Kopftuch und Kopftuchstreit


Liebe Nephera,

du behauptest der Koran wurde verfälscht? Von wem und wann? Und wie willst du herausbekommen was wirklich drin stand? Deine Meinung ist das Maß? Bist du eine Botin Gottes? Der heutige Arabische Koran wurde übrigens in Ägypten zusammengestellt.

Liebe Grüße, Tobias
Zitat:
du behauptest der Koran wurde verfälscht?
Jop! Viel Blösinn von den Hadithen steht drin, mit denen kann man ja so viel anstellen...

Zitat:
Von wem und wann?
Keine Ahnung, von irgend einem Fundamentalisten mit hoher Wahrscheinlichkeit.

Zitat:
Und wie willst du herausbekommen was wirklich drin stand?
Frag mich was leichteres...

Zitat:
Deine Meinung ist das Maß?
Hab ich nie behauptet, sagst du!

Zitat:
Bist du eine Botin Gottes?
Ich doch nicht!

Zitat:
Der heutige Arabische Koran wurde übrigens in Ägypten zusammengestellt.


...muss aber vor der Ausgabe in Saudi- Arabien zugelassen werden!
_________________
Die Dummen machen dumme Sachen,
Die Dümmeren machen mit...
hmm, Koran soll gefälscht worden sein? Wann?

Kann ich mir irgendwie nicht vorstellen. Da Muslime wirklich sehr drauf achten, von wem sie den Koran kaufen. Und gefälscht? Muslime passen auch drauf auf das kein Wort geändert wird im Koran.

Da der älteste Koran in einem Museum aufbewahrt wird. Und es immer eine mündliche Überlieferung gab und gibt.
Zitat:
Da Muslime wirklich sehr drauf achten, von wem sie den Koran kaufen.


Sagen sie immer. Aber am Ende achten sie auf gewisse Empfehlungen. Textkritik und Geschichte findet nicht statt.

Zitat:
Und gefälscht? Muslime passen auch drauf auf das kein Wort geändert wird im Koran.


Sowas kann unfreiwillig passieren.

Zitat:
Da der älteste Koran in einem Museum aufbewahrt wird.


Aha? Wo soll das sein?
Also, wir sollten aufhören immer zu sagen die Muslime, sehen wir sie als einzelne Individuen. Sonst verallgemeiner wir alles.

Zitat:
Sagen sie immer. Aber am Ende achten sie auf gewisse Empfehlungen. Textkritik und Geschichte findet nicht statt.


Ja, aber man sollte dabei beachten, das ein Moslem, jemanden anderen fragt der sich auskennt, weil er villeicht weiß das er nicht weiß welcher der beste Koran ist. Und im Großteil haben die eine Ahnung die, die sie Fragen.

Zitat:
Sowas kann unfreiwillig passieren.


Ja, aber das ist jetzt nur eine Spekulation.

Und mit dem ältesten Koran und der Überlieferung, zitiere ich Wiki:
Zitat:
Vor dem Tod des Propheten war die Schriftsammlung abgeschlossen, und nach Abstimmung mit allen, die den Koran sowohl mündlich (Hafiz) als auch schriftlich bewahrt hatten, entstand nach dem Tode des Propheten im Jahre 11 n. H. (632 n. Chr.) zur Zeiten des ersten Kalifen Abu Bakr der erste Koran-Band (مصحف‎ mushaf), um ihn vom Verlorengehen oder Verwechseln mit anderen Aussagen des Propheten zu bewahren. Der dritte Kalif, Uthman ibn Affan (644-656), ließ diese ersten Koran-Bänder, welche auch z. T. in anderen Dialekten und nicht dem quraischietischen Dialekt, dem Dialekt des Propheten, der dann später zum Hocharabisch werden sollte, abgefasst waren, vernichten und einen bis heute erhaltenen Koran schreiben. Dabei mussten mindestens zwei Männer bei jedem Vers bezeugen, dass sie diesen direkt aus dem Munde des Propheten gehört hatten. Sechs Verse im Koran sind aber nur von einem Zeugen, nämlich Zayd, dem ehemaligen Diener des Propheten, auf diese Weise bezeugt worden. Dass diese Verse heute doch im Koran stehen, hängt damit zusammen, dass der Prophet ausnahmsweise die Zeugschaft von Zayd alleine akzeptierte, obwohl eigentlich mindestens zwei Männer bezeugen müssen. Damals hatte die arabische Schrift noch keine Vokalzeichen und keine diakritischen Punkte, durch die in der heutigen arabischen Schrift einige ansonsten gleich aussehende Konsonanten unterschieden werden; deshalb war das mündliche Beherrschen des Textes wichtig, und die Schriftform diente vor allem als Gedächtnishilfe. Mindestens fünf Abschriften wurden versandt, und zwar nach Medina, nach Mekka, nach Kufa, nach Basra und nach Damaskus. Gleichzeitig erging die Anordnung, alle privaten Koranaufzeichnungen zur Vorbeugung falscher Überlieferungen zu verbrennen. Man nahm früher an, dass die Abschrift, die nach Medina gesandt wurde, sich heute in Taschkent befindet und ein zweites Exemplar im Topkapi Museum in İstanbul verwahrt wird. Beide Exemplare sind aber in kufischer Schrift, die sich in das 9. Jahrhundert n. Chr. datieren lässt, aufgeschrieben worden und somit wohl frühestens 200 Jahre nach Mohammed entstanden.


Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Koran

Mit ältesten Koran meinte ich den aus dem Museum Topkapi in Istanbul
_________________
M & N: Fress halten - selber machen.
Zitat:
Ja, aber das ist jetzt nur eine Spekulation.


Eine Quelle ist gesichert, wenn sie gesichert ist, und nur dann.

Zitat:
Mit ältesten Koran meinte ich den aus dem Museum Topkapi in Istanbul

sich heute in Taschkent befindet und ein zweites Exemplar im Topkapi Museum in İstanbul verwahrt wird. Beide Exemplare sind aber in kufischer Schrift, die sich in das 9. Jahrhundert n. Chr. datieren lässt, aufgeschrieben worden und somit wohl frühestens 200 Jahre nach Mohammed entstanden.


Also nicht aus Mohammeds Zeit. 2 Jhr. später, nicht viel besser als beim NT:

http://de.wikipedia.org/wiki/Textgeschichte_des_Neuen_Testaments

Wobei der Koran in Taschkent ja auch einige Fehler enthält.
Also einfach sagen wie beim NT, würde ich nicht sagen. Da spekulierst du wieder, weil es eine Lücke gibt.

Aber ich werde jetzt noch nicht den Koran verteidigen, muss mich erst ein bisschen informieren.
_________________
M & N: Fress halten - selber machen.
Ich sagte auch nicht "wie" beim NT, sondern nicht viel besser als beim NT. Besser ist es schon, weil die Zeit eben doch kürzer war und der Koran von Mohammed selbst stammt.
@Tobias

Zitat:
Besser ist es schon, weil .......................................... der Koran von Mohammed selbst stammt.

Ist das besser? Welches Evangelium ist denn dann das richtige? Eines der vier, oder alle zusammen oder garkeines von denen, sondern das verschollene Schriftstück, das als "Spruch- oder Redequelle" bezeichnet wird.
Oder gar das des Paulus, von dem dieser oft spricht, und das es demzufolge gegeben haben könnte?
Oder ist es nicht auch von Vorteil, das Leben und die Worte Jesu aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet zu haben?

Wer von den Muslimen kann beweisen, - ich meine das jetzt nicht wirklich ernsthaft -
wer also von den Muslimen kann beweisen, daß der Koran die Worte von Mohammed sind, die er den Schreibern diktiert hat.
- Er konnte es ja nicht einmal nachkontrollieren, ob es auch so geschrieben war, wie er diktiert hatte.
Und, war jeden Morgen eine Anzahl von Anhängern neben seinem Lager gestanden, die sofort seinen Bericht auswendig gelernt hatten, damit er 20 Jahre später wortwörtlich niedergeschrieben werden konnte?
Das muß ja schlimmer zugegangen sein als bei der Morgentoilette von Louis XIV.

Das mit der mündlichen Überlieferung hat eine offene Frage:
Es ist unbestritten, daß mündliche Überlieferung sher exakt sein kann.
Jemand lernt über Jahre hinweg eine Geschichte, von jemandem, der diese Geschichte schon kennt. Das funktioniert sicher über Generationen.

Wie oft hat Mohammed Gabriels Worte wiederholen müssen, bis sie fehlerfrei im Gedächtnis seines Schülers waren?

Darüber könnte man auch einmal nachdenken.

Ja, und es hat zoooooom gemacht
Ich bezog mich darauf das die Überlieferung des Korans besser ist, weil er von Mohammed ist. Auch, wenn das nicht so klar ersichtlich war.

Mohammed und Jesus sind die Primärquelle. Die Evangelisten sind Sekundärquellen, nicht alle Evangelien sind von Evangelisten notiert worden.

Kannst du beweisen das die Evangelien die Worte Jesus wiedergeben, oder gar die der Evangelisten?

Mohammed hat jeden neuen Vers laut verkündet, erst vor den Männern, dann vor den Frauen.

Seine Schüler notieren sofort. Davon abgesehen gibt es auch eine große scolarische Tradition im Islam.

LG, Tobias

Warning: touch(): Utime failed: Operation not permitted in /www/htdocs/w0103691/includes/template.php on line 159