Unsere Welt naturwissenschaftlich reduzieren


Ich denke, man kann unsere Welt nicht auf das naturwissenschaftlich nachweisbare reduzieren.
Ich mag das Beispiel mit dem Netz ganz gern: ein Fischer geht mit einem Netz Fische fangen. Er erzählt anschließend seiner Frau, was er alles gefangen hat und legt danach fest, was sich im See befindet. Doch er vergisst, dass es eben auch Fische geben kann, die durch die Maschen schlüpfen.
Die Naturwissenschaftler (ich meine natürlich die materialistisch denkenden) übersehen in ihrem Netz aus Formeln eben die "über"natürlichen Dinge. Das ist auch das schwere Los der Parapsychologie oder der Sterbeforschung.
_________________
Wer andere bezwingt, ist kraftvoll.
Wer sich selbst bezwingt, ist unbezwingbar.

Laotse
Doch, ich denke schon, dass das möglich und auch vernünftig ist. Immerhin haben wir noch nie etwas anderes entdeckt. Warum sollte man also nicht ganz einfach davon ausgehen, dass alles hier bloß eine Welt voller logischer Naturgesetze ist?

Immerhin schließt das nicht aus, dass es da noch mehr gibt, nur halt unabhängig von dieser Welt. Wir merken ja auch absolut nichts von unserer Seele(wenn es sie denn gibt), was ja dazu passen würde, denn diese fühlen wir erst, wenn wir diese Welt verlassen.

Man könnte ja sogar so weit gehen, dass man behaupten kann, eine mögliche jenseitige Welt, kann nur besser sein, als diese hier, wenn sie mit dieser nichts zu tun hat. Also sollten wir vielleicht sogar hoffen, dass wir hier nie etwas entdecken, was übernatürlich ist, weil es bedeuten könnte, dass das jenseits nicht besser/wichtiger ist, als das diesseits
Wenn du Dinge wie Psychokinese, Telepathie oder Präkognition (zumindest letzteres ist wissenschaftlich erwiesen, bei den anderen bin ich mir nicht ganz sicher) für naturwissenschaftlich erklärbar hältst...
Fernwahrnehmung, Nahtoderfahrungen etc...
Meiner Meinung nach ist unsere Welt nur ein TEIL einer größeren Welt, sollte es also eine höhere Welt geben ist die nicht ganz anders sondern nur eben "weiter".
Warum sollte etwas davon nicht logisch und vernünftig mit naturwissenschaftlichen Mitteln erklärt werden können? Selbst wenn es Psychokinese, Telepathie oder Präkognition, usw. geben sollte (wofür es absolut keinen Beweis gibt), könnte man diese Dinge früher oder später erklären.

Nahtod-Erfahrungen spielen sich nicht in dieser Welt ab, sondern sind - wenn sie denn echt sind - der Übergang zu einer anderen Welt. In dieser anderen Welt sind die Naturgesetze dann sicher nicht mehr so vorhanden, wie in dieser, aber hier gibt es nichts anderes als diese Naturgesetze! Oder hast du jemals etwas anderes erlebet?

Der beste Beweis dafür ist doch die Tatsache, dass alles, was wir sehen und kennen bis ins kleinste Detail irgendwelchen Gesetzen und Regeln folgt, sollte es eine andere Möglichkeit geben, die in irgendeiner Weise von den Naturgesetzen unabhängig ist, dann hätte sich diese Möglichkeit schon lange durchgesetzt und gezeigt...
"Der beste Beweis dafür ist doch die Tatsache, dass alles, was wir sehen und kennen bis ins kleinste Detail irgendwelchen Gesetzen und Regeln folgt"

warum sollten "übernatürliche dinge" nicht auch naturgesetzen gehorchen, die nur noch nicht entdeckt sind? ist meiner meinung nach auch noch eine interessante möglichkeit.
Ja, aber dann wären sie nicht mehr übernatürlich.

Gibt bestimmt noch einiges, was uns völlig absurd erscheint, wenn wir es entdecken, hat aber letztendlich doch eine logische Erklärung.
Die Welt naturwissenschaftlich zu erfassen ist der einzige Weg eine ordenliche Ansicht der Dinge zu bekommen.

Aber Menschen lehnen dies oft aus Subjektiven Gründen ab und daher ist es oft zwecklos.
"Ja, aber dann wären sie nicht mehr übernatürlich."

Ich persönlich mag das Wort "übernatürlich" nicht, da diese Dinge für mich schon fast "natürlich" sind. Früher oder später werden sie erklärbar sein, ob dazu ein weiter gefasstes Weltbild benötigt wird ist aber eine andere Frage.
Und natürlich möchte ich auch die Wichtigkeit der Naturwissenschaften nicht herunterspielen! Unsere Welt ist nach diesen Gesetzen aufgebaut, aber warum sollten nicht in "höheren Schichten der Naturgesetze" ein paar interessante Dinge versteckt sein?
Vielleicht kann man irgendwann geistige Energie messen und herausfinden bei welcher Konzentration man dieses oder jenes Material wie stark verformen kann?
Ich bin jedenfalls gespannt

Forum -> Gott