was wäre wenn


Habt Ihr euch mal überlegt, was wäre, wenn wir morgens aufstünden,
das Radio einschalteten und folgende Meldung vernähmen:

Liebe Hörerinnen und Hörer,
wie wir soeben von all unseren Auslandskorrespondenten sowie
von den mit uns zusammenarbeitenden Nachrichtenagenturen
erfahren haben, steht die Welt Kopf. Ja, sie steht Kopf.
Etwas ganz Merkwürdiges, wofür bisher niemand eine
Erklärung hat, ist geschehen:

- es bestehen auf der ganzen Welt keine Kriege mehr,
- alle Waffen, auch atomare und biologische, Bomben,
Gewehre, Pistolen... sind... WEG,
- es ist bestätigt, dass sämtliche Krankheiten,
Behinderungen, körperliche und seelische Leiden
ausgerottet sind. Blinde sehen, Gelähmte laufen
durch die Städte, noch vor einigen Stunden dem Tod
geweihte Menschen veranstalten Freudenfeiern,
- die UNO berichtet, dass in keinem einzigen Land der
Erde mehr Hunger und Not bestehen,
- es besteht keinerlei Anlass mehr zur Sorge, dass irgendwo
Menschenrechte verletzt werden, Rassendiskriminierungen,
Verfolgungen, alles scheint es nie gegeben zu haben.

Nun, es wurden bereits in allen Regierungen Krisenstäbe
eingerichtet. Die Regierungen dieser Welt stehen via e-mail
und Videokonferenzen in Verbindung.

Globale Großdemonstrationen sollen in den nächsten Tagen
sattfinden, welche unter dem Motto stehen 'wir wollen unsere
alten Zustände, für die wir so lange leiden und Leid zufügen
mussten, so vielen Menschen nehmen, um uns zu nehmen mussten,
so viele Menschen töten mussten, um anderen Leben zu geben,
alles, alles wollen wir wieder, wie es war!'

Man munkelt, dass es sich bei den Veranstaltern dieser
Massendemos um eingeschleuste Agenten und Sponsoren der Waffen- und Pharmaindustrie, der Verteidigungs-, Außen- und Kriegsministerien,
der Fahrzeugindustrie, oder besser um Gründer, Vertreter und Aufrechterhalter sämtlicher industriellen Wirtschaftsunternehmen handelt, die es nicht zulassen wollen, dass die Welt, die sie in solch zeitaufwendiger Kleinarbeit nahezu vernichtet, die Menschen, die sie
durch ihre Gifte und Waffen krank machten und verletzten, die abertausende Tierarten, die sie zum Aussterben brachten, die Flüsse, die vertrockneten, einfach alles das, was sie durch Ausbeutung, Vernichtung, Vergiftung, Verseuchung erreichten um ihres eigenen Wohles willen, plötzlich wieder da ist. Diese Spezies, Insider bezeichnen sie auch "Primaten der globalen Zerstörung alles Lebens und aller Menschenwürde", fürchtetum ihre Existenz. Ihre Zeit ist bemessen. Denn sie wissen, dass die Menschen sich an diese wunderbaren und angenehmen Zustände nur allzu schnell gewöhnen und somit
auch besinnen könnten, dass die Welt in ihrer Ordnung und ihrem einzigartigen, funktionierenden Ursprung für Mensch, Tier und Natur den Lebensraum bieten würde, wie er einst gedacht war. "

Nun... dies wäre eine vage Annahme, WARUM - vielleicht bewusst - ? nichts gegen Kriege, atomare Verseuchung, Hunger, Elend, Ausbeutung, Ausrottung, Verfolgung, Unterdrückung, Diskriminierung... getan wird von denen, die tun könnten, wenn sie wollten.

Es würden ja fast alle arbeitslos, und jeder würde gleich arm oder gleich reich, gleich mächtig oder ohne Macht, gleich dumm oder gleich gebildet.

Nicht auszudenken, die armen Genforscher. Aus der Traum vom klonen, von Manipulation, Veränderung/Verfälschung der Schöpfung.

Bedauernswert die, die nun wieder über Meere schippern müssen, deren Wasser wieder aus Wasser und nicht aus öl- und chemieverseuchter Pampe besteht, sondern aus dem Leben, welches dort schon immer hingehörte.

Grauenvoll die Vorstellung, dass das Ozonloch verschwunden sein könnte. Loch ist Loch. Und wo einmal ein Loch ist, geschaffen durch Menschenhand, gehört's doch auch hin?!

Übel, ganz übel, müsste man nur ansatzweise erahnen, dass die Klimaveränderung verändert ist. Klima ist wieder Klima, wie es einst war? Ein Alptraum.

Igitt!! Unsere Kinder könnten wieder gefahrlos in der freien Natur Obst pflücken und verspeisen, ohne Gefahr zu laufen, ganz nebenbei einen netten Cocktail aus Schwermetallen, Pestiziden und einem kleinen atomaren Sahnehäubchen zu sich zu nehmen. Dieses Zeugs wäre urplötzlich wieder "kern"gesund. Absolute Horrorvision.

Was sollte man denn in einer Welt ohne sauren Regen? Ohne Überschwemmungen? Ohne schmelzende Gletscher?

Dies alles wäre der absolute Stoff für das neue Drehbuch zu Steven Spielbergs "der Tag nach der katastrophalen katastrophenlosen Katastrophe"... und würde auf Tatsachen beruhen. Laaaangweilig.

Letztendlich würden auch die Nachrichtenredaktionen geschlossen, weil sie keine aktuellen News, Blitzmeldungen, breaking news... hätten. Ja, so ist es, denn welcher "seriöse" Newssender würde schon gerne seine wertvolle Sendezeit mit zufriedenen, friedlichen, gleichgestellten, satten, glücklichen Menschen füllen wollen, wo es doch so einen viel größeren "Kick" vermittelt: Blut, Leichenteile, flüchtende Menschenmassen, Kindersoldaten... das ist doch eigentlich vieeeel interessanter. Und wen würde es schon berauschen, eine gesunde, wieder völlig hergestellte Natur betrachten zu dürfen? Es ist doch viel schöner, abgestorbene, gerodete ehemalige Regenwälder, Buschbrände
und verkohlte Tierkadaver zu sehen? Und wen "turnt" es nicht an, nahezu live am TV sterbende Menschen in einem jämmerlichen ustand "begaffen" zu können? Und man sollte auch nicht vergessen, dass uns seit einigen Jahren die moderne Kriegsführung per high tech ins Wohnzimmer plumpst: Krieg ist ja kein Krieg mehr. Nein... Das sind ja solche Videofilmchen, übertragen aus Flugzeugen, die bis zum Rand gefüllt sind
mit "Menschenvernichtungswerk": es erinnert eher an einen weiteren level auf Gameboy-Niveau. Den Cursor etwas justieren und klick... Weg ist das, was weg sollte. Ach so, sorry, da traf man versehentlich ein Gebäude neben dem eigentlichen, wo sich zufälligerweise mehrere Dutzend Frauen, Alte, Gebrechliche und Kinder aufhielten. Wenigstens eine Randbemerkung sind sie noch wert... Immerhin! Dieses muss man sich also unter einem "sauberen" Krieg vorstellen. Oh es wäre doch das Grauen, der bsolute Supergau, würden uns diese täglichen Meldungen, die nur einen klitzekleinen Teil dessen erfassen können, der sich tatsächlich in jeder Sekunde in fast jedem Winkel dieser UNSERER Erde
abspielt. Um alles zu zeigen, bliebe nicht die Zeit. Und Zeit ist Geld.

Aber ich bin mir sicher, dass es genügend Menschen gibt, die auf diese Meldungen SEHR gerne verzichten würden.

Nun, mein eigener newsflash würde lauten:
+++ wie ich aus meinen eigenen zuverlässigen Quellen erfuhr, wird kein Mensch an den Massenveranstaltungen "wider eine friedliche, zufriedene, gesunde, gesättigte Welt" teilnehmen +++ entgegen der Erwartungen der Initiatoren schlugen all ihre Bemühungen ins Gegenteil um +++ die Menschheit ist mit den derzeit herrschenden Zuständen höchst zufrieden +++ alle Bevölkerungen weltweit haben sich sofort solidarisiert und werden einen globalen, jedoch friedlichen, Weltmarsch gegen sämtliche Veranstalter, Kriegstreiber und Machtgierige starten +++ sie können nicht mehr aufgehalten werden, da keine Kriegsmaschinerie mehr besteht +++ alle Grenzen sind gefallen +++ es gibt keine allmächtigen Herrscher mehr +++ die von einigen Nationen angestrebte Idee einer Weltherrschaft ist hiermit zunichte gemacht +++

Na? Wer hätte mehr Hörer/Zuschauer?

Der Katastrophensender,

oder der "Welt-ist-in-Ordnung"-Sender?

Ich glaube jedoch daran, dass letzterer, zumal nicht auf Visionen beruhend, größeren Anklang fände...


Sorry hierfür, aber mir ging gerade wieder so einiges durch den Kopf.

Ich hoffe, man versteht, dass ich dieses ironisch meinte. Aber gerade dies alles kann man ab und zu nur noch durch eine temporäre Ironie ertragen.
_________________
was mich nicht umbringt, macht mich stark
----------------------------------------------------
Nicht um meinen Bruder zu besiegen,
suche ich Kraft, sondern meinen
größten Feind, mich selbst.
Liebe Suchende

GENIALER AUFSATZ! Wirklich sehr einfalls-, ideen- und phantasiereich und ur kreativ (hab mich auch amüsiert dabei! ). Deine Gedankenwelt ist mir sehr sympathisch, wir verstehen uns, wir sind auf der selben Wellenlänge! Du hast eine journalistische Ader, magst Du Dich nicht bei einer großen Zeitung als Kommentator bewerben??? Aber ernst jetzt. Ich nominiere Dich hiermit zu unserem offiziellen Forums-Kommentator

Wie auch immer die Welt heute aussieht, der Tag wird kommen, wo der bessere-Weltordnung-Sender on Air gehen wird und die Kriegs-, Drogen-, Waffenindustrie etc. umgewandelt werden in Ministerien für die Wohlfahrt der Menschheit, in die Versorgung der Alten, in die Gesundheit und Ausbildung der Menschheit. Die Ressourcen der heutigen Welt reichen für alle locker aus, es muss nur eine Umverteilung geben, dann wird die Welt gerechter!

Zitat:
Und es wird so kommen. Diese nutzlosen Kämpfe, diese zerstörerischen Kriege werden vergehen, und der "Größte Friede" wird kommen... Baha'u'llah


Zitat:
O ihr gewählten Vertreter des Volkes in allen Ländern!... Betrachtet die Welt wie einen menschlichen Körper, der bei seiner Erschaffung gesund und vollkommen war, jedoch aus verschiedenen Ursachen von schweren Störungen und Krankheiten befallen wurde. Nicht einen Tag lang wurde ihm Linderung zuteil, nein, seine Krankheit verschlimmerte sich noch, weil er in die Hände unwissender Ärzte fiel, die sich nur von ihren persönlichen Wünschen leiten ließen...

Wir sehen ihn an diesem Tage der Willkür von Herrschern ausgeliefert, die so trunken sind von Hochmut, daß sie ihren eigenen Vorteil nicht deutlich klar erkennen können, geschweige denn eine so verblüffende, herausfordernde Offenbarung wie diese... Baha'u'llah

Zitat:
Die Zeit muß kommen, da die gebieterische Notwendigkeit für die Abhaltung einer ausgedehnten, allumfassenden Versammlung der Menschen weltweit erkannt wird. Die Herrscher und Könige der Erde müssen ihr unbedingt beiwohnen, an ihren Beratungen teilnehmen und solche Mittel und Wege erörtern, die den Grund zum Größten Weltfrieden unter den Menschen legen. Ein solcher Friede erfordert es, daß die Großmächte sich um der Ruhe der Völker der Erde willen zu völliger Aussöhnung untereinander entschließen. Sollte ein König die Waffen gegen einen anderen ergreifen, so müssen sich alle vereint erheben und ihn daran hindern. Wenn dies geschieht, werden die Nationen der Welt außer für die Wahrung der Sicherheit ihrer Reiche und die Aufrechterhaltung der inneren Ordnung in ihrem Staatsgebiet keine Waffen mehr brauchen... Der Tag naht, da alle Völker der Welt eine universale Sprache und eine einheitliche Schrift annehmen werden. Wenn dies erreicht ist, wird es für jeden Menschen, in welche Stadt er auch reisen mag, sein, als betrete er sein eigenes Heim... Der ist wirklich ein Mensch, der sich heute dem Dienst am ganzen Menschengeschlecht hingibt... Es rühme sich nicht, wer sein Vaterland liebt, sondern wer die ganze Welt liebt. Die Erde ist nur ein Land, und alle Menschen sind seine Bürger. Baha'u'llah

Alles Liebe, Deas
_________________
"Die Trübsale dieser Welt gehen vorüber, und was uns bleibt, ist das, was wir aus unserer Seele gemacht haben." Shoghi Effendi