Träume und Traumdeutung im Islam


Hier ist die Onlineausgabe des Buches von Ahmad von Denffer um einen kleinen Einblick zu bekommen, wie der Begriff "Traum" im Islam gedeutet und verstanden wird:


http://mitglied.lycos.de/muslimonli.....r/traumdeutung/traum.html
_________________
* Mein Herz ruft ALLAH ALLAH,
mein Nefs schreit yallah yallah ....*

* Der Heuchler sucht nach Fehlern;
der Gläubige nach Entschuldigungen.*
Es ist schon bemerkenswert, dass in allen Heiligen Schrfiten der Weltreligionen Träume irgendwie eine Rolle spielen...
_________________
"Die Trübsale dieser Welt gehen vorüber, und was uns bleibt, ist das, was wir aus unserer Seele gemacht haben." Shoghi Effendi
Ich denke nicht nur in den Weltreligionen.....
Bin da aber leider noch nicht soweit bewandert, wäre aber interessant weiter zu forschen....


Habe eine Hadith bezüglich der Traumthematik gefunden:
Abû Sa`îd (r) berichtete:
>> Allâhs Gesandter (s) hat gesagt:
"Die wahrsten Träume sind die Träume im Morgengrauen." <<
(Tirmîdhî, Ahmad Ibn Hanbal)

Ich kann mir leider nie merken, was ich geträumt habe! Schon beim Erwachen liegt der Traum hinter mir.....

Und bei euch? Ist schon mal etwas eingetroffen?
Anonymous hat folgendes geschrieben:

Ich kann mir leider nie merken, was ich geträumt habe! Schon beim Erwachen liegt der Traum hinter mir.....


ja. das kenn ich, aber es gibt da ein paar tricks:

1) am abend vor dem schlafen gehen, sich ganz oft sagen, dass man sich merken will, was man träumen wird. zb "ich werde mir merken, was ich heute nacht träume"
2) ein notizblock + bleistift neben dem bett. mitten in der nacht wenn mam man kurz aufwacht, erinnert man sich, dann sofort alles hinschreiben. auch im morgengrauen geht das mit dem notizblock sehr gut
3) ein traum-tagebuch: wenn man jeden tag seine träume aufschreibt und bisschen darüber nachdenkt, dann erhöht sich das bewusstsein für das träumen und man träum "bewusster"


na ja, ich glaube, dass viele träume eine bedeutung haben und viele aber auch ganz bedeutungslos sind. man muss irgendwie ein bewusstsein dafür entwickeln
habt ihr auch mal den Traum gehabt, von Hoch her zu fallen und seid plötzlich aufgewacht?
Meine gute Mutter hat mir mal erzählt, dass dies passiere wenn man eine Sünde begangen hat.
Stimmt das?
Ist dies ein schlechter Traum, den ich nicht weiter erwähnen darf?

Zitat:
"Ich träumte, dass ich geköpft wurde und (dem Kopf) hinterherlief." Da wies ihn Allahs Gesandter (s) zurecht und sagte:
"Erzähle nicht von dem üblen Spiel des Teufels beim Schlafen." (Muslim)
Also diesen Traum hab ich wie ich noch klein war, fast jede Nacht gehabt. Ich fands irgendwie cool - der Traum selbst war zwar ein Alptraum aber das plötzlich Aufwachen nach dem Aufprall und wenn man weiss, dass es nur ein Traum war, ist schon cool Leider habe ich diesen Traum schon lange nicht mehr gehabt (heisst aber glaub ich nicht, dass ich jetzt sündenfrei bin ). Und den Traum, wo ich über dem Boden schwebe und fliege, hab ich auch schon lang nicht mehr gehabt - leider leider leider
_________________
"Alle Religionen lehren, daß wir einander lieben und unsere eigenen Fehler herausfinden sollten, bevor wir uns erkühnen, die Fehler anderer zu verdammen, und daß wir uns nicht über unseren Nächsten erheben dürfen." -- Abdul-Baha
recht magst du haben.
aber vielleicht, war dein Glaube als Kind nicht so befestigt wie jetzt. Auf alle Fälle kann man nicht, wissen woran man ist.
Selam und Hallo!

Ist nicht direkt eine Sufigeschichte, aber eine mit mystischem Anschlag..., ich finde aber man kann es unter Gottvertrauen/ Tewekkül einordnen.
Ich habe sie aus dem Buch "Die schönsten Märchen aus 1001 Nacht" entnommen!



Wunderbare Erfüllung eines Traumes

Ein sehr begüterter Mann aus Bagdad hatte sein ganzes Vermögen eingebüsst. Eines Nachts, als er sich in trauriger Stimmung niederlegte, erschien ihm im Traum jemand, der sagte:

"Du wirst deinen Lebensunterhalt in Kahirah finden, reise dahin."

Der Mann machte sich des Morgens nach Kahirah auf. Da er des Abends dort ankam, ging er in eine Moschee und schlief darin. In dieser Nacht drangen Diebe von der Moschee aus in ein an sie stossendes Haus, um es zu bestehlen. Aber die Bewohner dieses Hauses erwachten und machten Lärm. Die Polizei kam herbei und die Diebe entflohen wieder durch die Moschee. Als der Polizeioberste in die Moschee kam und den Mann aus Bagdad fand, den er für einen Dieb hielt, ergriff er ihn, liess ihn fast totprügeln und ins Gefängnis werfen.
Nach drei Tagen wurde er vor den Polizeiobersten geführt, der ihn fragte, woher er wäre und was er in Kahirah täte. Er antwortete:

"Ich wohne in Bagdad und bin hierhergekommen, weil mir jmd im Traum gesagt hatte, ich werde hier meinen Lebensunterhalt finden; nun fand ich aber nichts als die Prügel, die du mir zuteilen liesst."

Der Polizeioberste lachte so, dass er alle seine Zähne zeigte, und sagte:

"Du dreifach unverständiger Mensch, mir ist jmd im Traum erschienen, der sagte: In dem Stadtviertel so und so in Bagdad ist ein Haus, das so und so aussieht; in dessen Hof ist ein Gärtchen mit einem Pistazienbaum; dort ist Geld vergraben, das von einem Verbrechen herrührt, geh hin und nimm es! Und doch bin ich hiergeblieben; und du törichter Mensch machst eine solche Reise wegen eines eitlen Traums!"

Er gab ihm dann einige Drachmen und sagte:

"Mach dich damit auf den Rückweg!"

Der Mann nahm das Geld und kehrte damit nach Bagdad zurück, ging in sein Haus, das kein anderes war als das vom Polizeipbersten beschriebene, liess unter dem Baum aufgraben und fand so viel Geld darunter, dass er reicher war als zuvor.


Liebe Grüsse zahra
_________________
* Mein Herz ruft ALLAH ALLAH,
mein Nefs schreit yallah yallah ....*

* Der Heuchler sucht nach Fehlern;
der Gläubige nach Entschuldigungen.*

_________________
"Es ist die Sehnsucht Gottes an diesem Tage, alle Menschen als eine Seele und einen Körper zu betrachten" (Bahá'u'lláh)
Träume vom Fliegen zeigen immer den Wunsch nach Freiheit (www.traumdeutung.expert) Video Traumdeutung Fliegen http://youtu.be/18YIWeJhVks