jeder, der zu mir sagt: Herr, Herr! wird in das Reich der Himmel eingehen, sondern wer den Willen meines Vaters im Himmel tut. Mt 7, 21
Hallo Braun

Im Islam ist nur dan töten erlaub als Selbsverteidung, man versucht die Muslime zu töten nur weil sie sagten unser herr ist Allah.
Und es ist erlaubt das man die Kinder und Frauen schützt vor vergewaltungen, das geht leider nicht wenn den feind eine Blume gibt :)
Jeder Mensch tut sich selbverteidigen.
Allah will das wir uns veteidigen,nicht das wir zu sehen wie unsere frauen vergewaltigt werden oder getötet werden.
Allerdings wenn sie es bereuen und damit aufhören soll friede herschen.
Der Propphet war ein Vorbild das man sich verteidigen soll,und keine angst hase sein soll. Zu zeiten waren muslime Zahlen mässig unterlegen und er hat für die arme menschen gekämpft und sehr vorbildlich.

48:25-26
Lasst also solche für Allahs Sache kämpfen, die das irdische Leben hinzugeben gewillt sind für das zukünftige. Und wer für Allahs Sache ficht, ob er fällt oder siegt, Wir werden ihm bald großen Lohn gewähren.
Und was ist euch, dass ihr nicht kämpfet für Allahs Sache und für die der Schwachen – Männer, Frauen und Kinder –, die sprechen: „Unser Herr, führe uns heraus aus dieser Stadt, deren Bewohner Bedrücker sind, und gib uns von Dir einen Beschützer, und gib uns von Dir einen Helfer“?
Die da glauben, kämpfen für Allahs Sache, und die nicht glauben, kämpfen für die Sache des Bösen. Kämpft darum wider die Freunde Satans! Denn gewiss, Satans Feldherrnkunst ist schwach.



2:191-193
Und kämpfet für Allahs Sache gegen jene, [b]die euch bekämpfen[/b], doch überschreitet das Maß nicht, denn Allah liebt nicht die Maßlosen.
Und tötet sie, wo immer ihr auf sie stoßt, und vertreibt sie von dort, [b]von wo sie euch vertrieben;[/b] denn Verfolgung ist ärger als Totschlag. Bekämpft sie aber nicht bei der Heiligen Moschee, solange sie euch dort nicht angreifen. Doch wenn sie euch angreifen, dann kämpft wider sie; das ist die Vergeltung für die Ungläubigen.
[b]Wenn sie jedoch ablassen, dann ist Allah allvergebend, barmherzig.
[/b]

22:40-41
Erlaubnis (sich zu verteidigen) ist denen gegeben, die bekämpft werden, weil ihnen Unrecht geschah – und Allah hat fürwahr die Macht, ihnen zu helfen –,
jenen, die schuldlos aus ihren Häusern vertrieben wurden, nur weil sie sprachen: „Unser Herr ist Allah.“ Und würde Allah nicht die einen Menschen durch die anderen im Zaum halten, so wären gewiss Klöster und Kirchen und Synagogen und Moscheen niedergerissen worden, worin der Name Allahs oft genannt wird. Allah wird sicherlich dem beistehen, der Ihm beisteht. Allah ist fürwahr allmächtig, gewaltig.

60:9-10
Allah verbietet euch nicht, gegen jene, die euch nicht bekämpft haben des Glaubens wegen und euch nicht aus euren Heimstätten vertrieben haben, gütig zu sein und billig mit ihnen zu verfahren; Allah liebt die Billigkeit Zeigenden.
Allah verbietet euch nur, mit denen, die euch bekämpft haben des Glaubens wegen und euch aus euren Heimstätten vertrieben und (anderen) geholfen haben, euch zu vertreiben, Freundschaft zu machen. Und wer mit ihnen Freundschaft macht – das sind die Missetäter.
Zitat:
Das sind keine Vermutungen und Spekulationen ich habe hier nur das reingepostet, was ich selbst in diesem Forum gelesen habe.


Schön dass du den fehlbaren Menschen vertraust statt der Schrift... du urteilst nach dem Verhalten der Menschen!

Das ist falsch! Lies die Schrift und nicht die Menschen!
Rick Mathes, der Autor des folgenden Beitrags, leitet in den USA
eine bekannte Einrichtung für Gefängnismission: Letzten Monat habe ich an der jährlichen Schulung für Geheimnisträger in
bundesstaatlichen Gefängnissen teilgenommen. Während dieser Veranstaltung hat je ein Vertreter der katholischen und
der protestantischen Kirchen sowie des Islams über seine jeweilige Weltanschauung gesprochen. Mich interessierte sehr,
was der islamische Imam über seinen Glauben zu sagen hatte. Er bot den Teilnehmern eine hervorragende Darstellung
über die Grundlagen des Islams und zeigte zur Veranschaulichung ein Video. Nach den Ausführungen der drei Redner hatten die Teilnehmer die Gelegenheit, Fragen zu stellen. Als ich an der Reihe war, wandte ich mich an den Imam und fragte: «Bitte korrigieren Sie mich, wenn ich etwas Falsches sage, aber nach meinem Verständnis haben die meisten islamischen Imame und
Geistlichen einen Jihad (Heiligen Krieg) gegen die Ungläubigen in der Welt erklärt. Wenn das zutrifft, können Sie mir erklären, was ein Ungläubiger ist?» Der Imam war offenbar einverstanden mit allem, was ich sagte und antwortete ohne Zögern: «Ein Nicht-Muslim!» Ich entgegnete: «Ich möchte gerne sicher sein, dass ich das richtig verstanden habe. Alle Anhänger Allahs müssen
also jeden töten, der nicht ihren Glauben teilt, damit ihnen ein Platz im Himmel sicher ist. Ist das korrekt?» Sein Gesicht
strahlte vorher Autorität und Selbstbeherrschung aus, aber plötzlich sah er aus wie ein kleiner Junge, den man erwischt
hat, wie er heimlich in die Plätzchendose greift. Verlegen antwortete er: «Ja.» Daraufhin sagte ich: «Nun, für mich
ist es nur sehr schwer vorstellbar, dass Papst Johannes Paul II. allen Katholiken gebietet, diejenigen zu töten, die Ihrer Religion angehören oder Pat Robertson und Dr. Stanley den Protestanten das Gleiche befehlen, damit diese Christen in den Himmel
kommen!» Dem Imam fehlten die Worte. Ich sagte weiter: «Mir fällt es ebenfalls sehr schwer, in Ihnen einen
Freund zu sehen, wenn Sie und Ihre Kollegen Ihren Anhängern befehlen, mich umzubringen.» Ich möchte Ihnen eine weitere Frage stellen: «Wer ist Ihnen lieber: Ihr Allah, der Ihnen
sagt, Sie müssten mich töten, um in den Himmel zu kommen, oder mein Jesus, der mir sagt, ich solle Sie lieben,
weil ich in den Himmel gehe und Er will, dass Sie auch dort sind?»
Es war so still, dass man eine Stecknadel hätte fallen hören können, als der Imam vor Scham den Kopf senkte. Ein Satz von Chuck Colson hat mir in den 20 Jahren meines Dienstes in Gefängnissen immer wieder geholfen. Er sagte zu mir:
«Rick, denk daran, dass die Wahrheit sich durchsetzen wird.» Ja, das stimmt: Die Wahrheit wird siegen!
Braun, was soll das?

Willst du Hetze betreiben?

In etlichen Foren wurde diese oben erfundene These widerlegt!

Bist du wirklich so blind?
Ich zitiere mich selber nochmals:

Schön dass du den fehlbaren Menschen vertraust statt der Schrift... du urteilst nach dem Verhalten der Menschen!

Das ist falsch! Lies die Schrift und nicht die Menschen!
Die Mehrheit der Muslime folgt Hadithen, und diese(einige) sind ihrer Meinung nach absolut sicher überliefert, leider auch der Teil in dem Mohammed nicht so rüberkommt, und das pervers an der ganzen sache ist ja, dass die Muslime, die an diese Hadithen glauben immernoch bahaupten, Moahmmed war ein guter Mensch bzw. Prophet.
Und du lieber Zaf-Ad bist der Meinung Hadithe sind schwachsinn, es ist schon krass, dass Muslime an Hadithen glauben. Die Sunniten meinen Mohammed legt nur für sie fürsprache bei Allah ein. Die frage ist nun ob die Hadithen stimmen, und davon gehe ich aus, genauso geschütz, wie der Quran geschütz wurde, so die Muslime jedefalls.

Zu den Kreuzzügen erinnere ich an das 6. Gebot (10 Gebote) "Du sollst nicht töten". Und Jesus " Wer zum Schwert greift kommt darin um" somit distanziere ich mich als Christin von den Kreuzzügen und erinnere auch an die muslischen Terroristen, die ja ihren Hass und ihre Gewalt teils aus dem Quran und teils aud den Hadithen haben - ganz im Gegensatz zu den Kreuzrittern, die das Töten von Nichtchristen niemals aus der Bibel geschweige denn von Jesus Lehre haben können, die haben ihr "eigenes Ding" gemacht! Und vonwegen nichtphysikalische "Hände abhacken" wenn das so wäre, dass es nicht physikalisch gemeint ist, dann müssen ja anscheinend die Muslime aus Arabien, Pakistan und Afghanistan, Iran usw. aber besonders die Araber ihre Sprache nicht verstehen können, wenn die das doch praktizieren Quran, Sure 5 Vers 38 "Dem Dieb und der Diebin schneidet die Hände ab." und so sieht dass dann praktisch aus
http://www.seanbryson.com/images/islam_hands.jpg
zum gruseln un da neben läuft ein kleiner Junge für den das wphl selbsverständlich ist. Man weiss garnicht von was man mehr geschockt sein soll. Im Grundgesetzbuch steht "jeder Mensch hat das recht auf unversehrtheit" und "jeder Mensch ist gleich" das sagt Jesus übrigens auch.
Zitat:
Die Sunniten meinen Mohammed legt nur für sie fürsprache bei Allah ein.


Das ist so ein klarer Widerspruch zum Koran, das du das selber nicht weisst, zeigt deine Unwissenheit!

Selena, bitte... du vermutest genau gleich schlimm wie alle Sunniten...
Die Bibel kann man genau gleich schlimm auslegen, wenn man nur will...

Zitat:
Und vonwegen nichtphysikalische "Hände abhacken" wenn das so wäre, dass es nicht physikalisch gemeint ist, dann müssen ja anscheinend die Muslime aus Arabien, Pakistan und Afghanistan, Iran usw. aber besonders die Araber ihre Sprache nicht verstehen können, wenn die das doch praktizieren Quran, Sure 5 Vers 38 "Dem Dieb und der Diebin schneidet die Hände ab." und so sieht dass dann praktisch aus


Die Araber sind NUR MENSCHEN.... sie haben keine besondere STellung im Verständnis des Korans! Einige Araber sagen sogar, dass die Europäer den Koran besser verstehen als die Araber selber!

Du folgst nur deinem eigenen Instinkt Selena! Anscheinend will das Gott so... Er hat sicher seine Gründe dafür...

Du bist wirklich naiv... sorry, aber das ist so... jeder Muslim hier kann das bestätigen... frag doch mal einen arabischsprechenden nach Vers 5:38...

oh mein Herr, wie Recht Du hast, sie folgen nur Vermutungen und ihren eigenen Gelüsten!
Hallo Phan,

Zitat:
um mal auf die viel zitierten Kreuzzüge einzugehen
Jerusalem wurde (um 1100?) durch die Seldschuken (Moslems) erobert

Papst Urban der 2 rief zu den Kreuzzügen auf nachdem Moslems die Grabeskirche zertörten

vor diesem Hintergrund sind die Kreuzzüge aus spiritueller Sicht nichtmal gänzlich ungerechtfertigt da Jesus bei der Entweihung des Tempels selbst zur Gewalt griff


Wer hat denn mit den Kreuzzügen überhaupt erstmal angefangen? Die Christen!

Wären die Kreuzzüge gerechtfertig gewesen, dann wäre wohl auch der Massenmord an den Juden während der Kreuzzüge gerechtfertigt gewesen. Na schönen Dank !

Die Sarazenen (Moslems) unter Sultan Saladin nahmen Jerusalem friedlicher ein als die Christen, sie verschonten Juden und Christen, dagegen töteten die Christen alle Juden und Muslime in Jerusalem bei der Eroberung!
_________________
JCIV: Jüdisch-Christlich-Islamischer Verein
Shalom für Juden, Pax für Christen, Selam für Moslems, Peace für Bahá'ís und Frieden auf Erden!

Warning: touch(): Utime failed: Operation not permitted in /www/htdocs/w0103691/includes/template.php on line 159