Kopftuch und Kopftuchstreit


Nunja, für Männer gibt es keine Pflicht ein Kopftuch zu tragen, zumindest nicht im Koran.

Wollen oder nicht wollen, es steht im Koran, genauso wie dort steht das es keinem Zwang im Glauben gibt. Wenn du also eine gläubige Muslime bist, dann trägst du ein Kopftuch, weil es eben so im Koran steht.

Wie will man etwas aus dem Islam herausreformieren, was in dessen heiligsten Buch geschrieben ist? Viel sinnvoller wäre es dem Boten Gottes für dieses Zeitalter, Bahá'u'lláh, zu folgen. Er hat, wie bereits sein Vorläufer, der Báb, die Bekleidungsvorschriften abgeschafft. Und das schon in der Mitte des 19. Jahrhunderts (durch den Báb).
Hööö? Ich bin sehr wohl gläubig, aber ich lasse die Männer halt nicht gewinnen, egal um was es geht. Man braucht fürs gläubig sein kein Kopftuch, man braucht nur ein gutes Herz.
_________________
Die Dummen machen dumme Sachen,
Die Dümmeren machen mit...
Was heißt "die Männer"? Mir ist es egal ob eine Frau ein Kopftuch trägt oder nicht. Ich fände es nur angemessen, wenn Scham, Burst, Po und weite Flächen der Haut bedeckt sind.

Muslim heißt "der sich (Gott) Unterwerfende". Gottes Willen steht für Muslime eben im Koran und somit auch das eine Frau ihr Haar bedecken soll.

Ich will dir hier nicht abstreiten das du an Gott glaubst und glaubst das Mohammed sein Gesandter ist. Doch du setzt dich eindeutig gegen dessen Botschaft hinweg.
Ja ach nee, natürlich lauf ich nicht splitter- oder halbnackt durch die Gegend. Und du hast übrigens kein Recht mir zu sagen, dass ich mich Gottes Botschaft hinwegsetze, das tun Fundamentalisten, nicht ich, ich bin eher einer deren "Gegenspieler", gewöhn dich dran! Und das mit dem "Die Männer nicht gewinnen lassen", damit meine ich, ich tue nichts für sie, das zu meinem Nachteil ist, nur damit sie zufrieden sind, ich tue überhaupt nichts, was ich nicht will, nur damit ein blöder Depp, der sich nicht beherrschen kann, zufrieden ist. Solang ich des nicht provozier, also ihn anmach, und ordentlich durch die Gegend lauf, seh ich keinen Grund warum ich mich für irgendwen dieser eingebildeten Zensur anders kleiden muss!
_________________
Die Dummen machen dumme Sachen,
Die Dümmeren machen mit...
Liebe Nephera,

ich wollte auch nichts über deine Bekleidung aussagen. Sondern eine allgemeine Aussage treffen.

Was hat das damit zu tun, welche Rechte ich habe? Ich habe eine einfache Analyse gemacht. Im Koran steht das eine Frau eine Kopftuch tragen soll. Muslime glauben an den Koran. Du bist Muslima, also müsstest du ein Kopftuch tragen, wenn du keine Begründung aus dem Koran hast, warum du das nicht sollen müsstest. Bahá'í-Frauen tragen zum Beispiel kein Kopftuch, weil bereits der Báb diese Pflicht aufhob. Bahá'u'lláh hob, dann alle Bekleidungsvorschriften auf. Welchen Grund hast du? Ich will dich hier nicht dazu zwingen ein Kopftuch zu tragen, ob du das tust, ist ganz allein deine Entscheidung. Nur kannst du schwer sagen das du Muslima bist, wenn du kein Kopftuch trägst.

Ich finde es sehr löblich, dass du gegen den Fundamentalismus in der islamischen Gemeinde angehen willst. Allerdings klingen deine Feststellungen hier doch recht Hasserfüllt. Muslimische Männer hier als "Deppen" oder "eingebildete Zensur" zu betiteln spricht nicht gerade für deine wohlwollenden Motive.

Alles was ich will, ist dir zu zeigen das, gewisse Dinge am Islam nicht veränderbar sind, gerade weil sie den Islam ausmachen. In vergangener Zeit, waren diese Dinge sinnvoll, heute sind sie es nicht mehr. Eben deswegen sendet Gott immer neue Boten.

Liebe Grüße, Tobias
Das was du da sagst, stimmt schon etwas, ich beziehe mich bei den Männern vor allem gegen das Volk, dem ich zur Hälfte angehöre, und nur ich und Landsfrauen wissen, wie sich die Männer dort benehmen, welche "Exklusivrechte" die sich nehmen, das macht mich so wütend, wie sie junge Mädchen anschauen mit einem Blick, der sagt, als ob man sich als dessen Prostituierte sehen muss... Und mir ist es egal, ob es heisst, dass man im Islam nichts verändern kann, glaub mir, ich kann! Und ich werde! Es kotzt mich einfach an, wie die Dinge laufen, und die Leute, die das auch noch vertreten werden mich erleben, sobald ich denen auch nur begegne!
_________________
Die Dummen machen dumme Sachen,
Die Dümmeren machen mit...
Hehe, ich finds klasse wie Du da dran gehst - Wut kann ein mächtiger Motor sein! Lass ihn nur nicht zum Selbstzweck werden o.Ä.

Es gibt kein Islam wenn man ihn nicht lebt, also kann man selber bestimmen wie er ist indem man ihn so lebt, wie man es für richtig hält - dumme Gesetze sind wertlos wenn man sich nicht dran hält. Niemand kann einem sagen wer man ist oder nicht, was man machen soll, damit man sich irgendwie nennen kann - das kann man selber machen.
_________________
Ich habe eiserne Prinzipien, wenn die anderen nicht gefallen, dann habe ich noch andere.
Leer du rockst!

Lg
_________________
Die Dummen machen dumme Sachen,
Die Dümmeren machen mit...
Liebe Nephera,

aber auch hier kannst du schwerlich alle Männer eben solche charakterlichen Schwächen unterstellen, oder?

Das es gerade auch in Osteuropa leider eine starke Unterdrückung der Frau gibt, dass ist leider ein Fakt. Dies hat die verschiedensten Gründe, auf dem Balkan war der Einfluss des Islams dafür sicher auch förderlich, aber gewiss nicht allein verantwortlich.

Dein Vertrauen in Ehren, aber wie willst du ein geschlossenes Sozialsystem (Islam) mit einem festen Regelwerk (Koran und Sunna) und einem angeblichen Ewigkeitsanspruch (angeblich soll der Koran nie seine Gültigkeit verlieren) ändern, ohne es zu zerstören?

Gott hat Mohammed für seine Zeit und seinen Ort (Orient) geschickt, doch diese Zeit ist seit 1844 vorbei. Das der Islam nun viele negative Wirkungen hat, dass ist klar. Religion ist die Medizin Gottes für die Krankheiten der entsprechenden Zeit. Nun haben wir andere Krankheiten, doch viele sind bei ihrer alten Religion geblieben oder Atheisten geworden. Das Heilmittel wird von so vielen zurückgewiesen oder sie nehmen noch immer ein altes und wundern sich das es nicht hilft und dann schlechte Nebenwirkungen auftreten.

Bahá'u'lláh verkündete:
Ich bin die Sonne der Weisheit, das Meer der Erkenntnis. Ich ermutige die Schwachen und belebe die Toten. Ich bin das Licht der Führung, das den Weg erhellt. Ich bin der königliche Falke auf dem Arm des Allmächtigen. Ich entfalte die matten Flügel jedes verzagten Vogels und helfe ihm, sich aufzuschwingen.

Wie soll eine neue Welt mit dem Alten (Islam) entstehen? Sie kann nur aus dem Alten (die Bahá'í-Religion erfüllt den Islam) entstehen.


Liebe Grüße, Tobias
Was willstn du eigentlich? Es kommt mir so vor, als wenn du willst, das ich Bahai werde! Mir ist das egal, ich lebe wie ich will, ich höre auf niemanden, ich mache was ich will und wenn ich will, trete ich denen allen in den Hintern, weil sie mich ankotzen und mir ist egal was du sagst, mir ist diese Regel egal, der Koran ist in meinen Augen nur so gültig und so richtig, wie ich es sag! Es steht mittlerweile schon ein Haufen Blödsinn drin, da noch hinzugefügt von anderen Personen und in Saudi Arabien auch noch zugelassen wurde. Was richtig ist, ist im Herzen eines Menschen, egal welcher Religion, das musst du langsam kapieren! Ausserdem hat Gott mir einen Verstand gegeben, mit denen ich, wenn nötig (wie in diesem Fall), die Regeln breche!
_________________
Die Dummen machen dumme Sachen,
Die Dümmeren machen mit...