Kopftuch gehört zu Religion


Salam

Lil log kopftuch gehört zu Religion

Zitat:
Johannes 16:5-15
Jetzt aber gehe ich hin zu dem, der mich gesandt hat; und niemand von euch fragt mich: Wo gehst du hin? Doch weil ich das zu euch geredet habe, ist euer Herz voll Trauer. Aber ich sage euch die Wahrheit: Es ist gut für euch, daß ich weggehe. Denn wenn ich nicht weggehe, kommt der Tröster nicht zu euch. Wenn ich aber gehe, will ich ihn zu euch senden. Und wenn er kommt, wird er der Welt die Augen auftun über die Sünde und über die Gerechtigkeit und über das Gericht; über die Sünde: daß sie nicht an mich glauben; über die Gerechtigkeit: daß ich zum Vater gehe und ihr mich hinfort nicht seht; über das Gericht: daß der Fürst dieser Welt gerichtet ist.
Ich habe euch noch viel zu sagen; aber ihr könnt es jetzt nicht ertragen. Wenn aber jener, der Geist der Wahrheit, kommen wird, wird er euch in alle Wahrheit leiten. Denn er wird nicht aus sich selber reden; sondern was er hören wird, das wird er reden, und was zukünftig ist, wird er euch verkündigen. Er wird mich verherrlichen; denn von dem Meinen wird er's nehmen und euch verkündigen. Alles, was der Vater hat, das ist mein. Darum habe ich gesagt: Er wird's von dem Meinen nehmen und euch verkündigen.

Wie man heute weiss, hat Jesus (as) aramäisch gesprochen. Er hat also für seine Botschaft aramäische Wörter benutzt. Das Neue Testament gab es aber damals nicht in aramäischer Sprache! Das neue Testament wurde erstmals in Griechisch verfasst.
Im Johannesevangelium bereitet Jesus (as) die Jünger auf das Kommen des "Trösters" vor. Doch ist dieses Wort "Tröster" hier überhaupt richtig übersetzt oder hat sich da möglicherweise ein Fehler eingeschlichen?
Martin Luther übersetzte die Bibel vom Griechischen ins Deutsche.
Was bedeutet nun das Wort "Tröster" auf Griechisch? Es bedeutet „Parakletos“.
Viele islamische Bibelforscher beziehen sich auf diese Bibelstelle, und sind der Meinung, dass das Wort „Tröster“ ein Übersetzungsfehler ist. Sie sind der Meinung, dass diese Bibelstelle das Kommen vom Propheten Muhammad (saws) ankündigt.
Doch wenn das Wort „Tröster“ falsch ist, was müsste denn sonst dort stehen?
Wir wissen ja, dass die Überlieferungen der Bibel von Mund zu Mund überliefert wurden. Insofern kann es hier schnell zu Fehlern kommen.
Wir Muslime glauben daran, dass Jesus (as) die Jünger auf das Kommen des Propheten Muhammad (saws) vorbereitet hat.

Schauen wir uns an, was Allah (swt) uns im Quran mitteilt:

""Und da sagte Jesus, der Sohn der Maria: ""O ihr Kinder Israels, ich bin Allahs Gesandter bei euch, der Bestätiger dessen, was von der Thora vor mir gewesen ist, und Bringer der frohen Botschaft eines Gesandten, der nach mir kommen wird. Sein Name wird Ahmad sein."" Und als er zu ihnen mit den Beweisen kam, sagten sie: ""Das ist ein offenkundiger Zauber.""
(61:6)

"Dies sind jene, die dem Gesandten, dem Propheten folgen, der des Lesens und Schreibens unkundig ist; dort in der Thora und im Evangelium werden sie über ihn (geschrieben) finden: er gebietet ihnen das Gute und verbietet ihnen das Böse, und er erlaubt ihnen die guten Dinge und verwehrt ihnen die schlechten, und er nimmt ihnen ihre Last hinweg und die Fesseln, die auf ihnen lagen. Diejenigen also, die an ihn glauben und ihn stärken und ihm helfen und dem Licht folgen, das mit ihm herabgesandt wurde, die sollen erfolgreich sein.
(7:157)

Hier sagt Jesus (as), dass ein Gesandter NACH ihm kommen wird. Sein Name wird sein „Ahmad“. Ahmad ist eines der Namen des Propheten Muhammad (saws) und hat den selben Wortstamm „Hamda“. Dieser Name bedeutet soviel wie „Der Gepriesene“ auf Arabisch.
Einige muslimische Gelehrte kritisieren, dass man bei der griechischen Übersetzung des neuen Testaments das Wort Parakletos“ mit „Paraklytos“ verwechselt habe. Diese beiden griechischen Wörter ähneln sich sehr und doch haben sie gänzlich verschiedene Bedeutungen. Parakletos bedeutet „Tröster“ und erstaunlicherweise bedeutet das Wort „Paraklytos“ dagegen "Hamda" oder "Hamida" auf Aramäisch und bedeutet "der Gepriesene".
Für die ersten griechischen Versionen des Neuen Testaments hat man vermutlich den Fehler gemacht, das Wort „Parakletos“ mit „Paraklytos“ zu verwechseln. Hierbei ändert sich aber der Sinn und die Botschaft von Jesus (as).
Wenn man nun das Wort „Tröster“ mit dem Namen „Ahmed“ eintauscht, wird man feststellen, dass die Ankündigungen, die Jesus (as) laut Bibel gemacht haben soll, gut auf den Propheten Muhammad (saws) zutreffen.


Jetzt aber gehe ich hin zu dem, der mich gesandt hat; und niemand von euch fragt mich: Wo gehst du hin? Doch weil ich das zu euch geredet habe, ist euer Herz voll Trauer. Aber ich sage euch die Wahrheit: Es ist gut für euch, daß ich weggehe. Denn wenn ich nicht weggehe, kommt Ahmad nicht zu euch. Wenn ich aber gehe, will ich ihn zu euch senden. Und wenn Ahmad kommt, wird er der Welt die Augen auftun über die Sünde und über die Gerechtigkeit und über das Gericht; über die Sünde: daß sie nicht an mich glauben; über die Gerechtigkeit: daß ich zum Vater gehe und ihr mich hinfort nicht seht; über das Gericht: daß der Fürst dieser Welt gerichtet ist.

Ich habe euch noch viel zu sagen; aber ihr könnt es jetzt nicht ertragen. Wenn aber jener, der Geist der Wahrheit, kommen wird, wird er euch in alle Wahrheit leiten. Denn er wird nicht aus sich selber reden; sondern was er hören wird, das wird er reden, und was zukünftig ist, wird er euch verkündigen. Er wird mich verherrlichen; denn von dem Meinen wird er's nehmen und euch verkündigen. Alles, was der Vater hat, das ist mein. Darum habe ich gesagt: Er wird's von dem Meinen nehmen und euch verkündigen.

Quellen zum nachlesen:
http://de.wikipedia.org/wiki/Paraklet
http://de.wikipedia.org/wiki/Bibel
http://de.wikipedia.org/wiki/Luther

Warning: touch(): Utime failed: Operation not permitted in /www/htdocs/w0103691/includes/template.php on line 159